Nachrichten aus der Weltkirche IV

Fragen, Antworten, Nachrichten.

Moderator: Protasius

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1625
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Sascha B. » Montag 27. November 2017, 14:53

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 27. November 2017, 14:48
was wird dann übrig bleiben den das was man "Mitte" nennt ist in 2 Generationen weg
Vermutlich eine Situation überschaubarer Gemeinden mit einem festen Kern überzeugter Kirchgänger. Die Zahl derer, die nur aus Traditions- oder Gewohnheitsgründen in die Kirche gehen, dürfte sich dann gegen Null bewegen. Erwachsenentaufen dürften dann die Regel sein und Kindertaufen kommen dann nur noch in den praktizierenden Familien vor. Diese verbleibenden Christen in Deutschland werden sich dann aber meist erst als Erwachsene für eine bestimmte Konfession entscheiden, dürften dann also Überzeugter sein als Traditionschristen die nicht mal erklären können warum sie z.b. Katholisch sind und nicht Calvinistisch.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

CIC_Fan
Beiträge: 5758
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Montag 27. November 2017, 15:23

also ähnlich wie heute freikirchen?

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1625
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Sascha B. » Montag 27. November 2017, 15:29

Ja.
Und dann ebenso wie die Freikirchen vermutlich nur noch in den Städten, so dass man von den Dörfern Sonntags zum Gottesdienst fahren muss.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

CIC_Fan
Beiträge: 5758
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Montag 27. November 2017, 15:35

Also was die FSSPX seit 40 Jahren macht :blinker:

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1041
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Lycobates » Montag 27. November 2017, 15:43

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 27. November 2017, 15:35
Also was die FSSPX seit 40 Jahren macht :blinker:
und nicht nur sie ... 8)
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5484
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Protasius » Montag 27. November 2017, 16:15

Sascha B. hat geschrieben:
Montag 27. November 2017, 14:53
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 27. November 2017, 14:48
was wird dann übrig bleiben den das was man "Mitte" nennt ist in 2 Generationen weg
Vermutlich eine Situation überschaubarer Gemeinden mit einem festen Kern überzeugter Kirchgänger. Die Zahl derer, die nur aus Traditions- oder Gewohnheitsgründen in die Kirche gehen, dürfte sich dann gegen Null bewegen. Erwachsenentaufen dürften dann die Regel sein und Kindertaufen kommen dann nur noch in den praktizierenden Familien vor. Diese verbleibenden Christen in Deutschland werden sich dann aber meist erst als Erwachsene für eine bestimmte Konfession entscheiden, dürften dann also Überzeugter sein als Traditionschristen die nicht mal erklären können warum sie z.b. Katholisch sind und nicht Calvinistisch.
Warum sollten sich die Christen aus praktizierenden Familien erst als Erwachsene für eine Konfession entscheiden? Daß diese Entscheidung bei Erwachsenentaufen erst zu diesem Zeitpunkt fällt, ist ja offensichtlich, aber für praktizierende überzeugte Familien wäre das noch unwahrscheinlicher als es in vergleichbaren Familien heute schon ist.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Schwenkelpott
Beiträge: 397
Registriert: Freitag 3. April 2015, 00:34

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Schwenkelpott » Montag 27. November 2017, 17:00

Sascha B. hat geschrieben:
Montag 27. November 2017, 14:53
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 27. November 2017, 14:48
was wird dann übrig bleiben den das was man "Mitte" nennt ist in 2 Generationen weg
Vermutlich eine Situation überschaubarer Gemeinden mit einem festen Kern überzeugter Kirchgänger. Die Zahl derer, die nur aus Traditions- oder Gewohnheitsgründen in die Kirche gehen, dürfte sich dann gegen Null bewegen. Erwachsenentaufen dürften dann die Regel sein und Kindertaufen kommen dann nur noch in den praktizierenden Familien vor. Diese verbleibenden Christen in Deutschland werden sich dann aber meist erst als Erwachsene für eine bestimmte Konfession entscheiden, dürften dann also Überzeugter sein als Traditionschristen die nicht mal erklären können warum sie z.b. Katholisch sind und nicht Calvinistisch.
Ich sehe das ähnlich (voraus). Gläubig zu sein ist dann für viele eine bewusste Entscheidung, die eine erste Generation für sich trifft. Aus dieser praktizierenden Generation entsteht dann vielleicht eine zweite Generation (wieder mit Kindstaufen) - um Protasius Frage aufzugreifen.

Allerdings wird das auch eine sehr fragmentierte "Szene" sein - von "ultraliberal" mit Frauenweihen hin zu "ultrakonservativ" mit dem Messbuch von 1570 (von denen die einen nach "1962er" Ritus, die anderen nach prä-1911-Änderung des Breviers etc. liturgisch unterwegs sein werden) ... Was dann die Rolle der "Volkskirchen"-Kirchenhierarchie sein wird, ist fraglich. Mit immer mehr Kirchenaustritten und immer weniger Kircheneintritten durch sinkende Kindertaufzahlen werden die Kirchensteuereinnahmen fehlen und das "System" langsam wegbröckeln, die Kirchensteuer vielleicht sogar ganz abgeschafft. Die bewusst Gläubigen werden "ihre" Gemeinden finanziell unterstützen, wie es ja auch bspw. in den USA der Fall ist. Welche Rolle der Primat Roms spielen wird, wird auch noch zu sehen sein, gerade, da ja immer mehr Autorität an die örtlichen Bischofskonferenzen abgegeben werden soll - aber was bringt das, wenn auf diese Bischofskonferenen kaum noch jemand hört?

Sascha B. hat geschrieben:
Montag 27. November 2017, 15:29
[...]
Und dann ebenso wie die Freikirchen vermutlich nur noch in den Städten, so dass man von den Dörfern Sonntags zum Gottesdienst fahren muss.
Vielleicht gibt es dann noch ein paar wenige Klöster auf dem platten Land, die verblieben sind oder neu gegründet / neu belebt werden.

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 27. November 2017, 15:35
Also was die FSSPX seit 40 Jahren macht :blinker:
Dann sollte sich die FSSPX vielleicht den Begriff "Messzentrum" patentieren lassen ...


Ich habe da nicht so den Über- und Einblick, aber Frankreich scheint es ja "vorzumachen": Einerseits eine starke Säkularisierung (zumindest der "christlichen" Teile der Gesellschaft), andererseits lebendige Tradi-Gemeinschaften unterschiedlicher Ausprägung (FSSP, Fontgombault, Le Barroux), Communauté Saint Martin, Gemeinschaften von Jerusalem, ...
Der Katholik steht und will stehen in Allem auf historischem Boden; nur das Erdreich der Überlieferung gibt ihm Festigkeit und Nahrung; nur was sich an Überliefertes anschließt, gedeiht und treibt zu neuen Blüten und neuem Samen.
H. Bone, Cantate! 1847

CIC_Fan
Beiträge: 5758
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Montag 27. November 2017, 17:04

den Begriff Messzentrum gab es schon vor der FSSPX

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 744
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Petrus » Dienstag 28. November 2017, 11:51

Protasius hat geschrieben:
Montag 27. November 2017, 16:15


Warum sollten sich die Christen aus praktizierenden Familien erst als Erwachsene für eine Konfession entscheiden?

nun,

da kann ich nur für mich sprechen.

1) ich bin Christ (seit dem 02. Juni 1951, um 13:30).

2) ich habe mich entschieden als junger Erwachsener für die röm.-kath. Konfession.

3) warum - um auf Deine Frage zurückzukommen, Protasius -, habe ich mich für die röm.-kath. Konfession entschieden?

weil es mir da viel besser taugt.

Peter.
fr. petrus, OCant.

CIC_Fan
Beiträge: 5758
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 1. Dezember 2017, 08:50

https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... erzbischof
Ich enthalte mich mühsam eines Kommentars,dem was da zu sagen wäre könnte den Forumsregeln nicht entsprechen

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21891
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Niels » Freitag 1. Dezember 2017, 09:51

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 1. Dezember 2017, 08:50
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... erzbischof
Ich enthalte mich mühsam eines Kommentars,dem was da zu sagen wäre könnte den Forumsregeln nicht entsprechen
Ich erinnere an Leo XIII. :pfeif:
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

CIC_Fan
Beiträge: 5758
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 1. Dezember 2017, 09:59

der war nicht senil der hatte es nur mit den Beinen und hat nicht Fahnenflucht begangen wie Herr Ratzinger sondern völlig zu recht gesagt
ich regiere die Kirche ja nicht mit meinen Füssen

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21891
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Niels » Freitag 1. Dezember 2017, 10:18

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 1. Dezember 2017, 09:59
der war nicht senil
Am Ende schon.
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

CIC_Fan
Beiträge: 5758
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 1. Dezember 2017, 10:21

Quelle bitte

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1041
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Lycobates » Freitag 1. Dezember 2017, 11:50

Niels hat geschrieben:
Freitag 1. Dezember 2017, 10:18
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 1. Dezember 2017, 09:59
der war nicht senil
Am Ende schon.
Das stimmt nicht.
Er hat in seinen letzten Stunden noch Horaz zitiert (den er auswendig kannte) und bewußt von allen seinen Mitarbeitern Abschied genommen (darunter, unter Tränen, von dem arg verleumdeten Kardinal Rampolla, dessen Arm er zerrte und immer wieder sagte: "abbiamo lavorato insieme").
Zu Karneval 1903 (er starb im Sommer), kurz vor seinem letzten, 93. Geburtstag, als unter seinen Fenstern im Vatikan der Lärm der Festgänger zu hören war, bat er seinen Sekretär, das Fenster zu schließen, ging dann aber zu seinem Schreibtisch, nam den Horazband, den er dort immer liegen hatte, und sprach: "divertiamoci anche noi".

Senil ist anders.

(Quelle: die Memoiren des Kardinals Gasparri und die Denkwürdigkeiten des Fürsten Bülow)
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21891
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Niels » Freitag 1. Dezember 2017, 14:19

Danke für den Hinweis. Muss nochmal nach den Quellen schauen. Habe aber momentan keine Ahnung, wo ich das her habe.
(Dass ein Papst Tage oder auch Stunden vor seinem Tod für quicklebendig erklärt wird, kennt man von 2005.)
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1041
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Lycobates » Freitag 1. Dezember 2017, 14:31

Niels hat geschrieben:
Freitag 1. Dezember 2017, 14:19
Danke für den Hinweis. Muss nochmal nach den Quellen schauen. Habe aber momentan keine Ahnung, wo ich das her habe.
(Dass ein Papst Tage oder auch Stunden vor seinem Tod für quicklebendig erklärt wird, kennt man von 2005.)
Nun sind zwar Eminenz Gasparri und Durchlaucht Bülow (salva reverentia) in ihren jeweiligen Memoiren notorische und bisweilen boshafte Klatschtanten, es gibt aber keinen (politischen oder sonst triftigen) Grund, ihre faktischen Angaben zu den letzten Tagen und Wochen Papst Leos in Zweifel zu ziehen. Es lebten ja noch viele Zeitgenossen des Pecci-Papstes, als Bülows denkwürdige Denkwürdigkeiten erschienen (Gasparris Memoiren blieben unveröffentlicht, bis auf die Auszüge, die von Spadolini in den 70ern ediert wurden, auf den ich mich beziehe).
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21891
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Niels » Freitag 1. Dezember 2017, 15:45

Lycobates hat geschrieben:
Freitag 1. Dezember 2017, 14:31
Nun sind zwar Eminenz Gasparri und Durchlaucht Bülow (salva reverentia) in ihren jeweiligen Memoiren notorische und bisweilen boshafte Klatschtanten,
Sic!
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

CIC_Fan
Beiträge: 5758
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 2. Dezember 2017, 11:45


Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1615
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Sonnabend 2. Dezember 2017, 16:00

Mit außerordentlich ernsten Überlegungen hat sich Kardinal Burke zur Situation der Kirche im 5. Jahr Franziskus’ geäußert:

Kardinal Burkes Warnung
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

CIC_Fan
Beiträge: 5758
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 2. Dezember 2017, 17:32

der gute Mann kennt nicht die Kirchengeschichte nicht einmal die des 20 Jhds da gab es weit aus größere und schwer wiegendere Dinge
und was ist daran außergewöhnlich

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12664
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Donnerstag 7. Dezember 2017, 12:52

Kardinal Vingt-Trois ist als Erzbischof von Paris zurückgetreten, sein Nachfolger ist Bischof Michel Aupetit, bislang Bischof von Nanterre:

http://press.vatican.va/content/salasta ... 01877.html

Auch das Erzbistum Mexiko-Stadt hat einen neuen Erzbischof, Kardinal Carlos Aguiar Retes.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 744
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Petrus » Donnerstag 7. Dezember 2017, 19:59

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Sonnabend 2. Dezember 2017, 16:00
Mit außerordentlich ernsten Überlegungen hat sich Kardinal Burke zur Situation der Kirche im 5. Jahr Franziskus’ geäußert:

Kardinal Burkes Warnung
danke - auf dem Foto schaut er fast so aus wie dieser Pfr. Guido Braun.
fr. petrus, OCant.

CIC_Fan
Beiträge: 5758
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 8. Dezember 2017, 10:18

Ich frage mich seit Jahren ob der Mann wirklich real ist:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... Galero.jpg
was noch zu bemerken wäre die Kommission Ecclesia Dei sollte endlich klären ob es gestattet ist die von Paul VI abgeschaffte Chorkleidung zu tragen in Summorum Pontificum steht über diese Frage nichts
(Nur für den Fall dass Kardinal Burke wirklich real ist ;D )

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9986
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Hubertus » Freitag 8. Dezember 2017, 10:36

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 8. Dezember 2017, 10:18
(Nur für den Fall dass Kardinal Burke wirklich real ist ;D )
Der Kardinal sicher, beim Foto bin ich mir da nicht so sicher (hier in etwas größerer Auflösung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File ... Galero.jpg): Der Hintergrund paßt nicht (Wohnzimmer? Sind das zwei Bildhälften, die zusammengeschnitten sind? Die Vatikanfahne scheint irgendwie "abgeschnitten" zu sein); die Beleuchtungsverhältnisse scheinen nicht übereinzustimmen; der Kardinal erscheint nicht in der Reflexion der Mattscheibe, insgesamt scheint er in das Foto hineinretuschiert. Hinzu kommt noch, daß es kein einziges anderes Bild zu geben scheint, das ihn mit Galero zeigt.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

CIC_Fan
Beiträge: 5758
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 8. Dezember 2017, 10:55

das Foto ist echt ein guter Freund weiß bei wen und wann das aufgenommen wurde wie auch immer
dieses Foto zeigt das gleiche
https://veneremurcernui.files.wordpress ... -burke.jpg
und die Frage bleibt ob der Mensch echt ist
hüte die es nicht mehr gibt trägt er jedenfalls
http://3.bp.blogspot.com/-AOrq8vUJS6g/V ... 1%255D.jpg

RomanesEuntDomus
Beiträge: 1142
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von RomanesEuntDomus » Freitag 8. Dezember 2017, 11:14

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 8. Dezember 2017, 10:18
...
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... Galero.jpg
...
Wieso nur ... kommen mir beim Anblick so manches hohen Geistlichen so häufig spontan Wortfetzen und ganze Absätze aus diesen typischen Gender-Artikeln in den Sinn, die man in letzter Zeit inflationär häufig lesen kann?

Ungefähr so wie dieser hier:

http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2 ... r-erzieher
Einmal habe ich in einem Berliner Park ein Mädchen mit einem Plüschhut gesehen in Form eines regenbogenfarbenen Einhornkopfs, die süßsauer lächelnden Eltern mit Sicherheitsabstand dahinter. Fremdschämen fürs eigene Kind.
Nix für ungut. Immerhin: Scharfer Unterrock. (Ich suche noch ein Weihnachtsgeschenk.)

Benutzeravatar
Schwenkelpott
Beiträge: 397
Registriert: Freitag 3. April 2015, 00:34

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Schwenkelpott » Sonnabend 9. Dezember 2017, 17:09

domradio.de hat geschrieben:Kardinal Woelki bei Kirchweihe in Schweden
https://www.domradio.de/themen/weltkirc ... e-schweden
Der Katholik steht und will stehen in Allem auf historischem Boden; nur das Erdreich der Überlieferung gibt ihm Festigkeit und Nahrung; nur was sich an Überliefertes anschließt, gedeiht und treibt zu neuen Blüten und neuem Samen.
H. Bone, Cantate! 1847

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12664
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Freitag 15. Dezember 2017, 14:12

kath.net hat geschrieben: Kein Betrugsvorwurf gegen Diözese Oslo in "Registrierungs-Causa"

Diözese Oslo wurde zu Geldstrafe von rund 200.000 Euro verurteilt, wobei der Vorwurf "mangelnde Kontrolle" lautet [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12664
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von HeGe » Dienstag 19. Dezember 2017, 12:49

Die Heiligsprechungskongregation war aktiv:

http://press.vatican.va/content/salasta ... 01943.html

Am Interessantesten scheint mir hier die Feststellung des heroischen Tugendgrades bei Kardinal Wyszyński.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 744
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von Petrus » Mittwoch 20. Dezember 2017, 22:53

HeGe hat geschrieben:
Dienstag 19. Dezember 2017, 12:49
Die Heiligsprechungskongregation war aktiv:

http://press.vatican.va/content/salasta ... 01943.html

Am Interessantesten scheint mir hier die Feststellung des heroischen Tugendgrades bei Kardinal Wyszyński.
ja.

ich meine, der war sehr heroisch (was immer das bedeuten mag).
fr. petrus, OCant.

CIC_Fan
Beiträge: 5758
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 22. Dezember 2017, 13:59


Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema