Malteserorden

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.

Moderator: Ecce Homo

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 1868
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Malteserorden

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Freitag 10. Februar 2017, 11:48

Es wird zur Zeit ständig jedes Problem zu einem Konflikt zwischen Konservativen und Progressiven hochgeschrieben und wer da Lichtgestalt ist, bestimmt dann die je eigene Position. Es gibt aber immer noch eine Menge innerkirchliche Auseinandersetzungen, die nicht so simpel sind.
Die Auseinandersetzung im Malteserorden gehört meiner Meinung nach dazu, selbst wenn der deutsche Präsidiumsprinz anderes verlautbart. Ein anderes Beispiel ist die Affäre um den Limburger Mitarbeiter mit den Kinderpornos.

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 3405
Registriert: Donnerstag 20. November 2008, 12:28
Wohnort: Bistum Münster

Re: Malteserorden

Beitrag von Florianklaus » Freitag 10. Februar 2017, 11:53

Raphael hat geschrieben:
Freitag 10. Februar 2017, 10:21
Allerdings ist leicht durchschaubar, daß solcherlei Kritik nur aus einem Grunde geäußert wird: Der Kritiker selber kann sich damit als reflektierter, mithin schlauer bzw. gebildeter, hinstellen als die Kritisierten. Eine Form der Selbstbeweihräucherung durch die Hintertür! :daumen-runter:
Auch wenn Du es Dir nicht vorstellen kannst: Es gibt Foristen, denen es um eine sachliche Diskussion und nicht nur ums Rechthaben geht.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11534
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Malteserorden

Beitrag von Raphael » Freitag 10. Februar 2017, 12:13

Florianklaus hat geschrieben:
Freitag 10. Februar 2017, 11:53
Raphael hat geschrieben:
Freitag 10. Februar 2017, 10:21
Allerdings ist leicht durchschaubar, daß solcherlei Kritik nur aus einem Grunde geäußert wird: Der Kritiker selber kann sich damit als reflektierter, mithin schlauer bzw. gebildeter, hinstellen als die Kritisierten. Eine Form der Selbstbeweihräucherung durch die Hintertür! :daumen-runter:
Auch wenn Du es Dir nicht vorstellen kannst:
Womit eine weitere Variante von schnöseligem Überlegenheitsgestus präsentiert worden ist: Anderen wird eine beschränkte Vorstellungskraft zugeschrieben! :pirat:
Florianklaus hat geschrieben:
Freitag 10. Februar 2017, 11:53
Es gibt Foristen, denen es um eine sachliche Diskussion und nicht nur ums Rechthaben geht.
Wenn Du Recht hättest, würde ich Dir Recht geben. :pfeif:

So wie die Dinge jedoch liegen, ist dies nicht der Fall .................
JESUS CHRISTUS ist ein guter Lehrer:
Erst führt ER die Schüler an ihre Grenzen und dann darüber hinaus!

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 1868
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Malteserorden

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Freitag 10. Februar 2017, 12:18

Danke schön

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7847
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Malteserorden

Beitrag von Sempre » Dienstag 14. Februar 2017, 01:30

Sempre hat geschrieben:
Mittwoch 8. Februar 2017, 19:54
Scherzbold ändert Wikipedia-Eintrag:

Bild

Franz wird als de facto Fürst und Großmeister des Souveränen Malteserordens bezeichnet.
Die Änderung wurde inzwischen wieder rückgängig gemacht, mit Verweis auf https://www.orderofmalta.int/government ... commander/.

Unter "Talk" liest man im Oktober 2016:
Talk:Pope_Francis hat geschrieben:The article reads like a hagiography. Sure we can do better then that [...]
I agree. Since his 2016 document Amoris Laetitia, this pope is seen as bordering on heresy by many conservative Catholics. [...]
The lack of criticism in this article is indeed very surprising. The credible sources are easy to provide (just a sample):
  • Damian Thomson, "Why more and more priests can’t stand Pope Francis", The Spectator, January 14 2017
  • TP O'Mahony, "Mutiny at the Vatican as Pope Francis faces dissent", Irish Examiner, January 13, 2017
  • Carl E. Olson, "A Malta Laetitia", The Catholic World Report, January 14, 2017
  • Ross Douthat, "Amoris Laetitia and Everything After", The New York Times, December 19, 2016
Look also all the sources given in Amoris Laetitia. [...]
Der Artikel liest sich wie eine Hagiographie. Auch der letzte Satz ist herrlich: Alle in Amoris Laetitia angegebenen Quellen kritisieren Franz. :D
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Malteserorden

Beitrag von Gamaliel » Mittwoch 15. Februar 2017, 19:17

Wahl des Großmeisters am 29. April
Quelle hat geschrieben:Am kommenden 29.April wir der Große Staatsrat als Organ, welches von der Verfassung zur Wahl des Großmeisters vorgesehen ist, einen Großmeister des Malteserordens wählen (bzw. seinen Statthalter für ein Jahr, wie es die Verfassung vorsieht). Das hat die Regierung des Malteserordens, der Souveräne Rat, der sich gestern Vormittag in Rom traf, in Folge des Rücktritts des 79.Großmeisters Fra’ Matthew Festing am vergangenen 28.Januar, festgelegt.

Der Romkorrespondent Edward Pentin fügt hinzu:
Quelle hat geschrieben:Pope has said he’d accept Festing if he’s re-elected

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 16. Februar 2017, 09:18

ich kann mir das nicht vorstellen, aber das ist genau die traditionelle Rolle die der Beziehung zwischen dem Papst und dem Orden entspricht

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 1868
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Malteserorden

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Donnerstag 16. Februar 2017, 09:41

Sowas kann man gut verlautbaren lassen, denn die Wiederwahl Festings wäre eine Schlagzeile und eine Parteinahme, beides hatte der Orden überreichlich. Jeder andere ist lediglich eine Meldung. Deshalb tippe ich, dass es irgendein Konservativer, der gut die Klappe halten kann, wird. Nicht-Deutsch wäre auch gut.

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 16. Februar 2017, 10:11

ich tippe mal auf die Statthalter Regelung der Delegat sitzt ja kaum an seinem Schreibtisch aus dem brief des Papstes geht klar hervor daß das Mandat des Delegaten mit der Wahl des Großmeisters endet.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 1868
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Malteserorden

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Donnerstag 16. Februar 2017, 11:07

Ich habe mittlerweile gelesen, dass die Verfassungskommission von 97 sehr wenig vorausschauend gearbeitet hat. Aus formalen Gründen sind überhaupt nur 12 Kandidaten überhaupt wählbar, einer ist 97, ein paar andere sind wenig jünger. Wenn die Malteser nicht wenigstens darauf verzichten, dass der zu Wählende mindesten eine 150-jährige Nobilitierung vorweist, können sie sich kommende Wahlen schenken. Schon jetzt müssen sie um jeden froh sein, der bereit ist, das Amt zu übernehmen und wenigstens noch ein Jahr einen Stift halten kann.

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 16. Februar 2017, 11:29

das Problem ist eher daß er Profess Ritter sein muß

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21310
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Malteserorden

Beitrag von Niels » Donnerstag 16. Februar 2017, 11:36

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:
Donnerstag 16. Februar 2017, 11:07
einer ist 97
Was spricht dagegen, ihn auf Lebenszeit zu wählen? :narr:
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 16. Februar 2017, 11:42

ich könnte mir vorstellen,daß nur ein Statthalter gewählt wird und daß dann gemeinsam mit dem Delegaten eine Verfassungsreform erarbeitet wird daß eben auch nicht Professritter gewählt werden könnten

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21310
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Malteserorden

Beitrag von Niels » Donnerstag 16. Februar 2017, 15:48

Ich wäre irgendwie dafür, Fra Matthew Festing erneut auf Lebenszeit zu wählen. :ja:
Schon allein aus Gründen der "Barmherzigkeit". :breitgrins:
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 17. Februar 2017, 08:16

wenn dafür der Kardinal Patron in Guam bleibt und dort das Leben eines Trappisten führt (das ist ganz wichtig) kann man darüber nach denken

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 17. Februar 2017, 13:25

Mir ist gerade etwas interessantes in die Hände gefallen ein Interview mit dem Großkomtur des Ordens
http://derstandard.at/2000052118079/Der ... eserordens
1.) Es kommt die Reform der Verfassung
2.) Nicht der Großmeister hat den Rücktritt des Großkanzler gefordert sondern Kardinal Burke es ist logisch daß der Großkanzler das abgelehnt hat das kommt dem Kardinalpatron nicht zu wenn hätte er einen Brief des Papstes mit dem Wunsch vorlegen können aber er hat nichts zu fordern und er war offenbar verärgert weil man nicht SEINEM Willen entsprochen hat den der Papst kann es nicht gewollt haben sonst wäre nicht der Großkanzler sofort wieder ins Amt gehievt worden nach dem klar war der Delegat kommt
ich gehe mal davon aus der Großkomtur sagt die Wahrheit wenn dem so ist zeigt der Papst einen Engelsgeduld mit Em Burke

Maternus87
Beiträge: 206
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2013, 23:22

Re: Malteserorden

Beitrag von Maternus87 » Sonntag 19. Februar 2017, 12:28

Kardinal Burke weist die Darstellung von Hoffmann v. Rumersteins der Umstände der Entlassung Boeselager zurück:

http://www.ncregister.com/blog/edward-p ... on-to-guam

Ich dachte eigentlich, der Hl. Stuhl habe eine Untersuchungs(!)kommission eingesetzt, die bereits ihre Ergebnisse geliefert hat?

Hat man da doch etwas "ergebnisorientiert" angesetzt?

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 19. Februar 2017, 12:39

von diesem Kardinal anders erwarten der Orden dürfte bald offiziell um seine Abberufung ersuchen kein Patron hat dem Orden so viel Probleme gemacht der Papst sollte dringend zu der Praxis zurück zu kehren daß dem Posten nur Kurien Kardinäle mit keinerlei Ambitionen ausüben neben ihrer Haupttätigkeit wie es seit 1937 war
Zuletzt geändert von CIC_Fan am Sonntag 19. Februar 2017, 12:50, insgesamt 1-mal geändert.

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 19. Februar 2017, 12:44

Maternus87 hat geschrieben:
Sonntag 19. Februar 2017, 12:28
Kardinal Burke weist die Darstellung von Hoffmann v. Rumersteins der Umstände der Entlassung Boeselager zurück:

http://www.ncregister.com/blog/edward-p ... on-to-guam

Ich dachte eigentlich, der Hl. Stuhl habe eine Untersuchungs(!)kommission eingesetzt, die bereits ihre Ergebnisse geliefert hat?

Hat man da doch etwas "ergebnisorientiert" angesetzt?
Die Kommission hat ihre Arbeit getan jetzt gibt es den Delegaten jetzt kommt wohl eine Verfassungsreform

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12326
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Malteserorden

Beitrag von HeGe » Mittwoch 22. Februar 2017, 10:55

Von Boeselager: Bin ein kirchentreuer Katholik

Herr von Boeselager scheint die Verantwortung für die Streitigkeiten derzeit eher bei Matthew Festing und seinen Beratern zu sehen, weniger bei Kardinal Burke. :hmm:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 1868
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Malteserorden

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Mittwoch 22. Februar 2017, 10:58

Nach der Verfassung der Malteser hat er damit auch vollkommen recht.

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 22. Februar 2017, 11:43

die Frage bleibt hat der Kardinal Patron den Rücktritt des Großkanzlers gefordert und existiert der ominöse Papstbrief von Anfang Dezember der derzeitige Statthalter sagt klar daß Em Burke den Rücktritt des Kanzlers gefordert hat siehe oben verlinktes Standard Interview
der Kardinal Patron sagt nein und das der Großkomtur lügt
http://www.ncregister.com/blog/edward-p ... on-to-guam
schon alleine deshalb ist er als Kardinal Patron untragbar der deutsche Botschafter kann auch nicht sagen der Österr. Bundespräsident lügt und bleibt dann Botschafter

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12326
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Malteserorden

Beitrag von HeGe » Mittwoch 22. Februar 2017, 11:56

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 22. Februar 2017, 11:43
die Frage bleibt hat der Kardinal Patron den Rücktritt des Großkanzlers gefordert und existiert der ominöse Papstbrief von Anfang Dezember der derzeitige Statthalter sagt klar daß Em Burke den Rücktritt des Kanzlers gefordert hat siehe oben verlinktes Standard Interview
der Kardinal Patron sagt nein und das der Großkomtur lügt
http://www.ncregister.com/blog/edward-p ... on-to-guam
schon alleine deshalb ist er als Kardinal Patron untragbar der deutsche Botschafter kann auch nicht sagen der Österr. Bundespräsident lügt und bleibt dann Botschafter
Herr von Boeselager sagt aber bei aller Unverbindlichkeit zu dieser Frage auch, dass Kardinal Burke wohl von "Informationen ausgegangen ist, die nicht der Wahrheit entsprachen." Ob und wer ihm hier ggf. die falschen Informationen geliefert hat und ob er ggf. noch hätte nachforschen müssen, bevor er sich auf diese stützt, ist dann sicher die nächste Frage, die wir hier nicht beantworten können werden. Falls aber auch Kardinal Burke belogen worden wäre, bspw. indem ihm ein gefälschter Brief des Papstes vorgelegt wurde, würde dies seine Position in dieser Sache m.E. durchaus ändern.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 22. Februar 2017, 12:08

bedingt ja nur er hätte müssen den brief vorlegen und dem Papst die Antwort überbringen eine andere Aufgabe hat er nicht im übrigen wenn ein Diplomat gefälschten Briefen aufsitzt ist er für den Posten ungeeignet und nach den aussagen gegenüber Pentin wo er behauptet der Großkomtur lügt ist dem nicht so sonst hätte er ja sagen können ja ich wurde getäuscht

Maternus87
Beiträge: 206
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2013, 23:22

Re: Malteserorden

Beitrag von Maternus87 » Mittwoch 22. Februar 2017, 12:12

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 22. Februar 2017, 11:56
Falls aber auch Kardinal Burke belogen worden wäre, bspw. indem ihm ein gefälschter Brief des Papstes vorgelegt wurde, würde dies seine Position in dieser Sache m.E. durchaus ändern.
Ich kann mir den Verbleib Kardinal Burkes als Kardinalpatron auch nur erklären, weil die Sache nicht sauber gelaufen ist. Bei allem medialen Hype gegen den Kardinal, den man offenbar selbst aus dem Umfeld von Santa Martha zu entfachen sucht("Der Trump der katholischen Kirche" usw. usf.), scheint es im Hintergrund weitere Gravamina zu geben, die sachlich für den Kardinal sprechen.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12326
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Malteserorden

Beitrag von HeGe » Mittwoch 22. Februar 2017, 12:14

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 22. Februar 2017, 12:08
bedingt ja nur er hätte müssen den brief vorlegen und dem Papst die Antwort überbringen eine andere Aufgabe hat er nicht im übrigen wenn ein Diplomat gefälschten Briefen aufsitzt ist er für den Posten ungeeignet und nach den aussagen gegenüber Pentin wo er behauptet der Großkomtur lügt ist dem nicht so sonst hätte er ja sagen können ja ich wurde getäuscht
Das ist hier zwar alles hochspekulativ, aber wenn ich mich an die Aussagen Kardinal Burkes richtig erinnere, war es doch so, dass er dachte, vom Papst explizit zum persönlichen Handeln aufgefordert worden zu sein, als Kämpfer gegen antikatholische Bestrebungen im Orden. Dann wäre es wohl ggf. nicht nur seine Aufgabe gewesen, den Postboten zu spielen. Und das Interview mit Pentin war doch vor dem Rücktritt Festings, wer weiß, wie da der Wissensstand des Kardinals war. Aber wie gesagt, wer wann etwas wusste und dachte, werden wir hier nicht beantworten können.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 22. Februar 2017, 12:18

zum handeln fehlt ihm schlicht die Möglichkeit er hätte eben nur den Papstbrief vorlegen können wo hat er das eigentlich selbst gesagt?

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2267
Registriert: Sonnabend 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Malteserorden

Beitrag von Lupus » Mittwoch 22. Februar 2017, 15:06

Ein Vorschlag zur Güte:

Herr von Boeselager und Eminenz Burke treffen sich in Wien bei einem gewissen HERRN PRIVATIER und flugs wird durch dessen Vermittlung und Beratung die unerquickliche Situation geklärt und die KATHOLISCHE KIRCHE und die MALTESER RITTERSCHAFT sowie ein gewisser KREUZGANG sind endlich ein belastendes Problem los und können sich wichtigeren Fragen, die ihr eigenes Seelenheil betreffen zuwenden. ;) :freude: :D

*l:
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Lycobates
Beiträge: 842
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Malteserorden

Beitrag von Lycobates » Mittwoch 22. Februar 2017, 15:45

Lupus hat geschrieben:
Mittwoch 22. Februar 2017, 15:06
Ein Vorschlag zur Güte:

Herr von Boeselager und Eminenz Burke treffen sich in Wien bei einem gewissen HERRN PRIVATIER und flugs wird durch dessen Vermittlung und Beratung die unerquickliche Situation geklärt und die KATHOLISCHE KIRCHE und die MALTESER RITTERSCHAFT sowie ein gewisser KREUZGANG sind endlich ein belastendes Problem los und können sich wichtigeren Fragen, die ihr eigenes Seelenheil betreffen zuwenden. ;) :freude: :D

*l:
Aber zumindest doch bei einem noblen Abendessen!
Ich würde sagen Am Heumarkt oder in der Philharmonikerstraße ...
:breitgrins:

Ach, ich muß mal wieder hin, ist schon zu lange her ...
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2267
Registriert: Sonnabend 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Malteserorden

Beitrag von Lupus » Mittwoch 22. Februar 2017, 16:06

Ich schlage vor, beim "Herrn Ferdinand"!
+L.
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Lycobates
Beiträge: 842
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Malteserorden

Beitrag von Lycobates » Mittwoch 22. Februar 2017, 22:46

Lupus hat geschrieben:
Mittwoch 22. Februar 2017, 16:06
Ich schlage vor, beim "Herrn Ferdinand"!
+L.
:hmm:

Gibt es denn da auch Jakobsmuschel- und Powidlrisotto mit gefrorener Gänseleber und Lebkuchenstreusel?
:blinker:
und gebratene Neues-Pfingsten-Taube :breitgrins: mit Austernpilzen?
:blinker:
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 23. Februar 2017, 09:01

ich darf verraten Herr von Boeselager hat den Kardinalpatron bereits getroffen nach seiner Rückkehr

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast