St.-Johannes-Gemeinschaft

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.

Moderator: Ecce Homo

Gaudete
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2009, 10:51

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Gaudete » Sonnabend 13. Juni 2009, 13:06

Ja, ich denke das ist das richtige Dokm.
Ja also wie gesagt, ich möchte hier auch niemanden angreifen, ich wollte einfach nur meine eigene Meinung bilden und mehr ueber diesen Orden heraus finden. :)

Gaudete
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2009, 10:51

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Gaudete » Montag 15. Juni 2009, 22:36

Und wie siehts aus mit den Infos^^

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von cantus planus » Montag 15. Juni 2009, 22:37

Ich mach ja schon! :breitgrins:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von cantus planus » Dienstag 16. Juni 2009, 20:25

Ich muss nun sagen, dass ich persönlich zu St.-Johannes-Gemeinschaft keinen Kontakt habe. Ich habe sie von Wien aus mal kennengelernt, aber das war es. Ich verfolge ihren Weg aber aufmerksam, wie den vieler anderer neuer Gemeinschaften auch, und habe in den letzten Tagen etwas recherchiert.

Zur Sache hat Nutzer "thomas" hier ja vor einiger Zeit schon etwas gesagt. Fakt ist, dass der Vorwurf der Sektiererei jeder (!) neuen Gemeinschaft in der Kirche gemacht wird, und zwar besonders jenen, die sorgfältigen Wert auf die Beachtung der Ordensregeln, würdige Feier der Liturgie, gründliche philosophische und theologische Ausbildung und Treue zum Papst, zur Kirche und ihrer Lehre legen.

Der Vorwurf der Eltern muss nicht in jedem Fall zutreffen. Als ich vor Jahren in einen Orden eintreten wollte, habe ich auch einiges zu hören bekommen, und es sind über Orden im Affekt Dinge gesagt worden, die 1.) bedingt durch Unkenntnis falsch sind, 2.) verkehrt aufgefasst werden durch die "Unzeitgemäßheit" dieser Lebensform und 3.) durch die tiefe Enttäuschung über den Weg, den das eigene Kind geht. Hier schwingt bei Eltern auch immer eine gewisse Portion Egoismus mit.

Dass die Aufnahme in den Orden mit einem Kontaktabbruch mit der leiblichen Familie einhergeht, ist biblisch klar fundiert. Während des Noviziates ist es in vielen Orden üblich, weder Besuch zu empfangen, noch die Angehörigen zu besuchen - es sei denn, es läge ein konkreter Notfall vor. Diese Übung scheint mir äußerst sinnvoll zu sein, ist aber für Außenstehende natürlich schwer nachzuvollziehen.

Alle anderen Vorwürfe sind m. E. durch die gleiche Brille zu lesen: dass der Kontakt innerhalb der Gemeinschaft sehr gefördert wird, und man sich nach außen etwas stärker abgrenzt, ist bei der Struktur der Gemeinschaft und beim zisterziensischen Vorbild normal, und für monastische oder neuere Orden in monastischer Tradition selbstverständlich.

Insgesamt liest man über die Gemeinschaft viel Gutes. Dass dort hoher Wert auf die intellektuelle Ausbildung gelegt wird, kann ich aus eigener Anschauung bestätigen, und man findet viele Quellen dazu. Kritisiert wird eine gewisse "Vergeistigung" oder "Abgehobenheit", die in der Tat hie und da zutreffen mag, aber wohl menschlich ist und mit Sicherheit kein Charakteristikum dieser speziellen Gemeinschaft.

Tatsache ist, dass jede neue Gemeinschaft zunächst eine gewisse Radikalität aufweist, die nicht unproblematisch ist, und durch die sich mancher unter Druck gesetzt fühlen mag. Es liegt hier in der Verantwortung der Oberen und des Ortsbischofs, für ein rechter Maß zu sorgen, eingedenk der besonderen Verantwortung vor Gott. Das gilt auch für die Tatsache, dass Rom vor einigen Jahren die Gemeinschaft ermahnt hat, die Kandidaten sorgfältiger auszuwählen. Nach meinen Informationen ist das passiert. Mißgriffe gibt es überall, auch in den etablierten Orden und den diözesanen Seminaren.

Wer sich für diese Gemeinschaft interessiert - und das gilt allgemein - tut gut daran, dort Besuche zu absolvieren oder einige Zeit auf Probe dort mitzuleben, was gemeinhin problemlos möglich ist. Dort wird man sich selbst am besten ein Bild machen können, und entscheiden, ob es Dinge gibt, die einem das Leben in oder mit dieser Gemeinschaft unmöglich machen könnten. Insbesondere ist zu fragen, ob die Oberen im bestimmten Rahmen Kritik anhören oder nicht. Letzteres wäre ein bedenkliches Zeichen, aber derlei ist allgemein nicht zu hören.

Was die Kritik jener Gruppierung angeht, so habe ich oben bereits ausgeführt, dass es die übliche Kritik an gut katholischen Gemeinschaften ist, die beinahe einem pawlow'schen Reflex gleich immer wieder und erwartungsgemäß aus einer bestimmten Richtung vorgetragen wird, so dass man sie schon fast als Empfehlung werten könnte. Nach meiner Beobachtung und meinen Recherchen handelt es sich um eine gut katholische, lebendige und junge Gemeinschaft, die man nur empfehlen kann. Die Augen aufzuhalten ist in der Kirche allgemein immer angebracht und der Gebrauch des eigenen gesunden Menschenverstandes immer zu empfehlen.

Wer diese Gemeinschaft besser kennt als ich, ist gerne eingeladen, meine Einschätzung zu ergänzen oder zu verwerfen! :ja:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Gaudete
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2009, 10:51

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Gaudete » Donnerstag 18. Juni 2009, 11:59

Danke ^^ XD
Ja , also ich werde jetzt noch nicht richtig antworten, da ich mir das alles nochmal genau durch lesen werden. Also beide Sachen. Aber ganz dolle lieben dank^^

Zwischen durch: Hört sich zwar blöd an, aber aufgrund eines Copyrightes eines Bildes welches ich gerne verwenden wuerde-muesste ich Kontakt mit nem Mönch aus dieser Gemeinschaft aufnehmen....geht das und wenn wie?
Ist mir eh schjon peinlich, aber egal was soll ich machen :koenig:

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Linus » Donnerstag 18. Juni 2009, 19:54

Österreich:http://www.johannesgemeinschaft.at/
dort unter kontakt. Müßte aber keine Probleme machen.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Gaudete
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2009, 10:51

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Gaudete » Dienstag 23. Juni 2009, 13:45

Ok. Hab versucht dort anzurufen, werde es später nochmal versuchen. Irgendwie komme ich mir blöd dabei vor, aber mir bleibt nichts anderes uebrig. :achselzuck:

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von cantus planus » Dienstag 23. Juni 2009, 18:06

Ich kann dir aus dem Praxis des kirchlichen Alltags berichten, dass an jedem Tag im Pfarrbüro ein solcher Schwung dämlicher, sinnloser oder wirrer Anrufe kommt, dass eine solche Anfrage im Gegensatz dazu eine Erlösung wäre.

Also trau dich ruhig! :breitgrins:

Cantus, niemals als Sekretär arbeiten könnend
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Gaudete
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2009, 10:51

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Gaudete » Freitag 3. Juli 2009, 22:06

Habs bis dato nicht nochmal versucht. Habes aber naechste woche vor...
Bin ja mal gespannt wie die reagieren wenn ich die frage und dann von wegen ex Kelly und so... :klatsch: :klatsch: :panisch:
Liebe gruesse an euch
Hoffe das wetter ist bgei euch auch was besser geworden?

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von cantus planus » Freitag 3. Juli 2009, 22:24

Nein. Ich schwitze mich immer noch fast zu Tode... :ikb_sweatdrop:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Gaudete
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2009, 10:51

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Gaudete » Dienstag 7. Juli 2009, 13:23

Von welcher Firma bekommen die Mönche des Johannes ordens eigentlich ihre klasse treter, die sehen meinen Hausschuhen aehnlich und als Sandalen haette ich die auch gern!
Birkenstock?

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Linus » Dienstag 7. Juli 2009, 13:50

Nö.
die sind entweder eigenproduktion oder aus paray le monial (daß die von den preiserlbeeren äh seligpreisungen sind, könnte auch sein, glaub ich aber nicht)
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Gaudete
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2009, 10:51

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Gaudete » Dienstag 7. Juli 2009, 22:22

Das heisst nun?
Eihenproduktion ist verständlich;)
Also bei deichmann gibts sowas nicht

Gaudete
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2009, 10:51

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Gaudete » Montag 13. Juli 2009, 12:41

Nachdem ich nun weiss in welchem Land sich der Mönch (Paddy Kelly) aufhaelt, frage ich mich nun ob ich dort auch einfach nachfragen könnte wegen dieser Zeichnung und dem Copyright.?? (Oh gott , sy aber das hier zu schreiben ist mir trotzdem peinlich..) :panisch: :panisch: :heul:
Es ist halt Johannesorden in Banneux

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von cantus planus » Montag 13. Juli 2009, 12:45

Klar. Frag einfach an! Mehr als "Nein" können sie nicht sagen. Oder gar nicht antworten. Nur Mut!
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Gaudete
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2009, 10:51

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Gaudete » Dienstag 14. Juli 2009, 10:49

Hm sprechen die da kein französisch?. Weisst du das. Ist ja nah bei Frankreich.
Wie sieht es eigentlich mit Brief schreiben aus? Käme so einer an? Oder gibt es da vorschriften?
Müsste der mit /co adressiert werden?

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von cantus planus » Dienstag 14. Juli 2009, 10:52

Adresse ist:

Fraternités St-Jean
Regina Pacis
Rue de la Sapinière, 50
4141 Banneux N.D.
Belgique

Wenn du an einen konkreten Bruder schreibst, fügt du seinen Namen einfach unter dem "Regina Pacis" (Konventsname) ein. Französisch wird da mit Sicherheit gesprochen. Das ist in diesen ganzen neueren französischen Gründungen eigentlich "Amtssprache", zumal im francophonen Teil des Landes. Aber mit Englisch müsste es auch gehen.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Linus » Dienstag 14. Juli 2009, 11:27

Also den Kellys kann man auf Deutsch und Englisch auch schreiben.... (Immerhin sind die ja in D groß geworden)
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Gaudete
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2009, 10:51

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Gaudete » Mittwoch 15. Juli 2009, 13:07

Super danke :ja:
Tja dann bin ich ja mal gespannt ob der Brief ankommt...
Und die Post wird auch weiter geleitet ja?
Mich würde mal interessiere- was fuer Richtlinien es bei denen gibt? Klar - Keuschheit-, aber ansonsten? Beim Essen -schweigen-?
Woher ist die adresse? Hätte ne andere gehabt und mich dann wohl mal in nesseln gesetzt. Entweder waere der breif beim falschen angekommen oder erst ueberhaupt nicht :freude:

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von cantus planus » Mittwoch 15. Juli 2009, 13:08

Die habe ich auf der Homepage der Gemeinschaft ergoogelt, nachdem du den Ort genannt hast.
Verbürgen kann ich mich dafür also nicht. Aber im Regelfall kommt die Post schon an.
Wenn es in einer Gemeinschaft häufiger Versetzungen gibt, passiert es immer wieder einmal, dass ein Brief für jemanden kommt, der gar nicht mehr in diesem Kloster lebt. Die Post wird dann intern weitergeleitet. Das ist kein Problem!
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Gaudete
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2009, 10:51

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Gaudete » Donnerstag 23. Juli 2009, 10:25

Brief ist zwar noch nicht raus, aber ich bin dabei^^
Hatte leider länger keine möglichkeit in internet zu kommen...naja nun wieder^^
Ich haette da noch ein paar Fragen: Wie sieht das eigentlich bei den Mönchen dieser Gemeinschaft aus? Duerrrrrrrrrrrrrrrrrne Internet habe? Was duerfen diese ueberhaupt mit auf dem zimmer haben?
Also was ist erlaubt und was ist verboten?
Lg

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von cantus planus » Donnerstag 23. Juli 2009, 10:42

Da es sich um eine neue, relativ strenge Gemeinschaft handelt, haben sie wahrscheinlich weder Telefon noch Internet auf den Zimmern (das halte ich auch nicht für nötig), allerdings will ich darauf nicht meinen Kopf verwetten. Es wird irgendwo einen oder mehrere Rechner zentral geben, vielleicht an der Pforte oder in der Bibliothek.

Darüberhinaus wird man auf Einfachheit der Zimmer achten. Was sie nun genau besitzen dürfen, entzieht sich meiner Kenntnis. In vielen Orden, gerade auch den neuen Gemeinschaft, gilt die Regel, dass man mit einem Koffer umziehen können muss. Im Gegesatz zu den älteren Orden, wie den SJ, OFM oder ähnlichen, wo bei Versetzung ein ganzer Möbelwagen anrücken muss.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Linus » Donnerstag 23. Juli 2009, 19:35

cantus planus hat geschrieben:Da es sich um eine neue, relativ strenge Gemeinschaft handelt, haben sie wahrscheinlich weder Telefon noch Internet auf den Zimmern (das halte ich auch nicht für nötig), allerdings will ich darauf nicht meinen Kopf verwetten. Es wird irgendwo einen oder mehrere Rechner zentral geben, vielleicht an der Pforte oder in der Bibliothek.
Nachdem ich bei der Klostereinweihung in Marchegg dabei war, und da erst und letztmalig ein Tag der offenen Klausur war, kann ichs sagen: die Zellen (keine 9 m²) bestehen aus: Bett, Stuhl, Tisch, Buchablage, Kasten und Gebetseck.
Telefon und Internet ist an der Pforte bzw in der Bibliothek zu finden.

Die Versprechen der Profeß sind die klassischen evangelischen Räte: Ehelosigkeit,(nicht: Keuschheit, dazu ist man auch als Laie verpflichtet) Armut, Gehorsam.
Tischlesung gibts, wenn der Konvent groß genug ist, ebenso auch monastisches Brevier (in marchegg beten sie "nur" das Weltpriesterbrevier, da sie dort sehr apostolisch unterwegs sind). Einmal in der Woche "Wüstentag": Völliges Schweigen, kein kontakt nach außen.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von ottaviani » Freitag 24. Juli 2009, 10:16

also der vorkonziliare durchschnittorden nur mit der falschen liturgie :ja: :ja: :ja:

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von cantus planus » Freitag 24. Juli 2009, 15:52

So könnte man es sagen. Diese Strenge ist typisch für die ganzen neueren Gemeinschaften aus Frankreich, auch z. B. die Fraternités Monastiques de Jérusalem, die sich vor Kurzem in Köln angesiedelt haben.

Und die jungen Berufenen rennen diesen Gemeinschaften die Tür ein.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von ottaviani » Freitag 24. Juli 2009, 15:59

was nur logisch ist

kephas
Beiträge: 539
Registriert: Dienstag 4. November 2003, 12:04

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von kephas » Freitag 24. Juli 2009, 16:04

ottaviani hat geschrieben:also der vorkonziliare durchschnittorden nur mit der falschen liturgie :ja: :ja: :ja:
Im Gegenteil, mit der richtigen Liturgie! :P :P :breitgrins: :breitgrins:

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von lifestylekatholik » Freitag 24. Juli 2009, 16:29

kephas hat geschrieben:
ottaviani hat geschrieben:also der vorkonziliare durchschnittorden nur mit der falschen liturgie :ja: :ja: :ja:
Im Gegenteil, mit der richtigen Liturgie! :P :P :breitgrins: :breitgrins:
Wieso? Sind die etwa altrituell? :hmm:
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Linus » Freitag 24. Juli 2009, 16:56

Nö, ganz sicher nicht. Gute aristotelisch-thomistisch geprägte Neokons, :ja: (im übrigen Planen die mW ein neues Kloster bei Genf)
Zuletzt geändert von Linus am Freitag 24. Juli 2009, 16:57, insgesamt 1-mal geändert.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von ottaviani » Freitag 24. Juli 2009, 16:57

grins noch nicht

Gaudete
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2009, 10:51

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Gaudete » Dienstag 4. August 2009, 11:06

Uiuiui
Das hört sich aber mal recht interessant an...
Also, ich würde wohl auch zu den neueren Gemeinschaften gehen-ich vergleiche das mal ganz abstrackt, damit:Was würde man nehmen,einen neuen oder einen alten Fernseher...ok da könnte man nun auch drüber disskutieren, nur denke ich mal so ist der Mensch meistens gestrickt.
Das ist aber auch schon wahnsinn, 9m², 1 Wüstentag...ok mit der Keuschheit kann ich verstehen. Inwiefern den Gehorsam? ich kenne mich da ja nicht wirklich aus. Wie sieht es denn mit Abstienenz aus?
Man hört ja manchmal so Geschichten... :freude: Rotwein. Aber wenn es danach ginge könnte man sich vcorstellen, Mönche ernähren sich von Rotwein Käse Brot und Weizenbier?!
Liebe Grüsse an euch;)

Fridericus
Beiträge: 1237
Registriert: Montag 27. April 2009, 17:33

Re: St.-Johannes-Gemeinschaft

Beitrag von Fridericus » Dienstag 4. August 2009, 11:08

Gaudete hat geschrieben:Uiuiui
Das hört sich aber mal recht interessant an...
Also, ich würde wohl auch zu den neueren Gemeinschaften gehen-ich vergleiche das mal ganz abstrackt, damit:Was würde man nehmen,einen neuen oder einen alten Fernseher...ok da könnte man nun auch drüber disskutieren, nur denke ich mal so ist der Mensch meistens gestrickt.
Das ist aber auch schon wahnsinn, 9m², 1 Wüstentag...ok mit der Keuschheit kann ich verstehen. Inwiefern den Gehorsam? ich kenne mich da ja nicht wirklich aus. Wie sieht es denn mit Abstienenz aus?
Man hört ja manchmal so Geschichten... :freude: Rotwein. Aber wenn es danach ginge könnte man sich vcorstellen, Mönche ernähren sich von Rotwein Käse Brot und Weizenbier?!
Liebe Grüsse an euch;)

Nur eine Frage aus reiner Neugier. Hast Du vor in einen Orden einzutreten?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema