Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.

Moderator: Ecce Homo

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Linus » Freitag 25. Februar 2011, 11:59

Hierlang.

http://www.loretto.at/index.php?option= ... Itemid=574
über facebook ist sie auch zu kontaktieren
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
Seraph
Beiträge: 710
Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 14:37

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Seraph » Freitag 25. Februar 2011, 14:39

Raphaela hat geschrieben:
Nueva hat geschrieben:Es ist mir bis jetzt kein Orden bekannt, der Postulanten aufgrund von Krankheit entläßt. Auch bei den Missionaries of Charity gibt es kranke Schwestern.

Ja, vielleicht kam auch noch Unsicherheit dazu, man sah die Krankheit vielleicht als Zeichen, nochmals intensiv über die Berufung nachzudenken.
Mir ist vor einigen Jahren erzählt worden, dass eine Postulation aus einer franziskanischen Gemeinschaft entlassen worden ist, weil sie einen sehr leichten Schlaganfall hatte.
Und im CIC steht under can 642 als Kriterium für die Zulassung ins Noviziat u. a. schon die Gesundheit
Ich weiß von einer Benediktinerin, die während des Noviziates an TBC erkrankte. Sie mußte die Gemeinschaft verrlassen und konnte erst nach der vollständigen Ausheilung noch einmal eintreten.
Ein düsterer Seraph möchte wohl selbst den dreieinigen Gott erschrecken.
(Mother Mary Francis)

Raphaela
Beiträge: 4970
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Raphaela » Freitag 25. Februar 2011, 16:27

Habe Stänge entdeckt, die evtl zu diesem hier mitdazu gehören:
http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?f=11&t=793
und
http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?f=11&t=251

Besteht da kein Zusammenhang?
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9462
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Ecce Homo » Freitag 25. Februar 2011, 16:39

Raphaela hat geschrieben:Habe Stänge entdeckt, die evtl zu diesem hier mitdazu gehören:
http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?f=11&t=793
und
http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?f=11&t=251

Besteht da kein Zusammenhang?
Einen der Stränge habe ich hierzu gepackt. Den anderen, die "Ordenssuche", habe ich bewusst einzeln gelassen...
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Benutzeravatar
Anizet
Beiträge: 86
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 12:44

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Anizet » Freitag 25. Februar 2011, 17:02

Sehr gerne verweise ich mit diesem Link,
nicht nur auf einen hervoragenden Blog,
sondern auch auf faszinierende Bilder für diejenigen, die sich
für streng-kontemplative-Klöster interessiern.

http://brautdeslammes.blogspot.com/2011 ... uange.html
http://brautdeslammes.blogspot.com/2011 ... nge-2.html
http://brautdeslammes.blogspot.com/2011 ... nge-2.html

Raphaela
Beiträge: 4970
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Raphaela » Freitag 25. Februar 2011, 17:07

Ecce Homo hat geschrieben:
Raphaela hat geschrieben:Habe Stänge entdeckt, die evtl zu diesem hier mitdazu gehören:
http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?f=11&t=793
und
http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?f=11&t=251

Besteht da kein Zusammenhang?
Einen der Stränge habe ich hierzu gepackt. Den anderen, die "Ordenssuche", habe ich bewusst einzeln gelassen...
Habe das Modertorenprotokoll schon gelesen.
Danke für's schnelle Zusammenlegen
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Marina
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 17:04

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Marina » Dienstag 22. März 2011, 19:31

Hallo liebes Forum!

Ach, ich muss hier nochmal schreiben, weil ich einfach vor Sehnsucht nicht mehr ein und aus weiß :) .
Seit ich kürzlich nochmal in meinem favorisierten Kloster war (ein traditionell lebender Karmel),
bin ich jeden Tag am sehnen und hoffen, wann es endlich so weit ist...
Ich weiß, dass ich mein Referendariat unterbrechen werde (es besteht nach Ablauf von 12 Monaten
jederzeitige Wiederaufnahmemöglichkeit). Jesus möchte jetzt, dass ich komme...

Die Schwestern haben mir schon angeboten, dort mal mit in die Klausur zu gehen, was ich hoffentlich
im Mai tun werde. Ich kann es nicht mehr abwarten, das ist schwer zu beschreiben...

Ich könnte Jesus jede Sekunde danken... Aber jeder Monat, den ich noch warten muss, ist schwer,
da die Sehnsucht - wie gesagt - immens groß ist. Ich hoffe, dass Jesus es schnell richten wird!!!

Liebe Grüße

Benutzeravatar
songul
Moderator
Beiträge: 1754
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 18:47

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von songul » Dienstag 22. März 2011, 19:41

Gibt jetzt hier keinen "Gefällt mir" Buttton, aber so ist es! :klatsch:

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Gamaliel » Dienstag 22. März 2011, 19:43

@Marina

Ohne daß ich Dich kenne, nur so ins Blaue gesagt: Vorsicht mit Gefühlen! Gefühle vergehen und wenn sich dann nach einigen Monaten der Alltagstrott einstellt, dann ist Tugend und Willenskraft gefragt, um der Entscheidung treu zu bleiben.

Und ob irgendwas von Gott/Jesus kommt, entscheiden die zuständigen kirchlichen Oberen, d.h. ob ein Ruf, eine Berufung vorliegt entscheidet man nicht selbst, sondern man überläßt es den von Gott bestellten Hirten.

Ansonsten, viel Weisheit und Mut beim Erkennen und Befolgen der göttlichen Vorsehung!

Raphaela
Beiträge: 4970
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Raphaela » Dienstag 22. März 2011, 19:54

songul hat geschrieben:Gibt jetzt hier keinen "Gefällt mir" Buttton, aber so ist es! :klatsch:
Den bekommst du doch nur bei Facebook. ;D
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

iustus
Beiträge: 6998
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von iustus » Dienstag 22. März 2011, 20:06

Gamaliel hat geschrieben:Vorsicht mit Gefühlen! Gefühle vergehen und wenn sich dann nach einigen Monaten der Alltagstrott einstellt, dann ist Tugend und Willenskraft gefragt, um der Entscheidung treu zu bleiben.
Ich stimme da zu. Solche Hochgefühle sind allerdings nichts Schlechtes. Man kann sie ruhig genießen, sollte sich aber bewusst sein (und das gilt auch für Verlobte!), dass es nicht nur Höhen und gute Tage gibt, sondern auch Tage kommen, wo Opfer gefordert werden. Wem das vorher klar ist, der weiß worauf es ankommt, wenn es soweit ist: treu zu bleiben!

Marina
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 17:04

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Marina » Dienstag 22. März 2011, 20:37

Auch wenn ich - wider Erwarten, da ich schon viele Gespräche mit den Priorinnen hatte - nicht in Deine Nachfolge gehe, Jesus,
so danke ich Dir trotzdem für ALLES, was Du mir geschenkt hast, und dass Du einen anderen Menschen aus mir gemacht hast...
Nur Du und ich wissen das. Ich weiß, dass Du mir meinen Weg zeigen wirst.

Jeder soll Deine Liebe und Barmherzigkeit erkennen, das ist mein größter Wunsch.
Amen.


Liebe Grüße und ich wünsche Euch alles Gute :blinker:

iustus
Beiträge: 6998
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von iustus » Dienstag 22. März 2011, 20:52

Marina hat geschrieben:Auch wenn ich - wider Erwarten, da ich schon viele Gespräche mit den Priorinnen hatte - nicht in Deine Nachfolge gehe, Jesus,
:hae?:

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18227
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von taddeo » Dienstag 22. März 2011, 21:23

Marina hat geschrieben:Auch wenn ich - wider Erwarten, da ich schon viele Gespräche mit den Priorinnen hatte - nicht in Deine Nachfolge gehe, Jesus, ...
Liebe Marina,

vergiß nicht, daß die Nachfolge Jesu nicht nur im Kloster gefordert ist, sondern überall, wo Du im Leben stehst.
(Und wenn Du einen Orden mit besonders strenger Observanz suchst, dann solltest Du einmal heiraten.)

Alles Gute für Deinen weiteren Lebens- und Glaubensweg!
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Marina
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 17:04

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Marina » Mittwoch 23. März 2011, 07:19

Ich finde es traurig, dass man heute gleich als "Gefühlsduselige" "belächelt" wird, wenn man sich aus Liebe für Jesus entscheiden möchte.
Jesus ist es wert, alles aufzugeben.

Marina
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 17:04

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Marina » Mittwoch 23. März 2011, 07:24

iustus hat geschrieben:
Marina hat geschrieben:Auch wenn ich - wider Erwarten, da ich schon viele Gespräche mit den Priorinnen hatte - nicht in Deine Nachfolge gehe, Jesus,
:hae?:
Entschuldige, dass ich mich nicht korrekt ausgedrückt habe - ich meinte "Besondere Nachfolge". Ich finde es merkwürdig, dass das nicht aus dem, was ich gesagt habe, hervorging :nein: . Ich weiß, dass jeder als Christ - auch in der Welt - berufen ist, ihm nachzufolgen.

Benutzeravatar
Anizet
Beiträge: 86
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 12:44

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Anizet » Mittwoch 23. März 2011, 07:49

Liebe Marina, mir gefällt, was Du schreibst. Ein starkes "Verliebtsein in Jesus" kann ohne weiteres als Argument für eine geistliche Berufung angesehen werden. Das ist doch auch die der Beziehung zwischen Mann und Frau so. Das ist der Anfang, ja. Dies wird sich aber wandeln, ich möchte sagen: ergänzen. Wie es weitergeht wird man sehen. Der erste Schritt ist das "erlebenlassen und sehen" während Deines Besuches in der gewählten Gemeinschaft. Solltest Du dann tatsächlich eintreten, wirst Du immer mehr mit der Observanz des Ordens und des Hauses vertraut. Das kann auch bedeuten, dass viel Schweres auf Dich zukommt. Dazu bedarf es einer großen Liebe und die Bereitschaft sich selber aufzuopfern; d. h.: alles Jesus anheimzustellen.

Marina
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 17:04

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Marina » Mittwoch 23. März 2011, 08:19

Vielleicht war es nicht richtig, gestern zu sagen, dass "Jesus jetzt möchte, dass ich komme".
Vielleicht merke ich schon in einigen Wochen Klausur, dass dieser Orden nichts für mich ist oder
vielleicht auch erst im Postulat; das kann ich jetzt natürlich noch nicht sagen.

Doch bin ich mir momentan recht sicher, dass ich ins Ordensleben gehen werde.
Und das ist nicht erst seit 2 Wochen so.... Ich bin kein Mensch, der kopflos entscheidet,
im Gegenteil: Ich denke über alles sehr viel nach und insbesondere über diese Sache schon sehr lange;
und es ist nunmal so, dass sich dieses "Gefühl" in den letzten Monaten gesteigert hat.

An diesem "Gefühl" kann ich leider oder besser gesagt zum Glück nichts ändern,
obwohl ich es anfangs versucht habe, weil es in der Tat nicht leicht wäre,
was auf mich zukommen würde (insbes. auch bzgl. der Rechtfertigung vor der Familie).
Auch nicht im Orden dann, das ist mir klar... Deshalb wäge ich auch schon lange ab und die Tendenz
geht eben stark dahin, dass ich für Jesus auch zu Leiden bereit bin.
Es geht mir nicht um "Hochgefühle", sondern darum, Jesus zu dienen - auch für andere.

Ich glaube einfach nicht, dass Jesus einen so "in die Irre gehen lässt". Ich glaube einfach nicht,
dass er einem erst diesen Wunsch geben und am Ende dann sagen würde: "Ne, doch nicht."

Jesus, ich vertraue auf Dich.

iustus
Beiträge: 6998
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von iustus » Mittwoch 23. März 2011, 08:22

Marina hat geschrieben:
iustus hat geschrieben:
Marina hat geschrieben:Auch wenn ich - wider Erwarten, da ich schon viele Gespräche mit den Priorinnen hatte - nicht in Deine Nachfolge gehe, Jesus,
:hae?:
Entschuldige, dass ich mich nicht korrekt ausgedrückt habe - ich meinte "Besondere Nachfolge". Ich finde es merkwürdig, dass das nicht aus dem, was ich gesagt habe, hervorging :nein: . Ich weiß, dass jeder als Christ - auch in der Welt - berufen ist, ihm nachzufolgen.
Ich verstehe es immer noch nicht: In Deinem sehr schönen Beitrag, 22.3., 19:31, schriebst Du, Du möchtest mit in die Klausur gehen. Um 20:37 schriebst Du, Du gehest nicht "in die besondere Nachfolge".

Auf einem solchen Weg bist Du aber doch, oder nicht?

Ich stehe hier völlig auf der Leitung... :achselzuck:

Marina
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 17:04

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Marina » Mittwoch 23. März 2011, 08:24

Ich möchte auch zu dem Kommentar eben, dass ich für strenge Observanz die Ehe wählen sollte/könnte,
auch wenn das nicht so ganz ernst gemeint war, erwähnen, dass es im Karmel darum nicht um die strenge Observanz
an sich geht, sondern um die innere Freiheit und völlige Hingabe an Gott, die damit einhergehen kann.
Zuletzt geändert von Marina am Mittwoch 23. März 2011, 08:46, insgesamt 1-mal geändert.

Marina
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 17:04

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Marina » Mittwoch 23. März 2011, 08:25

iustus hat geschrieben: Ich verstehe es immer noch nicht: In Deinem sehr schönen Beitrag, 22.3., 19:31, schriebst Du, Du möchtest mit in die Klausur gehen. Um 20:37 schriebst Du, Du gehest nicht "in die besondere Nachfolge".

Auf einem solchen Weg bist Du aber doch, oder nicht?

Ich stehe hier völlig auf der Leitung... :achselzuck:
Ich glaube, hier handelt es sich um ein Missverständnis :) .
Ich meinte damit: Auch wenn ich wider Erwarten (!) nicht in die besondere Nachfolge gehe!
Ich glaube, das war auch grammatikalisch korrekt ausgedrückt :hmm: ...

iustus
Beiträge: 6998
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von iustus » Mittwoch 23. März 2011, 08:28

Ich glaube jetzt dämmerts! Du meinst: Auch wenn Du - obwohl Du es derzeit erwartest - nicht in die besondere Nachfolge gehen wirst (also es anders kommen sollte, als Du im Moment annimmst).

:)

Marina
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 17:04

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Marina » Mittwoch 23. März 2011, 08:39

Richtig ;D !

Benutzeravatar
AxelLCH
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 30. Juni 2010, 06:49
Wohnort: Regensburg

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von AxelLCH » Sonntag 15. Mai 2011, 17:36

Hallo an alle :)
Ich hatte vor einiger Zeit schon einige Beiträge hier im Forum geschrieben, die das Thema einer möglichen Ordensberufung betrafen und möchte, nun da das Abitur schon mitten in Gang ist und sich diese Gefühle nach langer Zeit der Suche (ca. 2 Jahre) nun nicht mehr leugnen lassen, weitere Schritte unternehmen, um meine mögliche Berufung weiterzuverfolgen.

Schon seit längerem faszinierte mich der Karmel und seine Spiritualität sehr, ich bin jedoch durch Internetrecherche vor einiger Zeit auf den Orden der Franziskaner der Immakulata gestoßen und obwohl ich es zu Anfang nicht wirklich wahr haben wollte, erscheint mir dessen wunderbares und einzigartiges Charisma doch sehr nah an den Gefühlen, die mich seit einiger Zeit beschäftigen.

Ich habe bereits herausgefunden, dass der Orden ein Kloster in Kitzbühel unterhält, jedoch hier im Forum gelesen, dass die Brüder dieses möglicherweise wieder aufgeben! Weiß jemand etwas darüber oder kennt jemand nähere Kontaktinformationen? Sollte ich mich sonst an den Orden in Nordamerika wenden, oder gibt es auch Häuser in Frankreich/Großbritannien (deren Sprache verstehe ich :) ) ?

Ich danke vielmals,

Axel

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9462
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Ecce Homo » Sonntag 15. Mai 2011, 18:11

Re-hi!

Also, sagt Bauch - wende Dich doch einfach mal nach Kitzbühel - die werden Dir schon sagen, wohin man sich generell wenden sollte oder nicht....

Guardian: P. Gabriel M. Insam F.I.
637 Kitzbühel, Kapuzinerkloster,
Josef Heroldstrasse 11
Tel.: 5356/ 6495 (Vorwahl von Österreich ist +43, nicht vergessen)
Fax: 5356/ 6495
fiaustria@gmail.com


Kennst Du das Dokument hier schon? http://www.kirchen.net/upload/1793_j_reissmeier.pdf

Grüße! :huhu:
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Benutzeravatar
AxelLCH
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 30. Juni 2010, 06:49
Wohnort: Regensburg

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von AxelLCH » Sonntag 15. Mai 2011, 19:00

@ Ecce
Vielen, vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich werde baldmöglichst mit den Brüdern dort in Kontakt treten und es wird sich zeigen, was sich ergibt!! :)
Nein, das Dokument kannte ich noch nicht, aber nach erstmaliger Lektüre kann ich definitiv sagen, es ist in jedem Fall sehr informativ! Vielen Dank für den Hinweis und liebe Grüße,

Axel

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2322
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Senensis » Sonntag 15. Mai 2011, 20:01

Klar, Axel:) selbst WENN sie das Haus in Kitzbühel irgendwann aufgeben, ist das ja kein Hinderungsgrund, sich JETZT mal dort zu erkundigen:)
et nos credidimus caritati

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9462
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Ecce Homo » Sonntag 15. Mai 2011, 20:15

Senensis hat geschrieben:Klar, Axel:) selbst WENN sie das Haus in Kitzbühel irgendwann aufgeben, ist das ja kein Hinderungsgrund, sich JETZT mal dort zu erkundigen:)
Eben! Und die vom selben Orden wissen auch, wer wie wann wo Ausbildung macht (oder nicht)... :ja:
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Ancilla
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 20. November 2011, 04:03

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Ancilla » Sonntag 20. November 2011, 07:56

Ich erzähle ein bisschen was über meine Berufungsgeschichte:

Als ich Jesus Stimme das erste Mal vernahm, konnte ich nur immer denken "wieso ich?". Ich wollte ja so gerne in ein Kloster aber ich konnte mir nicht vorstellen, daß ausgerechnet ich tatsächlich so eine Berufung bekam / hatte. Ich zögerte es anfangs raus, es ging mir aber seelisch immer schlechter und fand nur Ruhe wenn ich in der Kirche sitzen konnte (und das stundenlang).
Als ich dann "ja" sagte ging es recht schnell. Ich erkannte welcher Orden es sein musste, ich schrieb mehrer Klöster an, bekam überall die Anwort "ich könnte vorbeischauen". Nun ja, bei einem Kloster habe ich vorbeigeschaut und bin geblieben. Gott lenkt einen schon in die richtige Richtung. Natürlich habe ich viel gebetet er möge mir das richtige Kloster zeigen, und nun muß ich auch darauf vetrauen. Jetzt bin ich Novizin und wenn die Schwestern abstimmen ob ich bleiben darf oder nicht, muß ich darin Gotteswillen erkennen.
Meiner Meinung nach sollte man, wenn man sich über den Orden sicher ist, sich nicht zu viele Gemeinschaften anschauen, denn es geht nicht darum wo es einem am Besten gefällt, sondern was Gottes Wille ist. In jeder Gemeinschaft gibt es gute und schlechte Zeiten, allein die Liebe zu Jesus Christus zählt. Und ich kann nur von mir berichten: ich erfahre jeden Tag diese unbeschreibliche Liebe Gottes. Wenn ich vor dem Allerheiligsten sitze so läuft mir das Herz über. Keine Frage das Klosterleben ist auch ein Opferleben, man muß bereit sein zu opfern und das sehr viel, aber die tägliche Messe, zu wissen das Allerheilgste so nah zu haben und die regelmäßige Anbetung, Betrachtungen usw. sind es wert.
Ich bin dankbar und glücklich, daß ich eine Braut Christi sein darf.

Benutzeravatar
Ecce Homo
Moderator
Beiträge: 9462
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Ecce Homo » Sonntag 20. November 2011, 08:05

Ganz herzlich willkommen hier im Kreuzgang, Ancilla! :klatsch:
:huhu:

Hoffentlich fühlst Du Dich hier wohl...

Darf man denn erfahren, um welchen Orden es sich handelt?
o{]:¬) God Doesn't Call the Qualified...God Qualifies the Called! (⌐:[}o
In POVERTY, she gives all that she HAS;
in CHASTITY she gives all that she IS;
and in OBEDIENCE she gives all that she will BECOME.

Benutzeravatar
frater Amandus
Beiträge: 31
Registriert: Sonnabend 11. Februar 2006, 07:58
Wohnort: Bayern

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von frater Amandus » Sonntag 20. November 2011, 10:28

Hallo Ancilla,

schön, dass Du Deine Berufung erkannt hast und ihr gefolgt bist. Ich denke auch, dass der HERR einem schon sehr deutlich zeigt, an welchem Ort er ihn haben möchte. Hier gilt es, das 'Ohr des Herzens' wie es der hl. Benedikt nennt, zu schärften!
Eine solche geistige Beheimatung, die sich zwar in einer konkreten Gemeinschaft äußert, im Kern aber bei IHM selbst ist, wurde mir vor Jahren auch geschenkt und ich bin jeden Tag aufs neue dankbar dafür!

Gottes Segen wünscht
fr Amandus M

Philos
Beiträge: 205
Registriert: Mittwoch 17. November 2010, 18:25
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Junge Leute, die in einen Orden eintreten

Beitrag von Philos » Sonntag 20. November 2011, 11:35

Hallo Ancilla!

Na das ist ja eine nette Geschichte!
Bei mir gehts ähnlich, nur, dass ich noch in keinem Orden bin. Doch der Tag wird kommen und ich freue mich sehr darauf. Welcher Orden ist schon relativ klar. Ich finde es gut, dass du nicht solange gezögert hast. Ich zögere jetzt schon seit fast zwei Jahren. Und es fühlt sich nicht gut an!
Ich wünsche Dir alles erdenkliche für dein Noviziat und viel Spaß noch hier im Forum ;)

LG
P
"Für den Konservativen ist die französische Revolution nicht der Sturm auf die Bastille, sondern die Zerstörung von Cluny."
Niklaus Pfluger

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste