Bischofsweihen durch Msgr. Williamson

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.

Moderator: Hubertus

CIC_Fan
Beiträge: 5239
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Es gibt einen neuen Bischof

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 20. März 2016, 17:08

richtig das hatten wir hier schon

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9774
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Bischofsweihen durch Msgr. Williamson

Beitrag von Hubertus » Montag 21. März 2016, 11:06

Hinweis der Moderation:

Die Diskussion um die Gültigkeit der Bischofsweihen bitte dort fortsetzen: Episcopi Vagantes.


Hubertus als Mod.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Bischofsweihe am 11. Mai 2017

Beitrag von Gamaliel » Sonnabend 11. März 2017, 20:04

Wie Bischof Williamson in seinem aktuellen Wochenbrief ankündigt, ist eine weitere Bischofsweihe für den kommenden 11. Mai 2017 geplant:
Quelle hat geschrieben:In der Zwischenzeit benötigen diese Jünger wenigstens eine kleine Zahl von Bischöfen, die Gewähr dafür bieten, dass in der bischöflichen Lehrtätigkeit sowie in den Sakramenten der Firmung und der Priesterweihe auch weiterhin ein Mindestmass an Wahrheit erhalten bleibt. Im Jahre 1988 weihte der Erzbischof aus demselben Grunde vier davon, zwei für Europa und je einen für Nord- und Südamerika. Im gegenwärtigen Augenblick verfügt der „Widerstand“ in Europa über zwei solche Bischöfe und in Südamerika über einen. In Nordamerika besteht im Moment eine Lücke. So Gott will, wird am 11. Mai dieses Jahres Pater Gerardo Zendejas in der traditionalistischen Gemeinde von Pater Ronald Ringrose in Vienna, Virginia, USA, zum Bischof geweiht werden.
:)
Zuletzt geändert von Gamaliel am Sonnabend 11. März 2017, 20:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4571
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Bischofsweihen durch Msgr. Williamson

Beitrag von umusungu » Sonnabend 11. März 2017, 20:11

Na dann mal herzlichen Glückwunsch. Wieder ein schismatischer Bischof mehr. Möge dieser vagante Williamson sich als Mittelpunkt der Kirche fühlen. Seine Gefühle werden ihn allerdings täuschen: er steht außerhalb, ob er es weiß oder nicht!

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7860
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Bischofsweihen durch Msgr. Williamson

Beitrag von Sempre » Sonnabend 11. März 2017, 20:38

umusungu hat geschrieben:
Sonnabend 11. März 2017, 20:11
er steht außerhalb, ob er es weiß oder nicht!
Du gehörst doch zur Kirche des neuen Pfingsten?! Der folgend subsistiert Williamson mit seiner Herde im Besitz sämtlicher Bauklötzchen der Kirchlichkeit eben dort, wo deine Truppe auch subsitiert. Er erkennt sogar auch Franz als Papst an.

Auch befördert nicht einmal eine Exkommunikation jemanden aus der Kirche des neuen Pfingsten heraus (vgl. CIC 1983).
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Bischofsweihe am 11. Mai 2017

Beitrag von Gamaliel » Freitag 12. Mai 2017, 14:36

Gamaliel hat geschrieben:
Sonnabend 11. März 2017, 20:04
Wie Bischof Williamson in seinem aktuellen Wochenbrief ankündigt, ist eine weitere Bischofsweihe für den kommenden 11. Mai 2017 geplant

Erste Bilder von der gestrigen Weihe:


Bischof Gerardo Zendejas



Der neugeweihte Bischof inmitten der Kokonsekratoren



Schlußfoto



Bischof Williamson & Co beim Festessen


:klatsch:

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2111
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Bischofsweihen durch Msgr. Williamson

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Freitag 12. Mai 2017, 15:00

Wofür braucht denn seine Anhängerschaft so viele Bischöfe?

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4571
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Bischofsweihen durch Msgr. Williamson

Beitrag von umusungu » Freitag 12. Mai 2017, 18:57

ein Vaganten-Bischof mehr.......

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5429
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Bischofsweihen durch Msgr. Williamson

Beitrag von Protasius » Freitag 12. Mai 2017, 22:46

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:
Freitag 12. Mai 2017, 15:00
Wofür braucht denn seine Anhängerschaft so viele Bischöfe?
Vielleicht vier Bischöfe, so daß im Todesfall immer noch ein Konsekrator und zwei Kokonsekratoren übrig bleiben.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4571
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Bischofsweihen durch Msgr. Williamson

Beitrag von umusungu » Freitag 12. Mai 2017, 23:12

für Vaganten-Weihen?

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9774
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Bischofsweihen durch Msgr. Williamson

Beitrag von Hubertus » Sonnabend 13. Mai 2017, 09:30

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:
Freitag 12. Mai 2017, 15:00
Wofür braucht denn seine Anhängerschaft so viele Bischöfe?
Zunächst einmal geht es aus seiner Sicht sicherlich um das unzweifelhafte Fortbestehen des Weihesakraments in der Kirche.

Praktisch betrachtet, lebt die Anhängerschaft der Catholic Resistance weit voneinander entfernt und bildet eher "Inseln" oder "Nester" des Widerstands:
Msgr. Williamson[zit. nach: Quelle] hat geschrieben:IT SEEMS THAT, today, God wants a loose network of independent pockets of Catholic Resistance, gathered around the Mass, freely contacting one another, but with no structure of false obedience, which served to sink the mainstream Church in the 1960’s [...] and is now sinking the Society of St. Pius X.
Ein solch weitvertreutes Netzwerk braucht logischerweise überproportional viele Bischöfe, weil diese zur Wahrnehmung ihrer Pontifikalaufgaben ja weite Strecken zurücklegen müssen.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6588
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Bischofsweihen durch Msgr. Williamson

Beitrag von holzi » Sonnabend 13. Mai 2017, 10:08

umusungu hat geschrieben:
Freitag 12. Mai 2017, 23:12
für Vaganten-Weihen?
das steht zu befürchten.
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema