Nachrichten aus der Weltkirche IV

Fragen, Antworten, Nachrichten.

Moderator: Protasius

Kilianus
Beiträge: 2793
Registriert: Freitag 27. Juni 2008, 20:38

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Kilianus » Freitag 24. April 2015, 10:57

Protasius hat geschrieben:Das klingt eigentlich nicht nach der Mißbrauchsvertuschung, für die er verurteilt wurde, zumal laut Donohue niemand Shawn Ratigan wg. sexuellem Mißbrauch angezeigt hat.
Frag Umu, der müßte es wissen.
umusungu hat geschrieben:Warum hat dieser Bischof nicht schon direkt nach seiner Verurteilung seinen Rücktritt eingereicht?
Ein Bischof mit einem solchen Urteil kann seine Diözese nicht mehr glaubwürdig als Zeuge Jesu Christi leiten.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12441
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Freitag 24. April 2015, 14:36

Der nächste Bischof steht bereits unter Beschuss:

San Francisco: Heftige Auseinandersetzung um Erzbischof Cordileone
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12441
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Freitag 24. April 2015, 14:53

Und noch einer:

Belgien: Erzbischof wegen Nicht-Anzeige verurteilt

Den Vorwurf verstehe ich allerdings nicht. Es geht hier um Taten, die vor 25 - 30 Jahren begangen wurden, also zu einer Zeit, wo Bischof Leonard nur Professor war. Was hätte er also unternehmen sollen? :hae?:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Raphaela
Beiträge: 4993
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Raphaela » Freitag 24. April 2015, 15:03

HeGe hat geschrieben:Und noch einer:

Belgien: Erzbischof wegen Nicht-Anzeige verurteilt

Den Vorwurf verstehe ich allerdings nicht. Es geht hier um Taten, die vor 25 - 30 Jahren begangen wurden, also zu einer Zeit, wo Bischof Leonard nur Professor war. Was hätte er also unternehmen sollen? :hae?:
Steht doch im Artikel:
Léonard soll davon gewusst haben, dass ein Priester seines Bistums in den Jahren 1987 bis 1991 einen Jugendlichen sexuell missbrauchte, jedoch nichts dagegen unternommen haben.
Muss er denn unbedingt Bischof sein, um etwas zu unternehmen? Hätte er nicht damals seinen Verdacht weitergeben müssen?
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12441
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Freitag 24. April 2015, 15:08

Raphaela hat geschrieben:Steht doch im Artikel:
Léonard soll davon gewusst haben, dass ein Priester seines Bistums in den Jahren 1987 bis 1991 einen Jugendlichen sexuell missbrauchte, jedoch nichts dagegen unternommen haben.
Muss er denn unbedingt Bischof sein, um etwas zu unternehmen? Hätte er nicht damals seinen Verdacht weitergeben müssen?
Unfug. Er hat doch nicht damals was davon gewusst, sondern nachdem er Bischof wurde. Erstens wäre es ansonsten kein "Priester seines Bistums", zweitens würde die Aussage keinen Sinn machen, dass er erst noch weitere Hinweise sammeln wollte, bevor er die Sache anzeigt.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von overkott » Freitag 24. April 2015, 17:35

Schmerzensgeld und Strafe sind zwei verschiedene Dinge. Wie wurde denn das Opfer entschädigt?

Caviteño
Beiträge: 7901
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Caviteño » Freitag 24. April 2015, 17:43

Vor einer Taufe, einer kirchlichen Hochzeit oder einem Begräbnis müssen die Eltern, Brautleute bzw. Angehörigen einen Baum pflanzen, wie auf der Seite der phil. Bischofskonferenz berichtet wird:
In a bid to reforest lands denuded by typhoon “Yolanda” (“Haiyan”) in 213, the Archdiocese of Jaro recently signed an agreement with the provincial government of Iloilo, requiring couples getting married, families of the departed, as well as parents and guardians of candidates for baptism to plant trees ahead of their desired Catholic rite, according to a press release from Iloilo’s Provincial Information Office (PIO).
“Prior to the signing of this agreement, some of our priests are already requiring marrying couples to plant trees before their wedding,” shared Msgr. Higinio C. Velarde, representing Jaro Archbishop Angel N. Lagdameo in the signing of the Memorandum of Agreement (MOA) held on April 22, along with Iloilo Gov. Arthur Defensor Sr and Director Jim Sampulna of the Department of Environment and Natural Resources (DENR) Western Visayas.
http://www.cbcpnews.com/cbcpnews/?p=54866

Hier der Artikel des Informationsbüros der Provinzregierung:
The Catholic Church, especially the Archdiocese of Jaro, is urging the faithful to support the reforestation campaign of the government one year and four months after Super Typhoon Yolanda (Haiyan).
(...)
The agreement specifically mandates marring couples, the family of the departed and the parents of those who will be baptized to plant a tree before the conduct of the ceremonies.
This agreement is sealed yesterday between the Archdiocese of Jaro, the Iloilo Provincial Government and Department of Environment and Natural Resources (DENR) Western Visayas.
(...)
Once implemented, marrying couples, the bereaved families of the departed and the parents of newborn Christian will plant trees in a designated area which will be known as the “Tree Park of Life” in every municipality.
http://www.iloilo.gov.ph/governor/gover ... -in-iloilo

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19651
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von overkott » Freitag 24. April 2015, 21:15

Caviteño hat geschrieben:Vor einer Taufe, einer kirchlichen Hochzeit oder einem Begräbnis müssen die Eltern, Brautleute bzw. Angehörigen einen Baum pflanzen, wie auf der Seite der phil. Bischofskonferenz berichtet wird:
Ja, und?

Caviteño
Beiträge: 7901
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Caviteño » Freitag 24. April 2015, 21:43

overkott hat geschrieben: Ja, und?
Mir war nicht bekannt, daß die Sakramentenspendung von einer vorherigen Baumpflanzaktion abhängig gemacht werden kann.

Zugegeben: Deutsch gedacht - philippinisch wird man sich die notwendige Bescheinigung schon besorgen.... - vermutlich kann die "gute Absicht" auch durch eine entsprechende Spende dokumentiert werden......

CIC_Fan
Beiträge: 5229
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 25. April 2015, 10:21

HeGe hat geschrieben:Und noch einer:

Belgien: Erzbischof wegen Nicht-Anzeige verurteilt

Den Vorwurf verstehe ich allerdings nicht. Es geht hier um Taten, die vor 25 - 30 Jahren begangen wurden, also zu einer Zeit, wo Bischof Leonard nur Professor war. Was hätte er also unternehmen sollen? :hae?:
es geht darum daß der Erzbischof als er Erzbischof war und davon erfahren hat keine Anzeige gemacht hat

CIC_Fan
Beiträge: 5229
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 25. April 2015, 10:23

HeGe hat geschrieben:
Raphaela hat geschrieben:Steht doch im Artikel:
Léonard soll davon gewusst haben, dass ein Priester seines Bistums in den Jahren 1987 bis 1991 einen Jugendlichen sexuell missbrauchte, jedoch nichts dagegen unternommen haben.
Muss er denn unbedingt Bischof sein, um etwas zu unternehmen? Hätte er nicht damals seinen Verdacht weitergeben müssen?
Unfug. Er hat doch nicht damals was davon gewusst, sondern nachdem er Bischof wurde. Erstens wäre es ansonsten kein "Priester seines Bistums", zweitens würde die Aussage keinen Sinn machen, dass er erst noch weitere Hinweise sammeln wollte, bevor er die Sache anzeigt.
ich denke es war ihm schon namentlich bekannt der name wird nur in dem Artikel nicht genannt

Siard
Beiträge: 4075
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Siard » Sonnabend 25. April 2015, 11:33

Die Informationslage ist in den meisten Fällen hier schlecht und widersprüchlich.
Im Fall Finn finde ich das vom Staat geforderte Vorgehen sehr bedenklich, da eine Anzeige auf einen bloßen Verdacht hin gemacht werden muß – dies führt zu leicht zu Vorverurteilungen. Andererseits könnte vielleicht manches verhindert werden – die Situation ist nicht so einfach, wie sie auf den ersten Blick scheint.

CIC_Fan
Beiträge: 5229
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 25. April 2015, 11:39

wenn in den USA eine melde pflich besteht ist dieser nach zu kommen

Siard
Beiträge: 4075
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Siard » Sonnabend 25. April 2015, 11:44

In bestimmten Staaten. Außerdem habe ich nicht gesagt, daß man dieser Pflicht nicht nachkommen soll – für gefährlich halte ich sie aber auf dieser zweifelhaften und unsicheren Grundlage eindeutig.
Ich bin sehr froh, daß die Rechtslage hier – noch – anders ist. Schon deshalb, weil es dabei sehr subjektiv zugeht.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12441
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Sonnabend 25. April 2015, 13:28

Ob bei Bischof Finn eine Verletzung der Anzeigepflicht vorlag, ist angesichts der chronologischen Zusammenstellung des Hergangs der Ereignisse, die Protasius gestern eingestellt hat, schon mehr als fraglich, aber egal.

In beiden Fällen ist auffallend, dass die Bischöfe keineswegs ihre Anzeigepflicht verletzen wollten, sondern erst gesicherte Fakten haben wollten, bevor sie ihre Mitarbeiter melden. Verlangt wird von staatlicher Seite also offenbar eine reine Verdachtsanzeige. Sprich, irgendwer schreibt dem Bischof eine E-Mail, in der er ihm mitteilt, dass Priester XY ein Kinderschänder ist. Das kann noch so wahrheitswidrig sein, der Bischof muss es zur Anzeige bringen. Auf wundersame Weise gelangt der Vorwurf wie üblich auch an die Öffentlichkeit, der Priester kann unabhängig vom Ausgang des Verfahrens anschließend bestenfalls noch als Hausgeistlicher in irgendeinem Altenheim tätig werden. Schlimmere Zustände hatten wir zur Zeit der Hexenprozesse auch nicht. Wenn es dann wie bei Bischof Leonard noch nicht einmal um ein aktuelles Vergehen geht, sondern um Sachen, die ewig her sind, so dass also auch überhaupt kein Zeitdruck besteht, wird es dann wirklich etwas absurd.

Irgendwo fehlt hierbei mittlerweile das Augenmaß. Ich bin eindeutig dafür, dass ein Bischof, der klare Hinweise auf strafbares Fehlverhalten eines Priesters hat, wodurch auch andere gefährdet werden können, dies zur Anzeige bringen muss. Sollte er dies unterlassen und es kommen dadurch weitere Menschen zu Schaden, steht er in jedem Fall mit in der Verantwortung. Aber es kann irgendwie auch nicht sein, dass ein Bischof seine Priester wegen jeder anonymen Anzeige melden muss, ohne, dass er hier vorher wenigstens einige Rückfragen stellen darf.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9756
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Hubertus » Sonnabend 25. April 2015, 13:59

HeGe hat geschrieben:Ob bei Bischof Finn eine Verletzung der Anzeigepflicht vorlag, ist angesichts der chronologischen Zusammenstellung des Hergangs der Ereignisse, die Protasius gestern eingestellt hat, schon mehr als fraglich, aber egal.

In beiden Fällen ist auffallend, dass die Bischöfe keineswegs ihre Anzeigepflicht verletzen wollten, sondern erst gesicherte Fakten haben wollten, bevor sie ihre Mitarbeiter melden. Verlangt wird von staatlicher Seite also offenbar eine reine Verdachtsanzeige. Sprich, irgendwer schreibt dem Bischof eine E-Mail, in der er ihm mitteilt, dass Priester XY ein Kinderschänder ist. Das kann noch so wahrheitswidrig sein, der Bischof muss es zur Anzeige bringen. Auf wundersame Weise gelangt der Vorwurf wie üblich auch an die Öffentlichkeit, der Priester kann unabhängig vom Ausgang des Verfahrens anschließend bestenfalls noch als Hausgeistlicher in irgendeinem Altenheim tätig werden. Schlimmere Zustände hatten wir zur Zeit der Hexenprozesse auch nicht. Wenn es dann wie bei Bischof Leonard noch nicht einmal um ein aktuelles Vergehen geht, sondern um Sachen, die ewig her sind, so dass also auch überhaupt kein Zeitdruck besteht, wird es dann wirklich etwas absurd.

Irgendwo fehlt hierbei mittlerweile das Augenmaß. Ich bin eindeutig dafür, dass ein Bischof, der klare Hinweise auf strafbares Fehlverhalten eines Priesters hat, wodurch auch andere gefährdet werden können, dies zur Anzeige bringen muss. Sollte er dies unterlassen und es kommen dadurch weitere Menschen zu Schaden, steht er in jedem Fall mit in der Verantwortung. Aber es kann irgendwie auch nicht sein, dass ein Bischof seine Priester wegen jeder anonymen Anzeige melden muss, ohne, dass er hier vorher wenigstens einige Rückfragen stellen darf.
:daumen-rauf:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Gamaliel » Sonnabend 25. April 2015, 19:38

Der neue Frühling:

Kandidatenschwund für Priesteramt

Daraus:
Zum zweiten Mal ist die Zahl der Kandidaten für das Priesteramt weltweit rückläufig. Von 2011 bis 2013 sank sie insgesamt um zwei Prozent.
[...]
Auffallend ist, dass der Rückgang geistlicher Berufungen mittlerweile auch in südamerikanischen Ländern europäische Ausmaße angenommen hat, ja diese sogar übertrifft.
[...]
Dieser Befund ist für die katholische Kirche noch alarmierender, wenn man das hohe Durchschnittsalter der Priester hinzunimmt.

Benutzeravatar
Petur
Beiträge: 2398
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 21:57
Wohnort: Ungarn

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Petur » Montag 4. Mai 2015, 09:26

Michael Coren, der prominente kanadische RK Autor und Journalist, wurde anglikanisch:

http://news.nationalpost.com/news/relig ... nglicanism

http://www.catholicworldreport.com/Blog ... ching.aspx

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12441
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Mittwoch 6. Mai 2015, 14:01

Der Erzbischof von Dijon, Roland Minnerath, und der Erzbischof von Sydney, Anthony Colin Fisher, O.P., sind zu Mitgliedern der Glaubenskongregation ernannt worden:

http://press.vatican.va/content/salasta ... 746.html
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1296
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von ziphen » Freitag 8. Mai 2015, 09:01

Der seit 27 Bischof von Reykjavik seiende Schweizer Peter Bürcher möchte in den Ruhestand gehen. kiz-online.de hat ein Interview mit ihm veröffentlicht, in dem es auch um die Lage im 13. Seelen zählenden Bistum geht.
http://kiz-online.de/content/es-bleibt-viel-zu-tun
Wir sind keine Nationalkirche, sondern Teil der Weltkirche. Nur wenige Katholiken hier sind Isländer. Die große Mehrheit sind Polen und Philippiner.
[...]
Wir haben in den vergangenen Jahren zehn Mal mehr Taufen feiern dürfen als Beerdigungen.
[...]
Die Zahl der Katholiken wächst im Schnitt um 2 Prozent jährlich; wir haben mit 3,6 Prozent den höchsten Katholikenanteil aller nordischen Länder.
Klein, aber oho!
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4555
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von umusungu » Freitag 8. Mai 2015, 10:56

ziphen hat geschrieben:Der seit 27 Bischof von Reykjavik seiende Schweizer Peter Bürcher möchte in den Ruhestand gehen. kiz-online.de hat ein Interview mit ihm veröffentlicht, in dem es auch um die Lage im 13. Seelen zählenden Bistum geht.
http://kiz-online.de/content/es-bleibt-viel-zu-tun
Wir sind keine Nationalkirche, sondern Teil der Weltkirche. Nur wenige Katholiken hier sind Isländer. Die große Mehrheit sind Polen und Philippiner.
[...]
Wir haben in den vergangenen Jahren zehn Mal mehr Taufen feiern dürfen als Beerdigungen.
[...]
Die Zahl der Katholiken wächst im Schnitt um 2 Prozent jährlich; wir haben mit 3,6 Prozent den höchsten Katholikenanteil aller nordischen Länder.
Klein, aber oho!
diese Zahlen sagen noch überhaupt nichts aus.
* Wie groß ist die Einwanderung aus welchen Ländern?
* Welches Alter haben die katholischen Immigranten?
* Wie groß ist die Zahl der Konversionen?

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Juergen » Freitag 8. Mai 2015, 11:03

Katholische Kirche in Island
http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6mis ... _in_Island

Bei insgesamt 9.6 Katholiken in ganz Island wirkten relativ wenige schon deutlich bei berechneten Prozentzahlen aus.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12441
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Freitag 8. Mai 2015, 14:26

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Juergen » Sonnabend 9. Mai 2015, 15:47

Gerade beim „Kreuzknappen“ gefunden – Das Video und die Aktion stammen aber schon aus letztem Jahr.
http://kreuzknappe.blogspot.de/215/5/ ... t-fur.html

Und? - Sind unsere Jugendlichen fit für die Heilige Messe...?


Homepage: http://lifeteen.com/
#massfitness


Leider funktioniert der Link am Ende des Videos nicht mehr.
Man findet die Webseite mit der Erklärung jetzt dort:
http://lifeteen.com/blog/mass-fitness/ ← Erst lesen bevor hier kommentiert wird. :regel:
Gruß
Jürgen

Siard
Beiträge: 4075
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Siard » Sonnabend 9. Mai 2015, 20:54

Juergen hat geschrieben:Gerade beim „Kreuzknappen“ gefunden – Das Video und die Aktion stammen aber schon aus letztem Jahr.
Auf der Seite funktioniert auch einiges nicht richtig, schade.

Mein Tip zum Thema Beten in Usa

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Juergen » Sonnabend 16. Mai 2015, 11:37

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 33532.html

Religion in den USA: Die Amerikaner fallen vom Glauben ab

"God's own Country" - das war einmal. Die Zahl der Christen in den USA ist seit 2007 drastisch geschrumpft. Fast jeder vierte Amerikaner bezeichnet sich mittlerweile als nicht gläubig.

Die Zahl der US-Bürger, die sich selbst als Christen identifizieren, ist in den vergangenen sieben Jahren deutlich gefallen - von 78 auf 71 Prozent. Im gleichen Zeitraum wuchs die Zahl der Amerikaner, die keiner Religion zugehören, von 16 auf 23 Prozent. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des renommierten Pew Research Centers…
Unter "drastisch geschrumpft" stelle ich mir etwas anderes vor. :roll:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Gamaliel » Dienstag 19. Mai 2015, 18:54

Die Diözese Cayenne in Französisch-Guyana kann ihren finanziellen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen:

French Guiana’s bishop pleads for donations as funds run out

Daraus:
Bishop Emmanuel Lafont of Cayenne, French Guiana’s sole diocese, announced in May 17 letter that the diocese no longer has funds to pay property taxes or compensate priests.
[...]
Bishop Lafont [...] told the faithful that only 10% of practicing Catholics contributed to his Lenten appeal for funds

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12441
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Mittwoch 20. Mai 2015, 12:24

Die französische Diözese Quimper, deren vorheriger Bischof unter etwas turbulenten Umständen zurückgetreten ist (siehe bspw. hier: http://rorate-caeli.blogspot.com/215/ ... ative.html), hat einen neuen Bischof, Laurent Dognin, der bisher Weihbischof in Bordeaux war:

http://press.vatican.va/content/salasta ... 84.html
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12441
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Mittwoch 20. Mai 2015, 14:06

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4555
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von umusungu » Freitag 22. Mai 2015, 14:22


Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4555
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von umusungu » Freitag 22. Mai 2015, 22:45

Seligsprechung Oscar Romeros - endlich!

http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... ochen.html

CIC_Fan
Beiträge: 5229
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 23. Mai 2015, 07:54

es verpflichtet zu nichts und die Konzilsgeist Nostalgiker sollen in ihrer letzten Zeit auch noch eine Freude habe

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema