La Communauté Saint-Martin

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.

Moderator: Ecce Homo

Benutzeravatar
Peter Ernst
Beiträge: 204
Registriert: Sonnabend 17. Februar 2007, 15:57

La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Peter Ernst » Sonnabend 28. Mai 2011, 11:56

Heute wird in der "Schwäbischen Zeitung" berichtet, daß ernsthafte Verhandlungen der Diözese Rottenburg-Stuttgart mit der Priestergemeinschaft Saint Martin aus Frankreich über eine Ansiedlung im verwaisten Kloster Weingarten geführt werden.
Kennt jemand diese Gemeinschaft?
Im Artikel steht, daß die im Gegensatz zu den Bendiktinern weltoffener wären. Für das alte Kloster Weingarten hoffe ich schon, daß eine gute Gemeinschaft als Nachfolger der Benediktiner gefunden wird. Andererseits, wenn Bischof Fürst die aussucht schwant mir nichts Gutes.
"Ich hoffe auf das Unverdiente"

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: La Communaute Saint Martin

Beitrag von cantus planus » Sonnabend 28. Mai 2011, 12:14

Ich hatte mal auf deren Homepage hingewiesen: http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?p=48417#p48417

Ich kann nur sagen: ich bin begeistert über diese Nachricht! :klatsch:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
PaceVeritas
Beiträge: 1005
Registriert: Freitag 13. April 2007, 22:26

Re: La Communaute Saint Martin

Beitrag von PaceVeritas » Sonnabend 28. Mai 2011, 13:09

The New Liturgical Movement hat auch schon positiv über die Communauté berichtet:

http://www.newliturgicalmovement.org/2 ... naute.html

http://www.newliturgicalmovement.org/2 ... artin.html
» Sic enim dilexit Deus mundum ... «
(Joh. 3,16)
[/color]

Benutzeravatar
Moser
Beiträge: 855
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 10:31

Re: La Communaute Saint Martin

Beitrag von Moser » Sonntag 29. Mai 2011, 22:38

Ich würde mich sehr freuen, wenn ins Kloster Weingarten wieder eine Ordensgemeinschaft einziehen würde.
Das Kloster gehört zu unserer Region einfach dazu und ist ein wichtiger Baustein der christlichen Prägung dieses Landstrichs.

Also: hoffen und beten wir dass es klappt.

Benutzeravatar
Peter Ernst
Beiträge: 204
Registriert: Sonnabend 17. Februar 2007, 15:57

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Peter Ernst » Dienstag 22. November 2011, 08:23

Peter Ernst hat geschrieben:Heute wird in der "Schwäbischen Zeitung" berichtet, daß ernsthafte Verhandlungen der Diözese Rottenburg-Stuttgart mit der Priestergemeinschaft Saint Martin aus Frankreich über eine Ansiedlung im verwaisten Kloster Weingarten geführt werden.
Kennt jemand diese Gemeinschaft?
Im Artikel steht, daß die im Gegensatz zu den Bendiktinern weltoffener wären. Für das alte Kloster Weingarten hoffe ich schon, daß eine gute Gemeinschaft als Nachfolger der Benediktiner gefunden wird. Andererseits, wenn Bischof Fürst die aussucht schwant mir nichts Gutes.
Update: Es wird Stimmung gemacht!
Laut Bericht der Schwäbischen Zeitung herrscht beim Leiter der Akademie der Diözese Rott-Stutt Dr. Öhlschläger „große Skepsis“ gegenüber der Wiederbesiedlung des Klosters Weingarten durch die französische Priestergemeinschaft St. Martin. Er hat Bedenken, weil die Gemeinschaft „keine Laienarbeit wie bei uns“ kennt und „eine äußerst puristische Liturgie praktiziert“ sogar „in lateinischer Sprache“. “Konservativer rechter Flügel“, „strenge, althergebrachte Liturgie“, „mit Ökumene nichts am Hut“: das ganze Programm. Angeblich hält Bischof Fürst trotzdem am Plan der Wiederbesiedlung durch die Gemeinschaft fest. Mal sehen wie lange noch.
"Ich hoffe auf das Unverdiente"

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von cantus planus » Dienstag 22. November 2011, 11:08

Alles andere hätte mich auch gewundert. Ich halte diese "Bedenken" nachgerade für eine Empfehlung dieser Gemeinschaft, die übrigens durchaus nicht "puristisch" die Liturgie feiert, sondern den Novus Ordo Missae so, wie es z. B. auch Heiligenkreuz tut.

Wenn mit "puristisch" gemeint ist, dass irgendwelche eitlen Laien und LaiInnen die Messe nicht zur Selbstdarstellung mißbrauchen, die liturgischen Dienste als Dienst ausgeübt und nicht als Pseudoamt verstanden werden und man die Konzilsdokumente für die Liturgiesprache und den Liturgiegesang ernstnimmt, dann stimmt die Aussage allerdings.

Mit den protestantisch-freimaurerischen oder kindischen Ritualen, die heute die Messe in normalen Pfarrgemeinden durchziehen, hat die Communauté nichts am Hut.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von ottaviani » Dienstag 22. November 2011, 12:01

ich bezweifle das ie Gemeinschaft in dem Kloster landen wird

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von cantus planus » Dienstag 22. November 2011, 12:39

Es gibt jedenfalls interessierte Kreise, die das mit allem Nachdruck zu verhindern versuchen werden. Alles andere hätte mich wirklich überrascht.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Raimund J.
Beiträge: 6092
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 09:33

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Raimund J. » Sonnabend 28. Januar 2012, 19:10

ottaviani hat geschrieben:ich bezweifle das ie Gemeinschaft in dem Kloster landen wird
cantus planus hat geschrieben:Es gibt jedenfalls interessierte Kreise, die das mit allem Nachdruck zu verhindern versuchen werden. Alles andere hätte mich wirklich überrascht.
Die Befürchtungen scheinen sich wohl zu bestätigen:

http://www.schwaebische.de/region/obers ... 97492.html

Wenn es nicht so traurig wäre, wäre wenigstens der Zeitungsbericht zum lachen:
Die Gemeinschaft gilt als neokonservativ, also der Tradition verpflichtet, sie hält die Messe beispielsweise in Latein ab, aber nicht wie extrem konservative Gemeinschaften mit dem Rücken zur Gemeinde (tridentinische Messe).
:patsch:
Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln.
Nec laudibus, nec timore

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von civilisation » Sonnabend 28. Januar 2012, 19:17

Ich schrei mich weg. :kugel: :kugel:
Eine neue Gemeinschaft für das Kloster Weingarten müsse „auf Facebook präsent sein“, sagte Weihbischof Renz im SZ-Gespräch. Foto: Felix Kästle (Foto: Felix Kästle)
(zit. aus o.g. Artikel)

Vielleicht sollte man auch die Weihezugangsvoraussetzungen mal generell überprüfen.

:roll:

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von cantus planus » Sonnabend 28. Januar 2012, 19:39

Nebenbei bemerkt ist die Gemeinschaft auf Facebook präsent. Und ihre Homepage ist auch wirklich sehr gut gemacht. Aber natürlich faßt man sich an den Kopf, wenn man sowas gewissermaßen als erstes Kriterium hört.

Nach allem, was sich bisher abzeichnet, dürfte es auch weniger ein Problem sein, eine Gemeinschaft für das leerstehende Kloster zu finden. Schwierig dürfte daran eher sein, dass das Kloster in der Diözese Rottenburg-Stuttgart liegt...
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
ChrisCross
Beiträge: 2645
Registriert: Freitag 22. April 2011, 23:28

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von ChrisCross » Sonnabend 28. Januar 2012, 20:03

cantus planus hat geschrieben:Nebenbei bemerkt ist die Gemeinschaft auf Facebook präsent. Und ihre Homepage ist auch wirklich sehr gut gemacht. Aber natürlich faßt man sich an den Kopf, wenn man sowas gewissermaßen als erstes Kriterium hört.

Nach allem, was sich bisher abzeichnet, dürfte es auch weniger ein Problem sein, eine Gemeinschaft für das leerstehende Kloster zu finden. Schwierig dürfte daran eher sein, dass das Kloster in der Diözese Rottenburg-Stuttgart liegt...
Die Diözese Rottenburg-Stuttgart ist übrigens nicht auf facebook präsent. :patsch:
Tu excitas, ut laudare te delectet, quia fecisti nos ad te et inquietum est cor nostrum, donec requiescat in te.
Augustinus Conf. I. 1

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von civilisation » Sonnabend 28. Januar 2012, 20:06

ChrisCross hat geschrieben: Die Diözese Rottenburg-Stuttgart ist übrigens nicht auf facebook präsent. :patsch:
Und das ist der nächste Brüller. :kugel:

Wobei zu bedenken ist, daß Bischof Gebhard Fürst der "Medienbischof" der DBK ist.

Benutzeravatar
ChrisCross
Beiträge: 2645
Registriert: Freitag 22. April 2011, 23:28

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von ChrisCross » Sonnabend 28. Januar 2012, 20:09

civilisation hat geschrieben:
ChrisCross hat geschrieben: Die Diözese Rottenburg-Stuttgart ist übrigens nicht auf facebook präsent. :patsch:
Und das ist der nächste Brüller. :kugel:

Wobei zu bedenken ist, daß Bischof Gebhard Fürst der "Medienbischof" der DBK ist.
Den Medienbischof finde ich auch nur als Wikipedia-Artikel auf facebook. Mit nur 22 "gefällt mir" :kugel:
Tu excitas, ut laudare te delectet, quia fecisti nos ad te et inquietum est cor nostrum, donec requiescat in te.
Augustinus Conf. I. 1

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von civilisation » Sonnabend 28. Januar 2012, 20:13

ChrisCross hat geschrieben:
civilisation hat geschrieben:
ChrisCross hat geschrieben: Die Diözese Rottenburg-Stuttgart ist übrigens nicht auf facebook präsent. :patsch:
Und das ist der nächste Brüller. :kugel:

Wobei zu bedenken ist, daß Bischof Gebhard Fürst der "Medienbischof" der DBK ist.
Den Medienbischof finde ich auch nur als Wikipedia-Artikel auf facebook. Mit nur 22 "gefällt mir" :kugel:
Als "Zugangsberechtigung" für die neuen Mitarbeiter in der Bistumsverwaltung ist die "gefällt mir"-Benotung vermutlich verpflichtend.

Benutzeravatar
Peter Ernst
Beiträge: 204
Registriert: Sonnabend 17. Februar 2007, 15:57

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Peter Ernst » Freitag 3. Februar 2012, 16:50

Inzwischen denke ich, daß nur mit der Communaute verhandelt wird um dann sagen zu können ` wir haben es ja versucht, aber niemanden gefunden, der zum Kloster Weingarten und unserer Diözese passt´ (Ist ja auch einfach, da Gemeinschaften mit Zukunft und Nachwuchs i. d. R. heute traditionell sind, und das kann man von Rott-Stutt samt Fürst ja nicht behaupten). Dann wird das Kloster zum Seminar-Hotel für Manager umgebaut und Kasse gemacht. Der ehemalige Klosterladen wird ja bereits zum Café umgestaltet.
"Ich hoffe auf das Unverdiente"

Benutzeravatar
Moser
Beiträge: 855
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 10:31

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Moser » Montag 14. Mai 2012, 17:52

Neues zu Weingarten:

http://www.schwaebische.de/region/obers ... 5391.html

Kernpunkte:

- Bischof Fürst hat die Gemeinschaft besucht, der Besuch sei sehr positiv gewesen
- In Weingarten ist ein Internationaler Kongress über den Heiligen Martin von Tours geplant, mit Beteiligung aus Deutschland, Frankreich, Italien und Ungarn
- Zwei Priester der Gemeinschaft werden zu einem "pastoralen Praktikum" nach Oberschwaben kommen, um die Situation vor Ort kennenzulernen
- Die Gemeinschaft will unbedingt nach Deutschland, hat aber wohl auch schon in einer anderen Diözese angefragt, auch ein anderer Ort im Bistum R-S (etwa Schwäbische Alb, Stuttgart) sei denkbar
- die Klosteranlage in Weingarten sei möglicherweise zu groß

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von cantus planus » Donnerstag 24. Mai 2012, 11:55

Jetzt müssen konservative Priester in der Diözese Rottenburg-Stuttgart schon ein "Pastoralpraktikum" machen, bevor man sie auf die Leute loslässt: http://www.kath.net/detail.php?id=36654

Das ist doch grotesk, wo diese Gemeinschaft in Frankreich die besten Referenzen hat, und Priester der Communauté von der französischen Bischofskonferenz und dem Vatikan regelmässig in höhere Positionen und in den Dienst der Nuntiatur berufen werden. Exz. Fürst hat offenbar Sorge, dass das vorbildliche Wirken dieser Priester seinen gescheiterten liberalen Kurs noch armseliger aussehen lassen würde.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Peter Ernst
Beiträge: 204
Registriert: Sonnabend 17. Februar 2007, 15:57

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Peter Ernst » Donnerstag 24. Mai 2012, 16:18

Peter Ernst hat geschrieben:Inzwischen denke ich, daß nur mit der Communaute verhandelt wird um dann sagen zu können ` wir haben es ja versucht, aber niemanden gefunden, der zum Kloster Weingarten und unserer Diözese passt´ (Ist ja auch einfach, da Gemeinschaften mit Zukunft und Nachwuchs i. d. R. heute traditionell sind, und das kann man von Rott-Stutt samt Fürst ja nicht behaupten). Dann wird das Kloster zum Seminar-Hotel für Manager umgebaut und Kasse gemacht. Der ehemalige Klosterladen wird ja bereits zum Café umgestaltet.
:traurigtaps:
"Ich hoffe auf das Unverdiente"

Benutzeravatar
incarnata
Beiträge: 2038
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 01:11

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von incarnata » Freitag 25. Mai 2012, 00:19

Auch in Bad Tölz gibt es ein ehemaliges Franziskanerkloster samt schöner Kirche,an der die Bevölkerung hängt,über deren
Schliessung aber zunehmend diskutiert wird seit die Renauvierung der Stadtpfarrkirche für die sie zuletzt als Ausweichquartier
diente-abgeschlossen ist.Traditionell wurde in dieser Kirche auch viel gebeichtet und die patres betrieben die Krankenhausseelsorge.Ein Franziskaner ist extra zu diesem Behufe noch in Tölz geblieben,wäre aber sicher dankbar zu seinen weggezogenen Brüdern zurückzukönnen.Traditionell orientierte und modernistische Katholiken halten sich hier so ziemlich die Waage; Zulauf hätte eine Gemeinschaft wie St. Martin hier sicherlich.Sollte sich einer der Patres bereit finden regelmässig gemäss matu proprio auch einmal im vetus ordo zu zelebrieren,damit der Kreis Bad Tölz mit den Nachbarn aus Miesbach nicht immer nach München oder Weilheim pilgern muss,um dies zu erleben,so wäre das Glück perfekt.
Durch die barmherzige Liebe unseres Gottes wird uns besuchen das aufstrahlende
Licht aus der Höhe.......(Lk1,76)

Raphaela
Beiträge: 4955
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Raphaela » Freitag 25. Mai 2012, 12:31

cantus planus hat geschrieben:Jetzt müssen konservative Priester in der Diözese Rottenburg-Stuttgart schon ein "Pastoralpraktikum" machen, bevor man sie auf die Leute loslässt: http://www.kath.net/detail.php?id=36654

Das ist doch grotesk, wo diese Gemeinschaft in Frankreich die besten Referenzen hat, und Priester der Communauté von der französischen Bischofskonferenz und dem Vatikan regelmässig in höhere Positionen und in den Dienst der Nuntiatur berufen werden. Exz. Fürst hat offenbar Sorge, dass das vorbildliche Wirken dieser Priester seinen gescheiterten liberalen Kurs noch armseliger aussehen lassen würde.
Was ist daran grotesk?
Sie fangen halt so mehr oder weniger als Vikar/Kaplan an.
Und was ich von Priestern mitbekomme: Sie erzählen immer wieder mal von ihrem Pastoralkurs. -Das sind die ersten Jahre als Priester.
Die Pallottiner bieten dies für Ordensgemeinschaften verlängert an, nämlich fünf Jahre lang, damit man möglichst viel für das Wirken in den Gemeinden mitnehmen kann.

Und: Grundssätzlich werden Priester aus anderen Ländern erst "erprobt", egal ob konservativ oder progressiv.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von cantus planus » Freitag 25. Mai 2012, 13:48

Das stimmt nicht. Es werden genug ausländische Priester ohne Erfahrung eingesetzt, teilweise gegen ihren Willen auch die Seelsorger ausländischer Gemeinden für eine lokale Gemeinde (zum Leidwesen der Gemeinden und dieser Seelsorger selbst).

Der Pastoralkurs ist das letzte Jahr im Seminar nach dem eigentlichen Studium und gehört zur Ausbildung. Das ist hier aber nicht gemeint.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Fridericus
Beiträge: 1237
Registriert: Montag 27. April 2009, 17:33

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Fridericus » Freitag 25. Mai 2012, 14:13

Natürlich ist es grotesk. Es ist eine Frechheit, was man sich da wieder leistet.

Benutzeravatar
Moser
Beiträge: 855
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 10:31

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Moser » Montag 15. Oktober 2012, 18:08

http://www.schwaebische.de/region/obers ... 31174.html
„Kommendes Jahr werden zwei Seminaristen der französischen Glaubensgemeinschaft St. Martin in der Region ein priesterliches Praktikum absolvieren“, so Renz weiter. Dabei werden sie Weingarten, den Blutritt, Oberschwaben und vor allem das kirchliche Gemeindewesen kennenlernen, das es in dieser Form in Frankreich nicht gibt. Danach wird man weitersehen, ob St. Martin in die Region passt, ob sie überhaupt kommen wollen, oder ob die Diözese nach einer anderen Gemeinschaft Ausschau hält.

Was laut Weihbischof nicht leicht fällt: „Wir wollen für Weingarten eine männliche Gemeinschaft. Davon gibt es aber nicht so viele, zumindest nicht viele, die sich dynamisch entwickeln und wachsen“, eine Voraussetzung für eine Ansiedlung.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12267
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von HeGe » Montag 15. Oktober 2012, 19:04

Auf gut deutsch: mal sehen, ob die sich auf gesunder Linie der deutsch-nationalen Konzilskirche bewegen oder irgendwelche Anzeichen von so bösen Dingen wie Romtreue oder Katholizismus zeigen. Hier in Deutschland kann man immerhin nicht jeden Priester brauchen. :roll:

Die Beiden tun mir jetzt schon leid. :nein:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von lifestylekatholik » Montag 15. Oktober 2012, 20:14

Moser hat geschrieben:
eine männliche Gemeinschaft. Davon gibt es aber nicht so viele, zumindest nicht viele, die sich dynamisch entwickeln und wachsen“, eine Voraussetzung für eine Ansiedlung.
50 Jahre Frühling und zweites Pfingsten! :pfeif:

In Mexiko gab’s doch die Partei der institutionalisierten Revolution. Die war immerhin gut 70 Jahre dran. So gesehen, besteht Hoffnung, dass der Spuk mit dem »kirchlichen Gemeindewesen«, »das es in dieser Form in Frankreich nicht gibt«, nach einer weiteren Generation vorbei sein wird.
:tanz:
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Maternus87
Beiträge: 205
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2013, 23:22

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Maternus87 » Donnerstag 10. April 2014, 17:12

Hat sich in der Sache der Ansiedelung der Communaute Saint Martin in Weingarten noch etwas getan? Mir ist nur aufgefallen, dass die Internetseite der Gemeinschaft jetzt vollständig auf deutsch online ist, was für ein gewisses Interesse der Gemeinschaft spricht auch jenseits des Rheins Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Maternus87
Beiträge: 205
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2013, 23:22

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Maternus87 » Freitag 26. September 2014, 10:44

Neues Seminar, neues Studienjahr, 25 neue Seminaristen ... . CSM wächst unaufhörlich, auch aus Deutschland.
http://www.communautesaintmartin.org/ar ... tree-2014/

CIC_Fan
Beiträge: 4696
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 26. September 2014, 13:39

und wofür soll das gut sein nachkonzilare Theologie und vor allem Liturgie vorkonziliar Kostümiert und behübscht

Ralf
Beiträge: 4242
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Ralf » Freitag 26. September 2014, 14:43

CIC_Fan hat geschrieben:und wofür soll das gut sein nachkonzilare Theologie und vor allem Liturgie vorkonziliar Kostümiert und behübscht

Alleine schon um Dich zu ärgern lohnt es sich. :breitgrins:
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Maternus87
Beiträge: 205
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2013, 23:22

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Maternus87 » Sonnabend 27. September 2014, 12:50

Lieber authentisches religiöses Leben, Liturgie und Lehre nach V2 als Liturgie von Trient und Moral des 3. Vatikanums ... . Wozu Letzteres gut sein soll, konnte mir bislang auch noch keiner klarmachen.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von cantus planus » Mittwoch 1. Oktober 2014, 16:15

Maternus87 hat geschrieben:Lieber authentisches religiöses Leben, Liturgie und Lehre nach V2 als Liturgie von Trient und Moral des 3. Vatikanums ... . Wozu Letzteres gut sein soll, konnte mir bislang auch noch keiner klarmachen.
:?:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste