Nachrichten aus der Weltkirche IV

Fragen, Antworten, Nachrichten.

Moderator: Protasius

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12148
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Dienstag 3. Januar 2017, 11:18

CIC_Fan hat geschrieben:Tja was unter JPII "die Moral" war ist jetzt die "Nächsten Liebe" es ist lustig zu sehen wie hier einer nach dem andern aus der Fasson gerät Interessant daß es bei Assisi 1986 nicht so war
Wenigstens ich, soweit ich das überblicke aber auch sonst niemand hier, hat etwas gegen den inhaltlichen Arbeitsauftrag des Dikasteriums oder gegen die "Nächstenliebe" gesagt. Mir jedenfalls ist nur die Benennung des Dikasteriums etwas suspekt. Also gehe deine Feindbilder anderswo pflegen.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 3. Januar 2017, 11:24

ich meinte das auch generell und meine Feindbilder sind geputzt ordentlich und im bestem Zustand danke der Nachfrage

Siard
Beiträge: 4068
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Siard » Dienstag 3. Januar 2017, 13:43

CIC_Fan hat geschrieben:Tja was unter JPII "die Moral" war ist jetzt die "Nächsten Liebe" es ist lustig zu sehen wie hier einer nach dem andern aus der Fasson gerät Interessant daß es bei Assisi 1986 nicht so war
Doch, bei mir war es schon damals so.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24448
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Robert Ketelhohn » Sonntag 8. Januar 2017, 18:03

Sempre hat geschrieben:Philippinische Bischöfe bitten den Feind der Menschenrechtler Rodrigo Duterte um Hilfe gegen Mohammedaner:
Das liegt auch an der neuen Regierung und am Präsidenten, an seinem Charakter: Der stößt gerne mal während Interviews Drohungen aus, jetzt vor kurzem zum Beispiel gegen alle, die für Menschenrechte eintreten.
Die Bischöfe haben Präsident Duterte dringend gebeten, mehr für die Sicherheit von Gottesdienstbesuchern zu tun, sonst müssten Messen aus Sicherheitsgründen abgesagt werden.
radiovaticana.va

Menschenrechte sind bloß Phantasie und Menschenrechtler sind die Realität leugnende gefährliche Spinner.

Oberkreuzgängster Robert Ketelhohn zu sogenannten Menschenrechten
Primär unterliegen die Vertreter solcher Meinungen massenpsychologischen Mechanismen.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 10. Januar 2017, 12:47

Die Vorbereitung der nächsten Bischofssynode schreitet voran
http://press.vatican.va/content/salasta ... 34.html

Benutzeravatar
Knecht Ruprecht
Beiträge: 4507
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 21:08
Wohnort: Schwabing

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Knecht Ruprecht » Mittwoch 11. Januar 2017, 18:31

umusungu hat geschrieben:
Knecht Ruprecht hat geschrieben:Erzbischof Marek Jędraszewski wechselt als Erzbischof von Lodz nach Krakau. Verwunderlich dass unter Papst Franziskus ein Antiabtreibung und Antihomoehe Kirchenmann so einen wichtigen Bischofssitz bekommt.
Kannst du bitte nachweisen, dass
1. der Papst und der Erzbischof für Abtreibung sind?

2. der Papst und der Erzbischof für die Homoehe sind?
http://www.ksta.de/kultur/leonardo-boff ... --2537266

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1520
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Sascha B. » Mittwoch 11. Januar 2017, 18:44

Knecht Ruprecht hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:
Knecht Ruprecht hat geschrieben:Erzbischof Marek Jędraszewski wechselt als Erzbischof von Lodz nach Krakau. Verwunderlich dass unter Papst Franziskus ein Antiabtreibung und Antihomoehe Kirchenmann so einen wichtigen Bischofssitz bekommt.
Kannst du bitte nachweisen, dass
1. der Papst und der Erzbischof für Abtreibung sind?

2. der Papst und der Erzbischof für die Homoehe sind?
http://www.ksta.de/kultur/leonardo-boff ... --2537266
Wenn wir uns am Ende unseres Lebens einmal vor dem göttlichen Richter verantworten müssen, dann stehen wir vor einem Kind. Ein Kind aber verurteilt niemanden. Ein Kind will spielen und mit anderen zusammen sein. Diese Seite des Glaubens muss man neu betonen.
:patsch:
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1224
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von ziphen » Freitag 13. Januar 2017, 22:08

Bischöfe vermitteln im Kongo
KirchenZeitung hat geschrieben:Die Erleichterung war Marcel Utembi Tapa anzumerken. Man habe, so der Vorsitzende der Kongolesischen Bischofskonferenz, einen Kompromiss getroffen, der dem Land weiteres politisches Chaos erspare. Am späten Silvesterabend erreichte die katholische Kirche im Kongo mit der Unterzeichnung einer Vereinbarung zwischen den Unterstützern von Präsident Joseph Kabila und Vertretern der Opposition einen Durchbruch in einem politischen Patt, das den zweitgrößten Flächenstaat in Afrika seit Monaten lähmte.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 14. Januar 2017, 17:07


Dieter
Beiträge: 2347
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Dieter » Montag 30. Januar 2017, 16:12

Anschlag auf den Bischof von Newark:

https://www.youtube.com/watch?v=tLliQOYMzJs

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Montag 30. Januar 2017, 16:24

weiß man etwas über das Motiv

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12148
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von HeGe » Montag 30. Januar 2017, 16:26

Dieter hat geschrieben:
Montag 30. Januar 2017, 16:12
Anschlag auf den Bischof von Newark:

https://www.youtube.com/watch?v=tLliQOYMzJs
Das macht die Sache natürlich nicht weniger schlimm, aber dennoch zur Klarstellung: es geht nicht um den Bischof von Newark, sondern um einen Weihbischof der Diözese Newark.

Das Video zeigt die Attacke übrigens im Original, nur als Warnung, falls jemand zartbesaitet ist.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21166
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Niels » Montag 30. Januar 2017, 17:24

:auweia:

War das ein muslimischer Neger?
ego vivo et vos vivetis

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8561
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Gamaliel » Dienstag 31. Januar 2017, 16:41

Kardinal Gracias, Erzbischof von Bombay und Vorsitzender der indischen Bischofskonferenz, versicherte gestern bei einer Pressekonferenz, daß Christi Missionsbefehl in Indien außer Kraft gesetzt worden ist:
Kardinal Gracias hat geschrieben:
We are here to spread the message of love and peace and not for religious conversions. We cannot and never force anyone to convert, we want everyone to follow their religion with full vigor.

Mt 28,19f hat geschrieben:Geht hin und macht alle Völker zu Jüngern und taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie alles halten, was ich euch befohlen habe.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21166
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Niels » Dienstag 31. Januar 2017, 17:03

Meine Oma sagte immer: "Wie der Herr, so´s Gescherr."
Das scheint wohl auch hier zuzutreffen.
Der Fisch stinkt offenbar vom Kopfe her.
ego vivo et vos vivetis

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2651
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von martin v. tours » Mittwoch 1. Februar 2017, 18:22

Ist zwar von den Anglikanern. Ich bin aber ziemlich sicher das es bei katholischen Theologen auch solche Bekloppten gibt:
https://www.gloria.tv/photo/Ycektna9SzZ64jaJcYHmyHzse

p.s. wie soll man den jetzt die Gottesmutter nennen? Elter1 oder Elter2 ?
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Peti
Beiträge: 2365
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 11:45
Wohnort: Landkreis München

Re: Sedisvakantismus in all seinen Spielarten

Beitrag von Peti » Donnerstag 2. Februar 2017, 10:26

Passt nicht direkt zum Tema, aber ein erfreuliches kleines Beispiel darüber, was in Russland auch für die katholische Kirche heute möglich ist:
http://www.augsburger-allgemeine.de/lan ... 44547.html
https://www.youtube.com/watch?v=gU2ggTy5_3g
Was für ein Glück für uns, dass wir wissen können, dass die Barmherzigkeit Gottes unendlich ist.
Johannes Maria Vianney

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11181
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Sedisvakantismus in all seinen Spielarten

Beitrag von Raphael » Donnerstag 2. Februar 2017, 14:46

Peti hat geschrieben:
Donnerstag 2. Februar 2017, 10:26
Passt nicht direkt zum Tema, aber ein erfreuliches kleines Beispiel darüber, was in Russland auch für die katholische Kirche heute möglich ist:
http://www.augsburger-allgemeine.de/lan ... 44547.html
https://www.youtube.com/watch?v=gU2ggTy5_3g
:daumen-rauf:

Solche Berichte gehören meines Erachtens in den Thread ""Glückliche Momente" in/mit der Kirche! "

So soll Kirche sein und so ist sie auch häufig (außerhalb von kreuzgang.org)! :tuete:
Sprachphilosophie ist Theologie für den weltlichen Bereich!

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sedisvakantismus in all seinen Spielarten

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 2. Februar 2017, 14:48

Peti hat geschrieben:
Donnerstag 2. Februar 2017, 10:26
Passt nicht direkt zum Tema, aber ein erfreuliches kleines Beispiel darüber, was in Russland auch für die katholische Kirche heute möglich ist:
http://www.augsburger-allgemeine.de/lan ... 44547.html
https://www.youtube.com/watch?v=gU2ggTy5_3g
was ist daran besonderes

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1224
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von ziphen » Donnerstag 2. Februar 2017, 16:06

tagesspiegel.de hat geschrieben:Weil er Sex-Orgien in seinem Pfarrhaus organisiert haben soll, wird ein katholischer Priester im norditalienischen Padua vom Dienst suspendiert. [...]

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 48-jährigen Pfarrer unter anderem Begünstigung von Prostitution sowie häusliche Gewalt vor. Er soll seine Geliebte zum Gruppensex mit ihm und anderen Männern gezwungen haben und die Szenen gefilmt haben; unter den Beteiligten sollen auch zwei weitere Geistliche sein.
:glubsch:
Jetzt steigen bestimmt wieder die Besucherzahlen wegen der im Zitat enthaltenen Begriffe. ;D
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Vir Probatus
Beiträge: 3341
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Vir Probatus » Sonntag 5. Februar 2017, 15:38

„Maria keine Jungfrau“: Nonne erhielt Todesdrohungen

Die spanische Ordensfrau Lucia Caram hat mit ihrer Aussage, Maria sei nicht zeit ihres Lebens Jungfrau gewesen, für Wirbel gesorgt. Obwohl sie sich bei ihren Kritikern entschuldigte, erhielt sie Morddrohungen.


http://religion.orf.at/stories/2823550/
Wir sind Gourmets des Geistes, wir Intellektuellen: Wir lieben es, zum Frühstück ein Kolumbus-Ei zu pellen!

CIC_Fan
Beiträge: 4580
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 5. Februar 2017, 15:40

die ganze welt ist schlicht verrückt

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21166
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Niels » Sonntag 5. Februar 2017, 15:59

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 5. Februar 2017, 15:40
die ganze welt ist schlicht verrückt
Die gute Dame aber wohl auch. Sonst würde sie ja nicht solchen Mist verbreiten.

Aha:
Die aus Argentinien stammende Caram ist in Spanien ein Medien- und Twitter-Star und tritt oft in Kochsendungen auf, meldet sich aber auch regelmäßig politisch zu Wort.


Das sagt zwar einiges aus, rechtfertigt allerdings selbstverständlich keine "Morddrohungen".

Wie sie wohl am Jüngsten Tage dastehen wird?
ego vivo et vos vivetis

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1520
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Sascha B. » Sonntag 5. Februar 2017, 17:15

Vir Probatus hat geschrieben:
Sonntag 5. Februar 2017, 15:38
„Maria keine Jungfrau“: Nonne erhielt Todesdrohungen

Die spanische Ordensfrau Lucia Caram hat mit ihrer Aussage, Maria sei nicht zeit ihres Lebens Jungfrau gewesen, für Wirbel gesorgt. Obwohl sie sich bei ihren Kritikern entschuldigte, erhielt sie Morddrohungen.


http://religion.orf.at/stories/2823550/
Wenn ich jedem, der etwas sagt was mir nicht gefällt, Mordrohungen schicken würde, wäre ich vermutlich der Lieblingskunde der Post :D
Aber da sieht man mal wieder dass es gestörte Fundis nicht nur bei den Musels gibt. Leider. Wo bleibt da die Nächste- und Feindesliebe? Ohne Liebe bringt auch das besuchen lateinischer Messen nichts. Vom Rosenkranzgefrömmele mal abgesehen. Ohne die Liebe ist, wie wir nachlesen können, alles wertlos.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2244
Registriert: Sonnabend 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Lupus » Sonntag 5. Februar 2017, 17:43

Aber da sieht man mal wieder dass es gestörte Fundis nicht nur bei den Musels gibt. Leider. Wo bleibt da die Nächste- und Feindesliebe? Ohne Liebe bringt auch das besuchen lateinischer Messen nichts. Vom Rosenkranzgefrömmele mal abgesehen. Ohne die Liebe ist, wie wir nachlesen können, alles wertlos.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Von wannen kömmt Euch diese Kunde, dass die Morddrohungen tatsächlich von sogenannten Fundis kommen und warum in ähnlichem Stil den Besuch lateinischer Messen oder gar ein etwaiges "Rosenkranzgefrömmele" hier anführen? Sollte das etwa ein Beweis für Nächstenliebe sein ?
+ L.
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9286
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Hubertus » Sonntag 5. Februar 2017, 17:47

Sascha B. hat geschrieben:
Sonntag 5. Februar 2017, 17:15
Vir Probatus hat geschrieben:
Sonntag 5. Februar 2017, 15:38
„Maria keine Jungfrau“: Nonne erhielt Todesdrohungen

Die spanische Ordensfrau Lucia Caram hat mit ihrer Aussage, Maria sei nicht zeit ihres Lebens Jungfrau gewesen, für Wirbel gesorgt. Obwohl sie sich bei ihren Kritikern entschuldigte, erhielt sie Morddrohungen.


http://religion.orf.at/stories/2823550/
Wenn ich jedem, der etwas sagt was mir nicht gefällt, Mordrohungen schicken würde, wäre ich vermutlich der Lieblingskunde der Post :D
Aber da sieht man mal wieder dass es gestörte Fundis nicht nur bei den Musels gibt. Leider. Wo bleibt da die Nächste- und Feindesliebe? Ohne Liebe bringt auch das besuchen lateinischer Messen nichts. Vom Rosenkranzgefrömmele mal abgesehen. Ohne die Liebe ist, wie wir nachlesen können, alles wertlos.
Aus dem Art. geht nicht hervor, daß bekannt sei, wer die Morddrohungen verschickt hat. Warum kommen nur Christen in Betracht? Maria wird doch im Islam auch als Jungfrau verehrt, oder nicht? Insofern sind diese Spekulationen völlig sinnlos.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Vir Probatus
Beiträge: 3341
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Vir Probatus » Sonntag 5. Februar 2017, 18:28

Sascha B. hat geschrieben:
Sonntag 5. Februar 2017, 17:15
Vir Probatus hat geschrieben:
Sonntag 5. Februar 2017, 15:38
„Maria keine Jungfrau“: Nonne erhielt Todesdrohungen

Die spanische Ordensfrau Lucia Caram hat mit ihrer Aussage, Maria sei nicht zeit ihres Lebens Jungfrau gewesen, für Wirbel gesorgt. Obwohl sie sich bei ihren Kritikern entschuldigte, erhielt sie Morddrohungen.


http://religion.orf.at/stories/2823550/
Wenn ich jedem, der etwas sagt was mir nicht gefällt, Mordrohungen schicken würde, wäre ich vermutlich der Lieblingskunde der Post :D
Aber da sieht man mal wieder dass es gestörte Fundis nicht nur bei den Musels gibt. Leider. Wo bleibt da die Nächste- und Feindesliebe? Ohne Liebe bringt auch das besuchen lateinischer Messen nichts. Vom Rosenkranzgefrömmele mal abgesehen. Ohne die Liebe ist, wie wir nachlesen können, alles wertlos.
Die Frau stellt als Nonne für ich einen positiven Kontrast zu der gänzlich vergrämten Frau Wagner ("Nicht mehr ich") dar.

Ihnen beiden ist gemeinsam, daß sie in den Augen der offiziellen Kirche Lügen verbreiten.
Wir sind Gourmets des Geistes, wir Intellektuellen: Wir lieben es, zum Frühstück ein Kolumbus-Ei zu pellen!

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7776
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Sempre » Sonntag 5. Februar 2017, 18:38

Der Bischof weigert sich offenbar, die eingetretene Exkommunikation festzustellen.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5354
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Protasius » Sonntag 5. Februar 2017, 19:19

Sempre hat geschrieben:
Sonntag 5. Februar 2017, 18:38
Der Bischof weigert sich offenbar, die eingetretene Exkommunikation festzustellen.
Im zitierten Artikel steht auch der Abschnitt:
Diese sagte über die Kritik, wie sie es sehe, habe Maria Josef offensichtlich geliebt. „Ich wollte sagen, dass es mich nicht schockieren würde, wenn sie eine normale Paarbeziehung mit Josef, ihrem Ehemann, gehabt hätte“, so die Nonne auf Religion Digital. Das habe viele Menschen empört, vielleicht, weil es keine Gelegenheit zur Klarstellung gegeben habe.
Das klingt nicht wie hartnäckige Leugnung eines Glaubenssatzes. Folglich liegt keine Häresie vor, oder irre ich mich da? Warum sollte sonst eine excommunicatio latæ sententiæ eintreten?
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7776
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Sempre » Sonntag 5. Februar 2017, 19:40

Protasius hat geschrieben:
Sonntag 5. Februar 2017, 19:19
Sempre hat geschrieben:
Sonntag 5. Februar 2017, 18:38
Der Bischof weigert sich offenbar, die eingetretene Exkommunikation festzustellen.
Im zitierten Artikel steht auch der Abschnitt:
Diese sagte über die Kritik, wie sie es sehe, habe Maria Josef offensichtlich geliebt. „Ich wollte sagen, dass es mich nicht schockieren würde, wenn sie eine normale Paarbeziehung mit Josef, ihrem Ehemann, gehabt hätte“, so die Nonne auf Religion Digital. Das habe viele Menschen empört, vielleicht, weil es keine Gelegenheit zur Klarstellung gegeben habe.
Das klingt nicht wie hartnäckige Leugnung eines Glaubenssatzes. Folglich liegt keine Häresie vor, oder irre ich mich da? Warum sollte sonst eine excommunicatio latæ sententiæ eintreten?
Es würde diese Dame nicht schockieren, wenn die Kirche uns anlügte.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7776
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Sempre » Sonntag 5. Februar 2017, 19:57

Sor Lucía Caram hat geschrieben:Maria estava enamorada de Josep i que era una parella normal, i el normal és tenir sexe
Maria und Joseph seien ein normales Paar gewesen, und normal sei "Sex zu haben".


http://www.regio7.cat/manresa/2017/02/0 ... 97473.html
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5354
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Protasius » Sonntag 5. Februar 2017, 20:07

Sempre hat geschrieben:
Sonntag 5. Februar 2017, 19:40
Protasius hat geschrieben:
Sonntag 5. Februar 2017, 19:19
Sempre hat geschrieben:
Sonntag 5. Februar 2017, 18:38
Der Bischof weigert sich offenbar, die eingetretene Exkommunikation festzustellen.
Im zitierten Artikel steht auch der Abschnitt:
Diese sagte über die Kritik, wie sie es sehe, habe Maria Josef offensichtlich geliebt. „Ich wollte sagen, dass es mich nicht schockieren würde, wenn sie eine normale Paarbeziehung mit Josef, ihrem Ehemann, gehabt hätte“, so die Nonne auf Religion Digital. Das habe viele Menschen empört, vielleicht, weil es keine Gelegenheit zur Klarstellung gegeben habe.
Das klingt nicht wie hartnäckige Leugnung eines Glaubenssatzes. Folglich liegt keine Häresie vor, oder irre ich mich da? Warum sollte sonst eine excommunicatio latæ sententiæ eintreten?
Es würde diese Dame nicht schockieren, wenn die Kirche uns anlügte.
Das mag moralisch verwerflich sein, aber was ist daran Häresie? Deine Zusammenfassung ist formal-logisch betrachtet eine Implikation, und ex falso quodlibet.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste