Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Fragen, Antworten, Nachrichten.

Moderator: Protasius

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1255
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von ziphen » Freitag 9. September 2016, 21:07

Am 10. September ist der Welttag der Suizidprävention. Suizid soll die zweithäufigste Todesursache bei Jugendlichen sein.
epd.de hat geschrieben:Telefonseelsorger Kohn sagte, häufig seien bei Jugendlichen Versagensängste, Zukunftsängste oder familiäre Krisen Auslöser für Suizidgedanken. Auch ein geringes Selbstwertgefühl sei ein Risikofaktor. Für viele bedeute der Schulabschluss und der damit verbundene gesellschaftliche Druck, einen Beruf zu ergreifen, eine zusätzliche Belastung, hieß es.

Veronika Mohr von der Jugendberatung "Mondo X" betonte, Suizidgedanken seien oft mit einem Rückzug der Betroffenen verbunden. Angehörige und Freunde seien dazu aufgerufen, mutig das Gespräch zu suchen. Viele glaubten hingegen oft, durch das Ansprechen und Benennen der Probleme für einen möglichen späteren Suizid verantwortlich zu sein.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
JosefBordat
Beiträge: 1074
Registriert: Freitag 21. Dezember 2012, 13:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von JosefBordat » Freitag 16. September 2016, 00:50

Zur Beratung schwangerer Frauen in Konflikt- und Notsituationen. - https://jobo72.wordpress.com/216/9/14/ergebnisoffen/

JoBo
Jobo72's Weblog - Christliche Existenzphilosophie. Gott, die Welt und alle Dinge überhaupt

Benutzeravatar
JosefBordat
Beiträge: 1074
Registriert: Freitag 21. Dezember 2012, 13:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von JosefBordat » Freitag 16. September 2016, 17:23

Muss das Klima vor dem Menschen geschützt werden - oder für den Menschen? - https://jobo72.wordpress.com/216/9/16 ... imaschutz/

JoBo
Jobo72's Weblog - Christliche Existenzphilosophie. Gott, die Welt und alle Dinge überhaupt

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9553
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Hubertus » Freitag 23. September 2016, 22:22

Umfassenderer Lebensschutz in Polen nimmt erste Hürde:
http://www.sueddeutsche.de/politik/abtr ... -1.3177179
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2560
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von ar26 » Freitag 23. September 2016, 23:57

Hubertus hat geschrieben:Umfassenderer Lebensschutz in Polen nimmt erste Hürde:
http://www.sueddeutsche.de/politik/abtr ... -1.3177179
Möge auf die Fürsprache der Hl. Mutter Gottes von Tschenstochau dieses Projekt Wirklichkeit werden.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
DarPius
Beiträge: 277
Registriert: Sonnabend 29. November 2014, 00:39
Wohnort: Germanistan

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von DarPius » Sonnabend 24. September 2016, 11:06

Es wird ein Schuh daraus, keine Bange. ;-)
Ich bin glücklich und stolz auf mein Land und die Partei, die ich gewählt habe.
Was man dabei noch wissen muss, im deutschen Mainstream wird da gar nicht berichtet: dieses Gesetzentwurf stammt von einer bürgerlichen Initiative, die über 450.000 Unterschriften gesammelt hat. PiS hat es nur "weiter gereicht" und juristisch abgeschliffen. Eine Gegeninitiative hat "nur" 250.000 Unterschriften gesammelt.

Wir haben nun ein Gesetz, welches der Kirchenlehre zu 100% entspricht.
Bemerkenswert ist auch, _WIE_ im Parlament darüber debatiert wurde: die pro-life Abgeordneten haben über keine Abtreibung, sondern KINDERMORD gesprochen. Die linken und die liberalen wurden nahezu weggefegt.
Im Bundestag undenkbar. Da sieht man, wie Deutschland antichristlich und verkommen ist. Aber das Gesetz in Polen wird sicherlich auch andere Lebenschützer in Europa und der Welt beflügeln.
Ich hoffe, dass Polen bald nach dem EU-Zerfall ein katholischer Staat wird, da gibt es vielleicht noch Hoffnung für Europa.
Was noch dringend fehlt ist: Moscheenverbot und öffentliches Austragen nicht katholischer Religionen.
'Et portae inferi non praevalebunt eam'

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 24. September 2016, 13:32

Warten wir mal was der Menschenrechtsgerichtshof dazu sagt Polen ist immer noch EU Mitglied

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2560
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von ar26 » Sonnabend 24. September 2016, 16:31

CIC_Fan hat geschrieben:Warten wir mal was der Menschenrechtsgerichtshof dazu sagt Polen ist immer noch EU Mitglied
Du bist von den Inhalten "Deiner" Bruderschaft noch wesentlich weiter entfernt, als ihr ehemaliger Rechtsbeistand. :D

Im übrigen sind Deine europa- und völkerrechtlichen Kenntnisse begrenzt. Der sog. Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EMRG) ist kein EU-Gericht sondern Grundlage der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) errichtet. Diese wurde durch die Mitgliedsstaaten des sog. Europarates verabschiedet. Die Europäische Union wiederum konstituiert den Europäischen Gerichtshof und das Gericht 1. Instanz. Soviel erstmal zur Rechtsklarheit. Jetzt wäre ich begierig zu erfahren, gegen welche Norm der EMRK, des EU-Vertrages (EUV) oder des Vertrages über die Arbeitsweise der EU (AEUV) denn das Vorhaben verstößt? Der Mehrheitswille der EU-Bonzen stellt, sofern nicht Gesetz geworden, eine relevante Norm nicht dar.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4358
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von umusungu » Sonnabend 24. September 2016, 16:34

DarPius hat geschrieben:Ich hoffe, dass Polen bald nach dem EU-Zerfall ein katholischer Staat wird, da gibt es vielleicht noch Hoffnung für Europa.
Was noch dringend fehlt ist: Moscheenverbot und öffentliches Austragen nicht katholischer Religionen.
dann lieber kein katholischer Staat ... freie Religionsausübung ist ein Menschenrecht!

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2560
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von ar26 » Sonnabend 24. September 2016, 16:35

DarPius hat geschrieben:Es wird ein Schuh daraus, keine Bange. ;-)
Ich bin glücklich und stolz auf mein Land und die Partei, die ich gewählt habe.
Was man dabei noch wissen muss, im deutschen Mainstream wird da gar nicht berichtet: dieses Gesetzentwurf stammt von einer bürgerlichen Initiative, die über 450.000 Unterschriften gesammelt hat. PiS hat es nur "weiter gereicht" und juristisch abgeschliffen. Eine Gegeninitiative hat "nur" 250.000 Unterschriften gesammelt.

Wir haben nun ein Gesetz, welches der Kirchenlehre zu 100% entspricht.
Bemerkenswert ist auch, _WIE_ im Parlament darüber debatiert wurde: die pro-life Abgeordneten haben über keine Abtreibung, sondern KINDERMORD gesprochen. Die linken und die liberalen wurden nahezu weggefegt.
Im Bundestag undenkbar. Da sieht man, wie Deutschland antichristlich und verkommen ist. Aber das Gesetz in Polen wird sicherlich auch andere Lebenschützer in Europa und der Welt beflügeln.
Ich hoffe, dass Polen bald nach dem EU-Zerfall ein katholischer Staat wird, da gibt es vielleicht noch Hoffnung für Europa.
Was noch dringend fehlt ist: Moscheenverbot und öffentliches Austragen nicht katholischer Religionen.
Noch gibt es kein Gesetz sondern lediglich einen guten Entwurf. Moscheen wiederum gibt es bei den Tataren aber schon seit vielen 100 Jahren ohne daß ein Hahn danach gekräht hätte, die öffentliche Ausübung anderer Religionen eigentlich genauso. Ich glaube, die Stärke der Hl. Kirche in Polen beruht eher darauf, daß man anders als ein deutscher Amtsschimmel nicht überall mit kleinlichen Verboten agiert(e) sondern souverän aus sich selbst heraus.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 24. September 2016, 16:57

ar26 hat geschrieben:
CIC_Fan hat geschrieben:Warten wir mal was der Menschenrechtsgerichtshof dazu sagt Polen ist immer noch EU Mitglied
Du bist von den Inhalten "Deiner" Bruderschaft noch wesentlich weiter entfernt, als ihr ehemaliger Rechtsbeistand. :D

Im übrigen sind Deine europa- und völkerrechtlichen Kenntnisse begrenzt. Der sog. Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EMRG) ist kein EU-Gericht sondern Grundlage der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) errichtet. Diese wurde durch die Mitgliedsstaaten des sog. Europarates verabschiedet. Die Europäische Union wiederum konstituiert den Europäischen Gerichtshof und das Gericht 1. Instanz. Soviel erstmal zur Rechtsklarheit. Jetzt wäre ich begierig zu erfahren, gegen welche Norm der EMRK, des EU-Vertrages (EUV) oder des Vertrages über die Arbeitsweise der EU (AEUV) denn das Vorhaben verstößt? Der Mehrheitswille der EU-Bonzen stellt, sofern nicht Gesetz geworden, eine relevante Norm nicht dar.
Wie gesagt ich bin gespannt wie das ausgeht im übrigen ist das nicht "meine Bruderschaft " ich teile ihn verschiedenen Punkten ihrem Standpunkt in anderen nicht warum versteht man hier schlicht nicht daß ich sehr oft bewußt den gegnerischen Standpunkt einehme um wirklich eine Debatte entstehen zu lassen
Wenn das keiner hier tut wird das hier zum faden Einheitsbrei
meine persönliche Meinung ist hier meist nicht von Bedeutung

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2677
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von martin v. tours » Sonnabend 24. September 2016, 18:45

umusungu hat geschrieben:
DarPius hat geschrieben:Ich hoffe, dass Polen bald nach dem EU-Zerfall ein katholischer Staat wird, da gibt es vielleicht noch Hoffnung für Europa.
Was noch dringend fehlt ist: Moscheenverbot und öffentliches Austragen nicht katholischer Religionen.
dann lieber kein katholischer Staat ... freie Religionsausübung ist ein Menschenrecht!
Warum sollte ein katholischer Staat und freie Religionsausübung ein Wiederspruch sein?
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4358
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von umusungu » Sonnabend 24. September 2016, 19:01

Dann lies bei DarPius!

Benutzeravatar
DarPius
Beiträge: 277
Registriert: Sonnabend 29. November 2014, 00:39
Wohnort: Germanistan

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von DarPius » Sonnabend 24. September 2016, 23:03

Erstens: es gibt keine Religionsfreiheit (objektiv nicht)
Zweistens: Im Privaten kann man glauben, was man will, im öffentlichen Raum in einem katholischen Staat nicht unbedingt. In Spanien z.B. durften Jehovas Zeugen nicht von Haus zu Haus missionieren oder keine öffentliche Werbung machen, da gab es Sanktionen. Das nennt sich dann Toleranz, wenn sie privat glauben, was sie wollen und keine Religionsfreiheit. Natürlich darf es keine staatliche Zwangsbekehrung geben.
Wenn die Mehrheit das will, dann kann man das so machen. Und wenn es einem nicht gefällt, die Grenzen sind nach Außen offen.

@ar26
Der polnischen Kirche geht es relativ gut. Das ist darauf zurückzuführen, dass wir nicht so viele Theologen haben und vor allem keine Teolog*INNEN. :-D
'Et portae inferi non praevalebunt eam'

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4358
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von umusungu » Sonnabend 24. September 2016, 23:08

DarPius hat geschrieben:In Spanien z.B. durften Jehovas Zeugen nicht von Haus zu Haus missionieren oder keine öffentliche Werbung machen, da gab es Sanktionen.
Du meinst unter der Herrschaft des ach sooo katholischen Franco?

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Juergen » Sonntag 25. September 2016, 10:00

Franco hat 1939 die Religionsfreiheit abgeschafft, nachdem sie 1931 eingeführt worden war, und 1967 hat er sie wieder angeschafft.
Gruß
Jürgen

Thomas +
Beiträge: 52
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 20:07

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Thomas + » Mittwoch 5. Oktober 2016, 22:08

Poland's abortion ban proposal near collapse after mass protests

Wenn der böse Feind die Horden mobilisiert.

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2560
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von ar26 » Donnerstag 6. Oktober 2016, 00:04

Thomas + hat geschrieben:Poland's abortion ban proposal near collapse after mass protests

Wenn der böse Feind die Horden mobilisiert.
Meiner Einschätzung nach wurden da keine Horden mobilisiert. Das waren die üblichen Verdächtigen, wenig ausgelastete Lehrer, Schüler und Studenten. Da gab es schon heftigere Proteste, die die PiS-Regierung unbeschadet überstanden hat. Ich habe eher den Eindruck, daß die PiS und die Mehrheit des polnischen Episkopats keine Verschärfung des Rechts wollen, aber auch diese dem öffentlichen Druck des eigenen Elektorats ausgesetzt sind. Immerhin handelt es sich um ein Bürgerprojekt mit fast 500000 Unterschriften. So viele waren mitnichten auf der Straße.

Die Erklärung liegt eher darin, daß die PiS eine Partei von Faulenzern und Polit-Aparatschiks ist, die eigentlich nur regieren wollen und versuchen, daß konservative Elektorat abzugreifen. Jaroslaw Kaczynski ist hier das beste Beispiel. Der macht nur Politik, weil zu Hause niemand auf ihn wartet, außer seiner Katze vielleicht. Das wäre nicht schlimm, würde die polnische Bischofskonferenz mit einer Stimme Klartext reden und diesen Faulenzern Beine machen. Tut sie aber nicht. Die Gründe sind letztlich keine anderen als in West-Europa.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 6. Oktober 2016, 09:07

Wie ich gesagt habe ich bin gespannt wie das ausgeht
selbst sollte diese Petition im Sejm eine Mehrheit finden liegt es an der Regierung ob ein Gesetz draus wird
das man jetzt zurückrudert ist klar ersten will man wieder gewählt werden und zweitens wird Moral doch immer nur hochgehalten wenn es um die der andern geht
http://orf.at/stories/236135/236137/

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2560
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von ar26 » Donnerstag 6. Oktober 2016, 14:30

Die Sache ist heute leider gescheitert. Man sieht, Kaczynski und die seinen hören mehr auf ihre CIA-Führungsoffiziere als auf die Muttergottes von Tschenstochau.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 6. Oktober 2016, 14:40

gibts einen Beleg für die CIA Geschichte oder bastelt man in Tradi Land wieder mal an der Realität
die Ablehnung im Sejm erfolte mit großer Mehrheit
http://derstandard.at/245465714/Pol ... 555&nlid=9
Da das keine verbindliche Volksabstimmung war ist das ein völlig normaler Vorgang

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2560
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von ar26 » Donnerstag 6. Oktober 2016, 15:07

Das war eine bewusste Zuspitzung. So was magst Du doch sonst auch. Die Liberalen und die PiS werfen sich gegenseitig vor, ursprünglich aus dem Ausland finanziert worden zu sein, Tusks Liberale von der CDU, Kaczynski von Mossad/CIA. Ich habe diese innerpolnischen Spekulationen nur aufgegriffen. Tatsächlich kann man diese außenpolitischen Grundorientierungen in der Politik beider Kräfte wiederfinden.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Thomas +
Beiträge: 52
Registriert: Dienstag 8. März 2016, 20:07

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Thomas + » Donnerstag 6. Oktober 2016, 15:09

ar26 hat geschrieben:Meiner Einschätzung nach wurden da keine Horden mobilisiert. Das waren die üblichen Verdächtigen, wenig ausgelastete Lehrer, Schüler und Studenten. Da gab es schon heftigere Proteste, die die PiS-Regierung unbeschadet überstanden hat. Ich habe eher den Eindruck, daß die PiS und die Mehrheit des polnischen Episkopats keine Verschärfung des Rechts wollen, aber auch diese dem öffentlichen Druck des eigenen Elektorats ausgesetzt sind. Immerhin handelt es sich um ein Bürgerprojekt mit fast 500000 Unterschriften. So viele waren mitnichten auf der Straße.
ar26 hat geschrieben:Die Sache ist heute leider gescheitert. Man sieht, Kaczynski und die seinen hören mehr auf ihre CIA-Führungsoffiziere als auf die Muttergottes von Tschenstochau.
Ja, das sicher und ich hab's befürchtet. Dass der böse Feind immer so leicht verführbare Geister mobilisiert (auf den Videos dürfte wirklich ein guter Teil Kinder sein, leichtgläubiges Weibsvolk ohnehin, das sich einspannen lässt etc.), ist auch klar, dass das im Vergleich zu denen, die sich für die Angelegenheit ausgesprochen haben, wohl weniger sind, ebenso.

Danke jedenfalls für den Kommentar.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 9553
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Hubertus » Donnerstag 6. Oktober 2016, 16:30

Das ganze hinterläßt schon einen sehr faden Beigeschmack. Nicht nur wegen des krassen Mißverhältnisses der Zahlen. Einer Zahl von rd. 600'000 Unterschriften stehen weniger als 100'000 Protestlerinnen gegenüber. Daß deren lautstarkes Auftreten gleich den Umschwung bewirkt, ist enttäuschend. Man fragt sich in der Tat, geht es einfach nur darum, sich nach dem zu richten, der am lautesten schreit? Um die Sache scheint es den Politikern offenbar nicht gegangen zu sein. :|
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 6. Oktober 2016, 16:47

es war keine Volksabstimmung so mit ist das Parlament völlig frei bei uns wurden schon Volksbegehren mit 1 Million unterschriften vom Parlament verworfen
Polen hat 38,5 Millionen Einwohner warum sollte so eine wichtige Frage von Knapp 18% entschieden werden Eine Regierung die so etwas zuläßt ist unverantwortlich

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12328
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Donnerstag 10. November 2016, 13:30

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 10. November 2016, 14:55

wie ist in deutschland den die Rechtslage hier darf kein Mediziner zur Abtreibung genötigt werden'?

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12328
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Donnerstag 10. November 2016, 15:33

CIC_Fan hat geschrieben:wie ist in deutschland den die Rechtslage hier darf kein Mediziner zur Abtreibung genötigt werden'?
Schwangerschaftskonfliktgesetz hat geschrieben:§ 12 Weigerung

(1) Niemand ist verpflichtet, an einem Schwangerschaftsabbruch mitzuwirken.
(2) Absatz 1 gilt nicht, wenn die Mitwirkung notwendig ist, um von der Frau eine anders nicht abwendbare Gefahr des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung abzuwenden.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 4896
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 10. November 2016, 15:55

dann ist ja alles klar

Benutzeravatar
JosefBordat
Beiträge: 1074
Registriert: Freitag 21. Dezember 2012, 13:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von JosefBordat » Montag 14. November 2016, 11:21

Ich unterstütze die Gewissensentscheidung der Verantwortlichen des Klinikbetreibers Agaplesion, grundsätzlich keine Abtreibungen durchzuführen. - https://jobo72.wordpress.com/216/11/14 ... gaplesion/

JoBo
Jobo72's Weblog - Christliche Existenzphilosophie. Gott, die Welt und alle Dinge überhaupt

Benutzeravatar
Radulf Thoringi
Beiträge: 107
Registriert: Donnerstag 11. November 2010, 09:45

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Radulf Thoringi » Montag 14. November 2016, 19:16

CIC_Fan hat geschrieben:wie ist in deutschland den die Rechtslage hier darf kein Mediziner zur Abtreibung genötigt werden'?
Theoretisch ist es genauso wie HeGe schon geschrieben hat. Praktisch sieht es (zumindest) in Teilen des Ostens anders aus. Abtreibung sei ein natürliches Recht jeder Frau was von den Kliniken nicht in Frage gestellt werden dürfe und (oft) auch nicht wird. Dazu kommt dann eine dünne Personaldecke insbesondere bei Assistenzärzten. Beides zusammen bewirkt einen Druck auf die unwilligen Kolleginnen deren "Arbeit" die anderen mitmachen müssen. Der Druck auf die frommen Spinner kann massive Formen annehmen, besonders wenn er von der Klinik auch gewünscht ist.

Bittet für die Beteiligten, daß sie ihre Schuld noch bereuen können.
"Der erste Schluck aus dem Becher der Wissenschaft führt zum Atheismus, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott."
Werner Heisenberg

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12328
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Mittwoch 30. November 2016, 13:41

Radio Vatikan hat geschrieben:Frankreich: Heftiger Streit um Abtreibung

Anti-Abtreibungs-Webseiten könnten in Frankreich bald illegal sein: Das französische Parlament berät am Donnerstag über einen Gesetzesvorschlag der sozialistischen Regierung. Danach soll es strafbar werden, Frauen übers Internet von einer Abtreibung abhalten zu wollen. [...]
Die Meinungsfreiheit findet mal wieder ihre Grenze im totalitären sozialistischen Lager. :kotz:

Ich frage mich aber, wie das konkret umgesetzt werden soll, nachdem das Internet ja nun kein französisches Regionalprodukt ist. Verfolgen die auch Anbieter von Internetseiten aus dem Ausland? Werden entsprechende Seiten blockiert wie in China oder Nordkorea? :vogel:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste