Nachrichten aus den kath. Verbänden

Fragen, Antworten, Nachrichten.

Moderator: Protasius

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 2662
Registriert: Donnerstag 10. Februar 2005, 14:39
Wohnort: In the middle of the Ländle

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Yeti » Sonntag 6. März 2016, 21:44

#gottmensch statt #gutmensch

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Juergen » Sonntag 31. Juli 2016, 19:03

http://www.caritas-paderborn.de/aktuell ... 5c50670d35

Für ausgegrenzte Menschen stark machen
Der Pauline-von-Mallinckrodt-Preis 2016 geht am Caritas-Tag in der Libori-Festwoche an Ehrenamtliche aus Kamen, Schmallenberg und Dortmund.

Der Pauline-von-Mallinckrodt-Preis der CaritasStiftung für das Erzbistum Paderborn geht in diesem Jahr an drei Projekte, die sich ehrenamtlich gegen Ausgrenzung und Benachteiligung einsetzen. Den ersten, mit 2.500 Euro dotierten Preis, erhielt der "Engagierten-Treff Asyl" in Kamen-Kaiserau. Mit dem zweiten Preis (1.500 Euro) wurde die Caritas-Konferenz St. Alexander in Schmallenberg ausgezeichnet, die mit einer Vielzahl an Aktivitäten Menschen anspricht, die einsam, arm oder fremd sind. Der dritte Preis (1.000 Euro) ging an die Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt der Flüchtlingshilfe Am Ostpark in Dortmund…
Irgendwie lag der Schwerpunkt der Preisträger ja in der Luft…
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4156
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von umusungu » Sonntag 31. Juli 2016, 19:30

Juergen hat geschrieben:Irgendwie lag der Schwerpunkt der Preisträger ja in der Luft…
Caritas heißt ja auch, auf konkrete Nöte heute zu reagieren.
Herzlichen Glückwunsch den Preisträgern!!!!

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Juergen » Sonntag 31. Juli 2016, 19:58

umusungu hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Irgendwie lag der Schwerpunkt der Preisträger ja in der Luft…
Caritas heißt ja auch, auf konkrete Nöte heute zu reagieren.
Es gibt aber mehr Menschen, die in Not sind, als Asylanten, Fremde und Flüchtlinge.
Da hätte man bei der Preisvergabe mehr streuen sollen; zu Beispiel: 1x Flüchtlinge, 1x Alte und kranke Menschen, 1x Obdachlose
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4156
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von umusungu » Sonntag 31. Juli 2016, 20:00

Juergen hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Irgendwie lag der Schwerpunkt der Preisträger ja in der Luft…
Caritas heißt ja auch, auf konkrete Nöte heute zu reagieren.
Es gibt aber mehr Menschen, die in Not sind, als Asylanten, Fremde und Flüchtlinge.
Da hätte man bei der Preisvergabe mehr streuen sollen; zu Beispiel: 1x Flüchtlinge, 1x Alte und kranke Menschen, 1x Obdachlose
die Preisverleihung war der heutigen Zeit angemessen!!!
Nörgler gibt es immer .......

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Juergen » Sonntag 31. Juli 2016, 20:47

umusungu hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Irgendwie lag der Schwerpunkt der Preisträger ja in der Luft…
Caritas heißt ja auch, auf konkrete Nöte heute zu reagieren.
Es gibt aber mehr Menschen, die in Not sind, als Asylanten, Fremde und Flüchtlinge.
Da hätte man bei der Preisvergabe mehr streuen sollen; zu Beispiel: 1x Flüchtlinge, 1x Alte und kranke Menschen, 1x Obdachlose
die Preisverleihung war der heutigen Zeit angemessen!!!
Nörgler gibt es immer .......
Ach,
gibt es in unserer Zeit keine Alten, Kranken und Obdachlosen mehr?

Ich habe viel mehr den Eindruck die Themenauswahl war ein Kotau vor dem Mainstream.
Gruß
Jürgen

Siard
Beiträge: 4069
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Siard » Montag 1. August 2016, 09:11

Juergen hat geschrieben:Ich habe viel mehr den Eindruck die Themenauswahl war ein Kotau vor dem Mainstream.
Die Zielgruppen denen die Caritas hilft, sind schon länger sehr eingeschränkt.

jackson
Beiträge: 46
Registriert: Sonnabend 4. Oktober 2014, 18:34

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von jackson » Montag 1. August 2016, 09:24

Gibt es irgend einen Grund, warum eine oder mehrere der ausgezeichneten Initiativen diese Auszeichnung nicht verdient haben?

Wenn nein, dann Nuhr.

Man könnte natürlich auch ne Quotenreglung einführen (Altenquote, Behindertenquote, Frauenquote, Sichzukurzgekommenfühlquote).

Siard
Beiträge: 4069
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Siard » Dienstag 2. August 2016, 11:44

jackson hat geschrieben:Gibt es irgend einen Grund, warum eine oder mehrere der ausgezeichneten Initiativen diese Auszeichnung nicht verdient haben?

Wenn nein, dann Nuhr.

Man könnte natürlich auch ne Quotenreglung einführen (Altenquote, Behindertenquote, Frauenquote, Sichzukurzgekommenfühlquote).
:patsch:

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Juergen » Sonnabend 27. August 2016, 16:03

Fünf Euro für jeden Messbesucher

Menden. Themenwoche „Caritas und Weltverantwortung“ will die Sinne für soziale Notlagen schärfen


Jeder Besucher der Vorabendmesse am 3. September, 17 Uhr, in St. Walburgis, erhält einen Umschlag. Enthalten sind fünf Euro und ein Begleittext: „Mach was draus. Dein Talent 216.“ Im Idealfall wird aus Sicht des Pastoralverbundes Menden das Ausgangskapital innerhalb von vier Wochen beträchtlich gemehrt. Es kann aber auch passieren, dass jemand mit dem geschenkten Geld nichts Gutes tun möchte…


Fünf Euro für jeden Messbesucher | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/menden/ ... x125348688
Gruß
Jürgen

Caviteño
Beiträge: 7207
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Caviteño » Sonnabend 27. August 2016, 17:13

Wie soll man denn innerhalb von vier Wochen fünf Euro "beträchtlich mehren"? :hae?:

Da fällt mir nur Lotto ein....

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Juergen » Sonnabend 27. August 2016, 17:25

Caviteño hat geschrieben:Wie soll man denn innerhalb von vier Wochen fünf Euro "beträchtlich mehren"? :hae?:

Da fällt mir nur Lotto ein....
Von solchen Aktionen habe ich schon mal gelesen. Tatsächlich hat das funktioniert.

Man könnte (gesetzliche Gewerbe-, Hygiene- und sonstige Bestimmungen mal außen vor) z.B. Mehl, Zucker, Butter, Eier kaufen, einen Kuchen oder Waffeln backen und dann in der Fußgängerzone verkaufen. –

oder Kartoffeln etwas Mehl, Eier und Reibekuchen backen… 3 Reibekuchen für 1,-€. Was meinst Du wieviel Du da aus 5,-€ machen kannst?





NACHTRAG:
Hier ein Beispiel: http://www.bernhardshuette.de/grosser-e ... telaktion/
Gruß
Jürgen

Vir Probatus
Beiträge: 3327
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Vir Probatus » Sonnabend 27. August 2016, 18:28

Juergen hat geschrieben:
Fünf Euro für jeden Messbesucher

Menden. Themenwoche „Caritas und Weltverantwortung“ will die Sinne für soziale Notlagen schärfen


Jeder Besucher der Vorabendmesse am 3. September, 17 Uhr, in St. Walburgis, erhält einen Umschlag. Enthalten sind fünf Euro und ein Begleittext: „Mach was draus. Dein Talent 216.“ Im Idealfall wird aus Sicht des Pastoralverbundes Menden das Ausgangskapital innerhalb von vier Wochen beträchtlich gemehrt. Es kann aber auch passieren, dass jemand mit dem geschenkten Geld nichts Gutes tun möchte…


Fünf Euro für jeden Messbesucher | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/menden/ ... x125348688
Fünf Euro für jeden Messbesucher hört sich erstmal so an, als sollten Messebesucher für den Besuch bezahlt werden. Wundern würde es mich nicht. Es fiele allerdings unter die Bestimmungen des Gesetzes über den Mindestlohn und wäre illegal.

(Der Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten).
Wir sind Gourmets des Geistes, wir Intellektuellen: Wir lieben es, zum Frühstück ein Kolumbus-Ei zu pellen!

Caviteño
Beiträge: 7207
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Caviteño » Sonnabend 27. August 2016, 19:20

Juergen hat geschrieben:[Von solchen Aktionen habe ich schon mal gelesen. Tatsächlich hat das funktioniert.

Man könnte (gesetzliche Gewerbe-, Hygiene- und sonstige Bestimmungen mal außen vor) z.B. Mehl, Zucker, Butter, Eier kaufen, einen Kuchen oder Waffeln backen und dann in der Fußgängerzone verkaufen. –

oder Kartoffeln etwas Mehl, Eier und Reibekuchen backen… 3 Reibekuchen für 1,-€. Was meinst Du wieviel Du da aus 5,-€ machen kannst?
Stimmt!
So könnte das funktionieren und die in dem verlinkten Artikel angegebenen Zahlen erscheinen mir realistisch. :daumen-rauf:

Benutzeravatar
Kleinwald
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 14. April 2013, 16:28
Wohnort: Bayern

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Kleinwald » Freitag 6. Januar 2017, 10:33

Juergen hat geschrieben:Es gibt aber mehr Menschen, die in Not sind, als Asylanten, Fremde und Flüchtlinge.
[...]Obdachlose
Hier wollte sich vor längerer Zeit auch mal jemand hervortun, als er in Reaktion auf einen Spendenaufruf der lokalen Flüchtlingshelfer meinte, "es müsse doch auch mal was für unsere deutschen Obdachlosen gemacht werden" und sich ans Sachspendensammlen machte.

Bis die Stadt eine Pressemitteilung rausgab, dass es derzeit bei uns keine Obdachlosen gibt :P


Kleine Geschichte aus dem Paulanergarten am Rande :nuckel:
Katholischerseits ist darauf hinzuweisen, dass auch eine am Sukzessionsbegriff orientierte Ekklesiologie, wie sie in der katholischen Kirche gilt, keineswegs die Heil schaffende Gegenwart des Herrn im lutherischen Abendmahl leugnen muss.

Siard
Beiträge: 4069
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Siard » Freitag 6. Januar 2017, 11:54

Kleinwald hat geschrieben:Bis die Stadt eine Pressemitteilung rausgab, dass es derzeit bei uns keine Obdachlosen gibt :P
Und was für Menschen werden dann von den Franziskanern als Obdachlose verköstigt?
(Falls Du Min Chen meinst.) :hmm:

Benutzeravatar
Kleinwald
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 14. April 2013, 16:28
Wohnort: Bayern

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Kleinwald » Freitag 6. Januar 2017, 14:04

Nein, eine andere Stadt. Und hier gibt's wohl tatsächlich aufgrund der Größe keine.
Katholischerseits ist darauf hinzuweisen, dass auch eine am Sukzessionsbegriff orientierte Ekklesiologie, wie sie in der katholischen Kirche gilt, keineswegs die Heil schaffende Gegenwart des Herrn im lutherischen Abendmahl leugnen muss.

Siard
Beiträge: 4069
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Siard » Freitag 6. Januar 2017, 17:42

Nach meiner Erfahrung gibt es auch in Städten mit unter 15.000 Einwohnern Obdachlose. Und selbst auf dem Land gibt es sie immer wieder – wenn sie auch meist auf der Durchreise sind.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5465
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Torsten » Sonntag 29. Januar 2017, 18:24

telepolis hat geschrieben:Bereiten die deutschen Bischöfe der katholischen Friedensbewegung den "Garaus"?
Peter Bürger 21. Januar 2017

Ein Wirtschaftsberatungsunternehmen hat dem Verband der Diözesen empfohlen, alle Gelder für die Bundesebene der internationalen pax christi-Bewegung zu streichen

[...]
Kritik findet man auch in der Bistumspresse. Es handelt sich um jährlich 60.000 Euro, mit denen bislang über den Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) die pax-christi-Arbeit auf Bundesebene gefördert wird. Das ist ein Fünftel des ansonsten aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden bestrittenen Budgets.
Der Kahlschlag würde nach Angaben der Vorsitzenden Wiltrud Rösch-Metzler die überregionale Arbeitsfähigkeit der deutschen Sektion infrage stellen. Der hauptamtliche Anteil ist ohnehin schon so gering, dass er wohl von keinem anderen kirchlichen Verband unterboten wird.
[...]
Eine politische Entscheidung
[...]
neuesruhrwort hat geschrieben:pax christi droht das Aus
VON: RWM

[...]
„Die Streichung der Mittel gefährdet die Existenz unserer Organisation“, sagt Rösch-Metzler gegenüber dem Neuen Ruhr-Wort. „Wir müssten dann zum Beispiel unsere Informations- und Öffentlichkeitsarbeit einschränken, die wir auf ehrenamtlicher Basis allein nicht bewältigen können.

Dabei ist es gerade in der jetzigen Zeit wichtig, dass bei pax christi weiterhin seriöse Informationen und Einschätzungen zu Friedensfragen abrufbar sind.“[...]
Auf der Seite von pax christi finden wir beim Thema Syrien unter anderem das Bild eines deutschen Tornadoaufklärers, überklebt mit einem Verbotszeichen. In gewissen Kreisen grenzt das schon an Russenpropaganda?

PascalBlaise
Beiträge: 649
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von PascalBlaise » Mittwoch 12. April 2017, 10:29

– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7097
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Marion » Mittwoch 12. April 2017, 12:18

PascalBlaise hat geschrieben:
Mittwoch 12. April 2017, 10:29
http://kath.net/news/59225
Warum?
Das Foto in dem Artikel (Papst hört Beichte) zeigt doch zu was die Beichte verkommen ist. Wieso soll man denn zu einem Priester gehen um sich lustig zu unterhalten? Für solcherlei Zeitvertreibe, falls man sie nötig hat, findet ein fast jeder nun mal attraktivere Möglichkeiten, als die Kirche sie bietet.

Bild
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12114
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von HeGe » Mittwoch 12. April 2017, 13:42

Marion hat geschrieben:
Mittwoch 12. April 2017, 12:18
Das Foto in dem Artikel (Papst hört Beichte) zeigt doch zu was die Beichte verkommen ist. Wieso soll man denn zu einem Priester gehen um sich lustig zu unterhalten? Für solcherlei Zeitvertreibe, falls man sie nötig hat, findet ein fast jeder nun mal attraktivere Möglichkeiten, als die Kirche sie bietet.
Woraus schließt du, dass die sich nur "lustig unterhalten" haben? Sofern du nicht irgendjemanden der Verletzung des Beichtgeheimnisses bezichtigen möchtest, wird der Inhalt des Gespräches zwischen dem Papst und der Dame auf dem Foto kaum bekannt sein. Und dass man bei einer Beichte nicht auch mal lachen darf, gerade nach der Absolution, wäre mir auch neu.

(Es sei denn natürlich, man hält es mit Jorge von Burgos und möchte das Lachen insgesamt verbieten...)
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7097
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Marion » Mittwoch 12. April 2017, 13:59

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 12. April 2017, 13:42
Und dass man bei einer Beichte nicht auch mal lachen darf, gerade nach der Absolution, wäre mir auch neu.
Natürlich kannst und darfst du lachen wo und überwas und wie du willst - ich wollte dich nicht einschränken und auch das Lachen nicht insgesamt verbieten - Du Witzkanone. Dieses Bild zeigt nur, zu was die Beichte verkommen ist. Wenn du das nicht sehen magst, ist das kein oder dein Problem. Da PascalBlaise fragte warum keiner mehr zur Beichte geht habe ich ihm geantwortet an was das mindestens zum (ich vermute zu einem großen) Teil liegt. Es gibt wohl genügend andere, die eben auch sehen was ich da seh. Die Beichte sieht hier aus wie ein lustig Plauderstündchen. Das brauchen die Leute in dieser Art wohl nicht allzu häufig.
Zuletzt geändert von Marion am Mittwoch 12. April 2017, 14:02, insgesamt 1-mal geändert.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

PascalBlaise
Beiträge: 649
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von PascalBlaise » Mittwoch 12. April 2017, 14:02

Seid mir nicht böse, aber das ist doch Unsinn: Was hat das Foto mit dem römischen Bischof mit dem ZDK-Interview zu tun?
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12114
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von HeGe » Mittwoch 12. April 2017, 14:03

Marion hat geschrieben:
Mittwoch 12. April 2017, 13:59
Natürlich kannst und darfst du lachen wo du willst. Dieses Bild zeigt nur, zu was die Beichte verkommen ist. Wenn du das nicht sehen magst ist das kein oder dein Problem. Da PascalBlaise fragte warum keiner mehr zur Beichte geht habe ich ihm geantwortet an was das mindestens zum (ich vermute zu einem großen) Teil liegt. Es gibt wohl genügend andere, die eben auch sehen was ich da seh. Die Beichte sieht hier aus wie ein lustig Plauderstündchen. Das brauchen die Leute in dieser Art wohl nicht allzu häufig.
Was zeigt das Bild denn? Das Bild zeigt eine Momentaufnahme eines Gespräches, wo weder zu sehen ist, was gesagt wurde, noch zu welchem Zeitpunkt die Aufnahme gemacht wurde. Vielleicht haben sich vor oder nach dieser Szene 20 Minuten härteste Beichte mit Tränen und Selbstgeißelung angeschlossen. Weißt du das? Du stellst hier nur verleumderische Mutmaßungen aufgrund deiner Antipathie gegen die Kirche und den Papst an.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7097
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Marion » Mittwoch 12. April 2017, 14:07

PascalBlaise hat geschrieben:
Mittwoch 12. April 2017, 14:02
Seid mir nicht böse, aber das ist doch Unsinn: Was hat das Foto mit dem römischen Bischof mit dem ZDK-Interview zu tun?
Das Foto wird auf der selben Seite wo das Interview steht gezeigt. Die Antwort deiner Frage findest du somit auf der selben Seite beantwortet, in Bildersprache halt. Das hat also ganz schön etwas damit zu tun.

Wenn euch diese Antwort hier nicht gefällt, dann sucht euch halt eine andere, die in eine Pipilangstrumpfwelt passt ;)
Zuletzt geändert von Marion am Mittwoch 12. April 2017, 14:11, insgesamt 1-mal geändert.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7097
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Marion » Mittwoch 12. April 2017, 14:10

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 12. April 2017, 14:03
Du stellst hier nur verleumderische Mutmaßungen aufgrund deiner Antipathie gegen die Kirche und den Papst an.
Was du nicht alles mutmaßt ...
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

PascalBlaise
Beiträge: 649
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von PascalBlaise » Mittwoch 12. April 2017, 14:15

Die Frage warum bezog sich nicht auf die Ursachen des Rückgangs der Bedeutung des Bußsakraments, sondern wie der Sternberg dazu kommt, solche Interviews zu geben. Das ist doch einfach nur dämlich...
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7097
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von Marion » Mittwoch 12. April 2017, 14:58

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 12. April 2017, 14:03
Was zeigt das Bild denn? Das Bild zeigt eine Momentaufnahme eines Gespräches, ..
Das Bild zeigt das "neue Image" der Beichte. Wenn du magst kann ich dir noch mehr Bilder und auch Filmchen, die das bestätigen zusammensuchen.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12114
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus den kath. Verbänden

Beitrag von HeGe » Mittwoch 12. April 2017, 15:42

Marion hat geschrieben:
Mittwoch 12. April 2017, 14:58
HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 12. April 2017, 14:03
Was zeigt das Bild denn? Das Bild zeigt eine Momentaufnahme eines Gespräches, ..
Das Bild zeigt das "neue Image" der Beichte. Wenn du magst kann ich dir noch mehr Bilder und auch Filmchen, die das bestätigen zusammensuchen.
Danke, auf deine Sedisvakantisten-Propaganda kann ich verzichten.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste