Mißbrauchsanschuldigungen II

Fragen, Antworten, Nachrichten.

Moderator: Protasius

CIC_Fan
Beiträge: 4696
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 22. Februar 2017, 09:27


Vir Probatus
Beiträge: 3433
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Vir Probatus » Mittwoch 22. Februar 2017, 22:57

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 22. Februar 2017, 09:27
Eine interessante Meldung
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... issbraucht
Ich war schon oft in Paramatta. Daß da ein Bischofssitz ist, wusste ich bisher nicht. Da ist eine Kirche zur Pizzeria umgebaut, eine interessante Atmosphäre.

In Perth habe ich lange in einem Hotel direkt neben dem Priesterseminar gewohnt und einige interessante Leute getroffen. Aber die Fahrerei jeden Abend in die Stadt und das Parkplatz suchen hat genervt. Dann bin ich zu einem Bauern aufs Land gezogen. Sehr nette Leute, kann man bestens empfehlen. Bei Interesse bitte PN.
Es genügt, wenn ich das sage! (Bischof Gerhard Ludwig Müller und das Kirchenrecht)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12265
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von HeGe » Mittwoch 1. März 2017, 14:17

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1243
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von ziphen » Sonnabend 11. März 2017, 09:47

welt.de hat geschrieben:Etwa jeder Siebte in Deutschland hat in seiner Kindheit oder Jugend sexuellen Missbrauch erlebt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Universitätsklinikums Ulm, die nächste Woche vorgestellt wird.
Kein Wunder, dass katholische Priester kaum noch Zeit zur Feier der Messen haben!
:narr: :narr: :narr:

An die Mimosen und selbsternannten Verteidiger des Glaubens: Dies ist ein satirischer Beitrag, der zur Beschäftigung mit der Thematik des Kindesmissbrauchs anregen soll.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

CIC_Fan
Beiträge: 4696
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 11. März 2017, 09:59

ja so idiotisch kann man auch eine Situation kommentieren

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2259
Registriert: Sonnabend 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Lupus » Sonnabend 11. März 2017, 10:09

ziphen hat geschrieben:
Sonnabend 11. März 2017, 09:47
welt.de hat geschrieben:Etwa jeder Siebte in Deutschland hat in seiner Kindheit oder Jugend sexuellen Missbrauch erlebt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Universitätsklinikums Ulm, die nächste Woche vorgestellt wird.
Kein Wunder, dass katholische Priester kaum noch Zeit zur Feier der Messen haben!
:narr: :narr: :narr:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das setzt wohl voraus, dass die deutsche Bevölkerung ausschließlich aus katholischen Priestern besteht, oder? :freude:
Der liebe Gott kann´s halt niemandem Recht machen; warum nur hat er den Menschen die Sexualität in reichem oder manchmal auch ärmerem Maße mitgegeben?
Und da allen anderen Menschen (Laien) dieser Trieb nur in sparsamem Maße gegeben ist, dafür den kath. Priestern vielleicht in allzu großem Ausmaß :D kann das ja nicht gut gehen. ;)
+L.
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Vir Probatus
Beiträge: 3433
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Vir Probatus » Sonnabend 11. März 2017, 17:32

Der Diakon im Bischofshaus

http://nnp.de/lokales/limburg_und_umgeb ... 80,2044724
Aufschluss, ob die im Buch geschilderten Details aus dem Kirchenleben tatsächlich so stimmen, gab in einem kurzen von Bracht selbst durchgeführten Interview der Diakon Ullrich Schmaus. Als verheirateter Kirchenmann verkörpert er einen wesentlichen Unterschied zur Kirche des 17. Jahrhundert: Das Diakonat ist inzwischen mehr als „nur“ die Vorstufe zum zölibatären Priesterleben. Es steht inzwischen auch verheirateten Männern mit Familie offen.
PCs und Internet hatten die Diakone im 17. Jahrhundert auch nicht... :pfeif:
Es genügt, wenn ich das sage! (Bischof Gerhard Ludwig Müller und das Kirchenrecht)

Vir Probatus
Beiträge: 3433
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Vir Probatus » Sonntag 12. März 2017, 02:14

ziphen hat geschrieben:
Sonnabend 11. März 2017, 09:47
welt.de hat geschrieben:Etwa jeder Siebte in Deutschland hat in seiner Kindheit oder Jugend sexuellen Missbrauch erlebt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Universitätsklinikums Ulm, die nächste Woche vorgestellt wird.
Kein Wunder, dass katholische Priester kaum noch Zeit zur Feier der Messen haben!
:narr: :narr: :narr:

An die Mimosen und selbsternannten Verteidiger des Glaubens: Dies ist ein satirischer Beitrag, der zur Beschäftigung mit der Thematik des Kindesmissbrauchs anregen soll.
Wie wurde immer für das "Überraschungs-Ei" geworben: "In jedem siebten Ei ..."
Es genügt, wenn ich das sage! (Bischof Gerhard Ludwig Müller und das Kirchenrecht)

Marcus, der mit dem C
Beiträge: 172
Registriert: Sonntag 26. April 2015, 15:02
Wohnort: Sanctae Romanae Ecclesiae Specialis Vera Filia

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Marcus, der mit dem C » Freitag 17. März 2017, 16:26

http://www.katholisches.info/2017/03/an ... eberrollt/

Ich bin mal gespannt, ob unsere Mainstreammedien davon einen Pieps verlauten lassen, oder solche Glanzleistungen hervorbringt wie seinerzeit die FR. Und der Papst schweigt noch immer zur Odenwaldschule.

Aus dem Artikel:
„Der Skandal in der anglikanischen Kirche ist kein Grund zur Schadenfreude, weil es dieses Mal andere erwischt hat. Der Fall bestätigt jedoch, daß sexueller Kindesmißbrauch kein Spezifikum der katholischen Kirche ist, wie es manche dargestellt haben. Von Sportvereinen und bestimmten weltlichen Kinder- und Jugendgruppen ganz zu schweigen“, so Francisco Fernandez de la Cigoña.
"Das katholische Modell ist ja seit 2000 Jahren am Scheitern und daher dringend ablösungsbedürftig"

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4332
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von umusungu » Freitag 17. März 2017, 18:36

Marcus, der mit dem C hat geschrieben:
Freitag 17. März 2017, 16:26
Und der Papst schweigt noch immer zur Odenwaldschule.
Warum sollte sich der Papst zur Odenwalschule äußern?

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 11465
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Raphael » Freitag 17. März 2017, 18:38

umusungu hat geschrieben:
Freitag 17. März 2017, 18:36
Marcus, der mit dem C hat geschrieben:
Freitag 17. März 2017, 16:26
Und der Papst schweigt noch immer zur Odenwaldschule.
Warum sollte sich der Papst zur Odenwalschule äußern?
:patsch:
JESUS CHRISTUS ist ein guter Lehrer:
Erst führt ER die Schüler an ihre Grenzen und dann darüber hinaus!

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12265
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von HeGe » Freitag 7. April 2017, 14:50

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1539
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Sascha B. » Montag 8. Mai 2017, 19:22

Nonne soll Priestern beim Missbrauch gehörloser Schüler geholfen haben

Mindestens 24 Schutzbefohlene sollen fünf Priester in einer Schule für Gehörlose vergewaltigt haben. Nun stellte sich nach monatelanger Flucht auch eine Nonne, die den Männern geholfen haben soll...
Bei einer Durchsuchung der Schule waren im Zimmer des Priesters Horacio C. Pornohefte im Wert von mehr als 30.000 Euro gefunden worden.
http://www.stern.de/panorama/gesellscha ... 43836.html
Kein Kommentar... :kotz:
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12265
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von HeGe » Freitag 12. Mai 2017, 13:41

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12265
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von HeGe » Dienstag 16. Mai 2017, 12:05

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12265
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von HeGe » Montag 22. Mai 2017, 14:56

HeGe hat geschrieben:
Dienstag 16. Mai 2017, 12:05
Bistum Hildesheim zeigt Lehrer wegen Missbrauchs an
Tja, wie auch immer man es macht, es ist verkehrt:
kath.net hat geschrieben: [...] Nach Angaben des NDR hat allerdings inzwischen wiederum die Staatsanwaltschaft Hildesheim das Bistum kritisiert. Für Ermittlungen sei es nicht hilfreich, wenn Betroffene und deren Umfeld Kenntnis von einer Strafanzeige hätten, bevor die Polizei zu Vernehmungen vorgeladen habe. [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Stabilitas loci
Beiträge: 59
Registriert: Mittwoch 26. April 2017, 14:33

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Stabilitas loci » Dienstag 13. Juni 2017, 09:35


Stabilitas loci
Beiträge: 59
Registriert: Mittwoch 26. April 2017, 14:33

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Stabilitas loci » Donnerstag 29. Juni 2017, 10:51


Vir Probatus
Beiträge: 3433
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Vir Probatus » Donnerstag 29. Juni 2017, 13:29

Stabilitas loci hat geschrieben:
Donnerstag 29. Juni 2017, 10:51
zur Info
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/g ... 54997.html
Was ist schon ein Missbrauchsvorwurf in der Relation zu "Finanzchef des Vatikans"?
So etwa wie falsch parken und Rotlicht überfahren.
Es genügt, wenn ich das sage! (Bischof Gerhard Ludwig Müller und das Kirchenrecht)

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von overkott » Mittwoch 5. Juli 2017, 20:19

Ich fürchte, bei einer Juristerei von hinten könnte der Schutz des Grundgesetzes für die Ehe und Kinder nicht ausreichen, um Missbrauch zu verhindern. Im Gegenteil. Pädophile würden Kinder nicht nur zugesprochen bekommen, sondern auch von Steuervorteilen profitieren. Das darf nicht sein.

Vir Probatus
Beiträge: 3433
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Vir Probatus » Sonnabend 8. Juli 2017, 23:35

Medien: Ladaria zeigte Missbrauchsfall nicht an
Rom, 3.7.17 (kath.ch) Der neue Leiter der Römischen Glaubenskongregation, Erzbischof Luis Francisco Ladaria Ferrer, hat laut einem Medienbericht in einem Missbrauchsfall nachlässig gehandelt.

https://www.kath.ch/newsd/medien-ladari ... -nicht-an/

Ex-Priester geriet wieder an Jugendliche

Die diskrete Behandlung des Falls durch das vatikanische Kirchengericht sowie das darauffolgende Stillschweigen des zuständigen Bischofs ermöglichten es dem verurteilten Ex-Priester offensichtlich, sich in einer neuen Rolle als Jugend-Fussballtrainer weiteren Minderjährigen sexuell zu nähern. Der Fall sorgte im Januar 2013 in der Region Apulien für erhebliches Aufsehen.
Es genügt, wenn ich das sage! (Bischof Gerhard Ludwig Müller und das Kirchenrecht)

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von overkott » Montag 10. Juli 2017, 21:17

Sexskandal an katholischer Schule in Bonn führt zu Strafanzeige. Klassenparty mit Nachspiel: Besoffene Schülerin nächtigt bei verheiratetem Lehrer. Bisher erzählte man nur hinter vorgehaltener Hand. Jetzt steht es in der Zeitung. Eine Vorverurteilung ist damit nicht verbunden. Doch Schülerin und Lehrer gehen von der Schule. Die Schülerin wegen Abitur, der Lehrer wegen neuer Wege.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12265
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von HeGe » Donnerstag 13. Juli 2017, 14:28

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

RomanesEuntDomus
Beiträge: 1001
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von RomanesEuntDomus » Dienstag 18. Juli 2017, 11:51

Der Abschlußbericht für Regensburg ist da.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... tionslager
„Gefängnis, Hölle, Konzentrationslager“

Die Untersuchung der Misshandlungs- und Missbrauchsvorwürfe beim weltberühmten Chor der Regensburger Domspatzen ist nach zwei Jahren beendet. In seinem rund 450 Seiten starken Abschlussbericht bezifferte der vom Bistum Regensburg beauftragte unabhängige Sonderermittler Ulrich Weber die Zahl der „hoch plausiblen“ Opfer am Dienstag auf 547.

CIC_Fan
Beiträge: 4696
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 18. Juli 2017, 12:23

schauen wir was die Konsequenzen sind

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18226
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von taddeo » Dienstag 18. Juli 2017, 13:55

RomanesEuntDomus hat geschrieben:
Dienstag 18. Juli 2017, 11:51
Der Abschlußbericht für Regensburg ist da.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... tionslager
„Gefängnis, Hölle, Konzentrationslager“

Die Untersuchung der Misshandlungs- und Missbrauchsvorwürfe beim weltberühmten Chor der Regensburger Domspatzen ist nach zwei Jahren beendet. In seinem rund 450 Seiten starken Abschlussbericht bezifferte der vom Bistum Regensburg beauftragte unabhängige Sonderermittler Ulrich Weber die Zahl der „hoch plausiblen“ Opfer am Dienstag auf 547.
Hier ist der komplette Bericht (440 Seiten, PDF): https://media.onetz.de/gogol/Beitraege/ ... patzen.pdf

Selbst wenn man als Ehemaliger etliches davon schon wußte, ist es erschütternd, die Opferaussagen in dieser komprimierten Form zu lesen. Besonders dann, wenn man - aus verschiedenen Gründen - selber nicht im mindesten davon betroffen war. :bedrippelt: :traurigtaps:
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

Romanus
Beiträge: 137
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 12:48

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Romanus » Dienstag 18. Juli 2017, 16:59

Bemerkenswert finde ich das Kapitel „Beziehung Kirche/Domspatzen“ (S. 250–251), weil es ein Schlaglicht darauf wirft, wie es um die Kirche steht. Daraus:
Als Erwachsener war ich imstande, die Botschaft von deren Überbringern zu unterscheiden. Jesus Christus hat so viel Trost gelegt in seine Botschaft von Nächstenliebe und Güte, von Vergebung und Erlösung, dass ich darauf nicht verzichten wollte. Ich bin ihm und seiner Botschaft treu geblieben und habe in einem langen Berufsleben als Arzt folgerichtig auch eine erkleckliche Summe an Kirchensteuern berappt. Sehr gut verzichten kann ich allerdings auf die Überbringer dieser Botschaft, auf all die Hochwürden und Eminenzen und Exzellenzen in Schwarz und Purpur, die fleißig dabei sind, ihre Glaubwürdigkeit weiter auszuhöhlen.
Das ,Überleben‘ der katholischen Kirche in Deutschland hängt m. E. daran, ob die jesuanische Botschaft als Alternative zu Materialismus und Konsumismus vermittelt werden kann. Das zusammen mit würdigen Messfeiern und integren Geistlichen.
„Die Kirche ist ein Kind der Zeit, Gott aber nicht, und der Bischof von Rom, sein Stellvertreter, kann zeitlichen Mächten nicht dienlich sein.“ (Andreas Kilb)

Vir Probatus
Beiträge: 3433
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Vir Probatus » Dienstag 18. Juli 2017, 17:22

https://www.facebook.com/BR24/videos/10155317144350336/

Einer ist widerlicher als der andere auf diesem Podium, kein einziger ist ehrlich.
Der Herr Generalvikar glaubt, mit Geld sei jedes Problem zu lösen.
Es genügt, wenn ich das sage! (Bischof Gerhard Ludwig Müller und das Kirchenrecht)

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18226
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von taddeo » Dienstag 18. Juli 2017, 18:10

Vir Probatus hat geschrieben:
Dienstag 18. Juli 2017, 17:22
https://www.facebook.com/BR24/videos/10155317144350336/

Einer ist widerlicher als der andere auf diesem Podium, kein einziger ist ehrlich.
Diese Einschätzung kann ich absolut nicht nachvollziehen.
Der liebe Gott ist ein Masseur mit Händen aus Musik. (Martin Walser)

PigRace
Beiträge: 544
Registriert: Mittwoch 19. September 2012, 15:21

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von PigRace » Dienstag 18. Juli 2017, 21:30

Ich traue mich gar nicht, da reinzugucken... :-(

Wenn jemand von den gar nicht so wenigen im Kreuzgang, die in der Regel ihre Gedanken gut auszudrücken verstehen, justamente zu diesem Bericht ihre Eindrücke teilen würden, gäben sie bestimmt vielen eine Stimme, die vor lauter Erschütterung darüber nur stumm dastehen.

Wie gesagt, das berührt für mich etwas, das mag ich gar nicht logisch-analytisch vollständig durchdenken, wie ich das sonst im Job und in der Politik eigentlich sonst fast immer mache. Unendlich schlimm.

PigRace

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4332
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von umusungu » Dienstag 18. Juli 2017, 22:29

Der Bericht enthüllt furchtbare Dinge, die im Namen der Kirche (durch Personen) geschehen sind.

Vir Probatus
Beiträge: 3433
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Vir Probatus » Dienstag 18. Juli 2017, 23:09

umusungu hat geschrieben:
Dienstag 18. Juli 2017, 22:29
Der Bericht enthüllt furchtbare Dinge, die im Namen der Kirche (durch Personen) geschehen sind.
Genauso schlimm wie der Bericht ist die Pressekonferenz dieser 5 Scheinheiligen dazu. Unerträglich, wie da, eben unter anderem von 2 Priestern, die Dinge gefälscht und verdreht werden.
Es genügt, wenn ich das sage! (Bischof Gerhard Ludwig Müller und das Kirchenrecht)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste