Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Sonstiges und drumherum.

Moderator: HeGe

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18059
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von taddeo » Mittwoch 27. Januar 2016, 13:30

Mir is auch schon ganz schlecht ... :ikb_sick: :erschrocken:
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21067
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Niels » Mittwoch 27. Januar 2016, 16:00

taddeo hat geschrieben:Mir is auch schon ganz schlecht ... :ikb_sick: :erschrocken:
Abgelehnt!!!
Erst Bach, dann Mozart... und jetzt noch Du?
:panisch: :panisch: :panisch:
ego vivo et vos vivetis

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2321
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Senensis » Mittwoch 27. Januar 2016, 21:07

Das gab's doch schon bei Loriot irgendwo: "Brahms, Bruckner, Bismarck..."
et nos credidimus caritati

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9220
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 27. Januar 2016, 21:20

Senensis hat geschrieben:Das gab's doch schon bei Loriot irgendwo: "Brahms, Bruckner, Bismarck..."
:breitgrins:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12114
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von HeGe » Freitag 29. Januar 2016, 11:33

Doppelt hält wohl besser: viewtopic.php?p=791142#p791142 :unbeteiligttu: ;)
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9220
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Hubertus » Freitag 29. Januar 2016, 14:10

HeGe hat geschrieben:Doppelt hält wohl besser: viewtopic.php?p=791142#p791142 :unbeteiligttu: ;)
:ikb_shy: Sorry, übersehen!
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Der Nekrolog

Beitrag von guatuso » Montag 8. Februar 2016, 19:18

Gerade erfahren (Zeitunterschied nach Lateinamerika) ich bin bestuerzt, viel zu frueh musste er gehen.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21067
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Niels » Montag 8. Februar 2016, 19:24

Ich habe den guten Herrn persönlich kennengelernt... arrogant und pseudointellektuell.

Aber: De mortuis nihil nisi bene...
ego vivo et vos vivetis

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5465
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Torsten » Freitag 18. März 2016, 16:07

Zum Tode von Guido Westerwelle:
wikipedia hat geschrieben:Resolution 1973 des UN-Sicherheitsrates

[...]
In seiner Regierungserklärung vor dem Deutschen Bundestag am 16. März 2011 sagte Bundesaußenminister Westerwelle, die Flugverbotszone werfe mehr Fragen und Probleme auf, als sie zu lösen verspreche. Es handele sich um eine militärische Intervention, bei der nicht einmal klar sei, dass sie in einem Land wie Libyen wirkungsvoll sein könne. Es bestehe die Gefahr, dass am Ende genau das Gegenteil stehe, als was man damit politisch zu erreichen beabsichtige. Das sei zu befürchten, wenn „unser Handeln“ zu mehr Gewalt statt zu Freiheit und Frieden führe. Das Ergebnis davon wäre dann keine Stärkung, sondern eine Schwächung der demokratischen Bewegungen in der Region, weil die Folgen eines Militäreinsatzes auf die gesamte nordafrikanische Region und die gesamte arabische Welt ausstrahlten. Niemand solle sich der Illusion hingeben, es gehe bei einer Flugverbotszone „lediglich um das Aufstellen eines Verkehrsschildes“. Man wolle und dürfe nicht zur „Kriegspartei in einem Bürgerkrieg“ werden. Dazu könne es kommen, wenn die Angriffe am Boden trotz der Flugverbotszone weitergingen. Die Bekämpfung der Panzer Gaddafis aus der Luft und sogar die Entsendung von Bodentruppen könne dann unausweichlich werden. Auf diese „schiefe Ebene“ wolle man sich nicht begeben.
Damit hat er sich viele Feinde gemacht. Sich aber auch viel Anerkennung und Respekt erworben. Zum Beispiel bei mir.

Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 102
Registriert: Montag 28. Juni 2010, 00:25
Wohnort: Schwabing

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Selina » Donnerstag 31. März 2016, 23:20

Wie schade, dass es nun kein neues Werk von Kertész mehr geben wird, ich fand seine Bücher immer sehr beeindruckend.
"Erlösung ist nicht Wellness, ein Baden im Selbstgenuss, sondern gerade Befreiung von der Verzwängung ins Ich hinein." (Papst Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Juergen » Freitag 1. April 2016, 00:32

Hubertus hat geschrieben:Zaha Hadid, Architektin (1950-2016)
Ich habe heute in den Nachrichten ein paar Bilder von Bauwerken gesehen, die sie entworfen hat.

Mannomann.

Ich sag's ja immer: Architekten sind Sozialpädagogen am Bau.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Juergen » Freitag 1. April 2016, 12:36

Und wer erbt seine gelben Pullunder?
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Juergen » Montag 2. Mai 2016, 19:15

Niels hat geschrieben:Uwe Friedrichsen
http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... t-tot.html
Die Welt schreibt gleich zu Beginn:
Schauspieler Uwe Friedrichsen ist tot

Er war der Uwe aus der "Sesamstraße", die Stimme von Inspektor Columbo. Der Schauspieler Uwe Friedrichsen ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Er erlag offenbar den Folgen eines Hirntumors.
Die Stimme von Columbo?

Es gab fast 7 Columbo-Filme und von denen hat Friedrichsen in zwei Filmen die Stimme von Columbo synchronisiert. Als typische Columbo-Stimme ist er jedenfalls nicht bekannt.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9220
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Hubertus » Montag 2. Mai 2016, 20:41

Juergen hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:Uwe Friedrichsen
http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... t-tot.html
Die Welt schreibt gleich zu Beginn:
Schauspieler Uwe Friedrichsen ist tot

Er war der Uwe aus der "Sesamstraße", die Stimme von Inspektor Columbo. Der Schauspieler Uwe Friedrichsen ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Er erlag offenbar den Folgen eines Hirntumors.
Die Stimme von Columbo?

Es gab fast 7 Columbo-Filme und von denen hat Friedrichsen in zwei Filmen die Stimme von Columbo synchronisiert. Als typische Columbo-Stimme ist er jedenfalls nicht bekannt.
Ich verbinde mit Colombo immer noch die Stimme von Klaus Schwarzkopf (hier die Stimme).
Bei den Kommentaren wird allerdings U. Friedrichsen auch als Synchronsprecher erwähnt ...
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Juergen » Montag 2. Mai 2016, 21:34

Hier ein Video bei dem man verschiedene Synchronsprecher hört.
Friedrichsen ist auch dabei – gleich zu Anfang ab ca :16min und nochmal bei :55min

https://www.youtube.com/watch?v=dzkJoS8POyg#t=16
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1346
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Amanda » Dienstag 3. Mai 2016, 12:32

Ich wurde 1975 geboren und erinnere mich noch gut an Uwe Friedrichsen aus der Sesamstraße...
Und die Faust-Inszenierung von Gründgens, wo Friedrichsen den Schüler spielt, habe ich auf DVD.
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Peti
Beiträge: 2356
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 11:45
Wohnort: Landkreis München

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Peti » Mittwoch 1. Juni 2016, 16:48

"Das Gleichnis vom barmherzigen Samariter reicht aus"

http://cdn-storage.br.de/iLCpbHJGNL9zu6 ... uender.mp3
Ein hörenswertes Gepräch mit ihm.
Was für ein Glück für uns, dass wir wissen können, dass die Barmherzigkeit Gottes unendlich ist.
Johannes Maria Vianney

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11199
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Raphael » Dienstag 14. Juni 2016, 10:45

HeGe hat geschrieben:"Alf" ist tot:

Michu Meszaros, Schauspieler (1939 - 2016)
Da werden die Katzen ein Freudenfest feiern! :tuete:
Sprachphilosophie ist Theologie für den weltlichen Bereich!

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18059
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Der Nekrolog

Beitrag von taddeo » Montag 27. Juni 2016, 23:18

Hubertus hat geschrieben:Bud Spencer, Schauspieler (1929-2016)


R.I.P. :(
:heul:
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2649
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von martin v. tours » Dienstag 28. Juni 2016, 07:30

Im Gedenken an Bud Spencer:
https://www.youtube.com/watch?v=7vzmdkPf3-
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Sarandanon
Beiträge: 1528
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 19:59
Wohnort: Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Sarandanon » Dienstag 28. Juni 2016, 16:52

Bud war aber der dicke Dunkelhaarige...


:narr:
Dich, o Herr, kann nur verlieren, wer dich verlässt.
(Augustinus Aurelius)

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von guatuso » Dienstag 28. Juni 2016, 19:30

Da es niemand tat:
Der grosse, der alle ueberragende Schauspieler Goetz George starb ueberraschend und viel zu frueh im Alter von gerade mal 77 Jahren am 19. Juni 216
Er starb, heisst es, im Kreise seiner Familie, seiner 2. Ehefrau und seiner Tochter also.

Begonnen hatte es bereits in seiner Kindheit, bekannt wurde durch die Karl-May Filme.
Den linken Psychoverkrampfungen eines Fassbinders und des "neuen deutschen Kinos" entzog er sich und tingelte als Theaterschauspieler durch das Land.
Dass er 1981 einen lustvoll furzenden Koenig im Fernsehen darstellte, ist kaum bekannt, der Film hiess "Der König und sein Narr" und ist sehr empfehlenswert.
Im gleichen Jahr 1981 begann sein Siegeszug als Kommisar Schimanski, der laut "Scheisse" rief und nicht nur die BILD, auch die Polizeigewerkschaft und das brave deutsche Volk empoerte.
Sein "Kriminalkommisar Schimanski" setzte neue Massstaebe in der Krimilandschaft des Fernsehens.

Aber auch als ernsthafter Charakterdarsteller war Goetz George ueberzeugend.
Er spielte in Filmen wie "Aus einem deutsche Leben" den SS-Kommandanten von Ausschwitz, Hoess, den "Totmacher", er ueberzeugte in "Zivilcourage", in Schtonk" und "Schulz und Schulz", aber auch der "Sandmann" und den moerderischen Arzt Dr. Mengele stellte er glaubwuerdig dar. Sein Herzensfilm "Georg" ueber seinen Vater wurde an Goetz Georges Geburtstag im Jahr 213 im Fernsehen ausgestrahlt.

Sein letzter Film "Besondere Schwere der Schuld" wurde im Jahr 214 ausgestrahlt.

Goetz George war ein ernsthafter Charakterdarsteller ebenso wie ein glaubwuerdiger Kommodiant.

Er bekam ueber 4 Preise, darunter auch den Verdienstorden des Landes Berlin, des Landes Nordrhein-Westfalen, und 1993 den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland.

https://www.youtube.com/watch?v=1-dXrKF5Ess

Im Jahr 214 erhielt er das grosse Bundesverdienstkreuz fuer sein soziales Engagement in der Deutschen Krebshilfe
Angeblich ruppig war er im Privatleben eine bescheide Natur.,

Sein Wunsch sei es gewesen "...seine Freunde sollen einen guten Rotwein auf Dich trinken. Einen richtig guten. Nicht geizig sein.".

Goetz Goerge ist als Schauspieler unersetzbar.
Einen Teil seiner -ausgezeichneten- Filme sind auf Youtube in voller Laenge zu sehen.

Der Herr moege ihn zu sich aufnehmen.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21067
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Niels » Freitag 1. Juli 2016, 10:11

Alle Stars unserer Kindheit gehen dahin. :heul:
ego vivo et vos vivetis

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2321
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Senensis » Freitag 1. Juli 2016, 15:07

Stimmt - Pierre Brice ist auch schon tot. :(
et nos credidimus caritati

obsculta
Beiträge: 2300
Registriert: Sonntag 7. September 2008, 22:16

Re: Der Nekrolog

Beitrag von obsculta » Sonnabend 2. Juli 2016, 22:51

pierre hat geschrieben:Äbtissin Clementia Killewald Abtei Eibingen
Sie war ein Segen für die Abtei.

Möge der Herr sie aufnehmen in sein Himmelreich.

obsculta
Beiträge: 2300
Registriert: Sonntag 7. September 2008, 22:16

Re: Der Nekrolog

Beitrag von obsculta » Sonnabend 2. Juli 2016, 22:53

Niels hat geschrieben::(
R.I.P.
Betet für sie, Niels!

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1346
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Amanda » Sonnabend 2. Juli 2016, 23:30

Mutter Clementia möge in Frieden ruhen. Ich liebte sie sehr.
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

obsculta
Beiträge: 2300
Registriert: Sonntag 7. September 2008, 22:16

Re: Der Nekrolog

Beitrag von obsculta » Sonnabend 2. Juli 2016, 23:40

Amanda hat geschrieben:Mutter Clementia möge in Frieden ruhen. Ich liebte sie sehr.
So wie ich auch.

Ihre Seele möge beim Herrn sein!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21067
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Niels » Donnerstag 7. Juli 2016, 07:12

ego vivo et vos vivetis

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21067
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Niels » Donnerstag 7. Juli 2016, 20:00

Der Kommentar bezieht sich auf diese Meldung: http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?p=8864#p8864

Mußte man den Herrn kennen?
ego vivo et vos vivetis

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19254
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Der Nekrolog

Beitrag von overkott » Donnerstag 7. Juli 2016, 20:13

Bud Spencer ist ja auch schon eine Weile tot. RIP. Ich hab das gar nicht kommentiert. Ein B-Movie-Held. Eine Faust geht nach Westen. Und immer mal was mit Kirche. So ein bisschen Don Bosco mit dicken Armen.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7761
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Sempre » Dienstag 30. August 2016, 06:21

Im Strang Nekrolog sind zahlreiche öffentliche Sünder vermerkt, die auf dem Kirchacker zu begraben die Kirche abgelehnt hätte. So steht es um die Moral der "Katholiken".
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste