Die Suche ergab 74 Treffer

von Romanus
Mittwoch 24. Mai 2017, 17:01
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan
Antworten: 1283
Zugriffe: 116369

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

... sich inhaltlich mit beiden Messformen auseinanderzusetzen und sie nicht gegeneinander auszuspielen. Dass der Papst letzteres täte, kann man ihm jedenfalls nicht vorwerfen. Nicht? Jede einzelne seiner Zelebrationen, ob in Santa Marta oder öffentlich, ist ein stilistischer Affront gegen die "Alte...
von Romanus
Mittwoch 24. Mai 2017, 16:38
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan
Antworten: 1283
Zugriffe: 116369

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

... sich inhaltlich mit beiden Messformen auseinanderzusetzen und sie nicht gegeneinander auszuspielen. Dass der Papst letzteres täte, kann man ihm jedenfalls nicht vorwerfen. Nicht? Jede einzelne seiner Zelebrationen, ob in Santa Marta oder öffentlich, ist ein stilistischer Affront gegen die "Alte...
von Romanus
Mittwoch 24. Mai 2017, 15:59
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan
Antworten: 1283
Zugriffe: 116369

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

@ Romanus: Das Zitat, das du da bringst, spricht allerdings in erster Linie gegen den Papst bzw. seine theologische und geistliche Kompetenz. Und das sage ich als einer, der weder mit den Piusbrüdern noch mit der Alten Messe irgendwas zu tun hat und weder die einen noch die andere als Lösung für he...
von Romanus
Mittwoch 24. Mai 2017, 14:55
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan
Antworten: 1283
Zugriffe: 116369

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Wirklich ein erfreulich nüchterner und unideologischer Artikel. Fast alles, was er im dritten Teil anführt, trifft auch auf eine Personalprälatur zu. Hoffen, dass auf eine solche Weise irgendwas befriedet wird, kann man wohl kaum haben. Befriedung ist eher aussichtslos, das braucht man nicht zu hof...
von Romanus
Dienstag 23. Mai 2017, 17:07
Forum: Das Refektorium
Thema: Unfehlbarkeit und Lehramt
Antworten: 32
Zugriffe: 1252

Re: Unfehlbarkeit und Lehramt

... Zeitlich einordnen, ... [...] damit der Satz dann vom modernen Menschen angenommen werden kann. Was ist daran verkehrt? Wir leben doch nun einmal im Jahr 2017. Was ist dagegen zu sagen, wenn Kirche die heutige Sprache spricht? Das heißt doch nicht zwangsläufig, dass sie sich dadurch dem Zeitgei...
von Romanus
Dienstag 23. Mai 2017, 13:07
Forum: Das Refektorium
Thema: Unfehlbarkeit und Lehramt
Antworten: 32
Zugriffe: 1252

Re: Unfehlbarkeit und Lehramt

Es gibt keinen "Bruch" oder eine "Zeitenwende" durch das letzte Konzil. Habe ich so geschrieben und gemeint: „[…] die aus meiner Sicht künstliche Zeitenwende […]“. Diese dann irgendwie unter dem Aspekt "vor VK II" oder "nach VK II" zu interpretieren, ist m.M.n. sachfremd. Habe ich nicht geschrieben...
von Romanus
Dienstag 23. Mai 2017, 11:39
Forum: Das Refektorium
Thema: Unfehlbarkeit und Lehramt
Antworten: 32
Zugriffe: 1252

Re: Unfehlbarkeit und Lehramt

Bei aller Kritik, die man an der Art und Weise mancher Äußerungen haben kann: "inzwischen obsolet" ist von den verlinkten Katechismen und Schriften absolut gar nichts. Es ist eine absolute Fehlinterpretation [...] Das ist dann aber auch wieder nur deine Interpetation. Obsolet im Sinne von nicht akt...
von Romanus
Dienstag 23. Mai 2017, 09:11
Forum: Das Brauhaus
Thema: Die Pille
Antworten: 36
Zugriffe: 2152

Re: Die Pille

Idealerweise weiß eine an Körper, Geist und Seele gesunde Frau anhand körperlicher Anzeichen, wann ihre fruchtbaren Tage sind und somit die Empfängnis wahrscheinlich ist. Wird dieses Zeitfenster bewusst umgangen, mithin außerhalb dieser Tage miteinander verkehrt, wird an der sogenannten natürlichen...
von Romanus
Dienstag 23. Mai 2017, 09:06
Forum: Das Refektorium
Thema: Unfehlbarkeit und Lehramt
Antworten: 32
Zugriffe: 1252

Re: Unfehlbarkeit und Lehramt

Tja, wie es aussieht, ist die Wahrheit keine Demokratie. Ich empfehle dem Forenmitglied 139:11-12 alles, was von Sempre und Marion hier geschrieben wird, cum grano salis zu interpretieren und vorsichtig zu prüfen gemäß 1 Thess 5,21 :blinker: Ich selbst versuche mich ja auch, im katholischen Wirrwar...
von Romanus
Dienstag 23. Mai 2017, 08:43
Forum: Das Brauhaus
Thema: Die Pille
Antworten: 36
Zugriffe: 2152

Re: Die Pille

Idealerweise weiß eine an Körper, Geist und Seele gesunde Frau anhand körperlicher Anzeichen, wann ihre fruchtbaren Tage sind und somit die Empfängnis wahrscheinlich ist. Wird dieses Zeitfenster bewusst umgangen, mithin außerhalb dieser Tage miteinander verkehrt, wird an der sogenannten natürlichen...
von Romanus
Dienstag 23. Mai 2017, 08:35
Forum: Das Scriptorium
Thema: Leidenstheologie bzw. Aufopferung
Antworten: 158
Zugriffe: 3504

Re: Fatima: Aufopfern als Sühneopfer?

Wenn ich mich richtig erinnere, haben die "Fatimakinder" nicht nur das Leid, was ihnen geschehen ist, aufgeopfert (so weit kann ich das noch nachvollziehen), sondern eben auch bewusst sich Leid "zugefügt" (zum Beispiel, indem sie ihr Mittagsbrot den Schafen gaben, tagsüber einen Strick trugen, ...)...
von Romanus
Dienstag 23. Mai 2017, 08:19
Forum: Das Brauhaus
Thema: Die Pille
Antworten: 36
Zugriffe: 2152

Re: Die Pille

Mich würde eher die inhaltliche Begründung der Ablehnung von (künstlicher) Verhütung als die Aufführung diverser Pillen-Nebenwirkungen interessieren, insbesondere in Bezug auf die Frage, warum die "Natürliche Familienplanung" erlaubt ist, "künstliche" Verhütung aber nicht. Beides ermöglicht es (mit...
von Romanus
Donnerstag 18. Mai 2017, 21:33
Forum: Das Scriptorium
Thema: Leidenstheologie bzw. Aufopferung
Antworten: 158
Zugriffe: 3504

Re: Fatima: Aufopfern als Sühneopfer?

@Romanus: Wie findest du dann einen Zugang zu diesem traditionellen Glaubensgut? (Ich würde dafür auch durchaus andere Wege beschreiten, aber bisher kenne ich nur den des Ergründens, auch auf Vernunftebene) Und was hat das mit meinen anderen Beiträgen zu tun? p.s. Und danke für deine Antwort Insges...
von Romanus
Donnerstag 18. Mai 2017, 17:41
Forum: Das Scriptorium
Thema: Leidenstheologie bzw. Aufopferung
Antworten: 158
Zugriffe: 3504

Re: Fatima: Aufopfern als Sühneopfer?

Zwar sagt das niemand direkt, aber Jacinta, Francisco und Lucia werden als Vorbilder dargestellt, einschließlich dessen, dass sie eben zum Beispiel auf ihr Mittagessen verzichteten u.Ä: um ein Opfer darbringen zu können. Wie ich anderenorts schon schrieb: Die Menschen sind unterschiedlich religiös....
von Romanus
Donnerstag 18. Mai 2017, 17:13
Forum: Das Scriptorium
Thema: Leidenstheologie bzw. Aufopferung
Antworten: 158
Zugriffe: 3504

Re: Fatima: Aufopfern als Sühneopfer?

Wenn ich mich richtig erinnere, haben die "Fatimakinder" nicht nur das Leid, was ihnen geschehen ist, aufgeopfert (so weit kann ich das noch nachvollziehen), sondern eben auch bewusst sich Leid "zugefügt" (zum Beispiel, indem sie ihr Mittagsbrot den Schafen gaben, tagsüber einen Strick trugen, ...)...
von Romanus
Donnerstag 18. Mai 2017, 17:12
Forum: Das Scriptorium
Thema: Auserwählung des Volkes Israel -Warum?
Antworten: 5
Zugriffe: 151

Re: Auserwählung des Volkes Israel -Warum?

Vorsicht, das auserwählte Volk der Juden ist nicht so zu verstehen, dass Gott Israel aufgrund seiner Abstammung bevorzugt hätte. Vielmehr ist es so, dass die Menschen in Israel, – anders als die übrigen Mittelmeerländer, die zur Zeit des Hellenismus noch an Vielgötterei glaubten –, gleichsam als ers...
von Romanus
Dienstag 16. Mai 2017, 09:06
Forum: Das Brauhaus
Thema: Empathie
Antworten: 6
Zugriffe: 501

Re: Empathie

Sicherlich sind sie als Kind noch empathisch gewesen, sind aber vermutlich von Erwachsenen schroff abgewiesen worden. Nicht nur schroff abgewiesen, sondern auch emotional überwältigt bzw. missbraucht worden. In dem einen Fall gab es eine zu große Distanz (unverlässliche Liebe), in dem anderen Fall ...
von Romanus
Mittwoch 10. Mai 2017, 21:11
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan
Antworten: 1283
Zugriffe: 116369

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Nicht die überlieferte Liturgie an sich ist als Ausdruck von Nostalgie vom Absterben bedroht, sondern das rigide, nostalgisch anmutende Denkkonzept ihrer Anhänger, das stets nach den Schuldigen sucht. :achselzuck: Ein solches „Denkkonzept“ ist mir bei den Anhängern der überlieferten Liturgie noch n...
von Romanus
Mittwoch 10. Mai 2017, 11:22
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan
Antworten: 1283
Zugriffe: 116369

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Zugegeben – es ist schwer erträglich anzusehen, wie die Kirche sich seit dem Konzil des vergangenen Jahrhunderts in einer Weise „pluralisiert“, die in vielem an die Substanz der Lehre Christi geht. Das ist nicht ganz richtig. Selbst wenn sich die Kirche noch weiter pluralisieren sollte, – was sie m...
von Romanus
Dienstag 9. Mai 2017, 09:35
Forum: Das Brauhaus
Thema: Empathie
Antworten: 6
Zugriffe: 501

Re: Empathie

Frage in die Runde: Hat man Empathie im Blut oder kann man sich das irgendwie aneignen? Wenn ja, wie? Ich gehöre wohl zur ersten Gruppe. Ich kenne aber auch eine Reihe guter Priester, die diese Gabe definitiv nicht haben. Dadurch gehen bestimmt Seelen verloren (unnötigerweise). Was kann man da tun?...
von Romanus
Sonntag 7. Mai 2017, 17:21
Forum: Die Pforte
Thema: Nachrichten aus den Bistümern V
Antworten: 801
Zugriffe: 65262

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Das „theologische Feuilleton“ feinschwarz.net zerbricht sich den Kopf über „Chancen und Risiken kirchlicher Organisationsentwicklungsprozesse“. :roll: So schlecht ist der Text doch gar nicht. Er räumt – was im soziologisch angehauchten Geschwurbel sehr leicht (und vermutlich von den meisten Überfli...
von Romanus
Freitag 5. Mai 2017, 20:33
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Roberto de Mattei: Eine bislang ungeschriebene Geschichte
Antworten: 69
Zugriffe: 5825

Re: Roberto de Mattei: Eine bislang ungeschriebene Geschichte

M. E. ist zwischen Glaubensinhalt und Offenbarung zu unterscheiden. Der Glaubensinhalt ist eine Umformulierung des Wort Gottes in die Sprache der menschlichen Vernunft, mithin Auslegung. SEINE Worte sind größer als das, was Menschen, und seien sie noch so vernunftbegabt, in der Vergangenheit auslege...
von Romanus
Freitag 5. Mai 2017, 10:08
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Roberto de Mattei: Eine bislang ungeschriebene Geschichte
Antworten: 69
Zugriffe: 5825

Re: Roberto de Mattei: Eine bislang ungeschriebene Geschichte

Die Glaubensinhalte unterliegen keinen Veränderungen, werden im Lauf der Geschichte aber unter dem Beistand des Heiligen Geistes besser verstanden und sprachlich präziser gefaßt. Das Lehramt der Kirche ist daher keine zusätzliche Glaubensquelle. Papst, Bischöfe und Konzilien sind an das gebunden, w...
von Romanus
Dienstag 11. April 2017, 14:58
Forum: Das Scriptorium
Thema: Der Staat und die Sünde
Antworten: 71
Zugriffe: 2605

Re: Der Staat und die Sünde

Entsprechend geht es nicht um die Differenz Wahrheit/Unwahrheit der Lehre, sondern um die Frage, was in Sünde lebende Menschen zur Erkenntnis verhilft: zu tiefen Einsichten, zu verwandenden Durchbrüchen, so dass letztlich die Lehre als eine innere, nicht eine von der Kirche oktroyierte Wahrheit erk...
von Romanus
Dienstag 11. April 2017, 09:49
Forum: Das Scriptorium
Thema: Der Staat und die Sünde
Antworten: 71
Zugriffe: 2605

Re: Der Staat und die Sünde

"Sankt Thomas" war selbst einer der "Hauptsünden" derart verfallen, dass es bekanntlich massive Probleme beim Abtransport seines Leichnams zum Auskochen gab. Auch musste er am Tisch eine Ausbuchtung haben.... Und? Gesetzt den Fall, das stimmt, und der Tatbestand sei einer sündhaften Neigung und nic...
von Romanus
Montag 10. April 2017, 16:35
Forum: Das Scriptorium
Thema: Der Staat und die Sünde
Antworten: 71
Zugriffe: 2605

Re: Der Staat und die Sünde

Können wir zum Threadthema zurückkehren anstatt Allgemeinplätze zu verbreiten? Ich fürchte, die Kohärenz, die du suchst, gibt es schlicht nicht. Das könnte realiter daran liegen, dass unterschiedliche Sünden ohne die Betrachtung der Lebenssituation schwerlich zu beurteilen und deswegen lehramtliche...
von Romanus
Montag 10. April 2017, 14:15
Forum: Das Scriptorium
Thema: Der Staat und die Sünde
Antworten: 71
Zugriffe: 2605

Re: Der Staat und die Sünde

Wenn es wirklich so sein sollte, dass salus animarum suprema lex ist, dann spielt es aus erzieherischen Gründen (siehe Exkommunikation, die genau dem dient) keine Rolle, um welche der Hauptsünden es sich handelt. Alle gefährden deutlich das Heil. Provokant gesagt ein Vollrausch genauso wie Ehebruch...
von Romanus
Montag 10. April 2017, 09:09
Forum: Das Scriptorium
Thema: Der Staat und die Sünde
Antworten: 71
Zugriffe: 2605

Re: Der Staat und die Sünde

Der männlich-kollektive Vollrausch beim Schützenfest ist in ländlichen Gegenden fester Bestandteil der Volksfrömmigkeit. Daß da so ist, weiß ich auch. Deswegen ist ja das katholische Engagement bspw. gegen die Ehe für Homosexuelle so selektiv und für mich nicht kohärent. Ja, wie konnte sich dieses ...
von Romanus
Sonntag 26. Februar 2017, 16:08
Forum: Der Gemüsegarten
Thema: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III
Antworten: 639
Zugriffe: 50527

Re: Vermißtenanzeigen, Abmeldungen und Rückmeldungen III

Ich bin ab Morgen beruflich voll eingespannt, deswegen melde ich mich bis auf Weiteres ab.

Gute Fastenzeit!
von Romanus
Sonntag 26. Februar 2017, 16:03
Forum: Das Parlatorium
Thema: Kann Gott erlebt werden?
Antworten: 98
Zugriffe: 2161

Re: Fatima und Lourdes

Er erlebt aber eben nicht Gott, sondern seine eigenen Reaktionen auf die Offenbarung. Wie bereits dargelegt, er erlebt im Rahmen des menschlich Möglichen doch Gott, denn Gottes Wesenheit ist in ihm eingepflanzt, – in Geist, Seele und Körper –, eben weil er Gottes Geschöpf ist. Ein Mensch mit Gottes...
von Romanus
Sonnabend 25. Februar 2017, 18:50
Forum: Das Parlatorium
Thema: Kann Gott erlebt werden?
Antworten: 98
Zugriffe: 2161

Re: Fatima und Lourdes

Das aber kann man zwar wissen und verstehen aber nicht erleben oder erfahren. Durch Achterbahnfahren kann ich ja auch nicht den Betreiber des Fahrgeschäfts erleben. Aber ohne den Betreiber, könntest du nicht Achterbahnfahren. Du argumentierst und verkomplizierst nach dem Motto: Wenn ich MDMA einsch...
von Romanus
Freitag 24. Februar 2017, 21:48
Forum: Das Parlatorium
Thema: Kann Gott erlebt werden?
Antworten: 98
Zugriffe: 2161

Re: Fatima und Lourdes

@ Kreuzgang-Leser: Verzeihung, es sollte weiter oben nicht Cyrill von Alexandrien heißen, sondern Gregor von Nyssa. Der hatte den Begriff erotikon pathos für die jesuanische Liebe geprägt. @ Sempre: Das stimmt wohl, dass ich mit Pan nicht viel anfangen kann. (Seit ich vor Jahren das Buch „Pan Aroma“...