Jungfrauenweihe

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.

Moderator: Ecce Homo

Benutzeravatar
incarnata
Beiträge: 2038
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 01:11

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von incarnata » Donnerstag 28. Januar 2016, 00:28

Jede Gott geweihte Seele ist Braut Christi :bei den Seelen spielt das Geschlecht keine Rolle mehr wie im Leben nach dem Tode wo die
Menschen ja bekanntlich nicht mehr heiraten werden.Gott-geweihte Seelen leben sozusagen schon vor ihrem natürlichen Tode-da der Welt
abgestorben-im Himmel.Daher kann auch ein Gott-geweihter Mann als teil der Hl. Kirche von Jesus als seinem Bräütigam sprechen ganz ohne Hintergedanken.
Durch die barmherzige Liebe unseres Gottes wird uns besuchen das aufstrahlende
Licht aus der Höhe.......(Lk1,76)

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7847
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Sempre » Donnerstag 28. Januar 2016, 01:35

Offenbar wird heute nicht mehr verstanden, was eine Jungfrau abgesehen vom Geschlecht von einem zölibatären Mann unterscheidet.

Schnöde moderne Welt!

Umusungu fragt, warum es nicht ein entsprechendes Pendant zur Jungfrauenweihe für Männer gibt. Das ist eine gute Frage an die drei Damen hier, die den Unterschied nicht sehen.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5391
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Protasius » Donnerstag 28. Januar 2016, 07:08

Sempre hat geschrieben:Offenbar wird heute nicht mehr verstanden, was eine Jungfrau abgesehen vom Geschlecht von einem zölibatären Mann unterscheidet.

Schnöde moderne Welt!

Umusungu fragt, warum es nicht ein entsprechendes Pendant zur Jungfrauenweihe für Männer gibt. Das ist eine gute Frage an die drei Damen hier, die den Unterschied nicht sehen.
Das einzige ähnliche, was mir einfiele, wäre der Stand des Eremiten, aber der ist mW nicht mit einem Sakramentale verbunden und paßt auch nicht so recht zu jdm, der um des Himmelreiches willen ehelos, aber in der Welt lebt, denn genau letzteres tut ein Eremit ja nicht.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Isidor_von_Sevilla
Beiträge: 937
Registriert: Sonntag 19. April 2015, 18:15

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Isidor_von_Sevilla » Donnerstag 28. Januar 2016, 07:13

Sempre hat geschrieben:Offenbar wird heute nicht mehr verstanden, was eine Jungfrau abgesehen vom Geschlecht von einem zölibatären Mann unterscheidet.
Auf welchen metaphysischen Unterschied wird mit dieser Bemerkung angespielt? :achselzuck:
Es gibt auch solche, die wohl die Sprache verehren, nicht aber DAS WORT anbeten!

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1347
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Amanda » Donnerstag 28. Januar 2016, 07:59

Eine sehr schöne Predigt, die gut in diesen Strang passt:
http://www.kath.net/news/3263/print/yes
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Seraph
Beiträge: 710
Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 14:37

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Seraph » Donnerstag 28. Januar 2016, 10:46

Protasius hat geschrieben: Das einzige ähnliche, was mir einfiele, wäre der Stand des Eremiten, aber der ist mW nicht mit einem Sakramentale verbunden und paßt auch nicht so recht zu jdm, der um des Himmelreiches willen ehelos, aber in der Welt lebt, denn genau letzteres tut ein Eremit ja nicht.
Just my 2 cents: der Eremit, legt, wenn er die Lebensform nach Can. 603 wählt, Gelübde nach den evangelischen Räten in die Hände des Diözesanbischofs ab; dies ist ein Sakramentale, wenn auch eine andere Berufung.
Ein düsterer Seraph möchte wohl selbst den dreieinigen Gott erschrecken.
(Mother Mary Francis)

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 3581
Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Clemens » Donnerstag 28. Januar 2016, 11:10

Auch in Augsburg steht dieses Jahr eine Jungfrauenweihe an.

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1347
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Amanda » Donnerstag 28. Januar 2016, 11:43

Clemens hat geschrieben:Auch in Augsburg steht dieses Jahr eine Jungfrauenweihe an.
Wie erfreulich!
Das scheint in den Diözesen in Süddeutschland signifikant öfter vorzukommen als im Norden, oder täusche ich mich...?
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Seraph
Beiträge: 710
Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 14:37

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Seraph » Donnerstag 28. Januar 2016, 12:04

Amanda hat geschrieben:
Clemens hat geschrieben:Auch in Augsburg steht dieses Jahr eine Jungfrauenweihe an.
Wie erfreulich!
Das scheint in den Diözesen in Süddeutschland signifikant öfter vorzukommen als im Norden, oder täusche ich mich...?
Das täuscht wohl. Die Bistümer, in denen die meisten geweihten Jungfrauen leben, gehören m. W. alle nicht zu denen im Süden.
Ein düsterer Seraph möchte wohl selbst den dreieinigen Gott erschrecken.
(Mother Mary Francis)

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1347
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Amanda » Donnerstag 28. Januar 2016, 12:09

Da hätte ich noch eine Frage an die geweihten Jungfrauen:

Nehmen wir an, eine von Euch arbeitet in einem Beruf, der so viel Zeit und Kraft fordert, dass dabei regelmäßig das Stundengebet auf der Strecke bleibt. Was dann?
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Seraph
Beiträge: 710
Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 14:37

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Seraph » Donnerstag 28. Januar 2016, 12:32

Amanda hat geschrieben:Da hätte ich noch eine Frage an die geweihten Jungfrauen:

Nehmen wir an, eine von Euch arbeitet in einem Beruf, der so viel Zeit und Kraft fordert, dass dabei regelmäßig das Stundengebet auf der Strecke bleibt. Was dann?
Möglichst so disponieren, daß das nicht regelmäßig passiert, die Bereitschaft zu einem einfachen Lebensstil kann einem hier entgegenkommen. Ansonsten gibt es als temporäre Lösung auch Dispensen.
Ein düsterer Seraph möchte wohl selbst den dreieinigen Gott erschrecken.
(Mother Mary Francis)

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7847
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Sempre » Freitag 29. Januar 2016, 02:03

Isidor_von_Sevilla hat geschrieben:
Sempre hat geschrieben:Offenbar wird heute nicht mehr verstanden, was eine Jungfrau abgesehen vom Geschlecht von einem zölibatären Mann unterscheidet.
Auf welchen metaphysischen Unterschied wird mit dieser Bemerkung angespielt? :achselzuck:
Metaphysisch? Anatomisch! Dass solches erklärt werden muss, nachdem sich die Zeit so aufgeklärt dünkt, ist doch arg sonderbar. Der Schöpfer hat nunmal die Frauen mit einem anatomischen Detail ausgestattet, weswegen die Berührtheit/Unberührtheit bzw. Versehrtheit/Unversehrtheit von Frauen ein Thema ist. Vergleichbares gibt es bei Männern hingegen nicht. Der Begriff der Unberührtheit/Unversehrtheit kann im alltäglichen, nicht-metaphorischen Sinne gar nicht auf Männer angewendet werden.

In der BRiD gab es bis 1998 den Kranzgeld-Paragraphen (Jungfernkranz). Klar, dass der abgeschafft wurde. Soll die Menschheit doch zu einem geschlechtslosen, rasselosen, einheitsbraunen Laborprodukt transformiert werden.

Natürlich ist das auch theologisch von Bedeutung. Kein Theologe bei Sinnen wird Details der Schöpfung für irrelevant erklären. Und schließlich kennt die Kirche eine Junfrauenweihe aber nichts entsprechendes für Männer.

Raphaela
Beiträge: 4970
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Raphaela » Montag 15. Februar 2016, 10:58

Im Erzbistum Freiburg gibt es inzwischen sieben Interessentinnen/Kandidatinnen für die Jungfrauenweihe! Eine davon steht kurz vor der Jungfrauenweihe.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9462
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Ecce Homo » Montag 15. Februar 2016, 16:55

Was heißt "kurz" im kirchlichen Jargon? :hmm: :achselzuck: :hae?:
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Raphaela
Beiträge: 4970
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Raphaela » Dienstag 16. Februar 2016, 21:38

Ecce Homo hat geschrieben:Was heißt "kurz" im kirchlichen Jargon? :hmm: :achselzuck: :hae?:
Irgendwann in den nächsten Monaten
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benedikt92
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 13:46

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Benedikt92 » Donnerstag 10. März 2016, 13:15

Eine gute Bekannte von mir wurde im Februar in Österreich zur Jungfrau geweiht, eine sehr beeindruckende Feier

Hier ist ein Video einer Jungfrauenweihe aus Weißrussland

https://www.youtube.com/watch?v=BhcFwDEn2GY

Raphaela
Beiträge: 4970
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Raphaela » Montag 14. März 2016, 15:50

Benedikt92 hat geschrieben:Eine gute Bekannte von mir wurde im Februar in Österreich zur Jungfrau geweiht, eine sehr beeindruckende Feier

Wenn sie ihre Jungfrauenweihe in Linz hatte und die einzige war, dann hat sie hier auf Kreuzgang auch ein kurzes Statement dazu hinterlassen. - Einfach mal bei "Glückliche Momente in/mit der Kirche" nachsehen.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benedikt92
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 13:46

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Benedikt92 » Montag 14. März 2016, 20:57

Stimmt, die Weihe war in Linz,
sie hat hier etwas geschrieben? Hab ich noch nicht gesehen :nein:

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9462
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Ecce Homo » Dienstag 15. März 2016, 16:22

:ja: Ja, sie hat - siehe hier:
viewtopic.php?p=79462#p79462
:unbeteiligttu: :blinker: :) :ja:
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Benedikt92
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 13:46

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Benedikt92 » Dienstag 15. März 2016, 20:09

Danke Ecce Homo,
ja es stimmt, es war eine sehr schöne Feier.
Ich würde gerne ein paar Bilder hochladen, weiß aber nicht ob ich das darf :achselzuck:

Daran erkennt man nämlich wie schön es war

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9462
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Ecce Homo » Mittwoch 16. März 2016, 06:15

Benedikt92 hat geschrieben:Danke Ecce Homo,
ja es stimmt, es war eine sehr schöne Feier.
Ich würde gerne ein paar Bilder hochladen, weiß aber nicht ob ich das darf :achselzuck:

Daran erkennt man nämlich wie schön es war
Och, von uns aus darfst Du das sicher - wenn sie nix dagegen hat... :unbeteiligttu: :pfeif: ;) :)
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Benedikt92
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 13:46

Aus: Jungfrauenweihe

Beitrag von Benedikt92 » Mittwoch 16. März 2016, 14:24


Benutzeravatar
Debora
Beiträge: 769
Registriert: Sonnabend 12. September 2009, 22:20
Wohnort: Linz/OÖ

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Debora » Dienstag 3. Mai 2016, 20:51

Îch bitte um das Gebet für eine Userin des Kreuzganges, die am Samstag die hl. Jungfrauenweihe empfangen darf .
Die Eucharistie ist das tägliche Brot, das wir als Heilmittel gegen die tägliche Schwachheit brauchen. Hl. Augustinus

Benedikt92
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 13:46

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Benedikt92 » Dienstag 10. Mai 2016, 18:03

Oh das Video ist wieder online, danke.

Hatte sie zwischenzeitlich auch gefragt, aber dann war ich beruflich so eingespannt, dass ich nicht hereinschauen konnte

Wie kann ich denn ein Bild einstellen? :achselzuck: :achselzuck: :achselzuck:

Maja
Beiträge: 228
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 12:56
Wohnort: Europa

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Maja » Mittwoch 11. Mai 2016, 13:21

Oh! Ist das ein schönes, stimmungsvolles Video! Vielen Dank, dass es hier angeschaut werden kann.

Und dir, liebe Debora, alles Gute für deinen weiteren Weg als geweihte Jungfrau!
"Jetzt schauen wir in einen Spiegel und sehen nur rätselhafte Umrisse, dann aber schauen wir von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich unvollkommen, dann aber werde ich durch und durch erkennen, so wie ich auch durch und durch erkannt worden bin." 1 Kor 12

Benutzeravatar
Debora
Beiträge: 769
Registriert: Sonnabend 12. September 2009, 22:20
Wohnort: Linz/OÖ

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Debora » Freitag 13. Mai 2016, 16:12

Danke liebe Maja
Die Eucharistie ist das tägliche Brot, das wir als Heilmittel gegen die tägliche Schwachheit brauchen. Hl. Augustinus

Benutzeravatar
Debora
Beiträge: 769
Registriert: Sonnabend 12. September 2009, 22:20
Wohnort: Linz/OÖ

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Debora » Sonnabend 14. Mai 2016, 20:11

Ein selbstkomponiertes Lied einer gottgeweihten Jungfrau aus Weißrussland, die aber jetzt in Warschau lebt:

Die Eucharistie ist das tägliche Brot, das wir als Heilmittel gegen die tägliche Schwachheit brauchen. Hl. Augustinus

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1347
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Amanda » Dienstag 20. September 2016, 08:39

Eben stieß ich auf einigen Umwegen auf diesen lesenswerten Artikel in der "Cosmopolitan"... leider nur in englischer Sprache verfügbar:
I Am Happily Married to God — as a Consecrated Virgin
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Raphaela
Beiträge: 4970
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Raphaela » Donnerstag 27. Juli 2017, 20:38

Jetzt am Wochenende findet in Freiburg das deutschlandweite Jahrestreffen der Vriginies - und der Kandidatinnen statt.
Von ungefähr 200, die es in Deutschland gibt, werden 53 da sein. (Wobei es natürlich sein kann, dass einige dieser aus der Schweiz oder Österreich sind)
Wie heißt es so schön unkonkret im Konradsblatt: "Dass an diesem Wochenende in Freiburg bereits zum 25. Mal ein bundesweites Treffen stattfindet...."
Da werden doch viele denken, es ist schon zum 25. Mal in Freiburg, was definitiv nicht stimmt.

Sehe ich jemanden von euch Virginies, die sich hier im Forum aufhalten dort?
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Lycobates
Beiträge: 835
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Lycobates » Donnerstag 27. Juli 2017, 22:26

Raphaela hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juli 2017, 20:38
Jetzt am Wochenende findet in Freiburg das deutschlandweite Jahrestreffen der Vriginies ... statt.
:hmm:
Wie heißen die denn bei Linnäus?

Google Translate klärt mich leider nicht auf ... :tuete:
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Raphaela
Beiträge: 4970
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Raphaela » Freitag 28. Juli 2017, 06:56

Lycobates hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juli 2017, 22:26
Raphaela hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juli 2017, 20:38
Jetzt am Wochenende findet in Freiburg das deutschlandweite Jahrestreffen der Vriginies ... statt.
:hmm:
Wie heißen die denn bei Linnäus?

Google Translate klärt mich leider nicht auf ... :tuete:
Vor allem, weil ich es falsch geschrieben habe und nicht den ganzen Begriff. Als dann: Die Virgines consecratae, die gottgeweihten Jungfrauen.

Und wenn von euch wird man vor Ort antreffen?
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9462
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Ecce Homo » Freitag 28. Juli 2017, 10:16

"Offiziell" wissen wir Augsburger Virgines nicht, dass es das gibt.Wurde weder mitgeteilt noch irgendwie per Rundmail oder so kundgetan.
Die meisten von uns sind im Netz auch nicht so präsent, glaub ich.
Mir persönlich (wusste das, hab es durch googeln entdeckt) ist das jetzt auch zu stressig - jetzt, nach dem Messopfer letzer Schultag vor den Ferien.
Erst mal Morgen früh zu meinem Beichtvater zum Messopfer und zur wöchentlichen Beichte, dann Schulkram räumen etc...
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste