La Communauté Saint-Martin

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.

Moderator: Ecce Homo

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von cantus planus » Mittwoch 29. Oktober 2014, 08:53

Mit 26 Neueintritten stellt die Communauté mittlerweile ein Viertel (sic!) der französischen Seminaristen: http://www.la-croix.com/Religion/Actual ... 28-125581

Zusammen mit den traditionsorientierten Diözesen wie Fréjus-Toulon und den Bruderschaften, die ausschliesslich die tridentinische Liturgie feiern, wird immer deutlicher, dass in Frankreich eine Kehrtwende bevorsteht, von der man im deutschen Sprachraum im Moment nur träumen kann. In den "modern eingestellten" Diözesen Frankreichs hingegen breitet sich die Wüste aus.

→ Hier eine gute Übersicht über aktive Priester, Priester im Ruhestand, Seminaristen und Priester pro Einwohner für ganz Frankreich:

Bild
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Maternus87
Beiträge: 209
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2013, 23:22

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Maternus87 » Mittwoch 29. Oktober 2014, 13:03

cantus planus hat geschrieben:Zusammen mit den traditionsorientierten Diözesen wie Fréjus-Toulon und den Bruderschaften, die ausschliesslich die tridentinische Liturgie feiern, wird immer deutlicher, dass in Frankreich eine Kehrtwende bevorsteht, von der man im deutschen Sprachraum im Moment nur träumen kann. In den "modern eingestellten" Diözesen Frankreichs hingegen breitet sich die Wüste aus.
Die drei Artikel in der gestrigen Ausgabe von La Croix machen aber auch die Bedingungen deutlich, unter denen die Ausbreitung von CSM möglich wurde: Den weitgehenden Zusammenbruch der Pastoral in vielen französischen Diözesen. So ist die Aufnahme von Priestern der CSM gleichsam "alternativlos". In Deutschland ist man noch nicht in der Situation. Geld bis zum Abwinken, notfalls stellt man halt Laientheologen und Religionspädagogen ein, die "systemkonforme" und "professionelle" Seelsorge entsprechend der Pastoralpläne und ideologischen Muster in den Fahrbahnen der Würzburger Synode anbieten.

Eine Gemeinschaft wie Saint Martin würde eine sehr große Lücke in Deutschland füllen, wie sie es in Frankreich nach dem Zusammenbruch tat, und zwar aus dem Exil. Vielleicht wiederholt sich das Ganze im Hinblick auf den deutschen Sprachraum, ehe hier die Bischöfe gezwungen werden, dem Zusammenbruch aktiv gegenzusteuern.

Noch ein kritischer Artikel zur frz. Situation:

Les séminaristes à l'heure du choix
http://www.lavie.fr/religion/catholicis ... 347_16.php

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Maurus » Mittwoch 29. Oktober 2014, 21:30

Maternus87 hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:Zusammen mit den traditionsorientierten Diözesen wie Fréjus-Toulon und den Bruderschaften, die ausschliesslich die tridentinische Liturgie feiern, wird immer deutlicher, dass in Frankreich eine Kehrtwende bevorsteht, von der man im deutschen Sprachraum im Moment nur träumen kann. In den "modern eingestellten" Diözesen Frankreichs hingegen breitet sich die Wüste aus.
Die drei Artikel in der gestrigen Ausgabe von La Croix machen aber auch die Bedingungen deutlich, unter denen die Ausbreitung von CSM möglich wurde: Den weitgehenden Zusammenbruch der Pastoral in vielen französischen Diözesen. So ist die Aufnahme von Priestern der CSM gleichsam "alternativlos". In Deutschland ist man noch nicht in der Situation. Geld bis zum Abwinken, notfalls stellt man halt Laientheologen und Religionspädagogen ein, die "systemkonforme" und "professionelle" Seelsorge entsprechend der Pastoralpläne und ideologischen Muster in den Fahrbahnen der Würzburger Synode anbieten.
Ach was, in Deutschland werden doch massenhaft Priester aus dem Ausland eingesetzt. Der indische Aushilfspriester ist doch vielerorts Standard. Eine Communauté wie CSM gibt es in Deutschland eben nicht, die Kirche in Frankreich ist nicht die in Deutschland. Frankreich war schon immer groß, was ordensgemeinschaftliche Innovationen angeht. Das ist hierzulande anders, vielleicht von Steylern und Schönstattern mal abgesehen.

Maternus87
Beiträge: 209
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2013, 23:22

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Maternus87 » Donnerstag 30. April 2015, 11:47

Die Tagespost stellt CSM vor:

Ein Weg zur geistlichen Vaterschaft
http://www.die-tagespost.de/Ein-Weg-zur ... 456,160198

Isidor_von_Sevilla
Beiträge: 937
Registriert: Sonntag 19. April 2015, 18:15

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Isidor_von_Sevilla » Donnerstag 30. April 2015, 13:08

Maternus87 hat geschrieben:Die Tagespost stellt CSM vor:

Ein Weg zur geistlichen Vaterschaft
http://www.die-tagespost.de/Ein-Weg-zur ... 456,160198
Das macht Hoffnung! :)
Es gibt auch solche, die wohl die Sprache verehren, nicht aber DAS WORT anbeten!

Maternus87
Beiträge: 209
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2013, 23:22

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Maternus87 » Mittwoch 5. August 2015, 22:44

Delegation der Gemeinschaft St. Martin besucht das Libori-Fest
http://www.erzbistum-paderborn.de/38-Na ... -Fest.html
Erzbischof Hans-Josef Becker hat die Priester und Seminaristen der in Frankreich beheimateten Gemeinschaft eingeladen, nachdem er sie im Januar in Evron im Rahmen seines Besuchs des Julianfestes in Le Mans kennengelernt hatte. Der Leiter der Zentralabteilung Pastorales Personal im Erzbischöflichen Generalvikariat, Monsignore Andreas Kurte, und der Direktor im Priesterseminar der Gemeinschaft, Jean-Remi Lanavere, führten auch Gespräche im Hinblick auf eine mögliche Zusammenarbeit.
:koch:

Benutzeravatar
Schwenkelpott
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 3. April 2015, 00:34

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Schwenkelpott » Freitag 19. August 2016, 12:43

War schon einmal jemand aus dem Forum in einer Hl. Messe der Communauté Saint Martin und könnte seine Eindrücke schildern?
Der Katholik steht und will stehen in Allem auf historischem Boden; nur das Erdreich der Überlieferung gibt ihm Festigkeit und Nahrung; nur was sich an Überliefertes anschließt, gedeiht und treibt zu neuen Blüten und neuem Samen.
H. Bone, Cantate! 1847

Benutzeravatar
Schwenkelpott
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 3. April 2015, 00:34

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von Schwenkelpott » Freitag 31. März 2017, 12:02

http://de.catholicnewsagency.com/story/ ... ester-1723
CNA hat geschrieben:"Gott will uns nicht halbtags, sondern ganz": Ein Gespräch mit einem angehenden Priester

[...] die Communauté Saint-Martin: Eine Priestergemeinschaft päpstlicher Anerkennung, die mittlerweile auch junge Männer aus dem deutschsprachigen Raum anzieht.

Einer von ihnen ist der bereits zum Diakon geweihte, angehende Priester Philipp Schulze Dieckhoff. Im Gespräch mit CNA schildert er seinen Weg.
Der Katholik steht und will stehen in Allem auf historischem Boden; nur das Erdreich der Überlieferung gibt ihm Festigkeit und Nahrung; nur was sich an Überliefertes anschließt, gedeiht und treibt zu neuen Blüten und neuem Samen.
H. Bone, Cantate! 1847

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12535
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: La Communauté Saint-Martin

Beitrag von HeGe » Freitag 31. März 2017, 14:57

In der Kirche eines Bischof Fürst werden solche Priester nicht benötigt, der jammert lieber über den Priestermangel und plädiert für "Diakoninnen" als Abhilfe.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema