Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Sonstiges und drumherum.

Moderator: HeGe

Benutzeravatar
Elisabeth90
Beiträge: 99
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 19:44

Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Elisabeth90 » Mittwoch 28. Dezember 2016, 17:29

Wie der Titel schon sagt wäre es doch mal schön zu erfahren wem welche Vornamen gefallen und warum.

Meine Favoriten:

Johannes (Nach Johannes dem Täufer sowie den beiden Päpsten Johannes XXIII. und Johannes Paul I. )
Lukas (Nach dem Evangelisten und meinem Bruder :) )
Andreas (Nach dem Apostel)
Georg ( Nach dem berühmten Heiligen und Nothelfer)
Elisabeth ( Nach meiner Namenspatronin)
Eva (wegen der wunderbaren Bedeutung "Die Lebendige" )
"Seht, ich habe es immer gesagt: Man muss die Menschen froh machen."
Hl. Elisabeth v. Thüringen (1207-1231)

"Gott lieben heißt: Sich zu Gott auf die Reise machen. Diese Reise ist schön."
Papst Johannes Paul I. (1912-1978)

PascalBlaise
Beiträge: 676
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von PascalBlaise » Mittwoch 28. Dezember 2016, 18:45

Korbinian. Ein schöner, solider Name und Patron des Erzbistums. Interessante Vita - eigentlich ein Zuagroaster.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Tinius
Beiträge: 1709
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Tinius » Mittwoch 28. Dezember 2016, 19:01

Joseph (mein Großvater, Urgroßvater, Ururgroßvater, Ururgroßvater....200 Jahre zurück)
Anna (meine Urgroßmutter, Urgroßmutter, Ururgroßmutter...........200 Jahre zurück)

Benutzeravatar
Elisabeth90
Beiträge: 99
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 19:44

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Elisabeth90 » Mittwoch 28. Dezember 2016, 19:38

Korbinian ist wirklich schön. Was mir aber absolut nicht gefällt sind Namen wie Eugen oder Gregor. Gab ja auch einige Päpste mit diesen Namen. Musste erst aus dem Bekanntenkreis erfahren wie frisch gebackene Eltern ihren Sohnemann nach dem Opa Eugen nennen wollten. Das arme Kind! :umkuck: :(
"Seht, ich habe es immer gesagt: Man muss die Menschen froh machen."
Hl. Elisabeth v. Thüringen (1207-1231)

"Gott lieben heißt: Sich zu Gott auf die Reise machen. Diese Reise ist schön."
Papst Johannes Paul I. (1912-1978)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12247
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von HeGe » Donnerstag 29. Dezember 2016, 10:51

Benedikt ist ein schöner Name. Und Theresa für ein Mädchen.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19621
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von overkott » Mittwoch 4. Januar 2017, 01:28

Mia-Maria ist top und Jonas:

http://www.beliebte-vornamen.de/4892-mia.htm

Auch Lotta ist schwer im Kommen.

( Astrid Lindgren hat die Herzen der Kinder und werdenden Eltern erobert. )

Clemens ist für alle, die sich etwas vom Gewöhnlichen abheben wollen.

Dann erst Christoph und dann erst Astrid.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7231
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Marion » Mittwoch 4. Januar 2017, 11:34

Christoph ist ein sehr schöner Name
Legenda aurea hat geschrieben:Christophorus hieß vor seiner Taufe Reprobus, darnach aber ward er Christophorus genannt, das ist: der Christum trägt. Denn er trug Christum auf vierlei Weise: auf seinen Schultern, da er ihn über das Wasser brachte; in seinem Leib durch die Kasteiung, die er sich antat; in seinem Geist durch seine innige Andacht; in seinem Munde durch sein Bekenntnis und durch seine Predigt.
https://www.heiligenlexikon.de/Legenda_ ... horus.html

Katherina ist m.E. eines der schönsten Mädchennnamen
Legenda aurea hat geschrieben:Katherina kommt von katha, das heißt gänzlich, und ruina, Sturz, und ist also gesprochen ein gänzlicher Sturz, denn alles Gebäude des Teufels brach in ihr gänzlich zusammen.
https://www.heiligenlexikon.de/Legenda_ ... herina.htm
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7231
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Marion » Mittwoch 4. Januar 2017, 11:51

Elisabeth90 hat geschrieben:Eva (wegen der wunderbaren Bedeutung "Die Lebendige" )
Maria ist schöner :)
St. Augustin hat geschrieben: Geliebteste! Der ersehnte Festtag der heiligen, ehrwürdigen, allzeit reinen Jungfrau Maria ist uns erschienen. Darum freue sich in höchster Wonne unsere Erde, die durch die Geburt einer solchen Jungfrau verherrlicht wurde. Sie ist die Blume des Feldes, aus der köstlichen Lilie des Tales hervorgesproßt, durch deren Geburt die Natur der Stammeltern umgewandelt und die Schuld getilgt wird. Bei ihr ist der unselige Spruch über Eva aufgehoben, der lautete: In Schmerzen wirst du deine Kinder gebären; denn sie hat in Freuden den Herrn geboren. Eva war voller Trauer, Maria voller Wonne. Eva trug Tränen, Maria trug Freude in ihrem Schoße; denn jene gebar einen sündigen Menschen, diese dagegen den Makellosen. Die Mutter unseres Geschlechtes brachte Strafe über die ganze Erde, die Mutter unseres Herrn brachte das Heil in die Welt. Eva ward die Urheberin der Sünde, Maria die Urheberin der Belohnung. Eva brachte den Tod und damit Verderben, Maria brachte das Leben und damit Segen. Jene hat uns verwundet, jene hat uns geheilt. An die Stelle des Ungehorsams tritt der Gehorsam, an die Stelle der Untreue die Treue. Nun darf Maria jubelnd zur Harfe greifen und in schnellem Takte können die Pauken der Mutter erschallen! Voll Freude mögen die Chöre singen und in abwechselnden Weisen mögen ihre sanften Lieder sich mischen! Hört wie unsere Paukenschlägerin sang: Hoch preiset meine Seele den Herrn, und mein Geist frohlockt in Gott, meinem Heiland. Gnädig hat er herabgeschaut auf seine niedrige Magd; von nun an preisen mich selig alle Geschlechter. Großes hat an mir getan der Allmächtige. Die Schuld der immer mehr anwachsenden Sünde hat die neue wunderbare Geburt aufgehoben, das Klagelied Evas hat der Freudengesang Mariens abgelöst.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

RomanesEuntDomus
Beiträge: 995
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von RomanesEuntDomus » Mittwoch 4. Januar 2017, 12:30

overkott hat geschrieben:... Astrid.
Ich bezweifle, daß das ein christlicher Vorname ist. Eher nordisch.

Wenn ich versuche, ihn etymologisch mit irgend etwas aus der Bibel zu verbinden, komme ich am ehesten auf so etwas:
[1 Kö 11,5:]Da schrien sie zum Herrn und sagten: Wir haben gesündigt; denn wir haben den Herrn verlassen und den Baalen und Astarten gedient.
Wie es auch sei, ich muß einer Astrid jedenfalls unbedingt davon abraten, einen Schwaben zu heiraten.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7231
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Marion » Mittwoch 4. Januar 2017, 12:41

PascalBlaise hat geschrieben:Korbinian. .... Interessante Vita .....
Er war sehr streng, wie ich sehe:
Bei der Alpenüberquerung - offenbar mit großem Gefolge - zu einem zweiten Besuch in Rom überfiel ihn, so wird überliefert, ein Bär und tötete sein Maultier, woraufhin dieser Bär Korbinians Gepäck nach Rom tragen musste. ... https://www.heiligenlexikon.de/Biograph ... ising.html
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18205
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von taddeo » Mittwoch 4. Januar 2017, 12:51

Marion hat geschrieben:Katherina ist m.E. eines der schönsten Mädchennnamen
Legenda aurea hat geschrieben:Katherina kommt von katha, das heißt gänzlich, und ruina, Sturz, und ist also gesprochen ein gänzlicher Sturz, denn alles Gebäude des Teufels brach in ihr gänzlich zusammen.
https://www.heiligenlexikon.de/Legenda_ ... herina.htm
Die Heilige Katharina die Große (von Alexandrien) ist gerade in Altbayern noch immer sehr populär.
Meine beiden Omas hießen so, und meine Tochter heißt auch so. :daumen-rauf:
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1347
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Amanda » Mittwoch 4. Januar 2017, 19:05

Konstantin
Leon(h)ard
Miriam
Tabitha
Assunta
(...)
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19621
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von overkott » Sonntag 19. März 2017, 09:56

Christoph gefällt mir ganz gut, muss ja auch. Karl-Werner hat sich in Kai Werner umbenennen lassen ( ganz offiziell ). Aber mir gefallen natürlich auch die Namen in meiner Familie.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 1802
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Sonntag 19. März 2017, 10:04

In meiner Sippe ist seit Jahrhunderten Heinrich üblich, auch von den jetzt 20-jährigen heißen einige so, manche aber nur mit zweiten Vornamen.

Caviteño
Beiträge: 7466
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Caviteño » Sonntag 19. März 2017, 11:27

Mein Favorit: Maria del Carmen :daumen-rauf:

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19621
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von overkott » Sonntag 19. März 2017, 12:02

Dass sich Kai Werner hat umbenennen lassen, wollte seine Mutter nicht akzeptieren, hieß es. Kalli wollte er offenbar auch nicht mehr heißen. Immerhin hatte er bis zur Umbenennung einen Namensdoppelgänger, der auch Karl-Werner heißt. Aber davon war nie die Rede. Er gehört nicht zur Familie.

Lycobates
Beiträge: 785
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Lycobates » Sonntag 19. März 2017, 23:12

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:
Sonntag 19. März 2017, 10:04
In meiner Sippe ist seit Jahrhunderten Heinrich üblich, auch von den jetzt 20-jährigen heißen einige so, manche aber nur mit zweiten Vornamen.
Werden sie auch per Jahrhundert römisch durchnumeriert?
;)
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 1802
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Montag 20. März 2017, 10:02

Nö, die Heinriche, an die zusätzlich zum Namenspatron erinnert werden soll, wechseln ja im Laufe der Zeit. Meistens sind es Großväter, in meiner Generation sogar mehrmals väterlich- und mütterlicherseits.

maliems
Beiträge: 2695
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 22:36

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von maliems » Sonnabend 25. März 2017, 00:04

Ich sehe das auch ganz familiär:

bei Jungs Hubert und Josef
bei Mädels Elisabeth, Louise, Margarete

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21280
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Niels » Sonntag 21. Mai 2017, 08:20

"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

139:11-12
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 17. Mai 2017, 23:35

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von 139:11-12 » Sonntag 21. Mai 2017, 11:56

Ich finde für Jungs auch noch Martin (nach dem hl. Martin von Tours), Stephan (nach dem hl. Stephanus), Thomas (nach dem Apostel) und Daniel (nach dem in der Löwengrube) sehr schön.
Und für Mädchen Clara (nach Clara von Asissi), Hanna (die Mutter von Samuel) und Agnes (nach der Märtyrerin Agnes).

Raphaela
Beiträge: 4951
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Raphaela » Freitag 26. Mai 2017, 22:00

PascalBlaise hat geschrieben:
Mittwoch 28. Dezember 2016, 18:45
Korbinian. Ein schöner, solider Name und Patron des Erzbistums. Interessante Vita - eigentlich ein Zuagroaster.
Immer, wenn ich Leute gefragt habe, wieso sie ihr Kind Korbinian genannt haben, hieß es: "Wir haben uns beim Korbiniansfest kennengelernt".
Der Name ist wirklich im Kommen.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Raphaela
Beiträge: 4951
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Raphaela » Freitag 26. Mai 2017, 22:07

RomanesEuntDomus hat geschrieben:
Mittwoch 4. Januar 2017, 12:30
overkott hat geschrieben:... Astrid.
Ich bezweifle, daß das ein christlicher Vorname ist. Eher nordisch.

Wenn ich versuche, ihn etymologisch mit irgend etwas aus der Bibel zu verbinden, komme ich am ehesten auf so etwas:
[1 Kö 11,5:]Da schrien sie zum Herrn und sagten: Wir haben gesündigt; denn wir haben den Herrn verlassen und den Baalen und Astarten gedient.
Wie es auch sei, ich muß einer Astrid jedenfalls unbedingt davon abraten, einen Schwaben zu heiraten.
Ah ja! Wenn einem der Name nicht geheuer ist, schreibt man gleich, dass dieser Name nicht christlich ist! :nein: :nein: :nein:
Der Gedenktag der Heiligen Astrid wird am 10. August gefeiert. Sie starb unter Kaiser Diokletian.
Neudeutsch heißt es übrigens Astrid, was übersetzt bedeutet: Gott ist schön!
Der eigentlich Name ist Asteria, was die Sternengleiche bedeutet.

Und du solltest mal überlegen,w as dich bewegt, eine Heilig, deren Name "Gott ist schön" bedeutet, mit Sünde und verlassen von Gott gleichzusetzen! :kotz:
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18205
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von taddeo » Freitag 26. Mai 2017, 22:16

Raphaela hat geschrieben:
Freitag 26. Mai 2017, 22:07
RomanesEuntDomus hat geschrieben:
Mittwoch 4. Januar 2017, 12:30
overkott hat geschrieben:... Astrid.
Ich bezweifle, daß das ein christlicher Vorname ist. Eher nordisch.
Neudeutsch heißt es übrigens Astrid, was übersetzt bedeutet: Gott ist schön!
Laut Wikipedia bedeutet der Name das Gegenteil von deiner Deutung: :hmm:
Der Vorname Astrid leitet sich her von den altnordischen Begriffen áss oder oss („Ase, Gottheit“) und friðr („Schönheit“). Übersetzt heißt dies also „die göttlich Schöne“.
Also nicht "Gott ist schön", sondern "sie ist schön wie eine Gottheit". Das ist aber klar heidnisches Gedankengut, was ja zur nordischen Herkunft des Namens paßt.
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Raphaela
Beiträge: 4951
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Raphaela » Freitag 26. Mai 2017, 22:21

taddeo hat geschrieben:
Freitag 26. Mai 2017, 22:16
Raphaela hat geschrieben:
Freitag 26. Mai 2017, 22:07
RomanesEuntDomus hat geschrieben:
Mittwoch 4. Januar 2017, 12:30
overkott hat geschrieben:... Astrid.
Ich bezweifle, daß das ein christlicher Vorname ist. Eher nordisch.
Neudeutsch heißt es übrigens Astrid, was übersetzt bedeutet: Gott ist schön!
Laut Wikipedia bedeutet der Name das Gegenteil von deiner Deutung: :hmm:
Der Vorname Astrid leitet sich her von den altnordischen Begriffen áss oder oss („Ase, Gottheit“) und friðr („Schönheit“). Übersetzt heißt dies also „die göttlich Schöne“.
Also nicht "Gott ist schön", sondern "sie ist schön wie eine Gottheit". Das ist aber klar heidnisches Gedankengut, was ja zur nordischen Herkunft des Namens paßt.
https://www.heiligenlexikon.de//Biograp ... ergamo.htm
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

RomanesEuntDomus
Beiträge: 995
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von RomanesEuntDomus » Sonnabend 27. Mai 2017, 00:04

Raphaela hat geschrieben:Sie starb unter Kaiser Diokletian.
Auch das noch. Die arme Frau. Und für ihren Vornamen konnte sie ja auch nichts.
Raphaela hat geschrieben:Astrid: Gott ist schön (altnordisch)
Diese Bedeutung würde ich nicht kategorisch ausschließen, obwohl mir bisher ausschließlich die Bedeutung "die göttlich Schöne" geläufig war, was man an verschiedenen Stellen nachlesen kann. (Eine Dame aus meinem ehemaligen Bekanntenkreis wurde ebenfalls nicht müde, diese Namensbedeutung zu betonen.)

Aber nehmen wir einfach mal an, daß die von dir vorgeschlagene Namensbedeutung stimmt: Welchen der Götter (aus der Sippe der Asen, daher Astrid) meinst du denn genau, der angeblich so schön ist? Odin, Freya, oder gleich die ganze streitsüchtige Bande?
https://en.wikipedia.org/wiki/%C3%86sir
In Old Norse, ǫ́ss (or áss, ás, plural æsir; feminine ásynja, plural ásynjur) is a member of the principal pantheon in Norse religion. This pantheon includes Odin, Frigg, Thor, Baldr and Týr.
Gott der Schöpfer und Erlöser kann ja nicht gemeint sein:
Unlike the Old English word god (and Old Norse goð), the term ōs (áss) was never adopted into Christian use.
Raphaela hat geschrieben:Und du solltest mal ... :kotz:
;D Und wieder ein schönes Beispiel für die berühmten weiblichen Multitaskingfähigkeiten: Ratschläge erteilen und sich dabei gleichzeitig vollkotzen. :daumen-rauf:

Benutzeravatar
TeDeum
Beiträge: 144
Registriert: Montag 8. Juli 2013, 09:07

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von TeDeum » Sonntag 28. Mai 2017, 12:00

Wir schwankten bei der Namenswahl für Tochter Nr. 1 zwischen Maria und Anna. Am Ende wurde dann Marianne draus :breitgrins: und die Katharina gab es als zweiten Namen dazu. Für Töchterchen Nr. 2 gabs den Namen "Magadalena", auch hinlänglich bekannt.

Achja, Altbayern hier. (Fast) Kevin-freie Zone. Hier heißen viele Jungs noch Johannes, Franz oder Maximilian und die Mädels Maria, Theresa oder Katharina. Immer wieder schön, das in der Zeitung bei den Neugeborenen zu lesen :klatsch:

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19621
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von overkott » Sonntag 4. Juni 2017, 20:34

Bonaventura

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4325
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von umusungu » Sonntag 4. Juni 2017, 20:38

in Deutschland ein schöner Mädchenname

Benutzeravatar
Eremitin
Beiträge: 63
Registriert: Sonnabend 16. Februar 2013, 11:50
Wohnort: hessen

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Eremitin » Montag 5. Juni 2017, 07:48

Katharina Anna Theresia Hildegard Lioba :)


Johannes Elias Lucas Benedikt Bernhard :ja:



Und hier die absoluten No-Gos:

Üffes, Schakkeline. Schantalle, Kewin, Mändi und Kimberli

dazu kommt dann noch: Kain, Uriel und Satan :roll: :neinfreu:

mein persönlicher no-go: Lea -Sophie :nuckel:

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21280
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Niels » Mittwoch 7. Juni 2017, 13:36

Eremitin hat geschrieben:
Montag 5. Juni 2017, 07:48
Üffes, Schakkeline. Schantalle, Kewin, Mändi und Kimberli
In 30 Jahren: Kanzlerin Dr. Schakkeline Merkel stellt ihr neues Kabinett vor... (Den Rest erspare ich uns.) :kugel:
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21280
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Christliche Vornamen - Eure Lieblinge

Beitrag von Niels » Mittwoch 7. Juni 2017, 14:03

Eremitin hat geschrieben:
Montag 5. Juni 2017, 07:48

dazu kommt dann noch: Kain, Uriel und Satan :roll: :neinfreu:
Wenn schon, dann Uri(n)ella. :narr:
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste