Nachrichten aus den Bistümern V

Fragen, Antworten, Nachrichten.

Moderator: Protasius

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Juergen » Donnerstag 22. Dezember 2016, 19:29

Niels hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Krippenfiguren aus Spiegelglas: http://www.erzbistum-paderborn.de/38-Na ... agen-.html

:roll:
Ochse, Esel und zwei Kamele - das passt doch, da kann sich jeder in irgendeiner Form wiederfinden. :roll:
So ist das Ganze wohl auch gedacht. :glubsch:
Gruß
Jürgen

Vir Probatus
Beiträge: 3341
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Vir Probatus » Donnerstag 22. Dezember 2016, 21:15

Juergen hat geschrieben:
Siard hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:Im Augsburger Dom wird es dieses Jahr an Weihnachten wohl kein Hochamt geben:
kath.net hat geschrieben:Augsburg: Weihnachtsgottesdienste müssen wegen Evakuierung ausfallen
Eine 3,8 Tonnen schwere Weltkriegsbombe wird am ersten Weihnachtsfeiertag entschärft – Stadt Augsburg: Es handle sich „um eine der größten Evakuierungsmaßnahmen, die je in Deutschland organisiert wurden“ [...]
Warum muß es ausgerechnet an Weihnachten sein?
Würde man es z.B. am 23.12. machen, dann würde man die Leute bei ihren Weihnachtseinkäufen, dem Glühweinsaufen und sonstigen wichtigen Tätigkeiten stören. An Weihnachten jedoch ist sowieso niemand auf der Straße. Außerdem ist an Weihnachen ja bekanntlich Weihnachten vorbei. Das ist nämlich an Heiligabend, wenn der Weihnachtsmann die Geschenke bringt. Am Weihnachtstag wird erst einmal lange geschlafen und dann bereitet man sich seelisch schon einmal auf Silvester vor…
Es ist untrügliches Zeichen dafür, daß an Weihnachten schon Weihnachten vorbei ist, daß der Weihnachtsmarkt schon abgebaut ist.
Wer in eine Messe will, wird auch eine finden.
Die Sorgen mancher Foranten hier möchte ich wirklich haben.
Kleingeistigkeit und Klugscheisserei bis zum Abwinken.

Selbstverständlich geht das an einem Feiertag oder Sonntag besser als an einem Werktag.
Ich habe hohe Achtung vor Leuten, die so etwas wie Bomben entschärfen machen.
Von eurem Gesülze können die sich nicht stören lassen, sonst kracht es nämlich wirklich.
Wir sind Gourmets des Geistes, wir Intellektuellen: Wir lieben es, zum Frühstück ein Kolumbus-Ei zu pellen!

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1521
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Sascha B. » Donnerstag 22. Dezember 2016, 21:19

Manchmal hat der Kreuzgang tatsächlich was von einem Bezirksklinikum :breitgrins:
Und ob jetzt genau an dem Ort ein Gottesdienst stattfindet oder in einem anderen Stadtteil ist doch wirklich egal.
Es klingt hier so als würde man die Bombe nur an dem Tag entschärfen damit dort der Gottesdienst ausfällt. Hat was von paranoider Schizophrenie.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21189
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Niels » Donnerstag 22. Dezember 2016, 21:28

Warum musste die dusselige Bombe auch ausgerechnet jetzt schon entdeckt werden? Hätte man damit nicht einfach noch bis Anfang Januar warten können? :narr:
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Vir Probatus
Beiträge: 3341
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Vir Probatus » Donnerstag 22. Dezember 2016, 21:30

Niels hat geschrieben:Warum musste die dusselige Bombe auch ausgerechnet jetzt schon entdeckt werden? Hätte man damit nicht einfach noch bis Anfang Januar warten können? :narr:
Soll man etwa Fahndung nach Anis Anri über Weihnachten auch einstellen?
Wir sind Gourmets des Geistes, wir Intellektuellen: Wir lieben es, zum Frühstück ein Kolumbus-Ei zu pellen!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21189
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Niels » Donnerstag 22. Dezember 2016, 21:32

Den Smilie in meinem Beitrag hast Du aber bemerkt?
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Vir Probatus
Beiträge: 3341
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Vir Probatus » Donnerstag 22. Dezember 2016, 21:36

Niels hat geschrieben:Den Smilie in meinem Beitrag hast Du aber bemerkt?
Ja sicher und frohe Feiertage!!
Wir sind Gourmets des Geistes, wir Intellektuellen: Wir lieben es, zum Frühstück ein Kolumbus-Ei zu pellen!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21189
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Niels » Donnerstag 22. Dezember 2016, 21:39

Danke, Dir auch. :)
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Vir Probatus
Beiträge: 3341
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Vir Probatus » Freitag 23. Dezember 2016, 06:06

Sascha B. hat geschrieben:Manchmal hat der Kreuzgang tatsächlich was von einem Bezirksklinikum :breitgrins:
Und ob jetzt genau an dem Ort ein Gottesdienst stattfindet oder in einem anderen Stadtteil ist doch wirklich egal.
Es klingt hier so als würde man die Bombe nur an dem Tag entschärfen damit dort der Gottesdienst ausfällt. Hat was von paranoider Schizophrenie.
Wenn da ein Teil von 50000 Evakuierten bei einem Arbeitskollegen oder einem Bekannten den Tag verbringen kann, statt in einer Turnhalle mit dem Butterbrot zu sitzen, dann ist das auch eine Form von Weihnachten;
Und ein besseres Weihnachten, als sich mit denen im Dom zu treffen, die da sowieso nur einmal im Jahr hingehen, um sich berieseln zu lassen.
Wir sind Gourmets des Geistes, wir Intellektuellen: Wir lieben es, zum Frühstück ein Kolumbus-Ei zu pellen!

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7781
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Sempre » Sonnabend 24. Dezember 2016, 15:36

Reinhard Marx predigt am Heiligabend, Gott mache sich selbst zum Bruder aller Menschen. Damit schließt Marx sich Franzens postfaktischer Idee an, alle Menschen seien Kinder Gottes.

Trotz der These, der Terrorismus sei nicht einfach unveränderlich, folgt er im wesentlichen dem Duktus der Kanzlerin.

dbk.de
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 24. Dezember 2016, 17:41

andere haben die These der Papst sei nicht Papst jedem das Seine

Raphaela
Beiträge: 4930
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Raphaela » Sonnabend 24. Dezember 2016, 20:26

Siard hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:Im Augsburger Dom wird es dieses Jahr an Weihnachten wohl kein Hochamt geben:
kath.net hat geschrieben:Augsburg: Weihnachtsgottesdienste müssen wegen Evakuierung ausfallen

Eine 3,8 Tonnen schwere Weltkriegsbombe wird am ersten Weihnachtsfeiertag entschärft – Stadt Augsburg: Es handle sich „um eine der größten Evakuierungsmaßnahmen, die je in Deutschland organisiert wurden“ [...]
Warum muß es ausgerechnet an Weihnachten sein?
Vielleicht, weil da viele Leute sowieso wo anders feiern und nicht in der Stadt sind?
-> Habe heute schon scherzhafterweise zu meiner Schwester gesagt, dass sie meine Mutter ja nur zu sich holt, weil in Augsburg die Evakuierungsmaßnahmen sind.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Siard
Beiträge: 4069
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Siard » Sonntag 25. Dezember 2016, 17:58

Raphaela hat geschrieben:
Siard hat geschrieben:Warum muß es ausgerechnet an Weihnachten sein?
Vielleicht, weil da viele Leute sowieso wo anders feiern und nicht in der Stadt sind?
Das ist keinesfalls ein Argument.
Die Messen sind auch keine Dienstleistung zu Förderung der Weihnachtsstimmung.

Vir Probatus
Beiträge: 3341
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Vir Probatus » Sonntag 25. Dezember 2016, 18:53

Siard hat geschrieben:
Raphaela hat geschrieben:
Siard hat geschrieben:Warum muß es ausgerechnet an Weihnachten sein?
Vielleicht, weil da viele Leute sowieso wo anders feiern und nicht in der Stadt sind?
Das ist keinesfalls ein Argument.
Die Messen sind auch keine Dienstleistung zu Förderung der Weihnachtsstimmung.
Doch:
Wenn man das Publikum in diesen Messen betrachtet, kann man schon zu der Überzeugung gelangen, daß die Leute zur Hebung der Stimmung kommen.
Wir sind Gourmets des Geistes, wir Intellektuellen: Wir lieben es, zum Frühstück ein Kolumbus-Ei zu pellen!

Siard
Beiträge: 4069
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Siard » Sonntag 25. Dezember 2016, 21:02

Vir Probatus hat geschrieben:Die Sorgen mancher Foranten hier möchte ich wirklich haben.
Sei vorsichtig mit dem, was Du Dir wünscht – es könnte erfüllt werden.

Raphaela
Beiträge: 4930
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Raphaela » Sonntag 25. Dezember 2016, 23:25

Siard hat geschrieben:
Raphaela hat geschrieben:
Siard hat geschrieben:Warum muß es ausgerechnet an Weihnachten sein?
Vielleicht, weil da viele Leute sowieso wo anders feiern und nicht in der Stadt sind?
Das ist keinesfalls ein Argument.
Die Messen sind auch keine Dienstleistung zu Förderung der Weihnachtsstimmung.
:hae?: :hae?: :hae?:
Dass mit den Messen verstehe ich in dem Zusammenhang nicht.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Raphaela
Beiträge: 4930
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Raphaela » Sonntag 25. Dezember 2016, 23:34

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Wenn man 50000 Leute, darunter mehrere hundert, die sich in Krankenhäusern und Pflegeheimen befinden, evakuieren muß, geht das nicht von jetzt auf gleich, die müssen auch irgendwohin. Die Menschen, die das alles machen, muß man auch noch auftreiben und organisieren. Besonders schwierig finde ich dabei die Situation von allein lebenden Alten, die schon unter normalen Bedingungen Hilfe brauchen, manche werden dabei jetzt erst auffallen. Seit Jahren plädiere ich erfolglos dafür, dass man die ambulanten Pflegedienste in solchen Fällen verpflichten kann, ihre Daten rauszurücken, damit man wenigstens in den bekannten Fällen in die Wohnungen reinkommt und den Notwendigkeiten entsprechend unterbringen kann. Ich persönlich kenne nur Evakuierungen von ungefähr 1000 Menschen für jeweils einen halben Tag, es ist eine organisatorische Leistung ersten Ranges, die die Augsburger da bringen müssen.
Krankenhäuer: Ein großes und ein kleines
Pflegeheime: Wenn ich es so richtig weiß, auch nicht so viele in diesen 4 km Umkreis
Aber: Schulen! Und Es sind zum Glück Ferien
Und was noch evakuiert werden muss: Mindestens 7 Klöster!
(Maria-Ward-Schwestern, Sternschwestern, Dominikanerinnen, Barmherzige Schwestern, Dominikaner, Salesianer und Benediktiner. - Ich wüsste nicht, dass noch andere Gemeinschaften so nahe sind. Aber einige davon haben mehrere Filialen direkt im Gebiet, welches evakuiert werden muss.)
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1468
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Donnerstag 29. Dezember 2016, 14:08

„Kirchen überbieten sich darin, dem Zeitgeist nachzulaufen“

Kirche war gestern

Den Pfarren in Deutschland laufen die Gläubigen davon. Ist der moderne Mensch religiös taub? Oder sprechen Geistliche einfach die falsche Sprache? Von Markus Günther

Siehe auch hier
Wer einen Ritus ändert, verletzt einen Gott.
(Nicolás Gómez Dávila)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12153
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von HeGe » Montag 2. Januar 2017, 14:01

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
JosefBordat
Beiträge: 1074
Registriert: Freitag 21. Dezember 2012, 13:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von JosefBordat » Montag 2. Januar 2017, 15:33

EB Berlin. - Der Kurt-Huber-Kreis, Träger der katholischen Akademikerseelsorge im Erzbistum Berlin, hat sich für das erste Halbjahr 217 vorgenommen, entlang der Enzyklika Laudato Si‘ (Papst Franziskus, 215) unsere Haltung gegenüber der Umwelt zu diskutieren. - https://jobo72.wordpress.com/217/1/2 ... ie-umwelt/

JoBo
Jobo72's Weblog - Christliche Existenzphilosophie. Gott, die Welt und alle Dinge überhaupt

Raphaela
Beiträge: 4930
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Raphaela » Freitag 6. Januar 2017, 08:29

Entweder gibt es die Seite wirklich nicht mehr, oder du hast eine falsche url eingegeben. - Jedenfalls kann dieser Link nicht gefunden werden, mit dem Fehler 404, der ja meistens kommt, wenn es diese Seite gar nicht gibt.

Aber man kann es immerhin über andere Zeitungen lesen.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9303
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Hubertus » Freitag 6. Januar 2017, 08:37

Offenbar hat kath.net da eine alte Meldung erwischt. Im Google Cache ist der Art. noch verfügbar: *klick*

Daraus:
Der frühere Dompropst Norbert Feldhoff sagte dem „Kölner Stadtanzeiger“: „Wir prüfen noch, welchen Weg er genommen hat. Sollte es eine Sicherheitslücke geben, werden wir sie schließen.“

Vgl. diese Meldung im KSTA vom 23. September 2014:
„Wir prüfen noch, welchen Weg er genommen hat“, sagte Dompropst Norbert Feldhoff. „Sollte es eine Sicherheitslücke geben, werden wir sie schließen.“

Ich nehme an, nachdem der Irrtum aufgefallen war, wurde die Seite entfernt.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 6. Januar 2017, 11:12

Eine sehr positive Nachricht wenn man um die Probleme weiß die in beiden Konventen wegen Überalterung bestehen
https://www.erzdioezese-wien.at/site/ho ... 54585.html

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7781
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Sempre » Sonntag 8. Januar 2017, 16:34

Wölki fördert die Kinofassung einer Produktion der Augsburger Puppenkiste, die die Weihnachtsgeschichte darstellt. Laut Wölkis Presseabteilung taucht in der Geschichte ein muslimisches Kamel auf, und der heilige Erzengel Gabriel erleidet eine Bruchlandung.

Ob auch adventistische Affen oder satanistische Stinktiere auftauchen, geht aus der Pressemeldung nicht hervor.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 8. Januar 2017, 16:42

nein natürlich nicht du gestaltest den film ja nicht mit, den ich denke niemand außer dir weiß was adventistische Affen und satanische Stinktiere sind
;)

PascalBlaise
Beiträge: 653
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von PascalBlaise » Sonntag 8. Januar 2017, 16:45

CIC_Fan hat geschrieben:nein natürlich nicht du gestaltest den film ja nicht mit, den ich denke niemand außer dir weiß was adventistische Affen und satanische Stinktiere sind
;)
Heute geht ja nichts mehr ohne allgegenwärtige Alliterationen.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7781
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Sempre » Sonntag 8. Januar 2017, 16:46

CIC_Fan hat geschrieben:nein natürlich nicht du gestaltest den film ja nicht mit, den ich denke niemand außer dir weiß was adventistische Affen und satanische Stinktiere sind
;)
Was aber ein muselmanisches Kamel ist, das weiß der CIC_Fan. Und was das sonderbare Wesen rund 600 Jahre vor Mohammed in Bethlehem machte, das wissen Wölki, CIC_Fan und sonst wohl nur der Teufel.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 8. Januar 2017, 17:18

das "muselmanische Kamel" erklärt sich von selbst aber die anderen Dinge tun das offenbar nicht ;D

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7781
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Sempre » Sonntag 8. Januar 2017, 17:23

CIC_Fan hat geschrieben:das "muselmanische Kamel" erklärt sich von selbst
:achselzuck:
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 8. Januar 2017, 17:32

Da es sich um einen Kinderfilm handelt ist das wohl ein Kamel das Muslim ist aber das andere erschließt sich mir nicht

Benutzeravatar
JosefBordat
Beiträge: 1074
Registriert: Freitag 21. Dezember 2012, 13:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von JosefBordat » Montag 9. Januar 2017, 15:45

EB Berlin. - Zusammenarbeit von Kirche und Staat. - https://jobo72.wordpress.com/217/1/9/evas-obdach/

JoBo
Jobo72's Weblog - Christliche Existenzphilosophie. Gott, die Welt und alle Dinge überhaupt

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2651
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von martin v. tours » Montag 9. Januar 2017, 17:14

CIC_Fan hat geschrieben:Da es sich um einen Kinderfilm handelt ist das wohl ein Kamel das Muslim ist aber das andere erschließt sich mir nicht
Was sich mir nicht erschliesst ist, das in einem von der Kirche mitfinanzierten Film ein muslimisches Kamel mitspielen muss?
Es geht doch um die Geburt Jesu -warum da 600 Jahre vor der Geburt Mohammeds ein muslimisches Kamel dabei sein soll, bescheuert.
Logik zählt wohl nicht mehr, wenn es "pädagogisch wertvoll" sein soll.
Mein Vorschlag:
Die Magier aus dem Morgenland sind schwul und haben sich auf dem Weg zum Christopher Street Day verlaufen.
Die heilige Familie flüchtet nicht zu Fuß nach Ägypten sondern per Boot nach Lampedusa.

Der Applaus der Medien wäre dem Bistum Köln sicher.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste