Ökumenische Gemeinschaft?

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.

Moderator: Ecce Homo

Benutzeravatar
DrMartinus
Beiträge: 10
Registriert: Montag 20. April 2015, 07:15

Ökumenische Gemeinschaft?

Beitrag von DrMartinus » Montag 19. März 2018, 09:38

Seit Jahren praktiziere ich in unserer Kirche wenigstens das Morgengebet (meist allein oder mit einer weiteren Person), und für mich zu Hause öfter dann noch die Vesper, manchmal das Mittagsgebet. Da ich mich auf den Ruhestand zu bewege, gilt es, die Zukunft zu planen und entsprechende Schritte vorzubereiten, alles s.c.J.
Gerne würde ich mit anderen Menschen, denen die Liturgie des Tagzeitengebetes am Herzen liegt, zusammen kommen und vielleicht sogar wohnen. Ich höre immer wieder von Projekten, wo solche Gemeinschaften entstehen, die nicht die Strenge des klösterlichen Lebens auf sich nehmen, aber doch ähnliche Strukturen zur Verfügung stellen wollen, zumindest was das geistliche Leben angeht.
Ich fühle mich der römischen Tradition stark verbunden, obwohl ich Lutheraner bin, und frage, ob es vielleicht andere gibt, die ähnliches empfinden und nach einem Ort suchen, an dem ein solches Leben möglich ist. Die Region, die ich mir vorstelle (wegen meiner Frau, die in diesem Bereich ehrenamtlich sehr stark engagiert ist), ist rund um Braunschweig, ca. 30 km Umkreis.
Hier kann gerne weiter gefragt werden, was ich mir konkret vorstelle. Konkrete Anfragen und Vorschläge würde ich gerne als private Nachricht annehmen.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1293
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Ökumenische Gemeinschaft?

Beitrag von Petrus » Dienstag 20. März 2018, 10:03

hallo DrMartinus,

das könnte schwierig werden. (Was Du möchtest, kann ich mir sehr gut vorstellen - ich komme aus der hochkirchlichen Bewegung.)

Früher - ja, da wäre Braunschweig für Dich das "Hochkirchliche Paradies" gewesen - aber nach dem Ruhestand von Pfr. Jürgen Diestelmann wurde die hochkirchliche Gemeinde Brüdern-St.Ulrici von der Landeskirche bewußt zerschlagen - was zu erwarten war.

Eingefallen ist mir zum einen die Evangelische Michaelsbruderschaft - hier der Kontakt zum Regionalkonvent, der auch für Niedersachsen zuständig ist:
https://www.michaelsbruderschaft.de/die ... 41/kontakt

Vielleicht weiß man dort etwas.

Weiter eingefallen ist mir die Hochkirchliche Vereinigung. Der Internetauftritt läßt sehr zu wünschen übrig, aber im Impressum gibt es immerhin eine Telefonnummer:
http://johannesbruderschaft.eu/impressu ... isclaimer/

Vielleicht kann Dir jemand weiterhelfen - das kleine Trüppchen der Hochkirchler ist (hoffentlich immer noch) gut vernetzt.

Außerdem werde ich mal einen meiner besten Freunde (Pfarrer, evang.-luth., Hochkirchler) anrufen, ob dem was einfällt dazu. Ich weiß schon jetzt: Wenn ich dann "Braunschweig" sage, wird er lachen und sagen: Ja, das war einmal.

Ich gebe dann Bescheid.

Meine Idee: Nimm einfach mal möglichst viel Kontakt auf, gehe mal zu Tagungen, wo auch das Stundengebet gesungen wird - das stärkt für den Alltag.

Peter.

p.s. Neugierig, wie immer: Nach welchem Buch betest Du das Stundengebet?
bassd.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22407
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Ökumenische Gemeinschaft?

Beitrag von Niels » Dienstag 20. März 2018, 10:12

Ein löbliches Anliegen!
Konkrete Ideen habe ich keine außer denen, die Petrus schon dargelegt hat.
Eine vielleicht: Die ev.-luth. Gemeinde in Negenborn hat mal ein Stundenbuch herausgebracht. Ob der Pfarrer noch dort ist und inwieweit es dort benutzt wird, weiß ich nicht. Steht bei mir im Regal.
Nachtrag: noch eine... frag mal bei Pfr. Bürgener nach: http://www.hochkirche.de
Gibt es die Brüderngemeinde nicht mehr als hochkirchliches Zentrum? :bedrippelt:
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1293
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Ökumenische Gemeinschaft?

Beitrag von Petrus » Dienstag 20. März 2018, 11:40

Niels hat geschrieben:
Dienstag 20. März 2018, 10:12
Ein löbliches Anliegen!
Konkrete Ideen habe ich keine außer denen, die Petrus schon dargelegt hat.
Eine vielleicht: Die ev.-luth. Gemeinde in Negenborn hat mal ein Stundenbuch herausgebracht. Ob der Pfarrer noch dort ist und inwieweit es dort benutzt wird, weiß ich nicht. Steht bei mir im Regal.
Nachtrag: noch eine... frag mal bei Pfr. Bürgener nach: http://www.hochkirche.de
Gibt es die Brüderngemeinde nicht mehr als hochkirchliches Zentrum? :bedrippelt:
danke, Niels.

hast Du eine Erinnerung, wie der Pfarrer von Negenborn heißt?

irgendwie erinnert mich das an die Athanasius-Bruderschaft ..
bassd.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22407
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Ökumenische Gemeinschaft?

Beitrag von Niels » Dienstag 20. März 2018, 11:50

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 20. März 2018, 11:40
danke, Niels.

hast Du eine Erinnerung, wie der Pfarrer von Negenborn heißt?

irgendwie erinnert mich das an die Athanasius-Bruderschaft ..
Volltreffer. :daumen-rauf:
Nein, der Name ist mir leider entfallen. :(
Sein Bruder ist wohl, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, orthodox geworden. Aber vielleicht verwechsle ich da was.
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1293
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Ökumenische Gemeinschaft?

Beitrag von Petrus » Dienstag 20. März 2018, 11:59

Niels hat geschrieben:
Dienstag 20. März 2018, 11:50
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 20. März 2018, 11:40
danke, Niels.

hast Du eine Erinnerung, wie der Pfarrer von Negenborn heißt?

irgendwie erinnert mich das an die Athanasius-Bruderschaft ..
Volltreffer. :daumen-rauf:
Nein, der Name ist mir leider entfallen. :(
Sein Bruder ist wohl, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, orthodox geworden. Aber vielleicht verwechsle ich da was.

nein, Niels. Da verwechselst Du was. Der Bruder von diesem Tatort-Kommissar ist orthodox geworden.

:)
bassd.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22407
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Ökumenische Gemeinschaft?

Beitrag von Niels » Dienstag 20. März 2018, 12:13

Ich werde alt. :bedrippelt: :ikb_wheelchair: :ikb_1eye:
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1293
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Ökumenische Gemeinschaft?

Beitrag von Petrus » Mittwoch 21. März 2018, 09:32

Du, ich werde auch alt.

Der orthodox gewordene heißt Übrigens Karl-Christian Felmy, und der von Dir erwähnte Pfarrer heißt Karl-Heinz Zierenberg.

Sonst noch Fragen nach Personalien? :huhu:
bassd.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1293
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Ökumenische Gemeinschaft?

Beitrag von Petrus » Mittwoch 21. März 2018, 09:51

so, DrMartinus.

Gibt möglicherweise doch noch was in Braunschweig.

Recherche (nicht nur im Internet) gehört zu meinen Leidenschaften :)

ich hab Dir mal ne Nachricht geschickt.

Peter.
bassd.

Benutzeravatar
DrMartinus
Beiträge: 10
Registriert: Montag 20. April 2015, 07:15

Re: Ökumenische Gemeinschaft?

Beitrag von DrMartinus » Mittwoch 21. März 2018, 19:05

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 20. März 2018, 10:03
Früher - ja, da wäre Braunschweig für Dich das "Hochkirchliche Paradies" gewesen - aber nach dem Ruhestand von Pfr. Jürgen Diestelmann wurde die hochkirchliche Gemeinde Brüdern-St.Ulrici von der Landeskirche bewußt zerschlagen - was zu erwarten war.
Ne, da gibt's noch den Bruder Gozdek, aber es ist nicht wirklich das Hochkirchliche, was ich suche, auch wenn ich natürlich Gregorianik sehr liebe. Und gemeinschaftlich läuft da nichts. Die Landeskirche hat aber in der Tat kein Interesse an solchen Nischen.
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 20. März 2018, 10:03
Eingefallen ist mir zum einen die Evangelische Michaelsbruderschaft - hier der Kontakt zum Regionalkonvent, der auch für Niedersachsen zuständig ist:
https://www.michaelsbruderschaft.de/die ... 41/kontakt
Da habe ich schon Kontakt, aber die Brüder sind so weit voneinander entfernt (in Braunschweig und Umgebung gibt es niemand), das ist schon nicht mehr feierlich. Gemeinschaftlich geht da nichts. Ich fahre aber einmal im Monat dorthin nach Hannover, das ist für mich eine Stunde Fahrzeit.
Weiterhelfen in meinem Anliegen konnten die mir auch nicht.
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 20. März 2018, 10:03
Weiter eingefallen ist mir die Hochkirchliche Vereinigung. Der Internetauftritt läßt sehr zu wünschen übrig, aber im Impressum gibt es immerhin eine Telefonnummer:
http://johannesbruderschaft.eu/impressu ... isclaimer/
Das kannte ich noch nicht, da schaue ich mal.
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 20. März 2018, 10:03
Meine Idee: Nimm einfach mal möglichst viel Kontakt auf, gehe mal zu Tagungen, wo auch das Stundengebet gesungen wird - das stärkt für den Alltag.
Ja, das tue ich ja schon, auch gehe ich ins Kloster, wenigstens einmal jährlich für eine gute Woche, zu Einzelexerzitien. Das tut in der Tat ungemein gut.
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 20. März 2018, 10:03
p.s. Neugierig, wie immer: Nach welchem Buch betest Du das Stundengebet?
Oh, da habe ich mir selbst was zusammengebastelt. Überwiegend benediktinisches Material, dann aber auch den alten Psalter der Neuendettelsauer Diakonissenanstalt und noch ein paar andere Quellen (Alpirsbacher, Ev. Michaelsbruderschaft u.ä.) .

Danke auch für die anderen Rückmeldungen. Mal sehen, was ich da noch machen kann.

Martin

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1293
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Ökumenische Gemeinschaft?

Beitrag von Petrus » Mittwoch 21. März 2018, 21:25

hallo Martin,

danke für Deine Rückmeldung.

Jetzt habe ich Dich verstanden: Du möchtest für Dich Deine Religion basteln.

Dabei wünsche ich Dir viel Glück.

*eod*
bassd.

Benutzeravatar
DrMartinus
Beiträge: 10
Registriert: Montag 20. April 2015, 07:15

Re: Ökumenische Gemeinschaft?

Beitrag von DrMartinus » Donnerstag 22. März 2018, 12:14

Ne, da hast du mich gar nicht verstanden. Tut mir leid. Ich weiß nicht, was Dich zu dieser Schlussfolgerung veranlasst hat, und wäre Dir dankbar, wenn Du das spezifizieren könntest.

Ich habe übrigens schon vor längerer Zeit noch was anderes entdeckt und wäre da absolut nicht abgeneigt, mit einzusteigen (habe auch schon Kontakt dahin gehabt), nur ist das auch zu weit weg, um da eine gemeinschaftliche Basis zu entwickeln: Via Collegiata Christiana.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1293
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Ökumenische Gemeinschaft?

Beitrag von Petrus » Donnerstag 22. März 2018, 12:45

hallo Martin,

übernatürlich erscheinende Phänomene haben manchmal ganz natürliche Ursachen.

konkret: ich war einfach sauer. (zur Info: ich habe mich wieder abgeregt.)

ich hänge mich rein, recherchiere im Internet, telefoniere, finde endlich was in Braunschweig, und lese dann von Dir: "Kenn ich schon, mag ich nicht"

Das hättest Du, meiner Meinung nach, auch gleich in Deinem Eröffnungsbeitrag schreiben können.

so. conclusio.

auf bayrisch gesprochen: Samma wida guat?
:ikb_cheers:

Peter.
bassd.

Benutzeravatar
DrMartinus
Beiträge: 10
Registriert: Montag 20. April 2015, 07:15

Re: Ökumenische Gemeinschaft?

Beitrag von DrMartinus » Donnerstag 22. März 2018, 18:44

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 22. März 2018, 12:45
übernatürlich erscheinende Phänomene haben manchmal ganz natürliche Ursachen.
konkret: ich war einfach sauer. (zur Info: ich habe mich wieder abgeregt.)
ich hänge mich rein, recherchiere im Internet, telefoniere, finde endlich was in Braunschweig, und lese dann von Dir: "Kenn ich schon, mag ich nicht"
Ah, ich verstehe. Tut mir leid. Es hat mich ja sehr beeindruckt, wie Du Dich da gleich reingehängt hast. Das hatte ich nicht erwartet.
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 22. März 2018, 12:45
Das hättest Du, meiner Meinung nach, auch gleich in Deinem Eröffnungsbeitrag schreiben können.
Ja, hätte ich. Nur war meine Überlegung, nicht zu viel zu schreiben - dann hört man ja auch irgendwann auf zu lesen.
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 22. März 2018, 12:45
auf bayrisch gesprochen: Samma wida guat?
:ikb_cheers:
Ja, samma. (mein Bayrisch ist nicht so gut) :)

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1293
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Ökumenische Gemeinschaft?

Beitrag von Petrus » Donnerstag 22. März 2018, 19:56

bassd. :ja:
bassd.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema