Jungfrauenweihe

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.

Moderator: Ecce Homo

Lacrimosa
Beiträge: 531
Registriert: Freitag 8. November 2013, 08:45

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Lacrimosa » Freitag 28. November 2014, 10:53

Raphaela hat geschrieben:
Lacrimosa hat geschrieben:
Andere Äußerungen kommen dazu: Was machen Sie, wenn Sie sich verlieben? - Gut, dass kann ja jedem Menschen passieren, da bleibe ich meiner Berufung treu und kämpfe darum.
Beim Lesen habe ich der Frau intuitiv gewünscht, dass sich verlieben möge. Das ist etwas, was einem Menschen passiert, jedoch ist daran nichts gering zu schätzen. Verliebtheit entwickelt eine spirituelle Qualität, die nicht losgelöst von Gott zu sehen ist. Sie ermöglicht einen erleuchtenden Blick auf sich selbst, auf den anderen und auf die Umwelt, die dadurch ebenfalls in einem anderen Licht wahrgenommen wird. Verliebtheit ist Inspiration, Bereicherung und Geschenk, man sollte dankbar dafür sein, sie annehmen und nicht bekämpfen.
Wenn du alle Teile liest, weißt du dass dies schon passiert ist:
http://braut-christi.blogspot.de/214_ ... chive.html
Danke für den Link. Prinzipiell bezweifle ich, dass Verliebtheit immer eine Versuchung darstellt, die Berufungen vorausgeht. Die Verliebtheit, von der ich geschrieben habe, ist keine vorübergehende Schwärmerei. Verliebtheit heißt im spirituellen Kontext, lieber noch einmal eine Runde in sich zu gehen, denn vermutlich sind auf dem geistigen Weg noch tiefere Erkenntnisse über die Liebe zu gewinnen.

Außerdem werde ich skeptisch, wenn ich lese, „Christus will mich auf diesem Wege ganz für mich haben“. Da steckt auch ein „freudscher Versprecher“ drin – es müsste heißen: Christus will mich ganz für sich haben – der ja unabsichtlich darauf hindeutet, dass die Frau, vice versa, Christus für sich ganz alleine haben möchte. Wenn man Christus ehelicht, teilt man ihn mit vielen anderen Liebenden auf der ganzen Welt. Es ist das Wesen der Liebe Gottes, dass sie durch alle „diffundiert“, dass sie nicht egozentrisch ist, dass sie bedingunglos ist und Menschen in seiner Kirche vereint.

Ich habe jedoch sehr großen Respekt vor dem eingeschlagenen Weg dieser Frau. Man möge mir verzeihen, wenn ich daneben liege.
Lasst in eurem Miteinander Platz, dass der Hauch des Himmels zwischen euch spielen kann. (Khalil Gibran)

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18228
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von taddeo » Freitag 28. November 2014, 16:05

Seraph hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben: Ich bin mir nach der Lektüre nicht recht sicher, ob diese gute Frau tatsächlich verstanden hat, was sie da anstrebt, und sie scheint mir in einem höchst gefährlichen Alter für eine Entscheidung von derartiger Tragweite.
Wieso fast fünfzig allerdings „ein höchst gefährliches Alter für eine Entscheidung von derartiger Tragweite“ sein soll, müßtest du mir bitte erklären.
Du weißt, was bei Frauen um die 50 normalerweise los ist?
Aufgrund meines eigenen Alters habe ich im Verwandten- und Bekanntenkreis derzeit eine ganze Reihe solcher "Kandidatinnen" als Anschauungsobjekte. Die Umbrüche, die da gehäuft vor sich gehen und zu gravierendsten persönlichen Verwerfungen führen können, sind für einen Mann oft kaum nachvollziehbar. Jedenfalls erscheint mir eine pubertierende 15jährige wie ein Fels in der Brandung im Vergleich zu Frauen in den Wechseljahren, was die psychische Stabilität und Rationalität angeht.
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Raphaela
Beiträge: 4970
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Raphaela » Montag 6. Juli 2015, 08:58

Hier im Forum "schwirren" ja mehrere Virgines rum. Daher eine Frage: War jemand am jetzt am Wochenende am Deutschlandtreffen der Virgines? Wie war es? (Ich war bei einem so großen Treffen noch nie dabei)
Freiburg hatte ein Treffen mit dem zuständigen Weihbischof, daher konnten die Freiburger nicht kommen
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9462
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Ecce Homo » Montag 6. Juli 2015, 11:55

Wer sollte wo ein Deutschlandtreffen von Virgines organisieren? Wäre mir neu, dass es so was gäbe? Unter der Regie von wem, bitte? Von wem geht das denn aus?

Diözesane Treffen gibt es, klar, zumindest mit dem jeweiligen Mentor und dem Diözesanbischof.
Aber deutschlandweit? Wär mir neu...
:hae?:
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Benutzeravatar
Seraph
Beiträge: 710
Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 14:37

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Seraph » Montag 6. Juli 2015, 12:09

Raphaela hat geschrieben:Hier im Forum "schwirren" ja mehrere Virgines rum. Daher eine Frage: War jemand am jetzt am Wochenende am Deutschlandtreffen der Virgines? Wie war es? (Ich war bei einem so großen Treffen noch nie dabei)
Es gibt tatsächlich eines, an wechselnden Orten und mit wechselnder Thematik (die ich persönlich übrigens spontan sehr viel interessanter fand, als immer und ewig Madeleine Delbrêl zu thematisieren…) Wegen Umzugs bin ich jedoch aus dem Verteiler gerutscht. Wie ich seinerzeit draufkam, weiß ich auch schon nicht, daher kann ich leider nicht weiterhelfen.
Ein düsterer Seraph möchte wohl selbst den dreieinigen Gott erschrecken.
(Mother Mary Francis)

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9462
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Ecce Homo » Montag 6. Juli 2015, 12:22

Mich hätten in jedem Fall die Organisatoren interessiert. Dass es eine deutschlandweite Instanz da gäbe, wäre echt neu... das würde man doch erfahren, wenn es offiziell wäre?
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Raphaela
Beiträge: 4970
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Raphaela » Montag 6. Juli 2015, 13:02

Seraph und Ecce:
Gebt mir doch einfach mal per pn beide eure Mail-Adressen, ich werde diese dann weiterleiten.

Und: So schnell wie möglich bitte, zu dem Treffen im Rom in Januar kann man sich nämlich offiziell nur noch bis heute anmelden. (Wobei ich jetzt zur Arbeit muss und erst abends die Unterlagen für Rom weiterleiten kann)


Ansonsten: Das Deutschlandtreffen ist immer in Fulda.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9462
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Ecce Homo » Montag 6. Juli 2015, 18:16

Und wer macht das? Unter wessen Leitung/Schirmherrschaft ist das? Das ist für mich erst mal die interessante Frage...
Wenn es von irgendwo her was Offizielles wäre, dann würde man wohl vom jeweiligen Bistum her was mitkriegen.
Ehrlich, ich möchte nicht, dass eine private Mailadresse von mir irgendwo hingeht und ich dann nicht weiß, wer die einsehen kann (und irgendwohin weitergeben).
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18228
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von taddeo » Montag 6. Juli 2015, 18:31

Ecce Homo hat geschrieben:Ehrlich, ich möchte nicht, dass eine private Mailadresse von mir irgendwo hingeht und ich dann nicht weiß, wer die einsehen kann (und irgendwohin weitergeben).
Dann kriegst Du halt täglich neue Infos vom Verband ehemaliger Jungfrauen "Julischka" mit Einladung zu deren monatlichem Stammtisch oder sowas ... ;D
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9462
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Ecce Homo » Montag 6. Juli 2015, 20:54

Raphaela hat geschrieben:Seraph und Ecce:
Gebt mir doch einfach mal per pn beide eure Mail-Adressen, ich werde diese dann weiterleiten.

Und: So schnell wie möglich bitte, zu dem Treffen im Rom in Januar kann man sich nämlich offiziell nur noch bis heute anmelden. (Wobei ich jetzt zur Arbeit muss und erst abends die Unterlagen für Rom weiterleiten kann)


Ansonsten: Das Deutschlandtreffen ist immer in Fulda.

Ach so - hab einige Kontakte mal aktiviert. Das Treffen in Rom ist mehr oder minder eine private Sache ohne großartige Orga...
dachte schon, es sei wieder so eine große internationale Fahrt der weltweiten Virgines, wo wie 2008... dann hätt es mich gewundert, wenn wir davon nichts wirklich Schriftliches bekommen hätten...
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9462
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Ecce Homo » Montag 6. Juli 2015, 20:55

taddeo hat geschrieben:
Ecce Homo hat geschrieben:Ehrlich, ich möchte nicht, dass eine private Mailadresse von mir irgendwo hingeht und ich dann nicht weiß, wer die einsehen kann (und irgendwohin weitergeben).
Dann kriegst Du halt täglich neue Infos vom Verband ehemaliger Jungfrauen "Julischka" mit Einladung zu deren monatlichem Stammtisch oder sowas ... ;D
:D :freude:

:blinker:
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Raphaela
Beiträge: 4970
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Raphaela » Montag 6. Juli 2015, 21:46

Ecce Homo hat geschrieben:
Raphaela hat geschrieben:Seraph und Ecce:
Gebt mir doch einfach mal per pn beide eure Mail-Adressen, ich werde diese dann weiterleiten.

Und: So schnell wie möglich bitte, zu dem Treffen im Rom in Januar kann man sich nämlich offiziell nur noch bis heute anmelden. (Wobei ich jetzt zur Arbeit muss und erst abends die Unterlagen für Rom weiterleiten kann)


Ansonsten: Das Deutschlandtreffen ist immer in Fulda.

Ach so - hab einige Kontakte mal aktiviert. Das Treffen in Rom ist mehr oder minder eine private Sache ohne großartige Orga...
dachte schon, es sei wieder so eine große internationale Fahrt der weltweiten Virgines, wo wie 2008... dann hätt es mich gewundert, wenn wir davon nichts wirklich Schriftliches bekommen hätten...
Die Voranmeldung geht ja "nur" an das Sekretariat der DBK..... Da kann es ja wirklich nichts Offizielles sein... :breitgrins: :pfeif:
Und Progamm:
DER ORDO VIRGINUM: GESCHENK AN DAS PILGERNDE VOLK GOTTES

DONNERSTAG 28. JANUAR 2016
17:30 Anmeldungen und Empfang
19:00 Gebetsvigil Von den Taten deiner Huld, Herr, will ich ewig singen (Ps 88,2)

FREITAG 29. JANUAR 2016

09:00 Laudes
9:30 Begrüßung und Vorstellung
10:00 Einleitendes Referat: Das Ordo Virginum im Herzen der Kirche für das Leben in der Welt.
11:00 Vorstellung der Realität des Ordo Virginum in allen Nationen: Der Ordo Virginum heute.
12:00 Feier der Eucharistie
13:30 Mittagessen
15:00 Gebet
15:15 Biblisch-theologisches Referat: Die Ursprünge des Ordo Virginum: Das Geschenk des Evangeliums und der Freude.
16:15 Zeugnisse Gottgeweihter Jungfrauen
16:45 Dialog im Saal
17:30 Vesper

SAMSTAG 30. JANUAR 2016
8:00 Feier der Eucharistie
Gedankenaustausch über die verschiedenen Formen des Geweihten Lebens (Dikasterium)
GEBETSVIGIL MIT DEM HEILIGEN VATER

SONNTAG 31. JANUAR 2016
9:00 Laudes
9:30 Biblisch-theologisches Referat: Die Dynamik des Ordo Virginum: Das Geschenk der Weissagung und der Unterscheidung,
10.35 Zeugnisse Gottgeweihter Jungfrauen
11.15 Dialog im Saal
12.15 Feier der Eucharistie
13:30 Mittagessen
15:00 Anfangsgebet
15:15 Biblisch-theologisches Referat: Die Fruchtbarkeit des Ordo Virginum: Das Geschenk der Hoffnung und der Mission
16:25 Zeugnisse Gottgeweihter Jungfrauen
16:55 Dialog im Saal
17:30 Abschluss durch das Dikasterium
Schlussgebet
Es wird in mehrere Sprachen übersetzt und die Teilnehmerzahl insgesamt ist auf 500 - 600 begrenzt, als wirklich ein ganz kleiner Rahmen.... :tuete:
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9462
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Ecce Homo » Dienstag 7. Juli 2015, 04:21

Für in der Schule arbeitende Leute in jedem Fall sehr unfreundlicher Zeitpunkt, da man sich keinen Urlaub nehmen kann.
:achselzuck:

Ok, ich bin geweiht. Und das ist gut so. Rom oder nicht. Punkt.
:)

Edit am 21.07.2015:
Heute kam die Einladung schriftlich-postalisch mit der Aussage, dass man sich schon noch anmelden könne... aber es liegt zeitlich eh ungünstig...
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Benutzeravatar
Seraph
Beiträge: 710
Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 14:37

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Seraph » Dienstag 7. Juli 2015, 12:36

Raphaela hat geschrieben:
Es wird in mehrere Sprachen übersetzt und die Teilnehmerzahl insgesamt ist auf 500 - 600 begrenzt, als wirklich ein ganz kleiner Rahmen.... :tuete:
:zirkusdirektor: Taddeo und Raphaela, YMMD. Danke für deine Mühe, Raphaela.
Ein düsterer Seraph möchte wohl selbst den dreieinigen Gott erschrecken.
(Mother Mary Francis)

Raphaela
Beiträge: 4970
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Raphaela » Mittwoch 22. Juli 2015, 17:33

Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Raphaela
Beiträge: 4970
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Raphaela » Sonntag 16. August 2015, 17:31

Ich habe Informationen, dass während des Jahr des geweihten Lebens im Bistum noch zwei Frauen die Jungfrauenweihe empfangen, im Erzbistum Freiburg eine Frau.
Gibt es noch andere Bistümer, in denen es in diesem besonderen Jahr Jungfrauenweihen gab/gibt?
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Maja
Beiträge: 228
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 12:56
Wohnort: Europa

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Maja » Mittwoch 16. Dezember 2015, 09:51

Raphaela hat geschrieben:Gibt es noch andere Bistümer, in denen es in diesem besonderen Jahr Jungfrauenweihen gab/gibt?
Augsburg: http://www.bistum-augsburg.de/index.php ... _id_1
"Jetzt schauen wir in einen Spiegel und sehen nur rätselhafte Umrisse, dann aber schauen wir von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich unvollkommen, dann aber werde ich durch und durch erkennen, so wie ich auch durch und durch erkannt worden bin." 1 Kor 12

Benutzeravatar
Debora
Beiträge: 769
Registriert: Sonnabend 12. September 2009, 22:20
Wohnort: Linz/OÖ

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Debora » Sonntag 20. Dezember 2015, 16:18

Video einer Jungfrauenweihe aus Frankreich

http://www.dailymotion.com/video/x1lxg1 ... ges_people
Die Eucharistie ist das tägliche Brot, das wir als Heilmittel gegen die tägliche Schwachheit brauchen. Hl. Augustinus

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9462
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Ecce Homo » Sonntag 24. Januar 2016, 19:13

https://www.facebook.com/muenchner.kirc ... 713863136
Interssant auch die Gewandung hier... Wolldalmatik über Albe? Oder so was in der Art?
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18228
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von taddeo » Sonntag 24. Januar 2016, 20:37

Ecce Homo hat geschrieben:https://www.facebook.com/muenchner.kirc ... 0713863136
Interssant auch die Gewandung hier... Wolldalmatik über Albe? Oder so was in der Art?
Naja, bei dem derzeitigen Wetter ... die Jungfrauenweihe ist ja so ne Art geistlicher Hochzeit. Aber welche Braut heiratet schon mitten im Winter? Da bibbert sie sich ja im weißen Tüll zu Tode, bevor sie ihr "Ja" schluchzen kann. Wollponcho überm Brautkleid ist zwar nicht der Hingucker, aber wenigstens steigt die Überlebensrate der Bräute.
:pfeif: ;D
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1347
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Amanda » Sonntag 24. Januar 2016, 21:03

Beten wir viel für die geweihten Jungfrauen und für alle Frauen, die (ohne einem Orden anzugehören) bewusst ehelos und enthaltsam leben um Christi willen. Ihr Charisma ist von großer Bedeutung für die heilige Kirche, und sie geben der Welt ein wichtiges Zeugnis!
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4358
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von umusungu » Sonntag 24. Januar 2016, 21:41

Ich frage mich, warum gibt es nicht ein entsprechendes Pendant für die Männer?

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2267
Registriert: Sonnabend 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Lupus » Sonntag 24. Januar 2016, 21:54

Ich bitte ganz herzlich um das begleitende Gebet zur Jungfrauenweihe im Februar in Linz. Eine Userin des Kreuzgangs, deren Namen ich hier nicht nennen möchte, weil ich nicht weiß, ob es ihre recht wäre,
Aber beten können wir sicher alle für sie!

+L.
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2267
Registriert: Sonnabend 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Lupus » Sonntag 24. Januar 2016, 21:57

Unser Umusungu könnte ja vielleicht in seiner Umgebung mal um junge Männer werbend aktiv werden, sein Bischof hätte wohl sicher nichts dagegen.
+L.
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18228
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von taddeo » Sonntag 24. Januar 2016, 23:37

umusungu hat geschrieben:Ich frage mich, warum gibt es nicht ein entsprechendes Pendant für die Männer?
Die Frage ist nicht unberechtigt, aber genauso wie die Witwenweihe gibt es die Jungfrauenweihe schon seit den frühesten Zeiten der Kirche, männliche Gegenstücke dazu aber nicht. Ich vermute mal, daß vielleicht der (sicher nicht falsche) Gedanke dahintersteckt, daß Männer, die nach den evangelischen Räten leben wollen, in der menschlichen und organisatorischen Gemeinschaft eines Klosters besser aufgehoben sind, wenn sie nicht als Weltpriester leben (und da früher im Normalfall auch einen Haushalt mit Kontaktpersonen hatten). Das völlige Alleinleben gelingt Frauen wohl leichter als Männern, das zeigen heute zahllose geschiedene Menschen.
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Fragesteller
Beiträge: 1661
Registriert: Freitag 18. Mai 2012, 10:41

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Fragesteller » Montag 25. Januar 2016, 00:37

War es in frühchristlicher Zeit nicht so, dass die Jungfrauen und Witwen von der Gemeinde wirtschaftlich mitversorgt wurden? In diesem Fall würde ich genau die gegenteilige Ursache vermuten: dass zölibatäre Männer sich in der damaligen Situation leichter selbst versorgen konnten und sich daher auch nicht in ein besonderes Verhältnis zum Bischof begeben mussten. Zu fragen wäre in dem Zusammenhang auch danach, wie es um die rechtliche Mündigkeit alleinstehender Frauen bestellt war: Kamen die ohne männlichen Vormund aus oder musste auch hierfür der Bischof eintreten?

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7847
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Sempre » Montag 25. Januar 2016, 00:47

umusungu hat geschrieben:Ich frage mich, warum gibt es nicht ein entsprechendes Pendant für die Männer?
Der Herr ist nun mal ein Mann und solche "Bräute", wie Du sie da vorschlägst, die sind ihm schlicht zuwider.

Isidor_von_Sevilla
Beiträge: 937
Registriert: Sonntag 19. April 2015, 18:15

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Isidor_von_Sevilla » Montag 25. Januar 2016, 07:09

Sempre hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:Ich frage mich, warum gibt es nicht ein entsprechendes Pendant für die Männer?
Der Herr ist nun mal ein Mann und solche "Bräute", wie Du sie da vorschlägst, die sind ihm schlicht zuwider.
Nunja, von zuwider kann man da wohl nicht gerade reden.
Siehe Mt 19, 12!
Es gibt auch solche, die wohl die Sprache verehren, nicht aber DAS WORT anbeten!

Benutzeravatar
Seraph
Beiträge: 710
Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 14:37

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Seraph » Montag 25. Januar 2016, 12:59

umusungu hat geschrieben:Ich frage mich, warum gibt es nicht ein entsprechendes Pendant für die Männer?
Weil eine Braut Christi bzw. in der Ikonographe auch die Ekklesia, nun einmal weiblich ist. Aus ähnlichen Gründen gibt es kein weibliches Pendant zum Priester, da der Sohn Gottes die Gestalt eines Mannes angenommen hat.
Ein düsterer Seraph möchte wohl selbst den dreieinigen Gott erschrecken.
(Mother Mary Francis)

Raphaela
Beiträge: 4970
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Raphaela » Mittwoch 27. Januar 2016, 18:16

umusungu hat geschrieben:Ich frage mich, warum gibt es nicht ein entsprechendes Pendant für die Männer?
In der Diözese Rottenburg-Stuttgart wurde wohl vor etlichen Jahren der Versuch gestartet. Diese Männer wurden dann Stadtmönche genannt. Ob es diese immer noch gibt ist mir nicht bekannt.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Raphaela
Beiträge: 4970
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Raphaela » Mittwoch 27. Januar 2016, 18:19

Sempre hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:Ich frage mich, warum gibt es nicht ein entsprechendes Pendant für die Männer?
Der Herr ist nun mal ein Mann und solche "Bräute", wie Du sie da vorschlägst, die sind ihm schlicht zuwider.
Wenn eine Frau in einen Orden geht und Schwester wird, ist sie Braut Christi
Jetzt rate mal, was ich zwischen deinen Zeilen lesen kann, wie du es empfindest, wenn ein Mann ins Kloster wird, und "nur" Bruder wird.....
Immerhin weiß ich jetzt, dank Sempre, warum es zwar in den Männergemeinschaften viele Priester gibt, aber kaum Brüder.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1347
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Jungfrauenweihe

Beitrag von Amanda » Mittwoch 27. Januar 2016, 18:24

Raphaela hat geschrieben:
Sempre hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:Ich frage mich, warum gibt es nicht ein entsprechendes Pendant für die Männer?
Der Herr ist nun mal ein Mann und solche "Bräute", wie Du sie da vorschlägst, die sind ihm schlicht zuwider.
Wenn eine Frau in einen Orden geht und Schwester wird, ist sie Braut Christi
Jetzt rate mal, was ich zwischen deinen Zeilen lesen kann, wie du es empfindest, wenn ein Mann ins Kloster wird, und "nur" Bruder wird.....
Immerhin weiß ich jetzt, dank Sempre, warum es zwar in den Männergemeinschaften viele Priester gibt, aber kaum Brüder.
Mein Beichtvater spricht oft ganz natürlich von Jesus als "Bräutigam", obwohl er selbst ein Mann ist. Er sagt, wann immer eine Seele sich ganz an Jesus bindet, ist es quasi eine bräutliche Seele.
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste