FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.

Moderator: Hubertus

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12052
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von HeGe » Dienstag 5. Juli 2016, 13:44

Hardliner gibt es auf beiden Seiten:

Theologe warnt vor unkritischer Annäherung an Piusbrüder

Den Satz muss man sich aber mal auf der Zunge zergehen lassen:
„Meine Sorge ist, dass der eingefrorene Traditions- und Kirchenbegriff der Piusbruderschaft jetzt im Wärmestrom der Barmherzigkeit aufgeweicht werden soll, ohne dass den Traditionalisten eine theologische Selbstkorrektur abverlangt wird.“
"Aufweichung im Wärmestrom der Barmherzigkeit"... :nuckel: Eine ähnliche "Selbstkorrektur" wird von zivilrechtlich wiederverheirateten Ehebrechern, u.ä., merkwürdigerweise nie verlangt.

Und bevor mir jemand vorwirft, ich würde mir selber widersprechen: ich verlange nur gleiches Recht für alle und gegenseitige Bereitschaft zum Gespräch. Dem entspricht weder das Communiqué der FSSPX, noch solches Gesülze irgendwelcher Theologen.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12052
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von HeGe » Dienstag 5. Juli 2016, 13:51

ar26 hat geschrieben:Also ich finde sie nicht beleidigend, weil sie objektiv wahr ist. Traurig aber wahr. Wir haben hier genug Stränge, in denen dies dokumentiert ist und jede Woche findet sich neues Material. Dir lieber Kollege HeGe ist schließlich auch bekannt, daß man nicht nur durch aktives Tun sondern auch durch Unterlassen falsch handeln bzw. etwas falsches begünstigen kann, wenn man eine Garantenstellung hat, welche die Hirten der Kirche bis hin zum Papst natürlich inne haben. Allein das ganze Thema Ehe und Familie mit der Synode, Amoris Laetitiae usw. hätte eine aktive Position des Hl. Vaters erfordert, die so nicht gekommen ist. Hier kommt Kritik nicht nur von der FSSPX sondern auch von anderen, etwas Bischof Athanasius Schneider. Von den jüngsten Ausführungen von Kardinal Koch, es gäbe bestimmte Gruppen von Nichtchristen, die einer Bekehrung zu Christus nicht bedürften, um das Heil zu erlangen, will ich mal lieber schweigen.

Ich weiß, daß es schmerzlich ist, dies zu akzeptieren, aber es zu verdrängen ändert ja nichts.
Um das Thema bei dieser Gelegenheit noch abzuschließen: ihr habt alle an meiner Aussage vorbei kritisiert. Dass in der Kirche nicht alles ideal läuft, habe ich bereits in meinem Eingangsbeitrag gesagt, darum ging es mir doch gar nicht. Ich kritisiere an der FSSPX einerseits, dass ein solcher Idealzustand zur Voraussetzung für eine Rückkehr gemacht wird, statt sich dieser Arbeit innerhalb der Kirche selber zu stellen, andererseits den Zeitpunkt und den Tonfall der Veröffentlichung. Wenn das schon "seit 1970" so gesagt wird, hätte es dieses offensiven Pamphlets zum derzeitigen Stand der Verhandlungen nicht bedurft, es sei denn, man wollte absichtlich die Fronten verhärten.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 6. Juli 2016, 10:28

das braucht der Herr Theologe nicht zu fürchten es istz nach der jüngsten Erklärung völlig klar das es ohne Lehrmäßige Einigung keine kanonische Lösung geben wird die Regionaloberen haben das mit dem Generaloberen völlig klargestellt

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 7. Juli 2016, 13:14

Mgr Fellay stellt hier völlig klar es gibt ohne Lehrmässige Einigung keine kanonische Lösung
sehr informativ bitte sich die 1 Minuten zeit nehmen und bis zum Ende anschauen
https://www.gloria.tv/video/68zPummtJHiZ4MGh65iKimtWv

Benutzeravatar
DarPius
Beiträge: 246
Registriert: Sonnabend 29. November 2014, 00:39
Wohnort: Germanistan

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von DarPius » Donnerstag 7. Juli 2016, 21:32

Langsam müssen sie an neue Bischöfe denken. Aber sie werden sicherlich ohne Zustimmung Roms keine weihen, um die erneute Exkommunikation nicht zu riskieren. Das Spiel scheint sich zu wiederholen. Die Zeit läuft Ihnen einfach davon.
'Et portae inferi non praevalebunt eam'

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 8. Juli 2016, 08:00

Mein Tipp Bischofsweihe ohne römische Erlaubnis im Jahr 2017 vielleich sogar in Fatima
die FSSPX hat die Exkommunikation nie anerkannt und sich daher bei B16 nur für die Aufhebung des Dekrets also Danke das sie dieses falsche Dokument für nichtig erklärt haben
Warum sollte es die FSSPX stören das Spiel nochmals zu spielen?
es ist für sie sehr gut ausgegangen

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11078
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von Raphael » Freitag 8. Juli 2016, 08:45

CIC_Fan hat geschrieben:Warum sollte es die FSSPX stören das Spiel nochmals zu spielen?
es ist für sie sehr gut ausgegangen
Gut, daß damit nun endlich eines klargestellt ist: :(
Die FSSPX ist nur darauf aus, daß Rom ihnen nicht die Förmchen klaut, mit denen sie zu spielen beabsichtigen! :daumen-runter:
Sprachphilosophie ist Theologie für den weltlichen Bereich!

Benutzeravatar
DarPius
Beiträge: 246
Registriert: Sonnabend 29. November 2014, 00:39
Wohnort: Germanistan

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von DarPius » Freitag 8. Juli 2016, 10:58

CIC_Fan hat geschrieben: Warum sollte es die FSSPX stören das Spiel nochmals zu spielen?
es ist für sie sehr gut ausgegangen
Die Situation wiederholt sich zwar, Umstände sind aber anders. Ich bin kein Kenner von Bischof Lefebvre. Aber aus dem Film über ihn war zu entnehmen, dass die Bischofsweihen, die er plante mehr oder weniger mit Rom geplant waren. Rom hat nur auf Zeit gespielt, in Hoffnung, dass er stirbt. Auf der andere Seite hätte man zugesichert: "ja, ja, machen wir". Wir wissen nichts, ob derlei Gespräche jetzt stattfinden. Aber dessen sind sich die jetzigen FSSPX-Bischöfe sicherlich bewusst.
'Et portae inferi non praevalebunt eam'

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 8. Juli 2016, 14:14

Raphael hat geschrieben:
CIC_Fan hat geschrieben:Warum sollte es die FSSPX stören das Spiel nochmals zu spielen?
es ist für sie sehr gut ausgegangen
Gut, daß damit nun endlich eines klargestellt ist: :(
Die FSSPX ist nur darauf aus, daß Rom ihnen nicht die Förmchen klaut, mit denen sie zu spielen beabsichtigen! :daumen-runter:
das ist doch seit 1975 klar die FSSPX hat nie gespräche gewollt sie sind immer dem Wünschen der Päpste nach Gesprächen nach gekommen weil die Problematik unverändert ist aber wenn der Papst will das geplaudert wird dann wird geplaudert

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 8. Juli 2016, 14:24

DarPius hat geschrieben:
CIC_Fan hat geschrieben: Warum sollte es die FSSPX stören das Spiel nochmals zu spielen?
es ist für sie sehr gut ausgegangen
Die Situation wiederholt sich zwar, Umstände sind aber anders. Ich bin kein Kenner von Bischof Lefebvre. Aber aus dem Film über ihn war zu entnehmen, dass die Bischofsweihen, die er plante mehr oder weniger mit Rom geplant waren. Rom hat nur auf Zeit gespielt, in Hoffnung, dass er stirbt. Auf der andere Seite hätte man zugesichert: "ja, ja, machen wir". Wir wissen nichts, ob derlei Gespräche jetzt stattfinden. Aber dessen sind sich die jetzigen FSSPX-Bischöfe sicherlich bewusst.
Josef Ratzinger wollte ihn über den Tisch ziehen daran ist das Projekt gescheitert im übrigen hat ja bereits eine weitere Bischofsweihe durch Bischöfe der FSSPX stattgefunden das man sich nicht einigen können zeigten die Lehrgespräche 2011/2012 wo Em Müller sich nicht entblödete diese Dogmatische Präambel zu präsentierem so als wäre alles geklärt

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21003
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von Niels » Donnerstag 28. Juli 2016, 09:14

"Kurienerzbischof Pozzo sieht «Annäherung» zwischen Rom und Piusbrüdern": http://www.kath.net/news/56151
Kurienerzbischof Guido Pozzo bekräftigte in der «Zeit»-Beilage «Christ und Welt» (Donnerstag) seine Auffassung, bei den Dokumenten des Zweiten Vatikanischen Konzils sei von einer «abgestuften Verbindlichkeit» auszugehen. Zugleich sprach er von einer Annäherung zwischen Rom und der traditionalistischen Piusbruderschaft.

Hat jemand den Beitrag in "Christ und Welt" schon gelesen?
Diligite homines - interficite errores (Augustinus)

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 28. Juli 2016, 15:06

hoch interessant ist das es polötzlich abstufungen in den Kolzilsdokumenten geben soll Em ratzinger sah das völlig anders anno 1987/88

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 17974
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von taddeo » Donnerstag 28. Juli 2016, 16:02

CIC_Fan hat geschrieben:hoch interessant ist das es polötzlich abstufungen in den Kolzilsdokumenten geben soll Em ratzinger sah das völlig anders anno 1987/88
Das ergibt sich eigentlich schon aus den jeweiligen Titeln der Dokumente, und erst recht aus ihren Inhalten. Aber man muß letztlich jeden einzelnen Satz anschauen, pauschal kann man da gar nichts sagen.
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 28. Juli 2016, 16:40

bisher hieß es in Rom immer alles oder nix =sieje Petrusbruderschaft das ist die erste Änderung in der Sache seit 1975 es wäre ein Treppenwitz der Geschichte wenn in dem Pobntifikat möglich wird was unter B XVI nicht erreicht werden konnte

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7011
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von Marion » Sonntag 31. Juli 2016, 17:02

Vatikan bestätigt Personalprälatur für SSPX
Papst Franziskus will die Piusbrüder zurück holen in den Schoß der Kirche. Kann das funktionieren? Ein Gespräch mit Guido Pozzo, dem zuständigen Erzbischof des Vatikans, über Einheit und die wahre Lehre
C&W: Warum wird der Bruderschaft die Einrichtung einer sogenannten Personalprälatur in Aussicht gestellt?
Pozzo: Das scheint die geeignete kirchenrechtliche Form zu sein. Monsignor Fellay hat diesen Vorschlag akzeptiert, auch wenn in den kommenden Monaten noch Details zu klären sind.
Soso, Monsignor Fellay hat diesen Vorschlag akzeptiert ...
https://gloria.tv/article/kCxkiZjE9skoMjB59JJ2yPzAE
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 31. Juli 2016, 17:51

Bitte auch den letzten satz lesen und das es die einzig kirchenrechtlich mögliche Form ist wissen wir eigentlich seit 1987/88 und ganz genau seit 2011/2012

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 17974
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von taddeo » Sonntag 31. Juli 2016, 18:17

CIC_Fan hat geschrieben:Bitte auch den letzten satz lesen und das es die einzig kirchenrechtlich mögliche Form ist wissen wir eigentlich seit 1987/88 und ganz genau seit 2011/2012
Es sei denn, der Papst startet mal wieder einen seiner kanonistischen Amokläufe Alleingänge und schafft ein neues Konstrukt, das es bisher noch nicht gibt. Zuzutrauen wär's ihm ja.
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 31. Juli 2016, 19:04

der CIC ist doch nicht so wichtig das denken die Kirchenrechtler nur immer
ich und nicht nur ich auch führende Mitglieder der FSSPX sehen ein Problem nämlich daß man nur mit Einverständnis des Diözesanbischofs ein Haus in einer Diözese eröffnen kann es besteht kein Grund den Bischöfen auch nur 1 mm boden zu geben um die Arbeit der FSSPX zu behindern also wird die Personalprälatur als solchen nicht genügen man will ja nicht eine Petrusbruderschaft 2 werden

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von Juergen » Sonntag 31. Juli 2016, 19:07

Das ist doch alles kein Problem. Da kann sich die Piusbruderschaft ja einfach teilen in jene die Personalprälatur sein wollen und jene, die es nicht sein wollen. So schaffte man keine Petrusbruderschaft 2, sondern eine Piusbruderschaft 2.

:pfeif:
Gruß
Jürgen

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 31. Juli 2016, 20:59

die Idee mit der Personalprälatur muß durch das Generalkapitel und da kommt das nicht durch wenn da mnicht völlige Unabhängikeit gegeben ist Mgr Fellay darf nichts unterschreiben ohne Zustimmung des Generalkapitels daher bin ich da ganz optimistisch und ich weise nochmals auf den letzten Satz im Text hin Zitat
". Klar ist, dass die Lösung der kirchenrechtlichen Form die Lösung der lehrmäßigen Fragen voraussetzt. "Zitat Ende
davon sind wir meilenweit entfernt

KlausLange
Beiträge: 205
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 17:23
Wohnort: Brandenburg

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von KlausLange » Dienstag 6. September 2016, 13:23

Hallo,

Bischof Fellay wird in einem katholisch.de - Artikel zitiert, wo er sagt, dass eine Einigung mit Rom bevorsteht.

Siehe hier.

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 6. September 2016, 13:51

wenn es absolute Unabhängikeit von den Ortsbischöfen gibt sollte man es versuchen

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7011
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von Marion » Dienstag 6. September 2016, 14:07

CIC_Fan hat geschrieben:wenn es absolute Unabhängikeit von den Ortsbischöfen gibt sollte man es versuchen
CIC_Fan - ein Kommentar zuvor hat geschrieben:... daher bin ich da ganz optimistisch und ich weise nochmals auf den letzten Satz im Text hin Zitat
". Klar ist, dass die Lösung der kirchenrechtlichen Form die Lösung der lehrmäßigen Fragen voraussetzt. "Zitat Ende
davon sind wir meilenweit entfernt
Du bist schon eine komische Gestalt, nimmst du dich eigentlich selber noch ernst?
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 6. September 2016, 14:26

ich kommentiere nur die Äusserungen
in dem Artikel heißt es die FSSPX hat sich durchgesetzt wenn dem so ist kann man es versuchen

Petrus
Beiträge: 355
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von Petrus » Dienstag 6. September 2016, 14:29

CIC_Fan hat geschrieben:der CIC ist doch nicht so wichtig
aha.

Petrus
Beiträge: 355
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von Petrus » Dienstag 6. September 2016, 14:33

CIC_Fan hat geschrieben:wenn es absolute Unabhängikeit von den Ortsbischöfen gibt sollte man es versuchen
nun,

das gibt es doch schon.

um ein kleines Beispiel zu nennen: Das Herzogliche Georgianum ist unabhängig von dem jeweiligen Ortsbischof.

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 6. September 2016, 14:48

nicht für eine weltweite Organisation die Personalprälatur des Opus Dei kennt eben nicht die völlige Unabhängikeit von den Ortsbischöfen

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 1597
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Dienstag 6. September 2016, 16:55

Deshalb habe ich auch immer gedacht, dass es spätestens an den Ortsbischöfen scheitern wird. Auf die Idee, das Territorialprinzip völlig zu ignorieren, bin ich nicht gekommen. Die Bischöfe werden begeistert sein.

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 6. September 2016, 18:05

Man könnte sagen es ist der momentane Zustand in eine rechtliche Form gebracht
diese Idee hat Mgr Lefebvre bereits 1987 Kardinal Ratzinger vorgelegt eben so Bischof Alfred Mendez
http://www.catholic-hierarchy.org/bishop/bmendez.html
der dem Kardinal das Konzept für eine Ritenkirche vorlegte

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 17974
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von taddeo » Dienstag 6. September 2016, 19:27

CIC_Fan hat geschrieben:Man könnte sagen es ist der momentane Zustand in eine rechtliche Form gebracht
diese Idee hat Mgr Lefebvre bereits 1987 Kardinal Ratzinger vorgelegt eben so Bischof Alfred Mendez
http://www.catholic-hierarchy.org/bishop/bmendez.html
der dem Kardinal das Konzept für eine Ritenkirche vorlegte
Das wäre allerdings ein Armutszeugnis für Rom, finde ich.
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7011
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von Marion » Dienstag 6. September 2016, 20:35

Aus dem Link
"In anderen Worten: keine Änderung für Euch", sagte Fellay den Zuhörern seines Vortrags in der Pfarrei der Piusbrüder. "Alles, was sich mit der Anerkennung (durch den Vatikan) verändern wird, ist, dass Ihr dann Katholiken seid."
Och, wenn es nur das ist :D
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4070
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von umusungu » Dienstag 6. September 2016, 20:51

Marion hat geschrieben:
"In anderen Worten: keine Änderung für Euch", sagte Fellay den Zuhörern seines Vortrags in der Pfarrei der Piusbrüder. "Alles, was sich mit der Anerkennung (durch den Vatikan) verändern wird, ist, dass Ihr dann Katholiken seid."
Ich sagte es doch immer: die Pius-Leute heute sind keine Katholiken, da können sie noch so zetern... Fellay hat es ihnen endlich ehrlich gesagt.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast