Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Fragen, Antworten, Nachrichten.

Moderator: Protasius

Benutzeravatar
Petur
Beiträge: 2402
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 21:57
Wohnort: Ungarn

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Petur » Montag 25. April 2011, 11:47

Die andere Seite der Münze:

The hidden exodus: Catholics becoming Protestants

http://ncronline.org/news/hidden-exodus ... rotestants

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21875
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Niels » Mittwoch 27. April 2011, 15:23

"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21875
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Niels » Mittwoch 27. April 2011, 15:25

"William Johnstone explains how he overcame his initial misgivings about Pope Benedict XVI’s historic offer to groups of Anglicans": http://www.catholicherald.co.uk/feature ... dinariate/
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Gamaliel » Donnerstag 28. April 2011, 21:09

British ordinariate welcomes first members

Daraus:
The first 1,000-odd members of the Personal Ordinariate of Our Lady of Walsingham — 950 laypeople and 64 clergy in 27 groups across the United Kingdom — are former Anglicans who have responded to Pope Benedict XVI’s historic creation of a means by which former Anglicans can be received as groups, together with their clergy, while retaining their distinctive traditions.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von civilisation » Dienstag 3. Mai 2011, 09:12

Der anglikanische Geistliche Ian Hellyer aus der Region von Dartmoor konvertierte am Gründonnerstag zur römisch-katholischen Kirche: „Ich bin mir sicher, dass dies der Ruf Gottes ist, und nichts konnte mich davon überzeugen, dass dies nicht so wäre“. Er wird voraussichtlich katholischer Priester im neuerrichteten Personalordinariat „Unserer Lieben Frau von Walsingham“ werden.
Der 45-jährige Vater von acht Kindern legte am Palmsonntag sein Amt als anglikanischer Geistlicher nieder. Seine Frau, die gerade mit dem neunten Kind schwanger ist, war schon zuvor katholisch geworden und war bei seiner Firmung an Gründonnerstag eine der Paten.
=> http://www.kath.net/detail.php?id=31213


Benutzeravatar
Petur
Beiträge: 2402
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 21:57
Wohnort: Ungarn

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Petur » Sonntag 15. Mai 2011, 10:57

Der Autor dieses Beitrags sieht das nicht ganz so:
Canada: The Straight Story
Posted on May 13, 211 by Fr. Christopher Phillips

Many of the blogs have been buzzing with reports about preparations for the Ordinariate in Canada being “on hold," as far as the Anglican Catholics are concerned. Some bloggers have incorrectly reported that this was a decision made by the Holy See; others have tried to make the case that the ACCC was having second thoughts about the whole thing. None of that’s true.

Using “leaked” emails, all sorts of things have been reported, including such things as “all the ACCC parishes are to be closed down,” and “ACCC people will have to attend territorial Catholic parishes, where they will be catechized,” and the list goes on, each measure sounding more and more draconian.

Archbishop Collins called me after all this broke out in the media and on the blogs, so I had the opportunity to ask him directly about these things. Did he really issue these orders? Were they presented to the members of the ACCC with his approval?

The short answer is, “no.” He told me quite plainly that it wouldn’t have entered his mind to suggest that the ACCC parishes be closed down. He has no intention whatsoever of telling those who are Ordinariate-bound that they must attend the local Catholic parish. He knows that people are being catechized now, and that will continue, with the mentor-priests being available to help. It’s not the intention of the archbishop that the mentor-priests are to “take over.” We spoke about the preparation of the clergy. If there are some who need further studies, there will be programs for that, taking into account individual circumstances and personal responsibilities. Clergy won’t be rejected simply because they need some supplemental studies. When it comes to the holding of property, the archbishop stated without hesitation that determining property issues isn’t part of his task as delegate.

The archbishop understands that his responsibility is to prepare things for the implementation of Anglicanorum coetibus. That’s all. In fact, many of these issues will belong more properly to the Ordinariate when it is erected, and will be dealt with, long-term, by the Ordinary and the Governing Council of Priests. I know the archbishop looks forward to the time when his task is finished, and Anglicanorum coetibus is fully implemented. In fact, aren't we all!
http://www.theanglocatholic.com/

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Gamaliel » Freitag 17. Juni 2011, 10:30

Report on U.S. ordinariate for ex-Anglicans

Daraus:
As many as 100 U.S. Anglican priests and 2,000 laypeople could be the first members of a U.S. personal ordinariate for former Anglicans who want to enter into full communion with the Catholic Church, Cardinal Donald W. Wuerl of Washington reported to his fellow bishops June 15.
[...]
At a news conference following his report, Cardinal Wuerl said he "wouldn't be surprised" if the Vatican were to establish the U.S. ordinariate by the end of the year. "I think it will be sooner rather than later," he said.

Benutzeravatar
ChrisCross
Beiträge: 2645
Registriert: Freitag 22. April 2011, 23:28

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von ChrisCross » Freitag 17. Juni 2011, 15:57

Gamaliel hat geschrieben:Report on U.S. ordinariate for ex-Anglicans

Daraus:
As many as 100 U.S. Anglican priests and 2,000 laypeople could be the first members of a U.S. personal ordinariate for former Anglicans who want to enter into full communion with the Catholic Church, Cardinal Donald W. Wuerl of Washington reported to his fellow bishops June 15.
[...]
At a news conference following his report, Cardinal Wuerl said he "wouldn't be surprised" if the Vatican were to establish the U.S. ordinariate by the end of the year. "I think it will be sooner rather than later," he said.
Sehr erfreulich!
Tu excitas, ut laudare te delectet, quia fecisti nos ad te et inquietum est cor nostrum, donec requiescat in te.
Augustinus Conf. I. 1

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12655
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von HeGe » Donnerstag 7. Juli 2011, 11:29

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
ChrisCross
Beiträge: 2645
Registriert: Freitag 22. April 2011, 23:28

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von ChrisCross » Donnerstag 7. Juli 2011, 11:30

Tu excitas, ut laudare te delectet, quia fecisti nos ad te et inquietum est cor nostrum, donec requiescat in te.
Augustinus Conf. I. 1

Benutzeravatar
Petur
Beiträge: 2402
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 21:57
Wohnort: Ungarn

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Petur » Donnerstag 7. Juli 2011, 13:51

ChrisCross hat geschrieben:
:klatsch:
Einige kommen, andere gehen:
New Jersey
The parish council of the Community of St. John the Baptist, a parish whose doors were closed by the Roman Catholic Diocese of Trenton, has requested to join the American National Catholic Church, an independent Catholic denomination in America.



As the parish embraces a new identity, they have adopted a new name: Our Lady of Guadalupe American National Catholic Church. Since their building was taken by the Diocese of Trenton, they have been gathering in local halls. The hundreds of members of the community are very excited over the donation of land that they are working to acquire and which will allow them to soon begin construction of a new church building. OLG will be the first brick and mortar church constructed from the ground up in the American National Catholic Church.


This parish community is vibrant, full of energy and is growing. We ask your prayers for the community of Our Lady of Guadalupe as well as for their priest. May the good works we see here continue to inspire others who feel called by God to embrace this new and exciting journey within this branch of Christ's Church!
http://oldcatholicnews.blogspot.com/sea ... results=3

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21875
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Niels » Freitag 8. Juli 2011, 15:44

Quelle hat geschrieben:Eine anglikanische Wohlfahrtsorganisation will den zum Katholizismus übergetretenen Anglikanern eine Millionenspende zukommen lassen. Das Vorhaben stieß unter Anglikanern auf Kritik (...) Es handelt sich den Berichten zufolge um eine Zuwendung der anglokatholischen "Bruderschaft des Heiligsten Sakraments" (...)
Der Beschluss, dem neu gegründeten katholischen Personalordinariat für übergetretene Anglikaner eine Million Pfund (Tageskurs 1,11 Millionen Euro) zu spenden, hätten die Gesellschafter einstimmig getroffen, hieß es. Es handele sich um mehr als die Hälfte des gesamten Vermögens der Bruderschaft (...).
:daumen-rauf:
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Stephen Dedalus » Freitag 8. Juli 2011, 16:16

Hallo Niels,

es muß erst noch überprüft werden, ob diese 'Spende' überhaupt zulässig ist. Derzeit kümmert sich die Nationale Charity Commission um den Fall.

Der Vorsitzende der anglikanischen 'Confraternity of the Blessed Sacrament' war zuvor selbst von der C of E ins Ordinariat übergetreten. Um an das Geld der Confraternity zu kommen, war zuvor die Satzung geändert worden, um Überweisungen auch an Mitglieder des Personalordinariates zu ermöglichen. Nur einer der Trustees der CBS gehört noch zur C of E.

Daß diese Sache nicht ganz lupenrein ist, liegt auf der Hand, zumal es sich um mehr als 5% des Stiftungsvermögens der Confraternity handelt.

Es ist offenbar, daß das Personalordinariat kein Geld hat. Es sind ja mit den Priestern nur ca. 1 Laien übergetreten, die reichen nicht, um das Ordinariat zu finanzieren. Ab diesem Monat müssen aber die Gehälter der Priester vom Ordinariat bezahlt werden.

Siehe dazu hier: http://ordinariateportal.wordpress.com/ ... dinariate/

Solch dubiose Mittel anzuwenden, ist jedoch auch keine Lösung... In meinen Augen handelt es sich um einen Fall von Untreue.
If only closed minds came with closed mouths.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21875
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Niels » Freitag 8. Juli 2011, 23:35

Danke für die Ergänzung!
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9383
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von ad-fontes » Freitag 8. Juli 2011, 23:38

Hallo Petur,

Wer ist denn der Herr in deinem Avatar (ich hatte dich vorhin schon mit Gamaliel verwechselt)?
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8567
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Gamaliel » Sonnabend 9. Juli 2011, 06:42

ad-fontes hat geschrieben:Wer ist denn der Herr in deinem Avatar?
Antonio Rosmini.

Benutzeravatar
Petur
Beiträge: 2402
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 21:57
Wohnort: Ungarn

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Petur » Sonnabend 9. Juli 2011, 12:55

Gamaliel hat geschrieben:
ad-fontes hat geschrieben:Wer ist denn der Herr in deinem Avatar?
Antonio Rosmini.
:ja:

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21875
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Niels » Montag 18. Juli 2011, 01:10

"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
Petur
Beiträge: 2402
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 21:57
Wohnort: Ungarn

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Petur » Montag 18. Juli 2011, 14:30

Unangenehm, unangenehm...Will ihnen weder die englische RKK noch Rom helfen?

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12655
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von HeGe » Montag 18. Juli 2011, 14:42

Petur hat geschrieben:Unangenehm, unangenehm...
Wieso? Mal abgesehen von der Kirche in den deutschsprachigen Ländern, geht es doch keiner Diözese, keinem Orden und keinem anderen Ordinariat auf der Welt anders.
Petur hat geschrieben:Will ihnen weder die englische RKK noch Rom helfen?
Ich gehe schon davon aus, dass man sich zumindest für die Anfangszeit etwas überlegt hat, falls sich keine privaten "Sponsoren" finden lassen.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von ottaviani » Montag 18. Juli 2011, 14:53

Das Problem war ab zu sehen das Problem wird auch Personalordinarien drohen die für die ED Gemeinschaften errichtet werden sollten den außer der FSSPX hat keine Gemeinschaft entsprechende Strukturen und Mittel und die FSSPX wird sich an so einer Unternehmung nicht beteiligen wenn die theologischen Fragen nicht gelöst sind und davon kann absolut nicht die Rede sein

Benutzeravatar
Bernado
Beiträge: 3961
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 17:02
Wohnort: Berlin

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Bernado » Montag 18. Juli 2011, 21:09

ottaviani hat geschrieben:Das Problem war ab zu sehen das Problem wird auch Personalordinarien drohen die für die ED Gemeinschaften errichtet werden sollten den außer der FSSPX hat keine Gemeinschaft entsprechende Strukturen und Mittel
Nun, welche Mittel die FSSPX hat, ist mir nicht bekannt, aber die Petrusbruderschaft kommt so lala über die Runden, und dem Institut Christus König und hoher Priester scheint es ausgesprochen gut zu gehen. Auch Bon Pasteur kommt zurrecht, ebenso Philipp Neri.

Natürlich ist die Lage dieser Gemeinschaften immer ein wenig prekär - das haben sie mit den Gemeinden Frankreichs oder auch der USA gemeinsam.
„DIE SORGE DER PÄPSTE ist es bis zur heutigen Zeit stets gewesen, dass die Kirche Christi der Göttlichen Majestät einen würdigen Kult darbringt.“ Summorum Pontificum 2007 (http://www.summorum-pontificum.de/)

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von ottaviani » Dienstag 19. Juli 2011, 11:25

Ja aber Personalordinariate bedeutet eigene Kirchen usw

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Stephen Dedalus » Dienstag 16. August 2011, 09:44

Das neue Personalordinariat hat wenige Monate nach seiner Einrichtung erhebliche finanzielle Probleme.

Bislang kommen auf jeden Priester des Ordinariates nur ca. 2 Laien. Da die Priester nicht von den bestehenden Diözesen bezahlt werden können, muß das Ordinariat Mittel finden, um die vollzeitlich beschäftigten Priester finanzieren zu können. Mgr Newton stellte klar, daß das Ordinariat keine Zukunft habe, wenn es nicht gelänge, Einkommen für Priester sicherzustellen, die auf finanzielle Hilfe angewiesen sind.

Auch fehlt es dem Ordinariat an Gebäuden. Gegenwärtig kampiere man quasi in den bestehenden römisch-katholischen Gemeinden. Um eine dauerhafte Präsenz zu haben, benötige man aber eigene Gebäude.

http://ordinariateportal.wordpress.com/ ... dinariate/
If only closed minds came with closed mouths.

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von ottaviani » Dienstag 16. August 2011, 11:04

genau deshalb zögert man ja in Rom mit dem Personalordinariate für Tradis weil nur die FSSPX die notwendigen Strukturen hat und die wollen so gar nicht sich auf so was einzulassen

Camillo07
Beiträge: 10
Registriert: Montag 3. August 2009, 21:32
Wohnort: Deutschland

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Camillo07 » Dienstag 16. August 2011, 13:31

Stephen Dedalus hat geschrieben:Das neue Personalordinariat hat wenige Monate nach seiner Einrichtung erhebliche finanzielle Probleme.

Bislang kommen auf jeden Priester des Ordinariates nur ca. 20 Laien. Da die Priester nicht von den bestehenden Diözesen bezahlt werden können, muß das Ordinariat Mittel finden, um die vollzeitlich beschäftigten Priester finanzieren zu können. Mgr Newton stellte klar, daß das Ordinariat keine Zukunft habe, wenn es nicht gelänge, Einkommen für Priester sicherzustellen, die auf finanzielle Hilfe angewiesen sind.
Die Priester können ja nebeibei noch einen anderen weltlichen Job übernehmen :-). Paulus hat ja auch als Zeltmacher gejobbt.
Wird schon sehr schwierig sein da noch eine parallel Struktur aufzubauen und die englischen katholischen Diozösen scheinen sich ja nicht gerade zu freuen.
Zuletzt geändert von Hubertus am Dienstag 16. August 2011, 13:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat repariert.

Miserere Nobis Domine
Beiträge: 1846
Registriert: Sonnabend 4. April 2009, 22:17

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Miserere Nobis Domine » Dienstag 16. August 2011, 14:39

Stephen Dedalus hat geschrieben: Auch fehlt es dem Ordinariat an Gebäuden. Gegenwärtig kampiere man quasi in den bestehenden römisch-katholischen Gemeinden. Um eine dauerhafte Präsenz zu haben, benötige man aber eigene Gebäude.
Naja, leerstehende Kirchen gibt es in England ja genug. Ich denke eher, die Betriebskosten wären das Problem.

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 795
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 08:46

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von FranzSales » Dienstag 16. August 2011, 19:31

Hat sich eigentlich vorher keiner überlegt, wie das finanziert werden soll? Vielleicht sollten die dann -das erst Mal im Leben?- mit ihren eigenen Händen das Geld verdienen für den Lebensunterhalt und als Feierabendpriester fungieren. Warum sollte es ihnen besser gehen als Paulus?
"Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und benedeien Dich. In Deinem Heiligen Kreuz hast Du die Welt erlöst."

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von Stephen Dedalus » Donnerstag 29. September 2011, 17:59

Hier der Bericht eines etwas ernüchterten Anglikaners, der in das Ordinariat eingetreten ist:

http://hedgehogspotter.blogspot.com/21 ... limbo.html

Bemerkenswert ist, daß offenbar selbst in Sevenoaks und unter der Leitung von Fr. Ivan Aquilina die Situation so schlecht ist. Immerhin hatte Fr. Ivan eine recht große und stabile Gruppe um sich gesammelt, die dann geschlossen ins Ordinariat übertrat.
If only closed minds came with closed mouths.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von cantus planus » Donnerstag 29. September 2011, 19:00

Und wieso feiert er dann nicht jeden Sonntag den Gottesdienst? :achselzuck:
Und wie kommt dieser Blogautor darauf, nicht mehr zur Kirche zu gehen, bis die Situation sortiert ist? :achselzuck:

Nach diesem Artikel habe ich eher den Eindruck, dass man glaubte, es könne sofort alles perfekt organisiert und die Neupflanzung so lebendig wie ein alter Baum sein. Das kann natürlich nur ein Irrtum sein, und vielleicht hatte man da einfach zu hohe Erwartungen.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2647
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Personalordinariate für übertrittswillige Anglikaner

Beitrag von ar26 » Donnerstag 29. September 2011, 20:11

Für mich liest sich der Artikel eher so, als das von Seiten der kath. Diözesen gar nicht gewünscht ist, das ein eigenständiges Ordinariat von Dauer entsteht. Hier dürfte es Parallelen zu anderen außerdiözesalen Bewegungen geben, die sich einer gewissen Traditionstreue verschrieben haben.

Ich hoffe mal, daß dies lediglich Einzelfälle sind und ggf. auch von Seiten der Nuntiatur Druck auf die Ortskirchen ausgeübt wird, die Entstehung des Ordinariates nicht zu behindern.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema