Die Suche ergab 612 Treffer

von Germanus
Sonntag 18. Februar 2018, 15:37
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten
Antworten: 411
Zugriffe: 32106

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Vermutlich keine. Vielmehr entbrannte just zu dieser Zeit, wohl aufgrund der zahlreichen Verweisungen auf das Dekret, bei den Zisterziensern das Ringen um Grundsatzfragen. Diese Fragen betreffen die Problematik des Ritensynkretismus, und zwar eines real existierenden: Deshalb gab es z.B. keine voll...
von Germanus
Sonnabend 17. Februar 2018, 17:36
Forum: Das Oratorium
Thema: Trappistenabtei Mariawald
Antworten: 1670
Zugriffe: 178305

Re: Trappistenabtei Mariawald

Vor einer ausführlicheren Antwort sollte man sich bewußt sein, dass das Rituale cisterciense auch nur einen bestimmten Zustand wiedergibt, der sich zudem nicht mit den Rubriken z.B. des Missale cisterciense deckt. Dieser Umstand führte zu einem Unwohlsein, das zu einer Art "zisterziensischen liturgi...
von Germanus
Sonnabend 17. Februar 2018, 11:03
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Kommentare zu den Tagesheiligen/zum Lit. Kalender
Antworten: 211
Zugriffe: 20132

Re: Kommentare zu den Tagesheiligen/zum Lit. Kalender

Die Tradition stellt Frage und Antwort zu Abstinenz und Fasten in einen anderen Kontext, als es die modernen Theologen (zu denen offenkundig auch H. Jone zählt) tun. Dort wird Gott eher zu einem Buchhalter :auweia: degradiert - so klingt die Einlassung des werten Lycobates mit dem Jone-Zitat in mein...
von Germanus
Sonnabend 10. Februar 2018, 16:00
Forum: Das Oratorium
Thema: Trappistenabtei Mariawald
Antworten: 1670
Zugriffe: 178305

Re: Trappistenabtei Mariawald

Zur weitergehenden Frage der Verbindung zweier Horen kann ich auf die Schnelle nichts sagen. ich schon. aber nur auf die Schnelle. Das II.Vatikanische Konzil hat gesagt, dass Horen bittschön nicht miteinander verbunden werden sollen. Nicht nach dem Motto: "Wir beten das Zeugs da durch, dann hammer ...
von Germanus
Sonnabend 10. Februar 2018, 11:56
Forum: Das Oratorium
Thema: Trappistenabtei Mariawald
Antworten: 1670
Zugriffe: 178305

Re: Trappistenabtei Mariawald

Modernismus pur, der einem hier untergejubelt wird... ;) Wenn man schon die Tradition hochhalten möchte, dann sollte das doch die eigene sein, was man in Mariawald nur schwer umsetzen konnte oder wollte, da sich der zisterziensische Ritus vom römischen empfindlich unterscheidet. Das "Sub tuum praes...
von Germanus
Dienstag 30. Januar 2018, 09:21
Forum: Das Oratorium
Thema: Trappistenabtei Mariawald
Antworten: 1670
Zugriffe: 178305

Re: Trappistenabtei Mariawald

Modernismus pur, der einem hier untergejubelt wird... ;) Wenn man schon die Tradition hochhalten möchte, dann sollte das doch die eigene sein, was man in Mariawald nur schwer umsetzen konnte oder wollte, da sich der zisterziensische Ritus vom römischen empfindlich unterscheidet. Das "Sub tuum praesi...
von Germanus
Freitag 19. Januar 2018, 09:23
Forum: Die Sakristei
Thema: Anfrage an das Forum zu den koptischen Taufen
Antworten: 30
Zugriffe: 986

Re: Anfrage an das Forum zu den koptischen Taufen

Man gestatte mir eine kurze Zwischenbemerkung zur Diskussion: "Kirchenjahr" hat meiner Meinung nach insofern recht, als dass die Kanonistik, im heutigen Sinne verstanden, recht modern ist, da die heutigen Ansprüche an diese Disziplin eben ganz andere sind. Das will nicht heißen, dass das sub conditi...
von Germanus
Donnerstag 23. November 2017, 08:55
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten
Antworten: 411
Zugriffe: 32106

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Ich weiß, dass noch im (durchaus auch nach 1969 weiterbenutzten) Missale cisterciense von ca. 1890 des jeweils dienenden Staatsoberhauptes (sprich: des Königs...) nach dem Bischof im Canon namentlich gedacht wurde. Hier eine ältere Fassung, die allerdings in den neueren Ausgaben einfach nachgedruckt...
von Germanus
Donnerstag 16. November 2017, 16:19
Forum: Das Refektorium
Thema: Inwieweit ist die Liturgiereform gelungen?
Antworten: 246
Zugriffe: 13787

Re: Inwieweit ist die Liturgiereform gelungen?

Es wurde die Frage nach den Gründen der hier thematisierten Liturgiereform gestellt. Obwohl die Antworten des Lycobates z.B. durchaus bedenkenswert sind, erscheinen mir persönlich vor allem die historischen und theologischen Gründe einleuchtend: Einige theologische Hintergründe sind weiterhin (auch ...
von Germanus
Freitag 6. Oktober 2017, 08:34
Forum: Das Refektorium
Thema: Ein Dubium zur Taufe
Antworten: 8
Zugriffe: 467

Re: Ein Dubium zur Taufe

(Bis auf die griechische Argumentation, die nicht von allen - der russ. Kirche nämlich - geteilt wird, stimme ich Sascha sehr zu.) Aber Lycobates entstammt dem römischen Dunstkreis: Er ist diesem griech. Denken nicht sehr fern, denkt allerdings sehr modern, anders, als es in der klassischen Theologi...
von Germanus
Montag 17. Juli 2017, 16:51
Forum: Die Pforte
Thema: Liturgiereform im Kleinen
Antworten: 12
Zugriffe: 725

Re: Liturgiereform im Kleinen

Warum wird neuerdings eigentlich das Halleluja vor und nach dem Evangelium gesungen? Wer hat diese Liturgiereform eingeführt? Beim Halleluja geht es schließlich nicht um Halle. Fast überall dort, wo ich diesen Brauch bemerke, geht er auf die in der byzantinischen Liturgie übliche Praxis zurück, die...
von Germanus
Dienstag 27. Dezember 2016, 10:35
Forum: Die Sakristei
Thema: Ein offener Brief an die Archonten
Antworten: 4
Zugriffe: 764

Re: Ein offener Brief an die Archonten

Lieber Jeremias, Dein Ansinnen in den von Dir genannten Punkten ist verständlich, allerdings nur bedingt, wie ich meine, da mir scheint, sie seien fast alle (Ausnahme: Kalender) schon längst umgesetzt worden: - Kalenderfrage: Der Kalender ist heikel, da hier die Empfindsamkeit des Menschen besonders...
von Germanus
Donnerstag 30. Juni 2016, 17:28
Forum: Die Sakristei
Thema: Heilige und Große Synode 2016
Antworten: 136
Zugriffe: 10064

Re: Heilige und Große Synode 2016

http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/die-ergebnisse-von-kreta Offensichtlich sind alle wichtigen Fragen ausgeklammert oder in die Verantwortung der Ortskirchen gegeben worden. Die Orthodoxie hat sich als handlungs- und reformunfähig erwiesen. Tatsächlich kommt es hier sehr darauf an,...
von Germanus
Donnerstag 30. Juni 2016, 10:59
Forum: Die Sakristei
Thema: Heilige und Große Synode 2016
Antworten: 136
Zugriffe: 10064

Re: Heilige und Große Synode 2016

http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/die-ergebnisse-von-kreta Offensichtlich sind alle wichtigen Fragen ausgeklammert oder in die Verantwortung der Ortskirchen gegeben worden. Die Orthodoxie hat sich als handlungs- und reformunfähig erwiesen. Tatsächlich kommt es hier sehr darauf an,...
von Germanus
Sonntag 8. Mai 2016, 08:31
Forum: Die Pforte
Thema: TV- und Radiohinweise II
Antworten: 109
Zugriffe: 14316

Re: TV- und Radiohinweise II

Heute läuft im SWR um 20.15 Uhr eine 45minütige Dokumentation über die Rekonstruktion des St. Galler Klosterplans bei Meßkirch:
http://www.swr.de/geschichte/abenteuer- ... index.html
von Germanus
Sonnabend 19. März 2016, 08:48
Forum: Die Sakristei
Thema: Westliche Orthodoxie
Antworten: 668
Zugriffe: 55039

Re: Westliche Orthodoxie

Die kürzeste Antwort auf diesen Einwand gegen den orthodoxen kirchlichen Kalender ist wohl der, dass jener Papst schreiben kann, was er möchte, aber dass er eben nicht (mehr) für andere sprechen kann (d.h.: von allen Geglaubtes in Worte fassen kann). Daher haben ja viele andere Länder den damals neu...
von Germanus
Mittwoch 24. Februar 2016, 17:29
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Kommentare zu den Tagesheiligen/zum Lit. Kalender
Antworten: 211
Zugriffe: 20132

Re: Kommentare zu den Tagesheiligen/zum Lit. Kalender

Das Fest der Verkündigung ist auch orthodoxerseits stets der 25. März - auch wenn durch die Kalenderverschiebung daraus bei manchen der 7. April nach Zivilkalender wird. Die Eigenheit bei der Zusammenfeier am Karfreitag ist dann gerade die Chrysostomus-Liturgie an diesem Tage, statt des normalerweis...
von Germanus
Dienstag 19. Januar 2016, 08:42
Forum: Die Sakristei
Thema: Osterdatum
Antworten: 129
Zugriffe: 10538

Re: Osterdatum

Das Problem ist, daß der Sonnenlauf eben nicht genau 365 Tage dauert, sondern etwas mehr. Der Julianische Kalender mit seinen 365,25 Tagen ist längst nicht so genau wie der Gregorianische Kalender mit seinen 365,2425 Tagen; und das ist nunmal das Sonnenjahr. Das Problem bei Nichtauslassung der erwä...
von Germanus
Montag 18. Januar 2016, 16:38
Forum: Die Sakristei
Thema: Osterdatum
Antworten: 129
Zugriffe: 10538

Re: Osterdatum

Aber ist dieses Festhalten an irdischen Daten (die zweifellos ihre symbolische Bedeutung haben) nicht ein sehr "römischer" Zug im orthodoxen Denken? So sehr die Diskrepanz zwischen altem und neuem Kalender gerade in der Osterberechnung fatale Folgen hat (z.B. was die Existenz des Apostelfastens ange...
von Germanus
Mittwoch 13. Januar 2016, 17:01
Forum: Das Refektorium
Thema: Alles zu Bußsakrament/Beichte
Antworten: 1613
Zugriffe: 85038

Re: Alles zu Bußsakrament/Beichte

"Sed tres tantum elegit [Deus] linguas, hebraicam, graecam, latinam, quibus deo laudes edere dignum est." (Doch nur drei Sprachen erwählte [Gott], das Hebräische, Griechische und Lateinische, durch die Gott würdig Lob dargebracht wird.) Aus der Vita Cyrilli, wohlgemerkt - das hat der Herr Papst dama...
von Germanus
Mittwoch 13. Januar 2016, 09:53
Forum: Das Refektorium
Thema: Alles zu Bußsakrament/Beichte
Antworten: 1613
Zugriffe: 85038

Re: Alles zu Bußsakrament/Beichte

Hubertus, wenn das alles stimmen würde, was du da sagst, dann dürfte es in der Orthodoxie oder bei den unierten Ostkirchen fast keine Beichte geben. Sehr viele liturgische Elemente, die Du da als Mitursachen nennst, sind bei denen seit langem der Normalfall. Und trotzdem, scheint mir, ist dort der ...
von Germanus
Sonnabend 5. Dezember 2015, 09:37
Forum: Der Gemüsegarten
Thema: Neue Witze
Antworten: 2077
Zugriffe: 160322

Re: Neue Witze

Aha! Jetzt habe auch ich den Witz verstanden. In dem von Dir angeführten Umfeld der "kontemplativen" Orden ist es dann aber meines Wissens so, dass in Zeiten des Schweigens (des großen Stillschweigens nach dem Gottesdienst am Abend bis zum Morgen) keine Zeichen gemacht werden, auch wenn sowieso das ...
von Germanus
Freitag 4. Dezember 2015, 20:17
Forum: Der Gemüsegarten
Thema: Neue Witze
Antworten: 2077
Zugriffe: 160322

Re: Neue Witze

Nach längerem Schweigen fängt man dann an, mit Hilfe der üblichen Gesten und Gebärden Witze zu machen. Gestaltete Situationskomik sozusagen. Alles rollt sich ab vor Lachen, aber das Schweigen ist natürlich streng eingehalten ... :pfeif: Jaja, ich habe schon eine gewisse Routine in ignatianischen Ex...
von Germanus
Donnerstag 3. Dezember 2015, 14:50
Forum: Die Pforte
Thema: Neue Regeln zur Ehe-Nichtigkeit
Antworten: 396
Zugriffe: 22460

Re: Neue Regeln zur Ehe-Nichtigkeit

... und wir sprechen tatsächlich aneinander vorbei. Die öffentlich und auch rechtlich eingegangene Ehe ist ja auch orthodoxerseits ein Faktum. Du argumentierst allerdings wirklich ganz und gut römisch-katholisch: Da ein sogenanntes forum internum für die öffentlich-rechtlichen Folgen des Ehebundes n...
von Germanus
Donnerstag 3. Dezember 2015, 10:54
Forum: Die Pforte
Thema: Neue Regeln zur Ehe-Nichtigkeit
Antworten: 396
Zugriffe: 22460

Re: Neue Regeln zur Ehe-Nichtigkeit

Da sind, glaube ich, wirklich die Unterschiede ersichtlich, die den katholischen und den orthodoxen Glauben kennzeichnen. Ohne dass ich das jetzt vertiefen könnte: Der Rechtsakt ist orthodoxerseits dem Mysterium, also dem "Sakrament", wohl eher untergeordnet. Das läßt alle Folgen auch so unterschied...
von Germanus
Donnerstag 19. November 2015, 11:44
Forum: Die Sakristei
Thema: Mischehe - kirchlich oder nur Standesamt?
Antworten: 81
Zugriffe: 5073

Re: Mischehe - kirchlich oder nur Standesamt?

In diesem Strang liegt, glaube ich, momentan die Grundproblematik offen zutage, die sich aus den Unterschieden zwischen orthodox und katholisch ergeben. Die orthodoxe Haltung gegenüber seinem geistlichen Vater beschränkt sich nicht einfach auf einen blinden Gehorsam. Vielmehr baut dieser Gehorsam au...
von Germanus
Montag 19. Oktober 2015, 10:51
Forum: Die Pforte
Thema: Nachrichten aus der Weltkirche IV
Antworten: 919
Zugriffe: 94695

Re: Nachrichten aus der Weltkirche IV

wie das zu verstehen ist wissen wir unfehlbar seit 187 wobei daß natürlich jetzt keine Rolle mehr spielt dieser Text mit der geplanten Kurienreform macht den Papst zu einer Art Erzbischof von Canterbury auf römisch Alledings finde ich diese Zeitbombe wäre einen eigenen thread wert Der Glaube der Ki...
von Germanus
Freitag 28. August 2015, 08:53
Forum: Das Oratorium
Thema: Alles zum Thema Stundengebet (2nd)
Antworten: 1475
Zugriffe: 121082

Re: Alles zum Thema Stundengebet (2nd)

Als mögliche Antwort kenne ich ein "et cum omnibus nostris absentibus". Eigentlich nicht übel...
Gruß G.
von Germanus
Donnerstag 27. August 2015, 19:31
Forum: Die Sakramentskapelle
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten [ARCHIV]
Antworten: 1603
Zugriffe: 107683

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Wem gebührt eigentlich die Begrüßung durch Genuflex und Ringkuß: dem Papst und einem Kardinal überall, einem Bischof nur innerhalb seiner Diözese, ebenso einem abbas nullius, einem gewöhnlichen Abt jedoch nicht? Hartmann schreibt, der Abt trage den Ring nur, wenn er pontifiziert; die Gewohnheit spr...
von Germanus
Mittwoch 26. August 2015, 08:53
Forum: Die Pforte
Thema: Kurze Fragen - kurze Antworten V
Antworten: 2015
Zugriffe: 121979

Re: Kurze Fragen - kurze Antworten V

Vergelt's Gott für die Antworten! zu letzerer: Ich suchte den Begriff situla . Könnte es nicht sein, daß Aspersorium primär das Weihwasserbecken bezeichnet und vas aquae benedictionis der (jüngere) terminus technicus für situla ist? Zumindest in den Büchern des römischen Ritus, die Rubriken enthalt...
von Germanus
Dienstag 25. August 2015, 08:35
Forum: Die Pforte
Thema: Kurze Fragen - kurze Antworten V
Antworten: 2015
Zugriffe: 121979

Re: Kurze Fragen - kurze Antworten V

4) Wie lautet der terminus technicus für Weihwasserkessel? Falls du den lateinischen Begriff suchst, der lautet thuribulum . thuribulum ist aber doch das Weihrauchgefäß. Anstelle des Weihwassergefäßes wird oft nur das Weihwasser selbst genannt, das "zu nehmen" sei. Falls das Gefäß genannt wird, hei...
von Germanus
Montag 13. Juli 2015, 14:12
Forum: Das Brauhaus
Thema: Lateinschule II
Antworten: 242
Zugriffe: 15802

Re: Lateinschule II

Bei dem "et entibus in sepulchris" handelt es sich um die seit langem gebräuchliche Übersetzung des Tropars aus den sogenannten Moskauer Ostertroparien - https://youtu.be/005C6nbYxyY: Der Chor singt im Video zu Beginn gerade die lateinische Version.
Gruß G.