Der grüne Daumen

Sonstiges und drumherum.

Moderator: HeGe

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Mittwoch 28. Oktober 2015, 17:02

Heute noch einmal knapp 1kg (brutto) Stangenbohnen geerntet
Bild
das ergab ca. 900g Schippelbohnen

Ein paar wenige Bohnen hängen jetzt noch dran. Ich hoffe noch auf ein paar weitere frostfreie Tage, so daß sie doch noch etwas wachsen. Dann kann ich hoffentlich nochmals eine kleine Menge ernten.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Sonnabend 27. Februar 2016, 14:29

Im Januar habe ich eine Kleinigkeit an Chili gesät (erst in einem Minigewächshaus, jetzt stehen sie auf der Fensterbank)

C. annuum:
- Early Jalapeno
- NuMex Centennial
- Peruvian Purpel

C. baccatum:
- Hot Lemon

C. chinense:
- Capezzoli di Scimmia
- Orange Lantern

C. frutescens:
- Malagueta #1


Und noch zwei Bildchen der Peruvian Purple

21. Januar 2016
Bild

24. Februar 2016
Bild
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7230
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Marion » Sonnabend 27. Februar 2016, 14:57

Juergen hat geschrieben:C. frutescens:
- Malagueta #1
Den habe ich auch. Ein einziges kleines Sträuchlein wächst seit 3 Jahren ohne jegliche Pflege. All halbes Jahr kann ich ein Senfglas voll ernten und einlegen. Nach 2 Monaten rum kommt das in Mixer mit milden Pfefferschoten. Das ist sehr lecker zu allem was etwas fad schmeckt.

Juergen hat geschrieben:Und noch zwei Bildchen der Peruvian Purple

21. Januar 2016
Bild
Was hast du mit dem gemacht?
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Sonnabend 27. Februar 2016, 15:03

Marion hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Und noch zwei Bildchen der Peruvian Purple

21. Januar 216
Bild
Was hast du mit dem gemacht?
Der Keimling kam so aus der Erde.
Bis zum nächsten Tag hatte er sich aufgerichtet und die Keimblätter entfaltet.
Wenig später sah es dann so aus:
Bild





Noch ein Nachtrag zu den oben genannten Namen für alle, die sich damit noch nie beschäftigt haben:

Chilis gehören wie Paprika alle zu Gattung Capsicum, daher die Abkürzung „C.“.
Diese unterteilt sich in verschiedene Arten (anuum, chinense etc.).
Diese Arten sind dann weiter in Sorten unterteilt.
Zu den C. annuum gehören unscharfe Gemüsepaprika ebenso wie Cayenne; zu den C. chinense gehören zum Beispiel die Habanero und viele, die so schärfemäßig so richtig knallen. Die C. chinense haben ein ganz eigenes Aroma. Wäre ja auch langweilig, wenn alles gleich schmeckte. So gibt es immer was neues zu entdecken.

Eine Liste von einigen Paprika- und Chilisorten gibt es dort:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der ... hilisorten
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7230
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Marion » Sonnabend 27. Februar 2016, 15:15

:kugel: Achso, das sind Töpfchen und der Stil ist der Keimling, ich dachte das wäre eine kugelförmige Schote sehr merkwürdig zugerichtet, öhm, etwas arg exotisch zubereitet :kugel:
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Sonnabend 27. Februar 2016, 15:22

Marion hat geschrieben::kugel: Achso, das sind Töpfchen und der Stil ist der Keimling, ich dachte das wäre eine kugelförmige Schote sehr merkwürdig zugerichtet, öhm, etwas arg exotisch zubereitet :kugel:
Ja, das sind „Jiffy Quelltöpfe“ aus Torf, die ich für die Aussaat benutzt habe. Ein Samenkorn pro Quelltopf.

http://www.jiffypot.com/de/produkte/jiffy7.html
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7230
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Marion » Sonnabend 27. Februar 2016, 15:51

Interessant :)

Der scharfe Pfeffer ist übrigens hervorragend zum einschmieren gegen Rückenschmerzen. Capsaicin durchblutet so sehr, daß es warm wird. Es ist das was in der ABC-Salbe das C ist.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Dienstag 8. März 2016, 18:09

Peruwian Purple
Bild


NuMex Centennial
Bild


Early Jalapeño
Bild
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Dienstag 8. März 2016, 19:10

Achja, ich habe heute noch etwas ausgesät:

Tomaten:
zwei Samenkörnern aus der Heinz Tomatensamenaktion*
zwei Principe Borghese

Nochmals Chili:
Drei Samen von Malagueta #1 – denn die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt
und drei Samenkörner aus einer Supermarkt-Rawit.



*) Von Heinz-Ketchup gibt es eine Aktion, bei der Samen für Tomaten verloste bzw. einfach verschickt werden. Aus der riesigen Ernte, die man wohl einschicken muß, machen sie den Leuten dann Ketchup – oder so ähnlich. Jedenfalls bekommt man da Samen für lau.
http://www.heinzgrowyourown.de/
http://www.facebook.com/heinztomatoketchup (Link auf der Samenpackung)
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Donnerstag 17. März 2016, 17:07

Peruwian Purple
Bild


Early Jalapeño
Bild
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Donnerstag 14. April 2016, 14:02

Wachstumstagebuch
– Malagueta #1: http://juergen-niebecker.de/node/57
– Capezzoli di Scimmia (die Sorte heißt wirklich so): http://juergen-niebecker.de/node/55
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Montag 11. Juli 2016, 15:33

Gestern von zwei Kirschtomatensträuchern (Principe Borghese) geerntet
Bild


Soeben geerntet:
Bild

3 Tomaten aus der Heinz-Ketchup Tomatensamenaktion
2 Early Jalapeño (C. annuum)
1 Lemon Drop (C. baccatum)
Gruß
Jürgen

Lycobates
Beiträge: 897
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Lycobates » Montag 11. Juli 2016, 15:44

Juergen hat geschrieben:Wachstumstagebuch

– Capezzoli di Scimmia (die Sorte heißt wirklich so): http://juergen-niebecker.de/node/55
Pazzesco!
Principe Borghese hört sich besser an ;)
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Dienstag 12. Juli 2016, 17:32

Stangenbohnen habe ich dieses Jahr auch wieder im Kübel. Letztes Jahr hatte ich rotblühende Feuerbohnen/Prunkbohnen. Die Sorte hatte aber sehr harte Fäden. So habe ich mich in diesem Jahr entschieden, eine andere Sorte sie säen. Es handelt sich um die Sorte „Limka“ (Infos).

Inzwischen sind die ersten Früchte zu sehen:
Bild
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Donnerstag 14. Juli 2016, 13:49

Heute habe ich ein paar „Capezzoli di Scimmia“ ernten können.


Insgesamt waren es 41 Stück mit einem Gesamtgewicht (ohne Stielansatz) von 10 Gramm. :auweia:

Bild

Die sind teilweise sehr klein:
Bild
Die „großen“ auf dem Bild haben in etwa die zu erwartende Normalgröße.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Montag 18. Juli 2016, 19:11

Die Bohnen wachsen wie verrückt:

Bild
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Montag 18. Juli 2016, 20:17

Es ist noch nicht viel, aber die ersten Chilis liegen im Dörrgerät
Bild

Die Gelben sind Lemon Drops / Hot Lemon (C. baccatum)
Die Roten sind eine unbekannte Sorte. Es war wohl ein falsches Saatkorn in der Tüte. Ist auf jeden Fall ein C. annuum Sorte. Die reift von violett/schwarz über grün nach rot ab.
Gruß
Jürgen

Lycobates
Beiträge: 897
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Lycobates » Dienstag 19. Juli 2016, 00:25

Juergen hat geschrieben:. Die reift von violett/schwarz über grün nach rot ab.
Das klingt ja fast politisch.
Absit omen!
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Dienstag 19. Juli 2016, 13:51

Lycobates hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:. Die reift von violett/schwarz über grün nach rot ab.
Das klingt ja fast politisch.
Absit omen!
:D

Hier ist die Pflanze:
Bild
schwarze Früchte = unreif
rote Früchte = reif
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Sonntag 24. Juli 2016, 13:31

Meine ersten Stangenbohnen (Sorte Limka) sind reif:

Bild
1560g

Sie wurden – wie immer – zu Schnibbelbohnen verarbeitet und portionsweise in Beuteln à ca. 300g eingefroren.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Dienstag 26. Juli 2016, 15:32

Ich war schon etwas frustriert, weil die Orange Lantern (C. Chinense) scheinbar keine Früchte ansetzte.

Wenn man drauf guckt sieht man nicht viele.

Bild

Ich hätte wohl mal unter die Blätter gucken sollen

Bild

Aha!
Alles wird gut.
:)
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von guatuso » Mittwoch 27. Juli 2016, 21:37

Bild

Und mit was duengst du?
:breitgrins:

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Donnerstag 28. Juli 2016, 01:04

guatuso hat geschrieben:Bild

Und mit was duengst du?
:breitgrins:
Ich dünge nicht systematisch. Hin und wieder werfe ich mal eine handvoll Guano in die Blumentöpfe, aber ich mache da keine Wissenschaft raus. Wenn die Blätter hell aussehen, bekommen die Pflanzen etwas Dünger.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Cath1105
Beiträge: 502
Registriert: Freitag 1. Oktober 2010, 11:34
Wohnort: Balve
Kontaktdaten:

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Cath1105 » Sonnabend 30. Juli 2016, 12:48

Bild

Bei mir im Garten.
ET VERBUM CARO FACTUM EST

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Sonnabend 30. Juli 2016, 16:34

Es waren wieder ein paar Cherrytomaten (Principe Borghese) reif:

Bild
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Sonnabend 6. August 2016, 17:02

Heute konnte ich wieder ein paar Hot Lemon / Lemon Drop (C. baccatum) ernten
Bild
(Die Roten stammen von einer unbekannten Sorte)


Ich hatte Samen aus einer Rawit Chili (C. annuum) aus dem Supermarkt in die Erde getan.
Jetzt endlich verfärben sich die ersten beiden Beeren und werden langsam rot.
Bild

:)
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Dienstag 9. August 2016, 15:30

Kleine Ernte von Heute: Lemon Drop (C. baccatum) und die unbekannte Sorte (C. annuum)
dann sind endlich zwei Rawit (C. annuum) reif und zudem drei kleine Orange Lantern (C. Chinense)
Bild

:)
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21464
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Niels » Dienstag 9. August 2016, 15:33

:daumen-rauf:
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von guatuso » Mittwoch 10. August 2016, 16:43

Ich habe gestern einen Freund besucht, der in einer Pizzeria arbeitet. Im Garten waechst Chilli. Schoen rot.
Ich pflueckte mir eine aus Langeweile, riss sie auf, und probierte vorsichtig, nur mit der Zungenspitze, ob und wie scharf sie sei.
Danach sprang ich im Dreieck.
Der Brand war so ungeheurlich, das mir das halbe untere Gesicht vin innen her brannte, bis zu den Gehoergaengen, das ganze dauerte so 15 Minuten, und war entsetzlich. Nur das beruehren der Chilli mit der Zungenspitze! Der Speichel sorgte fuer die Verbreitung des Chillis in der Mundhoehle.

In der zwischenzeit hatte ich vergessen, dass ich den Chilli mit den Fingern aufgerissen hatte und irgendwann musste ich mit der Hand in mein Gesicht in die Naehe der Augen gefahren sein.
Ein wahnwitziger Brandschmerz schoss in meine Augen, ich konnte sie nicht oeffnen vor Schmerz, alles brannte und mein Freund brachte mich zum Wasserhahn und ich wusch mir einige Minuten lang die geoeffneten Augen aus, bis es langsam normalisiert wurde.

Der Chilli wird gepflueckt, kleingehackt, mit irgendwelchen Essenzen gemischt und auf den Tisch gestellt, die Leute tippen dann etwas Brot in diese Feuersosse. Alles Masochisten denke ich.

Welche Sorte Chilli das ist, weiss ich nicht, der waechst hier fast wild.
Seltsam, frueher hab ich es scharf gemocht.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von Juergen » Mittwoch 10. August 2016, 17:57

Bei Chilis gibt es riesige Unterschiede in Bezug auf die Schärfe.
Da fängt bei Chilis an, die tatsächlich gar keine Schärfe haben, bis zu solchen, die als Super-Hot gelten und einem das Essen versauen können. Es gibt z.B. Züchtungen, die als "7 Pot"-Sorten bekannt sie. Der Name drückt aus, daß eine einzige Beere ausreichend ist, um 7 Töpfe mit Essen zu schärfen.

Die Chilis auf meinem Photo haben verschiedene Schärfegrade.
Die gelben liegen auf der Schärfeskala von 1–10 bei etwa 7. Dennoch ist die Schärfe noch recht angenehm, weil sie ein tolles fruchtiges Aroma haben.
Die roten daneben mag ich nicht so. Sie sind ähnlich scharf, aber die Schärfe spürt man direkt als Kratzen im Hals. Das ist ziemlich unangenehm. Egal.
Den Samen der Rawit (die zwei kleinen Roten auf dem Photo) hatte ich aus Spass drei Samenkerne einer Beere aus dem Supermarkt entnommen und eingepflanzt, obwohl ich die Rawit nicht besonders lecker finde. Sie sind sehr scharf und dabei irgendwie komisch bitter, ja fast könnte man sogar sagen, sie schmecken leicht seifig. Es brennt jedenfalls ziemlich lange im Mund.
Bei den Orangenen bin ich mir bezüglich der Schärfe noch nicht sicher. Auf der Samentüte steht Schärfegrad 7. Die Erste, die ich probiert hatte, war deutlich schärfer. Aber die ersten Beeren sind nie repräsentativ. Ich muß mal abwarten, wie sich die anderen Beeren entwickeln.

Da ich nicht alle frisch verwenden kann, werden ich die meisten Beere (ohne Kerne) trocknen und später dann zermahlen.


Und Ja! – Die Früchte sind Beeren und keine Schoten.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18233
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von taddeo » Mittwoch 10. August 2016, 18:51

@ guatuso
Ich hab mal gehört oder gelesen, daß das Vertragen dieser Schärfe im Laufe der Zeit auch genetisch verankert wird, und zusätzlich durch die Lebensumstände.
Wenn Kinder schon im Mutterleib mit solchen Stoffen in Kontakt kommen und dann mit der Muttermilch, dann entwickelt sich da eine Verträglichkeit, die unsereiner niemals kriegen kann. Außerdem ist die ganze Mund- und Darmflora schon vom ersten Tag an damit konfrontiert und stellt sich darauf ein.
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Der grüne Daumen

Beitrag von guatuso » Mittwoch 10. August 2016, 21:13

taddeo hat geschrieben:@ guatuso
Ich hab mal gehört oder gelesen, daß das Vertragen dieser Schärfe im Laufe der Zeit auch genetisch verankert wird, und zusätzlich durch die Lebensumstände.
Wenn Kinder schon im Mutterleib mit solchen Stoffen in Kontakt kommen und dann mit der Muttermilch, dann entwickelt sich da eine Verträglichkeit, die unsereiner niemals kriegen kann. Außerdem ist die ganze Mund- und Darmflora schon vom ersten Tag an damit konfrontiert und stellt sich darauf ein.
Ah,das koennte ich mir vorstellen.
Ich habe heute gesagt bekommen, diese Chillisorte sei "indischer Chilli". Ob Juergen was damit anfangen kann?

Als es die ersten Pizzerien gab, hatten wir, mein Freund und ich, immer Wettessen gemacht, wer vetrtraegt am schaerfsten. Damals war das fuer mich spannend, Ich kann das nicht mehr. Abgewohnt.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema