Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Sonstiges und drumherum.

Moderator: HeGe

Lycobates
Beiträge: 717
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Lycobates » Sonnabend 18. Februar 2017, 21:57

Meeresleuchten hat geschrieben:
Sonnabend 18. Februar 2017, 21:14
aber ein Konzil und alle darauf folgenden Päpste abzulehnen, ist nun mal nichts anderes als Sedisvakantismus.
Nun, ich möchte mich in das hiesige Psychodrama nicht ungebührend einmischen, aber obige Aussage trifft doch so nicht zu.
Protestanten und östliche Schismatiker lehnen ebenfalls Konzilien und Päpste ab, sie bestreiten aber nicht, daß die Konzilien (zumindest West-)Konzilien und die Päpste (römische) Päpste sind.
Ein katholischer "Sedisvakantist" akzeptiert den päpstlichen Jurisdiktionsprimat gemäß dem Vatikanum (1870) uneingeschränkt, und lehnt kein Konzil und keinen Papst ab, nur bestreitet er (zu Recht oder zu Unrecht, das ist eine andere Frage, das wäre dann u.U., wenn seine Begründung falsch ist, ein error facti, moralisch zurechenbar bei mala fides, oder auch nicht, aber keineswegs ohne weiteres Schisma oder Häresie), daß eine bestimmte Klerikerversammlung ein legitimes Konzil der Kirche und eine gewisse Person ein legitimer Papst sei.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5500
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Torsten » Sonnabend 18. Februar 2017, 22:15

Lycobates hat geschrieben:
Sonnabend 18. Februar 2017, 21:57
Ein katholischer "Sedisvakantist" akzeptiert den päpstlichen Jurisdiktionsprimat gemäß dem Vatikanum (1870) uneingeschränkt, und lehnt kein Konzil und keinen Papst ab, nur bestreitet er (zu Recht oder zu Unrecht, das ist eine andere Frage, das wäre dann u.U., wenn seine Begründung falsch ist, ein error facti, moralisch zurechenbar bei mala fides, oder auch nicht, aber keineswegs ohne weiteres Schisma oder Häresie), daß eine bestimmte Klerikerversammlung ein legitimes Konzil der Kirche und eine gewisse Person ein legitimer Papst sei.

Die Muslime haben ein ähnliches Problem - selbstverständlich auch in mehreren Facetten. Da geht es auch um Legitimation von bestimmten Klerikern und ganzen Kreisen von Personen, wie sie unter einer Krone ziehen. Ob die nun verdient ist oder nicht. Und nein, auch in dem Fall ist sie wirklich alles andere als verdient. Aber der Papst ist der Papst. Das liegt an der Mystik, die in der Kirche herrscht. Und egal was sein mag, diese Mystik entspringt nicht menschlicher Einbildung.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2651
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von martin v. tours » Sonnabend 18. Februar 2017, 22:19

Meeresleuchten hat geschrieben:
Sonnabend 18. Februar 2017, 21:14
Tja, es tut mir leid, Sarandanon, das können einige hier noch so schönreden, aber ein Konzil und alle darauf folgenden Päpste abzulehnen, ist nun mal nichts anderes als Sedisvakantismus.

Komisch, die katholischen Priester (u.a einen ehem. Domkapitular) die ich dazu befragt habe, sehen das genauso, meinst Du, ich plaudere hier aus dem Blauen heraus?

:klatsch: :gaehn:

Ich glaube Du willst manchmal auch etwas absichtlich missverstehen. Erklärte Sedis gibt es hier im Forum meines Wissens nur 2, meinetwegen sind es 3 oder 4. Na und? Das ist ein Forum mit (hoffentlich) Meinungsfreiheit.
Der Oberwitz an der Geschichte ist aber, das der Vorwurf von Dir kommt.
Dich stört das es hier Schreiber gibt die das 2 vatikanische Konzil ablehnen, dabei ist das halbe Forum voll von Nichtkatholiken die wesentlich mehr von der katholischen Kirche ablehnen als nur ein Konzil. Die dürfen das, aber Katholiken sollen den Mund halten -schräge Logik.
Würden die Katholiken im Forum genauso borniert sein müssten sie doch fordern alle Nichtkatholiken aus dem Forum zu verbannen.
Um eines klar zu stellen: Ich bin um jeden Mitforanten hier froh, auch wenn er nicht meine Meinung teilt. Ich bin froh, das wir nicht im eigenen Sud kochen sondern uns hier auch mit Nichtkatholiken austauschen können.
Ausserdem ist es nicht Dogma das man den aktuellen Papst lieben muss. Auch wenn ich in der Arbeit meinen Chef nicht mag, bleibt er dennoch mein Chef.
Und was die Katholiken betrifft die jetzt unter Papst Franziskus Papsttreue einfordern, das sind zum Großteil solche die unter Papst Benedikt rumgemotzt haben, ignorierten was aus Rom kam oder wie auch die deutschen Bischöfe Wünsche des Papstes (Thema -Änderung der Wandlungsworte) kaltschnäuzig ignoriert haben.
Nun, die konservativen hatten ihren Benedikt und die Modernisten jetzt eben ihren Franz.Ich gönne ihnen Ihre Freude, aber ich muss nicht alles was Franz so äussert bejubeln.
Und "es cathedra" hat er ja noch nichts gesprochen.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Sarandanon
Beiträge: 1528
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 19:59
Wohnort: Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Sarandanon » Sonnabend 18. Februar 2017, 22:21

Meeresleuchten hat geschrieben:
Sonnabend 18. Februar 2017, 21:14
Tja, es tut mir leid, Sarandanon, das können einige hier noch so schönreden, aber ein Konzil und alle darauf folgenden Päpste abzulehnen, ist nun mal nichts anderes als Sedisvakantismus.
Öhm, was genau tut Dir leid? Entschuldige, rethorische Frage...

Naja, Wiederholen macht Deine Aussage nicht besser: Sie ist und bleibt definitiv falsch und zwar ganz objektiv (ich darf das sagen, denn ich bin weder Tradi, Ultramontanist noch Sedisvakantist). Da gibts auch nichts schön zu reden.
Meeresleuchten hat geschrieben:
Sonnabend 18. Februar 2017, 21:14
Komisch, die katholischen Priester (u.a einen ehem. Domkapitular) die ich dazu befragt habe, sehen das genauso, meinst Du, ich plaudere hier aus dem Blauen heraus?
Nicht aus dem Blauen - aber aus einem scheinbar bewusst gewähltem Unwissen heraus. Und es ist auch ganz und gar nicht komisch (und auch nicht lustig ;) ), zeigt es doch, dass Deine katholischen Ratgeber von ähnlicher Ahnungslosigkeit sind, wie Du selbst. Es ist von Deinem Kapitularfrend wohl eher eine vorschnelle, sicherlich auch absichtlich pauschale Vorverurteilung von Katholiken, die nicht in sein Meinungsraster passen.
Dich, o Herr, kann nur verlieren, wer dich verlässt.
(Augustinus Aurelius)

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5500
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Torsten » Sonnabend 18. Februar 2017, 22:59

Das Meinungsraster. Und ich denke gerade an die mystischen Momente. Glaubt mir: Beides passt überhaupt nicht zusammen.
Die Mystik lässt dich eine Meinung bilden über das, über welches nie eine Umfrage erhoben werden wird. Ein "Produkt", das ich hinsichtlich seiner Langlebigkeit und seines Inhaltes beurteile:
Das Kreuz, das es mit den Menschen ist. Wer wollte bestreiten, dass es ohne einen Gekreuzigten ein Ende fände? Ein anderer Anfang ist überhaupt nicht denkbar. Es sei denn, man heißt xyz und freut sich über seinen Wahlsieg. Na "Herzlichen Glückwunsch" sage ich da nur.

Benutzeravatar
Peti
Beiträge: 2365
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 11:45
Wohnort: Landkreis München

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Peti » Sonnabend 18. Februar 2017, 23:49

Was ich hier eigentlich am schlimmsten finde: Die Glaubensgespräche hier finde ich zwar interessant: Man kann kennenlernen, wie ein bestimmte Gruppe unserer Kirche denkt. Aber ich könnte den Kreuzgang keinem der Menschen empfehlen, die auf der Suche sind. Und das sind die meisten die mich umgeben. Evangelisierend ist das meiste hier nicht. Es könnte bei vielen eher das Gegenteil bewirken.
Was für ein Glück für uns, dass wir wissen können, dass die Barmherzigkeit Gottes unendlich ist.
Johannes Maria Vianney

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5500
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Torsten » Sonnabend 18. Februar 2017, 23:54

Peti hat geschrieben:
Sonnabend 18. Februar 2017, 23:49
Aber ich könnte den Kreuzgang keinem der Menschen empfehlen, die auf der Suche sind.
Auf eurer Flucht ist es kein schlechter Platz, darauf aufmerksam zu machen, was euch verfolgt und umtreibt.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5500
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Torsten » Sonnabend 18. Februar 2017, 23:57

Ich werde hier seit 13 Jahren ausgehalten. Da kann ich doch wohl mal ein Kompliment ausstellen?

Lycobates
Beiträge: 717
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Lycobates » Sonntag 19. Februar 2017, 00:02

Torsten hat geschrieben:
Sonnabend 18. Februar 2017, 23:57
Ich werde hier seit 13 Jahren ausgehalten. Da kann ich doch wohl mal ein Kompliment ausstellen?
Meinetwegen, mein Junge.
Ich verstehe nur statio ferriviaria.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5500
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Torsten » Sonntag 19. Februar 2017, 00:08

Peti hat geschrieben:Evangelisierend ist das meiste hier nicht. Es könnte bei vielen eher das Gegenteil bewirken.
Wer Evangelisation als "Ansteckung" auffasst, und nicht als persönlichen Weg der Umkehr, der wird sie sowieso nie begreifen. Weil es auf gut deutsch bedeutet: Andere sollen sich dir als erwachsen zeigen, bevor du damit anfängst. Ich versuche mich erwachsen in der Hinsicht zu zeigen, dass ich jeden von euch für erwachsen halte. Und Fehlverhalten dahingehend entsprechend würdige: Ich bleibe hier.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7780
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Sempre » Sonntag 19. Februar 2017, 00:11

Torsten hat geschrieben:
Sonntag 19. Februar 2017, 00:08
Ich bleibe hier.
Ist der "mystische Moment" jetzt so schnell schon wieder vorbei?
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5500
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Torsten » Sonntag 19. Februar 2017, 00:22

Ich schaue morgen wieder vorbei. Und werde auch Deine Postings lesen. Die ich in Teilen für abwegig, aber keineswegs für "Mainstream" halte.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7780
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Sempre » Sonntag 19. Februar 2017, 04:54

Lycobates hat geschrieben:
Sonnabend 18. Februar 2017, 21:57
Ein katholischer "Sedisvakantist" akzeptiert den päpstlichen Jurisdiktionsprimat gemäß dem Vatikanum (1870) uneingeschränkt, und lehnt kein Konzil und keinen Papst ab, nur bestreitet er (zu Recht oder zu Unrecht, das ist eine andere Frage, das wäre dann u.U., wenn seine Begründung falsch ist, ein error facti, moralisch zurechenbar bei mala fides, oder auch nicht, aber keineswegs ohne weiteres Schisma oder Häresie), daß eine bestimmte Klerikerversammlung ein legitimes Konzil der Kirche und eine gewisse Person ein legitimer Papst sei.
Anzumerken bleibt, dass derjenige, der die Hirten, die laut Bildzeitung Hirten sind, für legitim hält — d.h. der Pleni — gleichermaßen Opfer eines error facti, moralisch zurechenbar bei mala fides, oder auch nicht, sein kann.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Romanus
Beiträge: 74
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 12:48

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Romanus » Sonntag 19. Februar 2017, 11:15

Dann melde ich mich bis auf Weiteres wieder ab. Urlaub!
„Die Kirche ist ein Kind der Zeit, Gott aber nicht, und der Bischof von Rom, sein Stellvertreter, kann zeitlichen Mächten nicht dienlich sein.“ (Andreas Kilb)

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5500
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Torsten » Sonntag 19. Februar 2017, 15:02

Meines Erachtens verhalten sich hier alle Seiten teilweise zu verbissen, teilweise feindselig. Wer sich davon nicht angesprochen fühlen mag, dem möchte ich das auch nicht unterstellen. Es wird irgendeine Richtung mitvertreten, und je weiter man dabei geht, umso tiefer tritt man in die Richtung der anderen. Man will ja was erreichen ..

Diese unterschiedlichen Ansinnen zueinander zu führen, diesen "unvorstellbaren Kraftakt" leistet die Wahrheit. Selbstverständlich so, dass diesen Ansinnen entsprechende Antworten gegeben werden. Und was dann noch von Ansinn übrig ist, das darfst du behalten und wirst damit leben können. Du hast deine Seele gerettet, in dem du dir noch ein Stück davon bewahrt hast.

Benutzeravatar
Peti
Beiträge: 2365
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 11:45
Wohnort: Landkreis München

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Peti » Sonntag 19. Februar 2017, 16:30

Zunächst einmal sind hier viele Schreiber, mit denen ich gemeinsam das Credo unserer Kirche beten kann.
Und die anderen sind auch nicht meine Feinde.
Was für ein Glück für uns, dass wir wissen können, dass die Barmherzigkeit Gottes unendlich ist.
Johannes Maria Vianney

Lycobates
Beiträge: 717
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Lycobates » Sonntag 19. Februar 2017, 19:48

Sempre hat geschrieben:
Sonntag 19. Februar 2017, 04:54
Lycobates hat geschrieben:
Sonnabend 18. Februar 2017, 21:57
Ein katholischer "Sedisvakantist" akzeptiert den päpstlichen Jurisdiktionsprimat gemäß dem Vatikanum (1870) uneingeschränkt, und lehnt kein Konzil und keinen Papst ab, nur bestreitet er (zu Recht oder zu Unrecht, das ist eine andere Frage, das wäre dann u.U., wenn seine Begründung falsch ist, ein error facti, moralisch zurechenbar bei mala fides, oder auch nicht, aber keineswegs ohne weiteres Schisma oder Häresie), daß eine bestimmte Klerikerversammlung ein legitimes Konzil der Kirche und eine gewisse Person ein legitimer Papst sei.
Anzumerken bleibt, dass derjenige, der die Hirten, die laut Bildzeitung Hirten sind, für legitim hält — d.h. der Pleni — gleichermaßen Opfer eines error facti, moralisch zurechenbar bei mala fides, oder auch nicht, sein kann.
Das ist klar.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7780
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Sempre » Sonntag 19. Februar 2017, 20:02



Das passende Lied zum Strang. Klingt streckenweise wie Deutsch. Zum Mitsingen ab 0"25'! :tuete:
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Raphaela
Beiträge: 4930
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Raphaela » Mittwoch 22. Februar 2017, 09:07

Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 16. Februar 2017, 23:32
Sorry Leute, aber die "Spinner" bestimmen hier im KG schon seit Längerem die Szenerie und zerstören jedes sinnvolle Gespräch. Im Nachbarstrang gab es gestern ein wunderschönes Lehrbeispiel dafür ...

Da müsst Ihr Euch nicht wundern, dass so ziemlich jeder, der nicht so tickt wie jene, sehr schnell und dezidiert wieder das Weite sucht !

Ist so. - und sich darin was vor zu machen mag zwar der eigenen Beruhigung dienen, schreibt aber die Malaise nur weiter fest: es werden sich hier auf Dauer nur "Spinner" wohl fühlen und sammeln.
Man ist doch nicht verpflichtet, hier im Forum alles zu lesen!- Es tut sogar sehr gut, einiges auszulassen, nicht jeden Thread zu lesen. Und es tut gut, sich nicht täglich einzuloggen.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Raphaela
Beiträge: 4930
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Raphaela » Mittwoch 22. Februar 2017, 09:08

Tinius hat geschrieben:
Freitag 17. Februar 2017, 00:21
Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 16. Februar 2017, 23:32
Sorry Leute, aber die "Spinner" bestimmen hier im KG schon seit Längerem die Szenerie und zerstören jedes sinnvolle Gespräch........ es werden sich hier auf Dauer nur "Spinner" wohl fühlen und sammeln.

:klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Und das ist die Wahrheit.
Aus diesem Grund werde ich mich hier auch zurückziehen. Macht keinen Spaß und es gibt eine kleine Anzahl von Blödel-Spinnern, die wirklich unerträglich dämlich jeden Thread zerstören.
Schade, aber bedauerlich.
Auch für dich Tinius: Nicht alles lesen. So einfach ist das.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Raphaela
Beiträge: 4930
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Raphaela » Mittwoch 22. Februar 2017, 09:14

Meeresleuchten hat geschrieben:
Sonnabend 18. Februar 2017, 17:22
Haltet Ihr mich eigentlich für blöde? :breitgrins:

"Es sind nur wenige, neinnein, die Sedisvakantisten sind hier höchstens zwei oder drei user."
Wenn du dich nicht jeden Tag einloggst und dazu nur bestimmte Themen aussuchst, ist alles einfacher.
ich bekomme von den Sedisvakanisten nichts mit, was auch gut so ist!
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5500
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Torsten » Mittwoch 22. Februar 2017, 20:04

Vielleicht ist "Meeresleuchten" ja geradezu auf der Suche nach diesen Sedisvakantisten, und im weiteren nach denen, die eine "Kontaktschuld" zeigen mit jenen? Die Menschen sind blind wenn sie ihre besten Absichten verfolgen.

Benutzeravatar
Meeresleuchten
Beiträge: 73
Registriert: Freitag 4. März 2016, 10:51

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Meeresleuchten » Mittwoch 22. Februar 2017, 20:51

Userin ist seit März 2017 nicht mehr im Forum aktiv.

Romanus
Beiträge: 74
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 12:48

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Romanus » Sonntag 26. Februar 2017, 16:08

Ich bin ab Morgen beruflich voll eingespannt, deswegen melde ich mich bis auf Weiteres ab.

Gute Fastenzeit!
„Die Kirche ist ein Kind der Zeit, Gott aber nicht, und der Bischof von Rom, sein Stellvertreter, kann zeitlichen Mächten nicht dienlich sein.“ (Andreas Kilb)

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2244
Registriert: Sonnabend 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Lupus » Sonntag 26. Februar 2017, 16:42

Warum nur werde ich in letzter Zeit so oft an eines meiner Lieblingsvolkslieder erinnert? Der Montanarachor sin gt es in so hervorragender Weise: "Es löscht das Meer die Sonne aus."? :pfeif:

+L.
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21186
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Niels » Mittwoch 3. Mai 2017, 22:46

Ich bin sehr dafür, den Ovi und den Raphael vorzeitig wieder hier freizuschalten.
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2244
Registriert: Sonnabend 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Lupus » Donnerstag 4. Mai 2017, 09:36

Da ich grundsätzlich gegen "Aussperrungen" oder andere "Strafmaßnahmen" im Rahmen dieser immer doch freiwilligen Diskussionsrunde bin, unterstütze ich diese Anregung von Niels.
Wo nur treibt sich seit geraumer Zeit denn Jürgen herum? Mag er uns nicht mehr oder sind es andere Gründe seiner hiesigen "Vakanz"?
+L.
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7191
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Marion » Donnerstag 4. Mai 2017, 20:59

Lupus hat geschrieben:
Donnerstag 4. Mai 2017, 09:36
Wo nur treibt sich seit geraumer Zeit denn Jürgen herum? Mag er uns nicht mehr oder sind es andere Gründe seiner hiesigen "Vakanz"?
+L.
Gregor hat geschrieben:
Sonntag 25. Dezember 2016, 00:58
Jürgen läßt mitteilen, daß er die Zwangssperre freiwillig mindestens bis zum 31.12.2017 ausdehnt.
Danach, so sagte er, wird sein Interesse am Kreuzgang sowieso auf Null gesunken sein.
viewtopic.php?p=827958#p827958
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5500
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Torsten » Donnerstag 4. Mai 2017, 21:03

Niels hat geschrieben:
Mittwoch 3. Mai 2017, 22:46
Ich bin sehr dafür, den Ovi und den Raphael vorzeitig wieder hier freizuschalten.
Wer muss denn vor ihnen geschützt werden? Oder wer will ihnen was auf diese Art eintrichtern?
Allüren austreiben? Die die minimale Macht hier zeigt?

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5500
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Torsten » Donnerstag 4. Mai 2017, 21:06

Macht wie ihr denkt.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7191
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von Marion » Donnerstag 4. Mai 2017, 21:10

Torsten hat geschrieben:
Donnerstag 4. Mai 2017, 21:03
Wer muss denn vor ihnen geschützt werden? Oder wer will ihnen was auf diese Art eintrichtern? Allüren austreiben? Die die minimale Macht hier zeigt?
Jetzt ist hier endlich Ruhe im Karton. :kugel:
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18091
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Beitrag von taddeo » Donnerstag 4. Mai 2017, 21:22

Torsten hat geschrieben:
Donnerstag 4. Mai 2017, 21:03
Niels hat geschrieben:
Mittwoch 3. Mai 2017, 22:46
Ich bin sehr dafür, den Ovi und den Raphael vorzeitig wieder hier freizuschalten.
Wer muss denn vor ihnen geschützt werden?
Die beiden vor sich selber.
Sie hatten sich zuletzt in einer Art und Weise öffentlich persönlich beharkt, die für ein Forum untragbar ist.
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast