Vandalen in der Kirche

Fragen, Antworten, Nachrichten.

Moderator: Protasius

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12474
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von HeGe » Donnerstag 11. Mai 2017, 14:25

Mal wieder ein "psychisch verwirrter Einzeltäter": http://www.kath.net/news/59518
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 2160
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 11:06
Wohnort: in der ostdeutschen Diaspora

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von Reinhard » Donnerstag 11. Mai 2017, 14:53

HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 11. Mai 2017, 14:25
Mal wieder ein "psychisch verwirrter Einzeltäter": http://www.kath.net/news/59518
Das entscheidende Problem in unserer gesellschaft, einschließlich sehr vieler Verantwortlichen in der Kirche ist, dass überhaupt nicht unterschieden wird zwischen"prychisch gestört" und "besessen".

Genau die Differentialdiagnosttik, die P. Gabriele Amorth immer so vehement angemahnt hat, fehlt - und damit auch eine angemessene Reaktion auf solche Phänomene.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5776
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von Torsten » Donnerstag 11. Mai 2017, 22:47

Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 11. Mai 2017, 14:53
Das entscheidende Problem in unserer gesellschaft, einschließlich sehr vieler Verantwortlichen in der Kirche ist, dass überhaupt nicht unterschieden wird zwischen"prychisch gestört" und "besessen".

Genau die Differentialdiagnosttik, die P. Gabriele Amorth immer so vehement angemahnt hat, fehlt - und damit auch eine angemessene Reaktion auf solche Phänomene.
Wie sollte die denn aussehen? Tja, in dem man "sich" blicken lässt. Da ist irgendwie jeder gefordert.
Manch einer dabei so total überfordert, dass man hinterher sauber machen muss

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18238
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von taddeo » Montag 15. Mai 2017, 14:29

nemini parcetur

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18238
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07
Wohnort: in Superiori Palatinatu

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von taddeo » Dienstag 16. Mai 2017, 12:24

Erneut, nicht weit davon, ebenfalls im Landkreis Altötting: Vandalismus an der Faglkapelle: Heiligenbild unrettbar verloren
nemini parcetur

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21594
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von Niels » Dienstag 16. Mai 2017, 13:07

Ermittelt der Staatsschutz schon?
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Marcus, der mit dem C
Beiträge: 184
Registriert: Sonntag 26. April 2015, 15:02
Wohnort: Sanctae Romanae Ecclesiae Specialis Vera Filia

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von Marcus, der mit dem C » Mittwoch 7. Juni 2017, 13:44

"Das katholische Modell ist ja seit 2000 Jahren am Scheitern und daher dringend ablösungsbedürftig"

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21594
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von Niels » Mittwoch 7. Juni 2017, 13:52

Urks.
Brauchen die Islamisten Gehirn? Vielleicht haben sie es sich auf diesem Wege beschafft... wer weiß? :narr:
Im Ernst: Hoffen und beten wir, dass die Übeltäter die Reliquie wieder zurückgeben...
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12474
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von HeGe » Montag 26. Juni 2017, 14:07

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12474
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von HeGe » Montag 17. Juli 2017, 11:48

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12474
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von HeGe » Freitag 28. Juli 2017, 14:15

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12474
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von HeGe » Freitag 4. August 2017, 12:05

HeGe hat geschrieben:
Montag 17. Juli 2017, 11:48
Einbruch in Kölner Dom – Polizei geht von zwei Tätern aus
Mittlerweile sind zwei Tatverdächtige gefasst, einer soll wohl bereits gestanden haben:

http://www.general-anzeiger-bonn.de/reg ... 19009.html
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Caviteño
Beiträge: 8079
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 9. August 2017, 19:50

Diebstahl und Schmierereien in der Kirche
Am Montagmorgen fiel es aber auf: Während der Schützenmesse warteten die Kirchgänger vergeblich auf das Läuten zum Einmarsch der Messdiener. „Die Glocke wurde samt Strang entwendet“, so die Küsterin, „und im Gästebuch hat jemand auf die letzten Seiten Schmierereien gekritzelt, Hakenkreuze und Beleidigungen.“
Nienborg, Kreis Borken

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12474
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von HeGe » Dienstag 22. August 2017, 13:58

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12474
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von HeGe » Donnerstag 31. August 2017, 14:35

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12474
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von HeGe » Dienstag 5. September 2017, 14:51

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12474
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von HeGe » Mittwoch 13. September 2017, 13:51

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2723
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von martin v. tours » Mittwoch 13. September 2017, 20:18

Man stelle sich diesen Lausbubenstreich einmal in einer Moschee oder Synagoge vor.
Die Schlagzeilen über Rassismus und Fremdenfeindlichkeit würden sich überbieten.
Die grünen Berufsbetroffenen würden hyperventilierten. Bei Maischberger würde "getalkt" bis der Arzt kommt.
Aber bei Christen... ein Lausbubenstreich eben. Muss man aushalten.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12474
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von HeGe » Donnerstag 14. September 2017, 13:56

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2137
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Dienstag 3. Oktober 2017, 21:14


Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 12474
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von HeGe » Montag 30. Oktober 2017, 14:18

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1323
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von ziphen » Montag 30. Oktober 2017, 14:41

HeGe hat geschrieben:
Montag 30. Oktober 2017, 14:18
Halbe Million Sachschaden bei Kirchenvandalismus
Ausführlicher und mit kurzer Bilderstrecke auch im Weser-Kurier
https://www.weser-kurier.de/region/die- ... 63392.html

(Sehr lustig ist das kleine Scharmützel zwischen Onlineredaktion und Kommentatoren.)
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1604
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von Sascha B. » Mittwoch 1. November 2017, 18:38

Russisch-orthodoxes Kloster ist Ziel von Brandstiftern

Auf dem Gelände eines russisch-orthodoxen Klosters nahe der Blutenburg haben Unbekannte nun schon wiederholt Feuer gelegt. Hinter der Serie von Zündeleien vermuten die Mönche Jugendliche. Nun erwägt die Gemeinschaft sogar einen Umzug.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/obe ... -1.3722363
Saubande greislige. Do muas da Watschnbam umfoin :motz:
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

PascalBlaise
Beiträge: 743
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von PascalBlaise » Freitag 3. November 2017, 17:21

Sascha B. hat geschrieben:
Mittwoch 1. November 2017, 18:38
Russisch-orthodoxes Kloster ist Ziel von Brandstiftern

Auf dem Gelände eines russisch-orthodoxen Klosters nahe der Blutenburg haben Unbekannte nun schon wiederholt Feuer gelegt. Hinter der Serie von Zündeleien vermuten die Mönche Jugendliche. Nun erwägt die Gemeinschaft sogar einen Umzug.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/obe ... -1.3722363
Saubande greislige. Do muas da Watschnbam umfoin :motz:
Schön idiomatisch, sehr gut. Es besteht noch Hoffnung für Altbayern
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Caviteño
Beiträge: 8079
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von Caviteño » Freitag 10. November 2017, 14:32

Attacken auf christliche Symbole

Zweihundert Fälle von Kirchenschändungen werden in Bayern pro Jahr zur Anzeige gebracht. Aber nicht nur Gipfelkreuze - auch die im Münsterland oft zu findenden Heiligenfiguren am Wegesrand werden inzwischen Opfer von Vandalismus....

CIC_Fan
Beiträge: 5402
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 10. November 2017, 14:40

Niels hat geschrieben:
Mittwoch 5. April 2017, 15:45
Das geht wohl auf das Konto der "Gäste von Frau Merkel."
Eine "lustige Truppe." :turban:
gibts dafür einen Beleg

CIC_Fan
Beiträge: 5402
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 10. November 2017, 14:42

Schwenkelpott hat geschrieben:
Mittwoch 5. April 2017, 19:07
... und so etwas wie "Neuheiden" gibt es auch.
wobei die meisten "neu heiden "ganz friedlich sind solche husarenstücke kommen eher von blöden buben die meinen sie sind satanisten

CIC_Fan
Beiträge: 5402
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 10. November 2017, 14:51

Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 11. Mai 2017, 14:53
HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 11. Mai 2017, 14:25
Mal wieder ein "psychisch verwirrter Einzeltäter": http://www.kath.net/news/59518
Das entscheidende Problem in unserer gesellschaft, einschließlich sehr vieler Verantwortlichen in der Kirche ist, dass überhaupt nicht unterschieden wird zwischen"prychisch gestört" und "besessen".

Genau die Differentialdiagnosttik, die P. Gabriele Amorth immer so vehement angemahnt hat, fehlt - und damit auch eine angemessene Reaktion auf solche Phänomene.
Naja der gute Pater hatte es selber nicht so mit der differenzierung
der Exorzist Corrado Balducci sagte mal
der Mann redet viel und ist nicht ernst zu nehmen seine Zahlen sind pure Phantasie

CIC_Fan
Beiträge: 5402
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 10. November 2017, 14:53

Niels hat geschrieben:
Mittwoch 7. Juni 2017, 13:52
Urks.
Brauchen die Islamisten Gehirn? Vielleicht haben sie es sich auf diesem Wege beschafft... wer weiß? :narr:
Im Ernst: Hoffen und beten wir, dass die Übeltäter die Reliquie wieder zurückgeben...
hauptsache wir bedienen Vorurteile

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1604
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von Sascha B. » Montag 13. November 2017, 15:00

Elisabethszell Innenraum einer Bauernhof-Kapelle brutal verwüstet

"I kannt nur no woana", sagt Monika Wolf am Samstag. Das hat sie am Morgen auch schon getan, nachdem sie die sinnlos zerstörte Familienkapelle gesehen hat. Die Holztür beschädigt, die Fenster eingeschlagen, die Gipsfiguren zerstört.

http://www.idowa.de/inhalt.elisabethsze ... 86541.html
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1604
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von Sascha B. » Sonnabend 18. November 2017, 18:33

Landshut: Unbekannter legt Brand in Kirche und beschädigt Marienstatue
http://www.idowa.de/inhalt.landshut-unb ... b243f.html
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1604
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Vandalen in der Kirche

Beitrag von Sascha B. » Dienstag 21. November 2017, 20:37

Ein Unbekannter hat es auf die Jodokskirche abgesehen: Dort wurde am Dienstag bereits zum dritten Mal innerhalb von drei Wochen in bedenklicher Weise gezündelt.
http://www.idowa.de/inhalt.landshut-feu ... 02e51.html
Eine der Innenstadtgemeinden und nach eigenen Angaben eine progressive Gemeinde. Was erklärt warum der Geistliche vor Jahren ohne Messbuch zelebrierte. War eine Art Landshuter Eigenritus.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema