Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Fragen, Antworten, Nachrichten.

Moderator: Protasius

Benutzeravatar
JosefBordat
Beiträge: 1074
Registriert: Freitag 21. Dezember 2012, 13:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von JosefBordat » Mittwoch 15. Februar 2017, 01:01

Heute, am 15. Februar, gedenkt die koptisch-orthodoxe Kirche der einundzwanzig koptischen Christen, die als Gastarbeiter in Libyen beschäftigt waren und auf dem Heimweg nach Ägypten von einer mit dem Islamischen Staat verbündeten Terrorgruppe entführt und hingerichtet wurden. - https://jobo72.wordpress.com/2017/02/15 ... maertyrer/

JoBo
Jobo72's Weblog - Christliche Existenzphilosophie. Gott, die Welt und alle Dinge überhaupt

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1234
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von ziphen » Sonntag 26. Februar 2017, 18:42

spiegel.de hat geschrieben:Sieben Christen wurden in den vergangenen vier Wochen im Norden der Sinai-Halbinsel in Ägypten mutmaßlich von Islamisten ermordet - erschossen, enthauptet und verbrannt. Immer mehr Angehörige der religiösen Minderheit fliehen deshalb aus Angst vor weiteren Gewaltakten aus dem Gebiet.
[...]
Bewohner von al-Arish erzählen, es seien Todeslisten im Umlauf, auf denen die Namen von Christen stünden und auf denen ihnen mit Ermordung gedroht werden.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1234
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von ziphen » Sonntag 9. April 2017, 11:20

Bombenstimmung während des Gottesdienstes zum Palmsonntag:
zeit.de hat geschrieben:Bei einer Explosion in einer koptischen Kirche in der nordägyptischen Stadt Tanta sind mindestens 13 Menschen getötet und 42 Menschen verletzt worden.
:ikb_rip:
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3359
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von Gallus » Sonntag 9. April 2017, 14:02

ziphen hat geschrieben:
Sonntag 9. April 2017, 11:20
Bombenstimmung während des Gottesdienstes zum Palmsonntag:
zeit.de hat geschrieben:Bei einer Explosion in einer koptischen Kirche in der nordägyptischen Stadt Tanta sind mindestens 13 Menschen getötet und 42 Menschen verletzt worden.
:ikb_rip:
Gerade wollte ich mich über die Situation informieren. Weder bei spiegel.de noch bei welt.de taucht der Anschlag auf der Startseite auf. Massaker an Christen sind für unsere Lückenpresse weitgehend irrelevant.


PascalBlaise
Beiträge: 664
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von PascalBlaise » Sonntag 9. April 2017, 17:27

Was die Kopten erleben ist für unsereins unvorstellbar :panisch:
Man darf aber nicht vergessen, dass Gott diejenigen nicht im Stich lassen wird, die ihr Leben verlieren, weil sie die Liturgie feiern. Neue Märtyrer für die Kopten.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12184
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von HeGe » Donnerstag 20. April 2017, 14:07

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1234
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von ziphen » Sonnabend 22. April 2017, 15:04

Raphael hat geschrieben:
Dienstag 23. April 2013, 09:33
dpa hat geschrieben:In der syrischen Provinz Aleppo sind zwei Bischöfe entführt worden. Das syrisch-orthodoxe Patriarchat in der Hauptstadt Damaskus habe entsprechende Berichte bestätigt, erklärte der Bundesverband der Aramäer in Deutschland am Dienstag. Es handelt sich um den syrisch-orthodoxen Erzbischof von Aleppo, Gregorios Yohanna Ibrahim, und seinen griechisch-orthodoxen Amtsbruder Bulos Jasidschi aus derselben Stadt. Der Fahrer der Geistlichen, ein Diakon, sei von den Entführern getötet worden. Die Bischöfe sollen unverletzt geblieben sein.
...........
Es sind nun vier Jahre!
idea.de hat geschrieben:Von zwei vor vier Jahren in Syrien entführten Kirchenleitern gibt es bis heute kein Lebenszeichen. Daran hat die „Gesellschaft für bedrohte Völker“ (GfbV/Göttingen) erinnert. Der griechisch-orthodoxe Erzbischof von Aleppo, Boulos Yazigi, und sein syrisch-orthodoxer Amtsbruder, Mor Gregorius Yoanna Ibrahim, waren am 22. April 2013 westlich der nordsyrischen Stadt Aleppo unweit der türkischen Grenze verschleppt worden.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12184
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Christenverfolgung von Stephanus bis heute

Beitrag von HeGe » Mittwoch 10. Mai 2017, 14:43

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste