Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.

Moderator: Ecce Homo

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Linus » Montag 27. September 2010, 19:58

Schmetterling hat geschrieben:Hallo Linus,

hat sich die Bekannte, die nicht mehr auf der Alm ist und die du angeschrieben hast, mal gemeldet?
Ja hat sie. Sie ist beruflich im Moment arg eingespannt. Sie ist die Senderverantwortliche eines neuen christlichen Internetradiosfür Jugendliche, das gerade in ein paar Wochen on air gehen soll... Sie hat aber versprochen mir was zu schicken, wenns leichter wird
Weißt Du wann aktuell die gemeinsamen Gebetszeiten der Schwestern in der Kirche sind, bzw. die Hl. Messe? Also die Zeiten, bei denen auch Gäste teilnehmen dürfen?
(Richtet sich natürlich auch an alle anderen, wenn Jemand etwas weiß, ich bin dankbar über Infos!!!)

Viele Grüße
Schmetterling
Nein. weiß ich nicht.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Schmetterling
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 14:06

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Schmetterling » Montag 27. September 2010, 20:05

Danke Linus,
ich bin gespannt was sie dir schreiben wird.

Benutzeravatar
Staubkorn
Beiträge: 642
Registriert: Mittwoch 24. September 2008, 21:50

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Staubkorn » Montag 27. September 2010, 22:34

Ein Altvater wurde gefragt: "Was ist Demut?"
Er antwortete: "Demut ist, wenn du einem Bruder vergibst, der gegen dich gesündigt hat, noch bevor er selbst zu dir kommt und dich um Vergebung bittet."

Schmetterling
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 14:06

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Schmetterling » Dienstag 28. September 2010, 21:24

Danke Staubkorn.

Ich habe auch noch zwei Videos auf youtube gefunden:

http://www.youtube.com/watch?v=hgUFwh3VNr8

http://www.youtube.com/watch?v=QJ2LYrMIgms

Schmetterling
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 14:06

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Schmetterling » Donnerstag 30. September 2010, 19:20

Ich hab noch einen Artikel und Bilder über eine Profess auf der Kinderalm gefunden:

http://www.kath-kirche-kaernten.at/page ... uopt=14492

Benutzeravatar
Alberic-Maria
Beiträge: 121
Registriert: Freitag 26. November 2004, 13:04

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Alberic-Maria » Sonnabend 2. Oktober 2010, 15:07

Die Gebetszeiten des Klosters auf der Kinderalm sind mir nicht bekannt.

Hier allerdings die Gottesdienstzeiten des Klosteres Marienheide (ich vermute, in Österreich sind sie vergleichbar):
Sonntag:
Matutin und Laudes: 6:30 Uhr
Heilige Messe: 10:00 Uhr
Vesper: 17:00 Uhr

Montag:
Heilige Messe: 8:00 Uhr
Matutin, Laudes und Vesper werden in Einsamkeit gefeiert

Dienstag bis Samstag:
Matutin und Laudes: 6:50 Uhr
Heilige Messe: 8:00 Uhr
Vesper: 17:30 Uhr

ALL IHR WERKE DES HERRN
PREISET DEN HERRN

Gern hätte ich ein Bild eingestellt. Weiß aber leider nicht, wie das funktioniert.
Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.
(P.S.: Dies Schwestern in Deutschland sind auch telefonisch zu erreichen, um z.B. Gottesdienstzeiten nachzufragen :ja: )

Schmetterling
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 14:06

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Schmetterling » Sonnabend 2. Oktober 2010, 16:22

Danke für die Infos!

Warst Du denn mal bei den Schwestern? Magst Du ein bisschen erzählen? Würde mich sehr interessieren.

Mit den Fotos kenne ich mich auch nicht aus. Vielleicht kann Jemand andres aus dem Forum helfen??

Schmetterling
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 14:06

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Schmetterling » Sonnabend 2. Oktober 2010, 16:26

Noch eine blöde frage:
Ich habe gelesen, dass die Schwestern morgens um 3.30 aufstehen. Wenn um 6.30 Matutin und Laudes sind, was beten die Schwestern in den 3 Stunden bis dahin?

Benutzeravatar
Staubkorn
Beiträge: 642
Registriert: Mittwoch 24. September 2008, 21:50

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Staubkorn » Sonnabend 2. Oktober 2010, 19:58

Schmetterling hat geschrieben:Noch eine blöde frage:
Ich habe gelesen, dass die Schwestern morgens um 3.30 aufstehen. Wenn um 6.30 Matutin und Laudes sind, was beten die Schwestern in den 3 Stunden bis dahin?
Alleine in ihrer Zelle.
Ein Altvater wurde gefragt: "Was ist Demut?"
Er antwortete: "Demut ist, wenn du einem Bruder vergibst, der gegen dich gesündigt hat, noch bevor er selbst zu dir kommt und dich um Vergebung bittet."

Schmetterling
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 14:06

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Schmetterling » Sonnabend 2. Oktober 2010, 20:25

Ja in der Zelle, ich habe mich nur gefragt was sie beten. Wenn die Matutin und die Laudes gemeinsam gebetet werden. Vorher sind sie ja drei Stunden wach, ob das einfach stille Anbetung ist, inneres Gebet oder geistliche Lesung oder.......????

Benutzeravatar
songul
Moderator
Beiträge: 1754
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 18:47

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von songul » Sonnabend 2. Oktober 2010, 21:05

Schmetterling hat geschrieben:Ja in der Zelle, ich habe mich nur gefragt was sie beten. Wenn die Matutin und die Laudes gemeinsam gebetet werden. Vorher sind sie ja drei Stunden wach, ob das einfach stille Anbetung ist, inneres Gebet oder geistliche Lesung oder.......????
Nachdem sie auch die byzantinischen Stundengebete pflegen, könnte sein dass sie auch das Mitternachtsgebet lesen (Mesoniktikon), geistliche Lesung und vor allem, was ja jede Schwester in ihrer Klause hat: das Sakrement des Altars und somit sind sie auch der Anbetung dessen verpflichtet.
Da geht die Zeit vorbei im Nu und schon ist Matutin.

Schmetterling
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 14:06

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Schmetterling » Dienstag 5. Oktober 2010, 19:49

So, ich habe neue Informationen:

Die Gebetszeiten auf der Kinderalm sind:

6.30 Uhr Matutin und Laudes

16.30 Uhr Vesper und Messe

also das sind die Zeiten unter der Woche. Am Wochenende weiß ich es nicht....

Benutzeravatar
Staubkorn
Beiträge: 642
Registriert: Mittwoch 24. September 2008, 21:50

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Staubkorn » Dienstag 5. Oktober 2010, 21:16

Schmetterling hat geschrieben:So, ich habe neue Informationen:

Die Gebetszeiten auf der Kinderalm sind:

6.30 Uhr Matutin und Laudes

16.30 Uhr Vesper und Messe

also das sind die Zeiten unter der Woche. Am Wochenende weiß ich es nicht....
Es wird an der Zeit einen Detektiv zu engagieren! :breitgrins:
Ein Altvater wurde gefragt: "Was ist Demut?"
Er antwortete: "Demut ist, wenn du einem Bruder vergibst, der gegen dich gesündigt hat, noch bevor er selbst zu dir kommt und dich um Vergebung bittet."

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21476
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Niels » Dienstag 5. Oktober 2010, 21:19

Wieso? Was willste denn noch wissen? :detektiv:
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Schmetterling
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 14:06

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Schmetterling » Montag 18. Oktober 2010, 16:38

Hallo :huhu:

ich war vor kurzem bei den Bethlehemschwestern. Es war wirklich beeindruckend. Solch eine intensive Liturgie habe ich noch nie erlebt. War sehr bewegend und berührend. Die Schwestern sind sehr lieb und offen. Hatte gute Gespräche dort.

Als Gast ist man dort ganz im Schweigen, bekommt eine kleine Zelle. Das Essen wird von den Schwestern in einen Raum gestellt und man nimmt es sich dann dort und wärmt es sich, wenn nötig. In der unteren Kirche ist über Tag ausgesetzt. Zur Messe und zum Stundengebet geht man in die obere Kirche.

Ich finde es wirklich ein faszinierendes Leben, diese Ganzhingabe. Man spürt die unendliche Liebe zum HERRN wenn man in der Liturgie ist oder mit den Schwestern im Gespräch ist.

Kann nur empfehlen sich ein Kloster der Schwestern/Brüder einmal anzuschauen.

Grüße Schmetterling

Benutzeravatar
Staubkorn
Beiträge: 642
Registriert: Mittwoch 24. September 2008, 21:50

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Staubkorn » Mittwoch 20. Oktober 2010, 12:55

Schmetterling hat geschrieben:Hallo :huhu:

ich war vor kurzem bei den Bethlehemschwestern. Es war wirklich beeindruckend. Solch eine intensive Liturgie habe ich noch nie erlebt. War sehr bewegend und berührend. Die Schwestern sind sehr lieb und offen. Hatte gute Gespräche dort.

Als Gast ist man dort ganz im Schweigen, bekommt eine kleine Zelle. Das Essen wird von den Schwestern in einen Raum gestellt und man nimmt es sich dann dort und wärmt es sich, wenn nötig. In der unteren Kirche ist über Tag ausgesetzt. Zur Messe und zum Stundengebet geht man in die obere Kirche.

Ich finde es wirklich ein faszinierendes Leben, diese Ganzhingabe. Man spürt die unendliche Liebe zum HERRN wenn man in der Liturgie ist oder mit den Schwestern im Gespräch ist.

Kann nur empfehlen sich ein Kloster der Schwestern/Brüder einmal anzuschauen.

Grüße Schmetterling
Magst Du noch ein wenig mehr darüber erzählen?
Ein Altvater wurde gefragt: "Was ist Demut?"
Er antwortete: "Demut ist, wenn du einem Bruder vergibst, der gegen dich gesündigt hat, noch bevor er selbst zu dir kommt und dich um Vergebung bittet."

Schmetterling
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 14:06

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Schmetterling » Mittwoch 20. Oktober 2010, 13:19

Kann gerne noch berichten. Was interessiert Dich denn? So viel weiß ich aber leider auch nicht...

Benutzeravatar
Staubkorn
Beiträge: 642
Registriert: Mittwoch 24. September 2008, 21:50

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Staubkorn » Mittwoch 20. Oktober 2010, 21:17

Hallo Schmetterling,
was hast Du denn den ganzen Tag dort gemacht? Und wie lange bist Du dort geblieben? Wie lange kann man bleiben? Ist es mit Kosten verbunden? Konntest Du dort mitarbeiten? War eine Schwester für die Gäste zuständig? Hast Du mehrere Schwestern kennengelernt? Wieviel Gäste waren noch dort?
Sind die Fragen ersteinmal genug? ;D

Liebe Grüße
Staubkorn
Ein Altvater wurde gefragt: "Was ist Demut?"
Er antwortete: "Demut ist, wenn du einem Bruder vergibst, der gegen dich gesündigt hat, noch bevor er selbst zu dir kommt und dich um Vergebung bittet."

Schmetterling
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 14:06

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Schmetterling » Freitag 22. Oktober 2010, 09:16

Hallo Staubkorn!

Wenn man bei den Schwestern ist, zumindest habe ich das erlebt, soll man ganz im Schweigen sein. Unter den Gästen darf nicht gesprochen werden, allgemein im Ganzen Bereich des Klosters/bzw. der Gäste. Man hat jedoch die Möglichkeit mit Schwestern zu sprechen. Ich habe relativ oft irgendwelche Schwestern rumlaufen sehen. Und dann darf man auch ansprechen. Was man dort den ganzen Tag macht? Man geht in die Kirche zu den Gebetszeiten (die morgens und abends ca. 2 Stunden dauern). Und dann kann man in der unteren Kirche in die Anbetung gehen. Oder halt in der Zelle in der Einsamkeit. Ich war in einer ehemaligen Schwesternzelle. Dort hat man ein Bett, einen Tisch und einen abgetrennten Gebetsraum. Dort soll man in der Wüste sein, beten, das Evangelium betrachten. Ich habe Anregungen von einer Schwester bekommen, was ich denn betrachten soll. Habe auch mehrere Schwestern kennenlernen dürfen. Eine hat mit mir auch in der Zelle die kleinen Horen gebetet, weil diese sonst privat sind.

Wie lange man bleiben kann, weiß ich nicht. Ich denke das muss man einfach absprechen. Genauso mit den Kosten. So wie ich es verstanden habe, dass man etwas spendet. Weißt es aber nicht genau. Ist sicherlich individuell.
Es gibt dort mehrere Schwestern, die für die Gäste zuständig sind, weil es recht viele sind die dort eine Zeit in der Wüste leben möchten. Den Schwestern ist halt wichtig, dass man Gott sucht, in der Stille, in der Einsamkeit. Also nicht dorthin fährt um Urlaub zu machen. Deshalb auch diese klaren Regeln. Wie viele wirklich dort waren, weiß ich nicht, weiß auch nicht, wie viele Zellen für Gäste es gibt, weil die ziemlich verteilt sind.

Hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Viele liebe Grüße Schmetterling

Benutzeravatar
Staubkorn
Beiträge: 642
Registriert: Mittwoch 24. September 2008, 21:50

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Staubkorn » Freitag 22. Oktober 2010, 10:50

Hallo Schmetterling,
hört sich sehr schön an. Vor allem, dass man die Möglichkeit hat auch mit den Schwestern zu sprechen und gemeinsam zu beten. :)
Ich weiß aber gar nicht, ob ich den Mut gehabt habe, einfach so eine Schwester anzusprechen.
Waren die denn nicht in Klausur? Sicherlich war doch auch einiges "abgetrennt" gewesen? Oder?
Wie lange bist Du denn geblieben? Und wie hast Du Dich "angemeldet"?

Liebe Grüße
Staubkorn
Ein Altvater wurde gefragt: "Was ist Demut?"
Er antwortete: "Demut ist, wenn du einem Bruder vergibst, der gegen dich gesündigt hat, noch bevor er selbst zu dir kommt und dich um Vergebung bittet."

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Linus » Freitag 22. Oktober 2010, 13:31

Die Kinderalm ist insgesamt so abgelegen, daß dort alles mehr oder minder Klausur ist. aber inzwischen gibts ja mW einen oberen (= eigentlichen Klausurbereich ) und einen unteren. (Gästebereich)
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Schmetterling
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 14:06

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Schmetterling » Freitag 22. Oktober 2010, 19:34

Ja, es stimmt. Der obere Bereich ist ganz in Einsamkeit. Im unteren Leben die Gäste und auch einige Schwestern. Die Schwestern laufen also den Weg zur Kirche hoch, den auch die Gäste laufen. Klausur gibt es natürlich. Im oberen Haus alles, da ist man als Gast auf der Empore und im unteren Haus steht auch immer wieder: Klausur. Aber man sieht trotzdem Schwestern, wie gesagt, es sind viele Gäste und deshalb auch ein paar Schwestern, die die Gäste betreuen, und mit denen darf man dann ja reden. Im Grunde spricht man ja auch eher die Schwester an, die einen begrüßt hat, die Zelle zeigt wenn man die sieht. Die anderen habe ich auch nicht einfach so angesprochen.
Ich habe dorthin geschrieben und gesagt, dass ich mich für die Bethlehemschwestern interessiere. Kam eine sehr liebe Antwort und die Einladung, ich soll einmal kommen. Dann habe ich dort angerufen. Ich war auch zeitlichen Gründen nur 2 Tage dort. Mehr ging nicht. Deshalb weiß ich auch nicht so viel.

Benutzeravatar
Staubkorn
Beiträge: 642
Registriert: Mittwoch 24. September 2008, 21:50

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Staubkorn » Sonntag 24. Oktober 2010, 16:20

Hallo Schmetterling,
dann war es ja recht kurz Dein Aufenthalt.
Das Kloster ist in Österreich, oder?
Gibt es eins in Deutschland?
Vielleicht werfe ich auch gerade etwas durcheinander...

Liebe Grüße
Staubkorn
Ein Altvater wurde gefragt: "Was ist Demut?"
Er antwortete: "Demut ist, wenn du einem Bruder vergibst, der gegen dich gesündigt hat, noch bevor er selbst zu dir kommt und dich um Vergebung bittet."

Raphaela
Beiträge: 4994
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Raphaela » Sonntag 24. Oktober 2010, 17:21

Staubkorn hat geschrieben:Hallo Schmetterling,
dann war es ja recht kurz Dein Aufenthalt.
Das Kloster ist in Österreich, oder?
Gibt es eins in Deutschland?
Vielleicht werfe ich auch gerade etwas durcheinander...

Liebe Grüße
Staubkorn
Es gibt ein relativ kleines Kloster in Deutschland. -> Zwischen Kassel und Eschwege, richtig schön abgelegen. War vor 8 Jahren mal dort.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
Staubkorn
Beiträge: 642
Registriert: Mittwoch 24. September 2008, 21:50

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Staubkorn » Sonntag 24. Oktober 2010, 20:30

Raphaela hat geschrieben:
Staubkorn hat geschrieben:Hallo Schmetterling,
dann war es ja recht kurz Dein Aufenthalt.
Das Kloster ist in Österreich, oder?
Gibt es eins in Deutschland?
Vielleicht werfe ich auch gerade etwas durcheinander...

Liebe Grüße
Staubkorn
Es gibt ein relativ kleines Kloster in Deutschland. -> Zwischen Kassel und Eschwege, richtig schön abgelegen. War vor 8 Jahren mal dort.
Gibt es eine Adresse?
Ein Altvater wurde gefragt: "Was ist Demut?"
Er antwortete: "Demut ist, wenn du einem Bruder vergibst, der gegen dich gesündigt hat, noch bevor er selbst zu dir kommt und dich um Vergebung bittet."

Schmetterling
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 14:06

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Schmetterling » Sonntag 24. Oktober 2010, 22:56

Das Kloster in Deutschland:

Kloster Marienheide
Wollstein
37284 Waldkappel
Telefon: 05656 / 923931

Benutzeravatar
Alberic-Maria
Beiträge: 121
Registriert: Freitag 26. November 2004, 13:04

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Alberic-Maria » Montag 25. Oktober 2010, 00:52

Ich durfte - verteilt über mehrere Jahre - die Schwestern mehrfach besuchen und konnte so auch den Baufortschritt von einem eher abbruchreifen Bauernhof zu einem wunderschönen Kloster erleben.

Das Kloster und die Lage sind eine "Wucht". Ich persönlich würde ab November bis Anfang Mai keinen Besuch einplanen, da es sehr abgelegen ist. "Am Ende der Welt und dann noch 5 bis 6 Kilometer durch den Wald". Und das im hessischen Bergland. Im Winter würde ich für einen Besuch Winterausrüstung mit Schneeketten empfehlen.

Die Schwestern sind sehr gastfreundlich. Das vegetarische Essen ist so liebevoll angerichtet, dass ich dafür auf jedes Essen in einem Sternerestaurant verzichten würde. :daumen-rauf:
Die Schwester, die für die Gäste zuständig ist, beantwortet auch gern jede Frage.
Es gibt auch einen kleinen Klosterladen.

Die Lage des Klosters und die östliche Liturgie haben jeden Besuch (ich war nur bei der Kichweih das ganze Wochenende dort, sonst nur Tagesbesuche) zu einem einzigartigen Erlebnis gemacht.

Mein Tipp: Einfach mal hinfahren (Achtung: Ich meine Montag ist Wüstentag und damit kein Kontakt möglich). Ich kann viel über gute italienisches Olivenöl schwärmen. Was ich meine, weist du nur, wenn du es selbst probierst. :P

Wenn mir jemand hilft, Bilder einzustellen, werde ich dies gerne tun.

Raphaela
Beiträge: 4994
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Raphaela » Montag 25. Oktober 2010, 07:58

Schmetterling hat geschrieben:Das Kloster in Deutschland:

Kloster Marienheide
Wollstein
37284 Waldkappel
Telefon: 05656 / 923931
Und wer ein Fax senden will:
Statt der 1 zum Schluß eine 3
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
Staubkorn
Beiträge: 642
Registriert: Mittwoch 24. September 2008, 21:50

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Staubkorn » Montag 25. Oktober 2010, 14:21

Raphaela hat geschrieben:
Schmetterling hat geschrieben:Das Kloster in Deutschland:

Kloster Marienheide
Wollstein
37284 Waldkappel
Telefon: 05656 / 923931
Und wer ein Fax senden will:
Statt der 1 zum Schluß eine 3
Danke Raphaela.
Ein Altvater wurde gefragt: "Was ist Demut?"
Er antwortete: "Demut ist, wenn du einem Bruder vergibst, der gegen dich gesündigt hat, noch bevor er selbst zu dir kommt und dich um Vergebung bittet."

Benutzeravatar
Staubkorn
Beiträge: 642
Registriert: Mittwoch 24. September 2008, 21:50

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Staubkorn » Montag 25. Oktober 2010, 14:42

Alberic-Maria hat geschrieben:Ich durfte - verteilt über mehrere Jahre - die Schwestern mehrfach besuchen und konnte so auch den Baufortschritt von einem eher abbruchreifen Bauernhof zu einem wunderschönen Kloster erleben.

Das Kloster und die Lage sind eine "Wucht". Ich persönlich würde ab November bis Anfang Mai keinen Besuch einplanen, da es sehr abgelegen ist. "Am Ende der Welt und dann noch 5 bis 6 Kilometer durch den Wald". Und das im hessischen Bergland. Im Winter würde ich für einen Besuch Winterausrüstung mit Schneeketten empfehlen.

Die Schwestern sind sehr gastfreundlich. Das vegetarische Essen ist so liebevoll angerichtet, dass ich dafür auf jedes Essen in einem Sternerestaurant verzichten würde. :daumen-rauf:
Die Schwester, die für die Gäste zuständig ist, beantwortet auch gern jede Frage.
Es gibt auch einen kleinen Klosterladen.

Die Lage des Klosters und die östliche Liturgie haben jeden Besuch (ich war nur bei der Kichweih das ganze Wochenende dort, sonst nur Tagesbesuche) zu einem einzigartigen Erlebnis gemacht.

Mein Tipp: Einfach mal hinfahren (Achtung: Ich meine Montag ist Wüstentag und damit kein Kontakt möglich). Ich kann viel über gute italienisches Olivenöl schwärmen. Was ich meine, weist du nur, wenn du es selbst probierst. :P

Wenn mir jemand hilft, Bilder einzustellen, werde ich dies gerne tun.
Meinst Du dieses?
Kloster Marienheide
Ein Altvater wurde gefragt: "Was ist Demut?"
Er antwortete: "Demut ist, wenn du einem Bruder vergibst, der gegen dich gesündigt hat, noch bevor er selbst zu dir kommt und dich um Vergebung bittet."

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12442
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von HeGe » Montag 25. Oktober 2010, 16:05

Staubkorn hat geschrieben:Meinst Du dieses?
Kloster Marienheide
Da er vom "hessischen Bergland" spricht, nicht vom österreichischen, gehe ich mal stark davon aus.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Schmetterling
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 15. April 2008, 14:06

Re: Bethlehemschwestern - Famille monastique de Bethléem

Beitrag von Schmetterling » Montag 25. Oktober 2010, 17:49

Danke Alberic-Maria für die Infos. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du Fotos einstellst. Ich kann das aber selbst nicht. Kann Jemand helfen?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema