Benediktiner von Nursia

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.

Moderator: Hubertus

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1468
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Benediktiner von Nursia

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Donnerstag 27. Oktober 2016, 15:12

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
V. Internationale Wallfahrt des „Cœtus Internationalis Summorum Pontificum“ (CISP)

mit S. E. Alexander King Sample, Erzbischof von Portland, Oregon

vom 27. bis 30. Oktober 2016

nach Rom und Nursia
Die Wallfahrt wird, wie vorgesehen, in Nursia beginnen. Das Programm musste jedoch wegen der Erdbebenschäden geändert werden.
Heute sollte eigentlich die Wallfahrt der Tradition nach Nursia und Rom beginnen. Zwei Monate nach dem Erdbeben im August ist Nursia heute Nacht erneut von zwei Erdstößen erschüttert worden, die große Schäden verursacht haben:

Nursia: Erdbeben verursacht große Schäden in der Benedikt-Stadt

Daraus:
Der Erzbischof von Norcia, Renato Boccardo, sagte gegenüber der katholischen Nachrichtenagentur SIR, es handle sich um einen "schwerwiegenden Schaden für das künstlerische und geistliche Erbe". Die Kirche San Salvatore in Norcia sei buchstäblich zerbröckelt ...
:heul:
Wer einen Ritus ändert, verletzt einen Gott.
(Nicolás Gómez Dávila)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9306
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Veranstaltungen traditionsverbundener Kreise

Beitrag von Hubertus » Donnerstag 27. Oktober 2016, 18:40

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
V. Internationale Wallfahrt des „Cœtus Internationalis Summorum Pontificum“ (CISP)

mit S. E. Alexander King Sample, Erzbischof von Portland, Oregon

vom 27. bis 30. Oktober 2016

nach Rom und Nursia
Die Wallfahrt wird, wie vorgesehen, in Nursia beginnen. Das Programm musste jedoch wegen der Erdbebenschäden geändert werden.
Heute sollte eigentlich die Wallfahrt der Tradition nach Nursia und Rom beginnen. Zwei Monate nach dem Erdbeben im August ist Nursia heute Nacht erneut von zwei Erdstößen erschüttert worden, die große Schäden verursacht haben:

Nursia: Erdbeben verursacht große Schäden in der Benedikt-Stadt

Daraus:
Der Erzbischof von Norcia, Renato Boccardo, sagte gegenüber der katholischen Nachrichtenagentur SIR, es handle sich um einen "schwerwiegenden Schaden für das künstlerische und geistliche Erbe". Die Kirche San Salvatore in Norcia sei buchstäblich zerbröckelt ...
:heul:
Bilderstrecke :(
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Veranstaltungen traditionsverbundener Kreise

Beitrag von Juergen » Donnerstag 27. Oktober 2016, 18:50

Vielleicht spiegeln die ganzen zerstörten Kirchen nun irgendwie auch den konkreten inneren wie äußeren Zustand des Benediktinerordens wieder. :hmm:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9306
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Veranstaltungen traditionsverbundener Kreise

Beitrag von Hubertus » Donnerstag 27. Oktober 2016, 19:24

In Nursia sollte ein Pontifikalamt stattfinden, als das Erdbeben ausbrach:

"http://www.catholicnews.com/services/en ... struck.cfm"
"I had no sooner finished (the vesting) prayer to be protected from the assaults of Satan when bang: It just hit and it hit with a vengeance. It didn't last very long, but it really shook the building we were in[.]
Kaum hatte ich das Ankleidegebet um Schutz vor den Nachstellungen Satans beendet, als - rumms - die Erde auf einmal mit voller Gewalt bebte. Es dauerte nicht lang, aber es rüttelte das ganze Gebäude durch, in dem wir waren.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Lycobates
Beiträge: 717
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Veranstaltungen traditionsverbundener Kreise

Beitrag von Lycobates » Donnerstag 27. Oktober 2016, 20:21

Hubertus hat geschrieben:In Nursia sollte ein Pontifikalamt stattfinden, als das Erdbeben ausbrach:
Ein "Pontifikalamt" um 19Uhr10 oder um 21Uhr18 ?

Na ja, egal.
Nicht ärgern, nur wundern.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9306
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Veranstaltungen traditionsverbundener Kreise

Beitrag von Hubertus » Donnerstag 27. Oktober 2016, 20:23

Lycobates hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:In Nursia sollte ein Pontifikalamt stattfinden, als das Erdbeben ausbrach:
Ein "Pontifikalamt" um 19Uhr10 oder um 21Uhr18 ?

Na ja, egal.
Nicht ärgern, nur wundern.
Möglicherweise auch falsch? Der Art. ist jedenfalls schon wieder verschwunden... :hmm:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Lycobates
Beiträge: 717
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Veranstaltungen traditionsverbundener Kreise

Beitrag von Lycobates » Donnerstag 27. Oktober 2016, 20:28

Hubertus hat geschrieben:
Lycobates hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:In Nursia sollte ein Pontifikalamt stattfinden, als das Erdbeben ausbrach:
Ein "Pontifikalamt" um 19Uhr10 oder um 21Uhr18 ?

Na ja, egal.
Nicht ärgern, nur wundern.
Möglicherweise auch falsch? Der Art. ist jedenfalls schon wieder verschwunden... :hmm:
Tatsächlich?
So geht das mit Erdbeben.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9306
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Veranstaltungen traditionsverbundener Kreise

Beitrag von Hubertus » Donnerstag 27. Oktober 2016, 20:31

Hubertus hat geschrieben:
Lycobates hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:In Nursia sollte ein Pontifikalamt stattfinden, als das Erdbeben ausbrach:
Ein "Pontifikalamt" um 19Uhr10 oder um 21Uhr18 ?

Na ja, egal.
Nicht ärgern, nur wundern.
Möglicherweise auch falsch? Der Art. ist jedenfalls schon wieder verschwunden... :hmm:
Nur falsche URL angegeben, habe es oben korrigiert.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Lycobates
Beiträge: 717
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Veranstaltungen traditionsverbundener Kreise

Beitrag von Lycobates » Donnerstag 27. Oktober 2016, 20:42

Juergen hat geschrieben:Vielleicht spiegeln die ganzen zerstörten Kirchen nun irgendwie auch den konkreten inneren wie äußeren Zustand des Benediktinerordens wieder. :hmm:
Oder ganz allgemein den 30. Jahrestag eines gewissen Ereignisses in jener Gegend Italiens?
Wer will es mit Sicherheit wissen?
Jedenfalls haben wir heute früh im Introitus wieder die ergreifenden Worte des 78. Psalmes gebetet: Deus venerunt gentes in hereditatem tuam: polluerunt templum sanctum tuum.
Ein Zufall wird es nicht sein, an einem 27. Oktober, so oder so.
Seit 1986 für alle Zeiten eine atro dies notanda lapillo, und eine Vigilia quae jejunatur, ex devotione, nicht (mehr) ex praecepto.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9306
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Veranstaltungen traditionsverbundener Kreise

Beitrag von Hubertus » Sonnabend 29. Oktober 2016, 08:24

Informationen über die neuerlichen Beben auf der Seite der Benediktiner von Nursia (engl.):

https://en.nursia.org/216/1/27/earthq ... ck-norcia/
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1468
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Benediktiner von Nursia

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Sonnabend 29. Oktober 2016, 15:36

Weil sich die ohnehin prekäre Lage der Benediktiner von Nursia durch das Erdbeben vom 26. Oktober dramatisch verschlimmert hat, verweise ich noch einmal auf den entsprechenden Spendenaufruf.

Weitere Informationen über diese Ordengemeinschaft finden sich u. a. hier.
Wer einen Ritus ändert, verletzt einen Gott.
(Nicolás Gómez Dávila)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12153
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von HeGe » Sonntag 30. Oktober 2016, 11:59

Die bereits beim Erdbeben vor einigen Wochen beschädigte Basilika in Norcia ist beim Erdbeben in der gestrigen Nacht nunmehr endgültig zerstört worden: :(

https://twitter.com/LaSetaro/status/792634182357152
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Dieter
Beiträge: 2347
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Dieter » Sonntag 30. Oktober 2016, 12:27

Vor einigen Jahren wurde die Basilika des Hl. Franziskus in Assisi durch ein Erdbeben zerstört.

Jetzt wurde die Basilika des Hl. Benedikt in Norcia durch ein Erbeben zerstört.

Zwei der wichtigsten spirituellen Orte der Christenheit.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1468
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Benediktiner von Nursia

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Montag 31. Oktober 2016, 08:58

Nonnen fallen vor der zerstörten Basilika in Norcia auf die Knie:

Lieber Gott, erhöre doch endlich ihre Gebete!
Wer einen Ritus ändert, verletzt einen Gott.
(Nicolás Gómez Dávila)

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18095
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von taddeo » Montag 31. Oktober 2016, 16:56

Dieter hat geschrieben:Vor einigen Jahren wurde die Basilika des Hl. Franziskus in Assisi durch ein Erdbeben zerstört.

Jetzt wurde die Basilika des Hl. Benedikt in Norcia durch ein Erbeben zerstört.

Zwei der wichtigsten spirituellen Orte der Christenheit.
Reichlich übertrieben. :roll:

Die Basilika in Assisi wurde beschädigt, aber nicht zerstört - wenn du heut hinkommst, kennst du nichts mehr davon.
Die Basilika in Norcia hat nicht annähernd die Bedeutung wie zB Montecassino, das tatsächlich in Schutt und Asche gelegt wurde, oder Subiaco.
Die beiden Basiliken in Assisi und Norcia sind nur für kunsthistorisch interessierte Insider wichtige Orte, und spirituell nicht mal für die. In Assisi sind es viel mehr die Unterkirche mit der Krypta und Maria degli Angeli mit der Portiunkula-Kapelle, in Norcia eigentlich gar nix.
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Siard
Beiträge: 4071
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Benediktiner von Nursia

Beitrag von Siard » Dienstag 1. November 2016, 16:07

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:Nonnen fallen vor der zerstörten Basilika in Norcia auf die Knie:

Lieber Gott, erhöre doch endlich ihre Gebete!
Vielleicht hat es das ja getan – nur eben nicht so, wie sie es sich wünschten. Eine Situation, die manche von uns schon erfahren haben dürften.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18095
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Benediktiner von Nursia

Beitrag von taddeo » Dienstag 1. November 2016, 16:41

:daumen-rauf:
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12153
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von HeGe » Donnerstag 3. November 2016, 11:20

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12153
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Benediktiner von Nursia

Beitrag von HeGe » Montag 28. November 2016, 14:44

Der Blog "Summorum Pontificum" vermeldet mit Verweis auf diese Quelle die Nachricht, dass der bisherige Prior, Dom Cassian Folsom, sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hat, er leidet wohl an Leukämie. Zu seinem Nachfolger wurde der bisherige Subprior, P. Benedikt Nivakoff, ernannt.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Marcus, der mit dem C
Beiträge: 167
Registriert: Sonntag 26. April 2015, 15:02
Wohnort: Sanctae Romanae Ecclesiae Specialis Vera Filia

Re: Benediktiner von Nursia

Beitrag von Marcus, der mit dem C » Montag 28. November 2016, 15:18

HeGe hat geschrieben:Der Blog "Summorum Pontificum" vermeldet mit Verweis auf diese Quelle die Nachricht, dass der bisherige Prior, Dom Cassian Folsom, sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hat, er leidet wohl an Leukämie. Zu seinem Nachfolger wurde der bisherige Subprior, P. Benedikt Nivakoff, ernannt.
Soweit ich mich erinnere, ist Dom Cassian schon länger erkrankt, räumt aber wegen der Anstrengungen des Wiederaufbaus seinen Posten.
https://en.nursia.org/2016/11/23/new-prior-monks/
"Das katholische Modell ist ja seit 2000 Jahren am Scheitern und daher dringend ablösungsbedürftig"

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5356
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Benediktiner von Nursia

Beitrag von Protasius » Montag 28. November 2016, 15:27

Marcus, der mit dem C hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:Der Blog "Summorum Pontificum" vermeldet mit Verweis auf diese Quelle die Nachricht, dass der bisherige Prior, Dom Cassian Folsom, sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hat, er leidet wohl an Leukämie. Zu seinem Nachfolger wurde der bisherige Subprior, P. Benedikt Nivakoff, ernannt.
Soweit ich mich erinnere, ist Dom Cassian schon länger erkrankt, räumt aber wegen der Anstrengungen des Wiederaufbaus seinen Posten.
https://en.nursia.org/2016/11/23/new-prior-monks/
Er hat aber auch explizit gesagt, daß der Krebs nicht zurück gekommen ist (“that dragon is still sleeping”).
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1468
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Benediktiner von Nursia

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Dienstag 25. April 2017, 20:50

Aus dem erdbebengeschüttelten Nursia kommt die Nachricht, dass die Benediktiner nicht in der Stadt bleiben können, sondern ein neues Kloster auf dem Berg über der Stadt errichten werden.
Wer einen Ritus ändert, verletzt einen Gott.
(Nicolás Gómez Dávila)

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18095
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Benediktiner von Nursia

Beitrag von taddeo » Dienstag 25. April 2017, 23:50

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Dienstag 25. April 2017, 20:50
Aus dem erdbebengeschüttelten Nursia kommt die Nachricht, dass die Benediktiner nicht in der Stadt bleiben können, sondern ein neues Kloster auf dem Berg über der Stadt errichten werden.
... colles et montes Benedictus amavit et arces coelo surgentes ...
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12153
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Benediktiner von Nursia

Beitrag von HeGe » Mittwoch 10. Mai 2017, 14:45

Die Basilika in Norcia wird nicht wiederaufgebaut, sondern eine neue Kirche "in moderner Architektur" errichtet: :/

http://www.kath.net/news/59484
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

michaelis
Beiträge: 1299
Registriert: Montag 25. April 2005, 20:47
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Benediktiner von Nursia

Beitrag von michaelis » Sonntag 14. Mai 2017, 22:12

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 10. Mai 2017, 14:45
Die Basilika in Norcia wird nicht wiederaufgebaut, sondern eine neue Kirche "in moderner Architektur" errichtet: :/
Ich war auch zuerst sehr enttäuscht über diese Nachricht, aber mittlerweile denke ich etwas differenziert darüber.
Ich war einige Tage im Urlaub und habe dort eine schöne alte Wehrkirche gesehen. Und dabei dachte ich daran, wie tröstlich es damals gewesen sein muss, nicht nur geistige, sondern auch physische Zuflucht beim Herrn finden zu können.
Und in gleicher Weise sollten in Erdbeben-Gebieten die Kirchen die sichersten Gebäude sein.

Also:
Die Basilika in Nursia sollte wirklich so modern wie nur möglich gebaut werden - technisch.
Das bedeutet keine schweren Gewölbe und keine schweren Verzierungen an den Wänden und Decken.
Aber auch leichte Decken und elastisch verformbare aber stabile Wandkonstruktionen kann man in Anlehnung an die originale Architektur ausführen.

Marcus, der mit dem C
Beiträge: 167
Registriert: Sonntag 26. April 2015, 15:02
Wohnort: Sanctae Romanae Ecclesiae Specialis Vera Filia

Re: Benediktiner von Nursia

Beitrag von Marcus, der mit dem C » Montag 15. Mai 2017, 09:04

michaelis hat geschrieben:
Sonntag 14. Mai 2017, 22:12
(...)
Also:
Die Basilika in Nursia sollte wirklich so modern wie nur möglich gebaut werden - technisch.
Das bedeutet keine schweren Gewölbe und keine schweren Verzierungen an den Wänden und Decken.
Aber auch leichte Decken und elastisch verformbare aber stabile Wandkonstruktionen kann man in Anlehnung an die originale Architektur ausführen.
Leider meint in der Kirche "modern" meist nicht die Bautechnik sondern den Stil. Als modern gilt bedauerlicherweise immer noch der längst altbackene Stil des Brutalismus https://de.wikipedia.org/wiki/Brutalismus mit seinem Ziel sichtbare Zeichen der Verherrlichung Gottes zu unterdrücken und eine inhaltliche Entleerung zu fördern.
"Das katholische Modell ist ja seit 2000 Jahren am Scheitern und daher dringend ablösungsbedürftig"

michaelis
Beiträge: 1299
Registriert: Montag 25. April 2005, 20:47
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Benediktiner von Nursia

Beitrag von michaelis » Montag 15. Mai 2017, 09:48

Marcus, der mit dem C hat geschrieben:
Montag 15. Mai 2017, 09:04
Leider meint in der Kirche "modern" meist nicht die Bautechnik sondern den Stil. Als modern gilt bedauerlicherweise immer noch der längst altbackene Stil des Brutalismus https://de.wikipedia.org/wiki/Brutalismus mit seinem Ziel sichtbare Zeichen der Verherrlichung Gottes zu unterdrücken und eine inhaltliche Entleerung zu fördern.
Das ist mir schon klar.
Aber in meiner ersten spontanen Reaktion auf die Meldung von kath.net hatte ich mir eine möglichst originale Rekonstruktion der Basilika gewünscht.
Und genau davon bin ich mittlerweile abgerückt.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast