Tridentinische Messorte

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.

Moderator: Hubertus

schmitz-backes
Beiträge: 347
Registriert: Sonnabend 5. Juni 2004, 23:39

Heilige Messen im klassischen römischen Ritus

Beitrag von schmitz-backes » Mittwoch 21. Juli 2004, 15:37

Regelmäßige Gottesdienste

weitgehend von Pro Missa tridentina kopiert, jedoch teils verändert:

Deutschland

03046 Cottbus
Kapelle des St.-Johannes-Hauses, Adolph-Kolping-Str.; einmal im Monat am So.: 11.00 Uhr Hochamt. Genauer Termin zu erfragen bei Ulf Hutengs, Tel. 035606/41876.

10437 Berlin
Kapelle des St. Josef-Heims, Pappelallee 61 (Prenzlauer Berg); jeden Sonn- und Feiertag: 10.30 Uhr.

12247 Berlin
St. Afra, Graunstr. 31, Berlin Wedding
Sonntags 9.30 Uhr, Montags bis Freitags 18.00 Uhr
Samstags 9.00 Uhr

36041 Fulda
St. Andreas, Andreasberg, Fulda-Neuenberg; jeden 2. und 4. Fr. im Monat: 19.00 Uhr hl. Messe.

40591 Düsseldorf
St. Hedwig, Werstener Feld 225; jeden Sonn- und Feiertag: 10.00 Uhr, Mo. bis Fr.: 7.15 Uhr, Sa.: 8.00 Uhr.

45661 Recklinghausen-Hochlamark
St. Michael, Michaelstr. 1; jeden So.: 10.45 Uhr.

45661 Recklinghausen-Süd
St. Josef, Grullbadstr. 94 A; jeden Mi.: 18.00 Uhr.

45879 Gelsenkirchen
Kath. Kinderheim St. Josef und St. Augustinus, Husemann-Str. 50; Do. nach dem Herz-Jesu-Fr.: 17.45 Uhr.

48143 Münster
Aegidii-Kirche, Am Aegidiimarkt; jeden Sonn- und Feiertag: 9.30 Uhr.

49082 Osnabrück
Schloßkapelle, Gut Sutthausen; jeden So.: 9.30 Uhr.

50677 Köln
Maria Hilf, Rolandstr. 61; jeden So.: 10.00 Uhr Hochamt, Mi. und Fr.: 18.00 Uhr Rosenkranzgebet/Beichtgelegenheit, 18.30 Uhr hl. Messe, Do.: 18.00 Uhr Euch. Anbetung, 19.00 Uhr hl. Messe Sa.: einmal im Monat 9.00 Uhr hl. Messe.

52062 Aachen
Theresienkirche, Pontstraße; jeden Do.: 19.00 Uhr.

53129 Bonn
Alt-St.-Nikolaus, Pützstr. 21, Bonn-Kessenich; jeden 2. und 4. So. im Monat: 17.00 Uhr.

53925 Steinfeld/Eifel
Hauskapelle des Salvatorianerklosters, Hermann-Josef-Str. 4; 1. Fr. im Monat: 19.00 Uhr.

55126 Mainz
Marien-Kapelle (Heilige Dreifaltigkeit), Gonsenheimer Str. 41a-43 (Mainz-Budenheim); täglich: 7.30 Uhr.

59329 Liesborn
Hl. Kreuz-Kapelle, Lippstädter Str. 42; jeden So.: 10.00 Uhr, jeden Mi.: 17.00 Uhr, übrige Werktage: 7.00 Uhr.

60311 Frankfurt
St. Leonhard, Alte Mainzer Gasse 8; jeden Mi.: 18.30 Uhr.

65187 Wiesbaden
Liebfrauenkapelle der Dreifaltigkeitskirche, Frauenlobstr. 5; jeden Mi.: 18.30 Uhr.

66740 Saarlouis
Kapelle der Klinik St. Elisabeth; jeden So.: 11.00 Uhr.

66780 Rehlingen-Niedaltdorf
St. Antoniushaus, Neunkircherstr. 71; So.: 7.00 Uhr, Werktag: 6.30 Uhr.

69120 Heidelberg
Herz-Jesu-Kapelle, Gerhart-Hauptmann-Str. 15; 3. So. im Monat: 17.45 Uhr, jeden ersten Di. im Monat: 19.00 Uhr.

70182 Stuttgart
Kapelle des Hildegardisheims, Olgastr. 60; Mo. bis Fr.: 18.30 Uhr (außer Mi.: 7.30 Uhr), Sa.: 8.15 Uhr.

70439 Stuttgart
St. Albert, Wollinstraße; Sonn- und Feiertage: 9.30 Uhr, Mi.: 18.30 Uhr.

74172 Neckarsulm
Frauenkirche, Martin-Fischel-Straße (Nähe Ballei); jeden Sonn- und Feiertag: 9.30 Uhr, jeden Fr.: 19.00 Uhr, jeden Sa.: 7.30 Uhr, jeden 1. Do.: 19.00 Uhr.

80331 München
St. Anna-Damenstiftskirche, Damenstiftstr. 1; jeden So.: 9.00 Uhr; jeden Mi.: 17.30 Uhr.

83457 Bayerisch Gmain
Konvent Herz Jesu, Feuerwehrheimstr. 40; jeden Sonn- und Feiertag: 9.30 Uhr, Wochentage: 8.00 Uhr.

85072 Eichstätt
Hl. Geist Spitalkirche, Spitalbrücke; alle 14 Tage am Sa.: 17.00 Uhr.

86150 Augsburg
St. Margareth, Spitalgasse; jeden 2. und 4. So. im Monat: 10.30 Uhr.

88145 Wigratzbad
Priesterseminar St. Petrus; jeden So.: 7.55 Uhr und 10.00 Uhr; Werktage: 6.30 Uhr, 17.15 Uhr i.d. Krypta, 7.15 Uhr i.d. Sühnekirche.

90403 Nürnberg
Burgkapelle St. Walpurgis, Kaiserburg (im Stadtzentrum); i.d.R. jeden 1. Do. im Monat: 18.00 Uhr.

94072 Bad Füssing
Br. Konrad-Kapelle der Pfarrkirche Heilig-Geist; jeden Sa.: 9.00 Uhr.

96049 Bamberg
St. Michaels-Kirche, Michelsberg; jeden 1. und 3. So. im Monat: 17.00 Uhr.

97070 Würzburg
Hofkirche der Residenz, Residenzplatz; jeden 2. und 3. Sa. im Monat: 16.25 Uhr Rosenkranz; 17.00 Uhr hl. Messe.

Desweiteren gibt es regelmäßig hl. Messen in Solingen und manchmal auch in Bergneustadt


Österreich

A-1010 Wien
Kapuzinerkirche, Tegetthoffstr./Neuer Markt; jeden Sonn- und Feiertag: 18.00 Uhr, Werktage: 8.00 Uhr.

A-3100 St. Pölten
Prandtauerkirche (ehemalige Karmeliterinnenkirche Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel), Prandtauerstraße, jeden Mo., Do. und Sa.: 7.30 Uhr, jeden Di., Mi. und Fr.: 18.00 Uhr (Sommerzeit: 18.30 Uhr).

A-4021 Linz
Minoritenkirche am Landhaus, Klosterstraße 7; jeden Werk-, Sonn- und Feiertag: 8.30 Uhr, zusätzl. Mi. und Herz-Jesu-Fr.: 18.00 Uhr Abendmesse.

A-4143 Pyreth
Pfarrkirche; jeden Di.: 19.30 Uhr, jeden Sa.: 8.00 Uhr.

A-4784 Schardenberg
Wallfahrtskirche; jeden ersten So. im Monat: 19.30 Uhr.

A-4921 Hohenzell (bei Ried i. I.)
Pfarrkirche; jeden Mo.: 7.15 Uhr, jeden letzten Do. im Monat: 19.30 Uhr.

A-5020 Salzburg
St. Sebastian, Linzergasse 41; jeden So.: 9.00 Uhr, Werktage: 18.00 Uhr. Loretto-Kloster, Paris-Lodron-Str. 6; täglich: 6.15 Uhr.

A-5760 Maria Alm
Haus Maria Immaculata, Gasteg 21; jeden Sonn- und Feiertag: 9.30 Uhr, Wochentage: 7.30 Uhr.

A-6020 Innsbruck
Kirche zur Ewigen Anbetung; jeden 1. Fr. im Monat: 16.00 Uhr.

A-8020 Graz
Heilig-Geist-Kirche im Bürgerspital, Dominikanergasse 8; jeden Fr.: 19.00 Uhr, jeden So.: 17.00 Uhr.

A-9020 Klagenfurt
Bürgerspital-Kirche, Lidmannskygasse 20; jeden So.: 16.30 Uhr.

A-9871 Lieseregg
Kirche Maria Himmelfahrt, Hauptstraße 93; jeden 1. Sa. im Monat: 17.00 Uhr.


Schweiz

CH-1012 Lausanne
St. Augustin, Av. de Béthusy 78; jeden So.: 8.00 Uhr und 9.45 Uhr.

CH-1204 Genf
Sacré Coeur, rue Général Dufour 18; jeden So.: 9.45 Uhr.

CH-1630 Bulle/FR
Couvent des Capucins, rue du Marché; jeden So.: 8.00 Uhr.

CH-1700 Fribourg
St. Josef de Cluny, rue Techtermann 4; jeden So.: 9.45 Uhr.

CH-2000 Neuchâtel
S. Norbert, rue de la Dîme 81; jeden 1. und 3. So. im Monat: 17.00 Uhr.

CH-3011 Bern
Dreifaltigkeitskirche (Krypta), Taubenstraße 4; jeden So.: 8.15 Uhr, jeden 2. Fr. im Monat: 18.15 Uhr.

CH-4057 Basel
Pfarrkirche St. Christophorus, Kleinhüningeranlage 29; jeden Sonn- und Feiertag: 8.45 Uhr, jeden Herz-Jesu-Fr.: 18.00 Uhr.

CH-4500 Solothurn
Schloß Waldegg, Feldbrunnen; jeden 1. Sa. im Monat: 9.30 Uhr.

CH-5016 Obererlinsbach/SO
Lorenzkapelle; 3. So. im Monat: 18.00 Uhr.

CH-5400 Baden/AG
Dreikönigskapelle (Bäderviertel); jeden So.: 7.45 Uhr und 9.30 Uhr, jeden Di. und Fr.: 19.15 Uhr. Rosenau; jeden So.: 19.15 Uhr, jeden Mi. und Sa.: 10.00 Uhr.

CH-6003 Luzern
Sentikirche (Bushalt Gütsch); jeden So.: 9.50 Uhr, Mi. und Fr.: 18.00 Uhr.

CH-6300 Zug
Kirche des ehemaligen Kapuzinerklosters Zug; jeden 1. Sa. im Monat: 19.30 Uhr.

CH-6331 Hünenberg-Meisterswil/ZG
Kapelle St. Karl Borromäus; jeden Sonn- und Feiertag: 6.45 Uhr und 9.15 Uhr.

CH-6415 Oberarth/SZ
Marienkapelle (Immaculata); jeden So.: 8.00 Uhr und 19.30 Uhr, jeden Mo. und Fr.: 19.30 Uhr.

CH-6422 Steinen/SZ
Kapelle Maria Assumpta; jeden Sonn- und Feiertag: 9.45 Uhr, erster und letzter Fr. im Monat: 20.00 Uhr.

CH-6423 Seewen/SZ
Alte Kapelle; jeden So.: 10.00 Uhr.

CH-8050 Zürich
Kirche Herz-Jesu Örlikon, Schwamendingenstr. 55; jeden Sonn- und Feiertag: 17.00 Uhr, werktags: auf Anfrage.

CH-8132 Egg/ZH
Wallfahrtskirche St. Antonius; jeden 3. Fr. im Monat: 19.00 Uhr Andacht, 20.00 Uhr hl. Messe.

CH-8800 Thalwil
Haus Maria Königin, Ludretikoner Str. 3; Gottesdienste auf Anfrage.

CH-8953 Dietikon/ZH
Krummackerstraße 5; jeden So.: 8.40 Uhr und 10.15 Uhr.

CH-9225 St. Pelagiberg/TG
Kurhaus; täglich: 7.15 Uhr. Pfarrkirche; jeden So.: 9.30 Uhr (außer am 2. So. im Monat: 9.15 Uhr), jeden 1. Sa. im Monat: 20.00 Uhr Sühnenacht.

FL-9448 Schellenberg/FL
Jeden So.: 8.15 Uhr; Wochentage: 6.00 Uhr.


Niederlande

NL-2612 Delft
Kapelle des Altersheims Huize Monica, Arubastraße 2; jeden 1., 3. und 5. So. im Monat: 12.15 Uhr, jeden 2. und 4. So. im Monat: 11.45 Uhr.

NL-4382 Vlissingen
Onze Lieve Vrouwenkerk, Singel 106 (Nähe Stadthuis); jeden 2. und 4. So. im Monat: 17.15 Uhr.

NL-4818 Breda
H. Hartkerk, Baronielaan; jeden 3. So. im Monat: 10.30 Uhr.

Ich bitte Euch die Liste weiter zu ergänzen bzw. zu korregieren, sollte sich etwas geändert haben.

Die Zelebranten sollten alle in Gemeinschaft mit der Kirche sein.

Als klassischer Ritus sind alle Messen nach tridentinischem Ritus aufzufassen, d.h. 1958/1962/1965 (erstes nachkonziliares Missale)

Ich bitte Euch, auch auf besondere Gottesdienste hinzu weisen.


Priester- und Diakonenweihe am Institut St. Philipp Neri zu Berlin

Am 9. Oktober 2004 wird Kardinal Castrillon Hoyos Diakon Markus Rindler die Priesterweihe und Herrn Daniel Bartels die Diakonenweihe spenden. Die genauen Zeiten werden noch auf http://www.institut-philipp-neri.de/ veröffentlicht.

Weiß jemand, wo man in Deutschland hl. Messen im mozarabischen Ritus besuchen kann? Kann auch besonders gekennzeichnet angefügt werden!
"Ihr seid nicht die letzte Nachhut des Mittelalters, sondern die Vorboten einer neuen Zeit!" Joachim Kardinal Meisner

Benutzeravatar
Paterjuerch
Beiträge: 108
Registriert: Sonntag 11. Juli 2004, 23:23
Wohnort: Rom

Mozarabischer Ritus

Beitrag von Paterjuerch » Mittwoch 21. Juli 2004, 18:08

schmitz-backes hat geschrieben:Weiß jemand, wo man in Deutschland hl. Messen im mozarabischen Ritus besuchen kann? Kann auch besonders gekennzeichnet angefügt werden!
Selbst in Spanien gibt es m.W. nur einen Ort, an dem der mozarabische Ritus regelmäßig gefeiert wird (und zwar in seiner reformierten und 1988 approbierten Gestalt; der Vorgängerritus scheint mir nicht mehr existent) und dieser Ort ist eben die Corpus-Domini-Kapelle der Kathedrale von Toledo.
Dort ist jeden Sonntag um 10 und jeden Werktag um 9.15 Eucharistie im Hispano-mozarabischen Ritus.
Quelle
In der Kathedrale von Salamanca etwa gibt es Feiern im mozarabischen Ritus in der Karwoche.
Aber bzgl. Deutschlang kann ich mich gern noch mal umhören, wenngleich ich mir keine großen Hoffnungen machen würde.
Ad infinitam dei gloriam.

schmitz-backes
Beiträge: 347
Registriert: Sonnabend 5. Juni 2004, 23:39

Beitrag von schmitz-backes » Mittwoch 21. Juli 2004, 18:12

Hier gibt auch was dazu:

http://usuarios.lycos.es/sinelabe/index.htm

Es gibt also doch verschiedene Kirchen, in denen er gebraucht wird!
Desweiteren sollen ihn die Mönche vom Montserrat und der Abtei Santo Domingo de Silos in der Liturgie verwenden. Es gibt Indultregelungen, ähnlich wie Ecclesia dei.
"Ihr seid nicht die letzte Nachhut des Mittelalters, sondern die Vorboten einer neuen Zeit!" Joachim Kardinal Meisner

Benutzeravatar
Paterjuerch
Beiträge: 108
Registriert: Sonntag 11. Juli 2004, 23:23
Wohnort: Rom

Beitrag von Paterjuerch » Mittwoch 21. Juli 2004, 18:38

Es gibt also doch verschiedene Kirchen, in denen er gebraucht wird!
Meine Einschränkung bezog sich lediglich auf das "regelmäßig", sprich: wöchentlich oder täglich. Es gibt schon noch ein paar andere Kirchen, wo er "auch einmal" gefeiert wird und die genannten gehören selbstverständlich dazu.
Es gibt Indultregelungen, ähnlich wie Ecclesia dei.
Distinguitur: Der mozarabische Ritus ist erneuert worden und sein Vorgänger ist nicht mehr in Kraft (kleine Buchstaben sind halt nicht immer sinnvoll). Den anderen Link hatte ich eben auch gefunden, sehr hübsch, sehr ausführlich. :ja:
Ad infinitam dei gloriam.

Biggi
Beiträge: 820
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2003, 16:46

Beitrag von Biggi » Mittwoch 21. Juli 2004, 20:21

schmitz-backes hat geschrieben:Hier gibt auch was dazu:

http://usuarios.lycos.es/sinelabe/index.htm

Es gibt also doch verschiedene Kirchen, in denen er gebraucht wird!
Das geht aus deinem Link allerdings nicht hervor. Diese Homepage ist nämlich rein privat und hat nichts mit einer bestimmten Kirche zu tun. Da will einfach ein Liebhaber des mozarabischen Ritus über diesen informieren - und das macht er sehr gut und ausführlich. Beim flotten Durchblättern hab ich allerdings keinerlei Hinweis darauf gefunden, wo dieser Ritus außerhalb von Toledo noch gefeiert wird. Aber vielleicht hab ich auch was übersehen.

LG
Biggi
Das Christentum nimmt den Menschen, wie er ist, und macht ihn zu dem, was er sein soll.
(Adolph Kolping, Patron des XX. Weltjugendtags 2005)

schmitz-backes
Beiträge: 347
Registriert: Sonnabend 5. Juni 2004, 23:39

Beitrag von schmitz-backes » Mittwoch 21. Juli 2004, 20:27

Unter Enlaces findest Du den Link Paginas hispano-mozarabes,
dort zumindest weitere Hinweise

Aber wir sollten wieder zum ursprüglichen Thema zurückkehren.
Wenn bedarf zu einer ausführlichen Diskussion über den mozarabischen Ritus besteht, kann man ja einen eigenen Threat eröffnen.
"Ihr seid nicht die letzte Nachhut des Mittelalters, sondern die Vorboten einer neuen Zeit!" Joachim Kardinal Meisner

schmitz-backes
Beiträge: 347
Registriert: Sonnabend 5. Juni 2004, 23:39

Beitrag von schmitz-backes » Mittwoch 21. Juli 2004, 23:35

Es gibt in Bonn eine studentische Initiative für den klassischen Ritus:

http://www.indult-bonn.de/
"Ihr seid nicht die letzte Nachhut des Mittelalters, sondern die Vorboten einer neuen Zeit!" Joachim Kardinal Meisner

schmitz-backes
Beiträge: 347
Registriert: Sonnabend 5. Juni 2004, 23:39

Beitrag von schmitz-backes » Mittwoch 21. Juli 2004, 23:44

Wenn ich das mal anmerken darf, es bestaht ein übergroßes Interesse an dem Thema, zumindest, wenn nun schon 139 Zugriffe in den paar Stunden zu verzeichnen sind!

Es bibt übrigens einen eigenen Threat zur Diskussion über den alten Ritus

http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php? ... rgiereform
"Ihr seid nicht die letzte Nachhut des Mittelalters, sondern die Vorboten einer neuen Zeit!" Joachim Kardinal Meisner

Benutzeravatar
Roadstone
Beiträge: 84
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 13:23
Wohnort: Oberbayern

Tridentinische Messe in München

Beitrag von Roadstone » Dienstag 4. September 2007, 18:12

Hallo,
weiß jemand ob und wann in München oder Umgebung eine tridentinische Messe gefeiert wird?
Und für mich als Anfänger,gibt es was zu beachten,einen "Verhaltenskodex"? :hmm:
Danke schonmal.
Jubilate Deo Omnis Terra

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Tridentinische Messe in München

Beitrag von Linus » Dienstag 4. September 2007, 19:37

Roadstone hat geschrieben:Hallo,
weiß jemand ob und wann in München oder Umgebung eine tridentinische Messe gefeiert wird?
Und für mich als Anfänger,gibt es was zu beachten,einen "Verhaltenskodex"? :hmm:
Danke schonmal.
St. Anna-Damenstiftskirche, Damenstiftstr. 1; jeden So.: 9.00 Uhr; jeden Mi.: 17.30 Uhr. lt. Pro Missa tridentina

Verhaltenskodex: Kein Fridensgruß und das Vater unser wird bis auf den letzten Teil leise gebetet. Besorg dir evtl vorher eine Betende Gemeinde. da ist der Meßablauf genauer drin beschrieben. (oder alte messe.de)
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
Roadstone
Beiträge: 84
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 13:23
Wohnort: Oberbayern

Beitrag von Roadstone » Dienstag 4. September 2007, 20:23

Danke
Jubilate Deo Omnis Terra

Benutzeravatar
Athanasius2
Beiträge: 1066
Registriert: Donnerstag 18. Mai 2006, 13:47

Beitrag von Athanasius2 » Dienstag 4. September 2007, 22:37

Auf http://www.fsspx.info findest du unter "Zentren" das Priorat "Patrona Bavariae" der Priesterbruderschaft St. Pius X., derzeit noch in von Rom als irregulär betrachtetem Zustand.

Ich weiss aber nicht, ob Du etwas gegen die Piusbruderschaft hast, vielleicht. Oder ob Du den Messbesuch dort für moralisch untersagt hältst.

iustus
Beiträge: 6998
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Beitrag von iustus » Mittwoch 5. September 2007, 10:26

Orientierungshilfe für Neulinge in der Missa tridentina:

http://www.introibo.net/download/orientierungshilfe.pdf

Diese Kurzdarstellung der Missa tridentina ist besonders für die Auslage neben den Gesangbüchern / Kyrialen in Kirchen geeignet. Sie dient einer ersten Orientierung für Messbesucher, die - gewollt oder zufällig - erstmals den klassischen römischen Ritus erleben dürfen.

Benutzeravatar
Leguan
Altmoderator
Beiträge: 1924
Registriert: Sonnabend 4. März 2006, 14:30

Beitrag von Leguan » Mittwoch 5. September 2007, 18:03

Ich würde mir da gar nicht so den Streß geben und versuchen, alles mitzukriegen und zu verstehen. Dann sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.
Ich bin beim ersten Mal auch einfach reingeschneit und habe mich mal überraschen lassen.

iustus
Beiträge: 6998
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Beitrag von iustus » Mittwoch 5. September 2007, 19:58

Leguan hat geschrieben:Ich bin beim ersten Mal auch einfach reingeschneit und habe mich mal überraschen lassen.
Genauso hab´ ich´s auch gemacht :mrgreen:

Allerdings hatte ich dabei permanent das Gefühl: "Das ist nicht unser Gottesdienst" - es war eben so ganz anders als die Form, die mir zwei Jahrzehnte lang regelmäßig begegnete: Eine "Stillmesse" - eine solche unterscheidet sich schon ganz schön von der ordentlichen "Einheits"form - ein Hochamt weniger.

Die außerordentliche Form ist etwas, das man einüben muss, ich glaube, es ist gut, zu wissen, dass es verschiedene Weisen gibt, sich dem Opfer Christi anzuschließen: Mit dem Schott die Lateinischen Gebete zu entschlüsseln, das Wunder staunend zu betrachten, singend zu beten. Aber nicht unbedingt alles auf einmal! ;) Viel Spaß!

maliems
Beiträge: 2695
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 22:36

Tridentinische Messorte

Beitrag von maliems » Montag 17. September 2007, 00:19

Hallo, vielleicht entwickelt sich hier eine Sammlung von Meßorten.

Da die dt. Bischöfe nur durch Zahlen zu überzeugen sind, ist es doch sinnvoll, wenn es ein Forum gibt, wo Termine und Orte der jetzt neu eingerichteten Messen zu finden sind.

Dazu gehören auch einmalige Terime, da es zu jedem Termin ja auch interessierte Gläubige gibt und wohlwollende Pfarrer und Zelebranten.

Die Tradis müssen halt etwas schneller sein als die Bischöfe mit ihren Ausführungsbestimmungen (die sowieso keiner ernst nehmen wird, außer dass man sich darüber ein bißchen ärgert).

also: ich war am 14.9. in Ottmarsbocholt (bei Münster in Westfalen). Dort wird es weitere Messen geben. Die Gruppe ist da. Aber sie werden in unregelmäßigen Abständen stattfinden.

Am 15.9. in Bödingen (Hennef). Dort gibt es eine große Gruppe, die eine regelmäßige (ich vermute jährliche) lokale Wallfahrt zur dortigen schmerzhaften Mutter initiieren will.

Vielleicht findet jemand, eine solche Diskussion sei schädlich, weil dann von den Bischöfen Steine in den Weg gelegt werden. Ich nehme Meinungen hierzu gerne entgegen. Wenn sich eine solche Mehrheitsmeinung herauskristallisiert, kann der Administrator dieses Thema ja demnächst löschen)

Gute Nacht. maliems

iustus
Beiträge: 6998
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Beitrag von iustus » Montag 17. September 2007, 09:56

Eine sehr gute Übersicht:

http://www.introibo.net/gruppenbildung.htm
Erste neue Messorte

A-3100 St. Pölten: Ab 23.09. in der Prandtauerkirche jeden Sonntag (Uhrzeit noch offen)
D-12349 Berlin-Buckow: Ab 14.09. in St. Theresia jeden Montag, Mittwoch und Donnerstag (Uhrzeiten bitte auf der Website einsehen: http://www.sankt-theresia.net/ )
D-33098 Paderborn: Ab 19.09. im hohen Dom in der Marienkapelle jeden Mittwoch um 18:30 Uhr.
D-36043 Fulda: Ab 16.09. in St. Sturmius jeden Sonntag um 18 Uhr
D-54290 Trier: ab 12.10. im Helenenhaus in Trier jeden Freitag um 18 Uhr und jeden Samstag um 8 Uhr. Außerdem weiterhin jeden Sonntag in St. Maria Magdalena bei den Weißen Vätern um 15 Uhr.
D-55118 Mainz: ab 14.09. in St. Josef jeden Sonntag um 8:30 Uhr, Dienstags um 18 Uhr.
53518 Adenau, ab 04.10. in der Kapelle des Krankenhauses, am Priesterdonnerstag: 19 Uhr Hl. Messe
D-56818 Klotten (Mosel): Ab 16.09.in St. Maximin jeden Sonntag um 8 Uhr
D-86843 Türkheim: Ab 01.10. in der Kapuzinerkirche jeden Sonntag um 8 Uhr
D-84367 Tann: Ab 14.09. in der Wallfahrtskirche jeden Freitag um 19 Uhr, Samstags um 17 Uhr
D-86473 Maria Vesperbild: Jeden Priesterdonnerstag ab 20.30 Uhr Anbetung und Beichtgelegenheit, um 22.00 Uhr Hl. Messe. Jeden Herz-Jesu-Freitag ab 20.30 Uhr Anbetung und Beichtgelegenheit, 21.30 Uhr Herz-Jesu-Amt, 24.00 Uhr Hl. Messe zum Herz-Mariä-Sühnesamstag. An allen anderen Freitagen um 21.30 Uhr Hl.Messe
D-88471 Laupheim: Friedhofskapelle St. Leonhard, jeden geraden Monat am letzten Sonntag um 10:30 Uhr (bisherige "Geheimmesse")
D-89284 Pfaffenhofen-Marienfried: Ab 16.09. jeden Sonntag um 11:30 Uhr
Alle weiteren (unveränderten) regelmäßigen Terminen (ohne Gewähr)

Einzelne Termine noch wie folgt:

D-85082 Eichstätt-Buchenhüll, einzelne Termine siehe http://www.internetpfarre.de/gottesdien ... tesdienste
D-93047 Regensburg: Am 29.09.(Michaelstag) in der Stiftskirche St. Johannes um 9 Uhr unter Teilnahme auch von H.H. Prälat Georg Ratzinger sowie am 02.10. um 11 Uhr. Weitere Informationen: http://www.alte-messe-regensburg.12see.de
D-40593 Düsseldorf: Am 13.10. anl. "90 Jahre Fatima" in der Wallfahrtskirche Düsseldorf Benrath levitiertes Hochamt um 15 Uhr

ad_hoc
Beiträge: 4877
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 12:14

Beitrag von ad_hoc » Montag 17. September 2007, 13:15

Es fällt auf, dass sonntags kaum Hl. Messen nach dem alten Ritus zu den üblichen Zeiten, also zwischen 07.30h und 11.00h stattfinden. Gewollt? Bei so vielen praktisch kaum genutzten Kirchen?

Gruß, ad_hoc
quidquid cognoscitur, ad modum cognoscentis cognoscitur (n. Thomas v. Aquin)

maliems
Beiträge: 2695
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 22:36

Danke

Beitrag von maliems » Montag 17. September 2007, 16:57

eine tolle Übersicht.

Mal sehen, wie´s weitergeht.

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Beitrag von ottaviani » Montag 17. September 2007, 17:18

ad_hoc hat geschrieben:Es fällt auf, dass sonntags kaum Hl. Messen nach dem alten Ritus zu den üblichen Zeiten, also zwischen 07.30h und 11.00h stattfinden. Gewollt? Bei so vielen praktisch kaum genutzten Kirchen?

Gruß, ad_hoc
nur langsam nicht unbescheiden sein was wir jetzt haben währe noch vor 6 monaten undekbar gewesen

Benutzeravatar
Leguan
Altmoderator
Beiträge: 1924
Registriert: Sonnabend 4. März 2006, 14:30

Beitrag von Leguan » Montag 17. September 2007, 17:23

ad_hoc hat geschrieben:Es fällt auf, dass sonntags kaum Hl. Messen nach dem alten Ritus zu den üblichen Zeiten, also zwischen 07.30h und 11.00h stattfinden. Gewollt? Bei so vielen praktisch kaum genutzten Kirchen?

Gruß, ad_hoc
Es gibt einfach keine Priester dafür. Normale Diözesanpriester haben um die Zeit genug zu tun. Wir sollten für jeden dankbar sein, der eine alte Messe unterbringt.

Christian
Beiträge: 1407
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 13:27
Wohnort: duisburg

Re: neue "alte" Messen nach dem Motu proprio

Beitrag von Christian » Montag 17. September 2007, 20:04

maliems hat geschrieben:
also: ich war am 14.9. in Ottmarsbocholt (bei Münster in Westfalen). Dort wird es weitere Messen geben. Die Gruppe ist da. Aber sie werden in unregelmäßigen Abständen stattfinden.

Gute Nacht. maliems
Hallo ,

wird die Messe in St. Urban zelebriert ? Wenn ja, vom dortigen Pfarrer oder von einem zugereisten ?

Gruß,

Christian
Das Volk versteht wenig, aber es spürt das meiste richtig
Kurt Tucholsky

Raimund J.
Beiträge: 6092
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 09:33

Beitrag von Raimund J. » Montag 17. September 2007, 20:14

iustus hat geschrieben: D-86473 Maria Vesperbild: Jeden Priesterdonnerstag ab 20.30 Uhr Anbetung und Beichtgelegenheit, um 22.00 Uhr Hl. Messe. Jeden Herz-Jesu-Freitag ab 20.30 Uhr Anbetung und Beichtgelegenheit, 21.30 Uhr Herz-Jesu-Amt, 24.00 Uhr Hl. Messe zum Herz-Mariä-Sühnesamstag. An allen anderen Freitagen um 21.30 Uhr Hl.Messe
Weiss zufällig jemand, wer dort nach dem außerordentlichen Ritus zelebriert? H. H. Pater Gerhard Löffler?
Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln.
Nec laudibus, nec timore

maliems
Beiträge: 2695
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 22:36

Ottmarsbocholt

Beitrag von maliems » Montag 17. September 2007, 20:54


maliems
Beiträge: 2695
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 22:36

Beitrag von maliems » Montag 24. September 2007, 16:58

29.09.07 Erzengel Michael 10.30 Uhr
in Köln, S. Panthaleon

ratisboner
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 14. September 2007, 18:11
Kontaktdaten:

Beitrag von ratisboner » Montag 24. September 2007, 23:05

In Regensburg

Samstag, 29.9.: 9.00 Uhr Hl. Amt in der Stiftskirche St. Johann (am Dom). Zelebrant und Prediger ist H. H. Geistl. Rat Walter Lang aus München. Es singt die "Schola ehem. Regensburger Domspatzen" aus der Alten Kapelle. An der Orgel: Stiftskapellmeister Prof. Norbert Düchtel. Zum Hl. Amt werden H. H. Domkapellmeister i. R. Georg Ratzinger sowie I. D. Fürstin Gloria von Thurn und Taxis erwartet. Anschließend ist noch ein Vortrag des Zelebranten zum Thema: "Die im Geist der Liturgie gefeierte Hl. Messe" im Gotischen Saal des "Haus Heuport". Beginn: 11.00 Uhr.

Dienstag, 2.10.: 11.00 Uhr Hl. Amt zum Priesterjubiläum von H. H. Bischöfl. Offizialsrat i. R. Prälat Emmeram H. Ritter.

Bald: Regelmäßige Sonntagsmesse in St. Johann und regelmäßige Werktagsmessen in Maria Schnee (Prinzenweg). Die Termine werden noch bekanntgegeben.

www.alte-messe-regensburg.12see

maliems
Beiträge: 2695
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 22:36

Beitrag von maliems » Dienstag 25. September 2007, 00:18

Erstaunlich, wenn ich bedenke, dass es in Regensburg noch vor kurzem hieß, es gebe keinen Bedarf. Naja, die haben jetzt gerade andere Sorgen im Odinariat.

iustus
Beiträge: 6998
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Beitrag von iustus » Dienstag 25. September 2007, 06:18

ratisboner hat geschrieben:In Regensburg

Samstag, 29.9.: 9.00 Uhr Hl. Amt in der Stiftskirche St. Johann (am Dom). Zelebrant und Prediger ist H. H. Geistl. Rat Walter Lang aus München. Es singt die "Schola ehem. Regensburger Domspatzen" aus der Alten Kapelle. An der Orgel: Stiftskapellmeister Prof. Norbert Düchtel. Zum Hl. Amt werden H. H. Domkapellmeister i. R. Georg Ratzinger sowie I. D. Fürstin Gloria von Thurn und Taxis erwartet. Anschließend ist noch ein Vortrag des Zelebranten zum Thema: "Die im Geist der Liturgie gefeierte Hl. Messe" im Gotischen Saal des "Haus Heuport". Beginn: 11.00 Uhr.

Dienstag, 2.10.: 11.00 Uhr Hl. Amt zum Priesterjubiläum von H. H. Bischöfl. Offizialsrat i. R. Prälat Emmeram H. Ritter.

Bald: Regelmäßige Sonntagsmesse in St. Johann und regelmäßige Werktagsmessen in Maria Schnee (Prinzenweg). Die Termine werden noch bekanntgegeben.

www.alte-messe-regensburg.12see
Hier der richtige Link:

http://www.alte-messe-regensburg.12see.de/

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24448
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert Ketelhohn » Dienstag 25. September 2007, 07:52

maliems hat geschrieben:… andere Sorgen im Odinariat.
Ich dachte, das säße in Bayreuth …?
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Beitrag von cantus planus » Dienstag 25. September 2007, 09:23

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
maliems hat geschrieben:… andere Sorgen im Odinariat.
Ich dachte, das säße in Bayreuth …?
:ikb_lol1:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6550
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Beitrag von holzi » Dienstag 25. September 2007, 09:23

ratisboner hat geschrieben:Bald: Regelmäßige Sonntagsmesse in St. Johann
Dann hat man sich also doch auf St. Johann geeinigt. In meinen letzten Infos war noch alternativ von der Alten Kapelle die Rede.
ratisboner hat geschrieben:und regelmäßige Werktagsmessen in Maria Schnee (Prinzenweg). Die Termine werden noch bekanntgegeben.
Das ist mir neu. Aber gut, Maria Schnee ist nur einen Katzensprung von meinem Büro entfernt! Aber kaum einer kennt die Kapelle - noch versteckter geht eigentlich kaum. Wahrscheinlich will man im Ordinariat die "Laufkundschaft" nicht noch extra anziehen?
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

michaelis
Beiträge: 1300
Registriert: Montag 25. April 2005, 20:47
Wohnort: Erzbistum Köln

Beitrag von michaelis » Dienstag 25. September 2007, 09:33

maliems hat geschrieben:29.09.07 Erzengel Michael 10.30 Uhr
in Köln, S. Panthaleon
Im Pfarrbrief wird zwar die Messe genannt, aber es gibt keinerlei Hinweis auf die Form des Ritus. :sauer:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast