Mißbrauchsanschuldigungen II

Fragen, Antworten, Nachrichten.

Moderator: Protasius

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7899
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Sempre » Montag 18. Dezember 2017, 22:02

Eine "spektakuläre Forderung" wäre in heutigen LGBT-Zeiten z. B., daß "Nachrichtensprecherinnen" oder auch "Bischöfinnen" zwei X-Chromosomen zu haben haben.

Worüber Ihr da redet, daran ist nichts spektakulär. Das sind Forderungen verstaubter, gestriger Geister.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

CIC_Fan
Beiträge: 5751
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 19. Dezember 2017, 09:43

Petrus hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 18:00
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 15:52
die reform des Zölibats ist ja wohl die spektakulärste Forderung
nö. Da gibt es wohl spektakulärere Forderungen, wie z. B. Frauenpriestertum.

Mein spektakulärste Forderung ist: Zulassen Ministrantinnen im Münchner Dom.
In dem Bericht meinte ich
es ist wirklich ärgerlich wenn hier Zitate aus einem Posting genommen werden und völlig aus dem Zusammenhang kommentiert werden

CIC_Fan
Beiträge: 5751
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 19. Dezember 2017, 09:45

Sempre hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 22:02
Eine "spektakuläre Forderung" wäre in heutigen LGBT-Zeiten z. B., daß "Nachrichtensprecherinnen" oder auch "Bischöfinnen" zwei X-Chromosomen zu haben haben.

Worüber Ihr da redet, daran ist nichts spektakulär. Das sind Forderungen verstaubter, gestriger Geister.
Siehe mein letztes Posting oberhalb

CIC_Fan
Beiträge: 5751
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 19. Dezember 2017, 09:49

HeGe hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 16:13
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 15:52
die reform des Zölibats ist ja wohl die spektakulärste Forderung daher das Medieninteresse
Ach was, ich dachte die Kirche steht auf der gleichen Stufe wie ein Kaninchenzüchterverein?
ERin Kaninchenzüchter Verein der seinen Kaninchen violette Punkte auf malt fällt natürlich mehr auf aber das macht ihn nicht bedeutender das gleiche gilt für die Kirche die eben das Kuriosum Zölibat hat

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21890
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Niels » Dienstag 19. Dezember 2017, 10:03

Der Dalai Lama lebt auch "zölibatär".
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

CIC_Fan
Beiträge: 5751
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 19. Dezember 2017, 10:17

ja und? ich denke nicht daß Tibetanische Mönche in dem australischen Kommissionsbericht vorkommen

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21890
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Niels » Dienstag 19. Dezember 2017, 10:20

http://www.sueddeutsche.de/panorama/bud ... duced=true
(Ist kostenpflichtig. Einfach mal den Namen ergoogeln.)
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 737
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Petrus » Dienstag 19. Dezember 2017, 13:32

CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 19. Dezember 2017, 09:43
Petrus hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 18:00
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 15:52
die reform des Zölibats ist ja wohl die spektakulärste Forderung
nö. Da gibt es wohl spektakulärere Forderungen, wie z. B. Frauenpriestertum.

Mein spektakulärste Forderung ist: Zulassen Ministrantinnen im Münchner Dom.
In dem Bericht meinte ich
es ist wirklich ärgerlich wenn hier Zitate aus einem Posting genommen werden und völlig aus dem Zusammenhang kommentiert werden
hallo CIC_Fan,
danke Dir für Dein feedback. Das hatte ich nicht bedacht.

Ich bitte Dich um Verzeihung.

Peter.
fr. petrus, OCant.

CIC_Fan
Beiträge: 5751
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 19. Dezember 2017, 14:08

Niels hat geschrieben:
Dienstag 19. Dezember 2017, 10:20
http://www.sueddeutsche.de/panorama/bud ... duced=true
(Ist kostenpflichtig. Einfach mal den Namen ergoogeln.)
Daß so etwas bei den Tibetern vorkommt ist bekannt , überhaupt ist der tibetische Buddhismus nicht so lieblich wie allgemein angenommen wird durch die Vorkommnisse bei tibetischen Mönchen
könnte man den Schluß ziehen es gibt vielleicht doch einen Zusammenhang mit der Ehelosigkeit und sexuellem Missbrauch
so weit ich sehe werden tibetanische Mönche aber in dem australischen bericht nicht erwähnt

CIC_Fan
Beiträge: 5751
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 19. Dezember 2017, 14:09

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 19. Dezember 2017, 13:32
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 19. Dezember 2017, 09:43
Petrus hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 18:00
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 15:52
die reform des Zölibats ist ja wohl die spektakulärste Forderung
nö. Da gibt es wohl spektakulärere Forderungen, wie z. B. Frauenpriestertum.

Mein spektakulärste Forderung ist: Zulassen Ministrantinnen im Münchner Dom.
In dem Bericht meinte ich
es ist wirklich ärgerlich wenn hier Zitate aus einem Posting genommen werden und völlig aus dem Zusammenhang kommentiert werden
hallo CIC_Fan,
danke Dir für Dein feedback. Das hatte ich nicht bedacht.

Ich bitte Dich um Verzeihung.

Peter.
kein Problem es ist eine allgemein verbreitete Unart hier :blinker:

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 737
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Petrus » Mittwoch 20. Dezember 2017, 23:05

fr. petrus, OCant.

Madita
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von Madita » Freitag 5. Januar 2018, 20:18

Ich habe nicht nachgeprüft, ob hier über das jüngst erschienene Buch des Schweizer Missbrauchsopfers Daniel Pittet (erschienen im Oktober 2017) damals etwas gepostet worden ist.

"Mon Pére, je vous pardonne!" (Mein Vater, ich vergeben Ihnen!")

Papst Franziskus hat dazu das Vorwort verfasst. Der Täter selbst hat auch ein kleines Kapitelchen bekommen.

Ein "übernatürliches Gnadenerlebnis" ragt aus dieser Autobiographie heraus:

Das Missbrauchsopfer (200 Vergewaltigungen) schreibt, dass er als 11jähriger am Mariä-Himmelfahrtstag während des Hochamts plötzlich vom Hl. Geist die Gnade geschenkt bekommen hat, die Person seines Peinigers (=Zelebrant des Hochamts) einerseits als Priester andererseits als Pädophilen sehen zu können.... und ihm verzeihen zu können.


Vielleicht ist Herr Pittet das einzig echte "Seherkind" der Muttergottes. (Ich meine das keineswegs ironisch, sondern mit Bezug auf Fatima, wo die Muttergottes oder Gott Jacintha die Hölle gezeigt hat.) Mir ist ein dermaßen hochspirituelles Element in einer Missbrauchsbiographie noch nie untergekommen.
Daniel Pittet stellt aber keinen weiteren Zusammenhang zwischen dem Marienfeiertag und dieser Gnade. Er sagt eher ausdrücklich, der Hl. Geist habe ihm das geschenkt und nicht die Muttergottes.

https://www.youtube.com/watch?v=9k6k8HRedvk

Diese Doku ist leider nur auf Französisch. Aber ich könnte - wenn Interesse besteht - die entsprechende Passage auf Deutsch posten. Ab Minute 16 erzählt Herr Pittet von dieser "Gnade", die ihm am 15.8.1968 in Fribourg zuteil wurde.

Fazit: Trotz Papst Franziskus-Vorwort wurde der Missbrauchstäter nicht zur Strafe zwangslaisiert. Er ist natürlich schon längst in Pension. Insofern ist das Vorwort eine Farce.
Die Userin ist seit 5.1.2018 im Forum nicht mehr aktiv.

CIC_Fan
Beiträge: 5751
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Gruppe "Sodalicio de Vida Cristiana"

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 11. Januar 2018, 07:42

... und wieder ein Kommissar.
Hat jemand von der Sache bzw Gemeinschaft schon etwas gehört?
http://religion.orf.at/stories/2888734/

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 737
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: und wieder ein Kommissar

Beitrag von Petrus » Donnerstag 11. Januar 2018, 09:26

ich habe zwei deutschsprachige Artikel gefunden.

Die Verbrechen sind wohl nicht erst seit gestern bekannt.

https://www.wir-sind-kirche.de/?id=393& ... &out=print
http://www.infostelle-peru.de/web/die-u ... o-in-peru/

Interessant hätte ich gefunden, wenn die Seligsprechung geklappt hätte - kann man eine Seligsprechung widerrufen?
fr. petrus, OCant.

CIC_Fan
Beiträge: 5751
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Gruppe "Sodalicio de Vida Cristiana"

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 11. Januar 2018, 11:10

Seit dem Anderl von Rinn geht das

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 737
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Gruppe "Sodalicio de Vida Cristiana"

Beitrag von Petrus » Donnerstag 11. Januar 2018, 11:33

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 11. Januar 2018, 11:10
Seit dem Anderl von Rinn geht das
Schaisse.
fr. petrus, OCant.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12664
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von HeGe » Donnerstag 11. Januar 2018, 14:59

katholisch.de hat geschrieben: Missbrauch: Platzt der Prozess gegen Kardinal Pell?

Dem australischen Kurienkardinal George Pell wird Missbrauch vorgeworfen. Doch trotz neuer Beweismittel könnte der Prozess noch platzen. Denn einer der Hauptzeugen ist tot. [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12664
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von HeGe » Donnerstag 11. Januar 2018, 15:12

Vatican News hat geschrieben: Strafverfahren gegen Geistlichen

Gegen einen unter Missbrauchsverdacht stehenden Geistlichen des Bistums Trier wird ein Strafverfahren am kirchlichen Gericht des Erzbistums Köln eingeleitet. Das hat nach Mitteilung der Diözese Trier vom Mittwoch die vatikanische Glaubenskongregation entschieden. [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12664
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von HeGe » Freitag 19. Januar 2018, 13:44

Der Papst hat erneut den chilenischen Bischof Juan Barros öffentlich verteidigt:

http://www.kath.net/news/62425

Auf die Unschuldsvermutung hinzuweisen und Beweise für die Schuld zu verlangen, ist ja völlig richtig. Aber ausdrücklich von "Verleumdung" zu sprechen, halte ich auch für gefährlich.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 5751
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Mißbrauchsanschuldigungen II

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 19. Januar 2018, 14:24

nicht wenn die Sache ordentlich untersucht wurde ob das in dem Fall so ist weiß ich nicht

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema